Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Aktualisierung der Liste der Geotope von nationaler Bedeutung Kommission für Höhlen- und Karstschutz Patrimoine spéléologique et karstique SOCIÉTÉ SUISSE.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Aktualisierung der Liste der Geotope von nationaler Bedeutung Kommission für Höhlen- und Karstschutz Patrimoine spéléologique et karstique SOCIÉTÉ SUISSE."—  Präsentation transkript:

1 Aktualisierung der Liste der Geotope von nationaler Bedeutung Kommission für Höhlen- und Karstschutz Patrimoine spéléologique et karstique SOCIÉTÉ SUISSE DE SPÉLÉOLOGIE SCHWEIZERISCHE GESELLSCHAFT FÜR HÖHLENFORSCHUNG SOCIETÀ SVIZZERA DI SPELEOLOGIA

2 Kommission für Höhlen- und Karstschutz Patrimoine spéléologique et karstique SOCIÉTÉ SUISSE DE SPÉLÉOLOGIE SCHWEIZERISCHE GESELLSCHAFT FÜR HÖHLENFORSCHUNG SOCIETÀ SVIZZERA DI SPELEOLOGIA 1.Was sind Geotope und wer hat sie initiiert? 2.Erstaufnahme der nationalen Höhlengeotope 3.Bedeutung der Liste / Status der Geotope 4.Prozess der Aktualisierung der Liste 5.Was steht zur Debatte / Termine

3 Was sind Geotope und wer hat sie initiiert? Ursprüngliche Initianten Geologen- und Geomorphologen-Verbände im Rahmen der Schweizerischen Akademie der Naturwissenschaften (SANW) Zugrundeliegende Idee Ähnlich wie Biotope sollen Geotope geowissenschaftlich interessante Naturräume adäquat schützen. Geotope sind meist Zeugen vergangener Zeiten, sogenannte Naturdenkmäler. Schutz von Naturräumen ist nur möglich, wenn ent- sprechende Sensibilisierung besteht.

4 Was sind Geotope und wer hat sie initiiert? Definition Geotope sind räumlich begrenzte Teile der Geosphäre, von besonderer geologischer, geomorphologischer oder geo- ökologischer Bedeutung. Geotope sind wichtige Zeugen der Erdgeschichte und geben Einblick in die Entwicklung der Landschaft und des Klimas. Geotope sind der Nachwelt zu erhalten. Sie sind vor Einflüssen zu bewahren, die ihre Substanz, Struktur oder natürliche Weiterentwicklung beeinträchtigen.

5 Erstaufnahme der Nationalen Höhlengeotope Geschichte Die SGH als Schirmherrin für Höhlen- und Karstfragen in der Schweiz wurde gebeten, Höhlen für die Liste der Geotope von nationaler Bedeutung vorzuschlagen. Die SANW anerkannte die SGH als hierfür zuständiges Fachgremium. Ein Konzept zur Ermittlung von speläologischen Geotopen wurde erarbeitet (1997). Massgeblich beteiligte Personen waren unter anderem Thomas Bitterli, Res Wildberger, Pierre-Yves Jeannin, Roman Hapka, Thomas Arbenz, und weitere.

6

7 Entstehung der ersten Geotopenliste Das Konzept wurde mit viel Eifer von den drei Kommission Wissenschaft, Höhlenschutz und Dokumentation erstellt. Die Clubs wurden angehalten, Vorschläge zu unterbreiten. Mehr als 300 Vorschläge wurden eingereicht! Die hierfür eingesetzte SGH-Arbeitsgruppe evaluierte die Höhlen- und Karstobjekte gemäss dem Konzept. Es resultierte eine Liste mit ca. 40 Höhlen- und Karstobjekten, die der SANW zur Genehmigung unterbreitet wurde. Alle Vorschläge wurden von der SANW akzeptiert und in die offizielle Liste der Geotope von nationaler Bedeutung integriert. Zu unseren Vorschlägen wurden 10 zusätzliche Objekte, welche aus anderen Quellen vorgeschlagen wurden, hinzugefügt. Die Liste der SANW steht und blieb seit der Erstaufnahme 1997 unverändert.

8 Entstehung der ersten Geotopenliste

9 Bedeutung der Liste / Status der Geotope Rechtliche Bedeutung Die Geotope haben den Status der Biotope bisher beim Bund noch nicht erreicht. Nur in gewissen Kantonen ist dieser Begriff rechtlich anerkannt. Derartige Listen, welche von bekannten Expertengruppen stammen, haben manchmal einen nicht zu verachtenden Stellenwert (siehe bs. Milandre). Ähnlich wie bei den Biotopen, müssen objektspezifische Schutzmass- nahmen geplant werden. Aktuell werden die Geotope bundesseitig offiziell nicht mehr unterstützt, vorhandenen Inventare sollen allerdings nach Prüfung ins BLN-Inventar überführt werden. Das BLN (Bundesinventar für Landschaften von Nationaler Bedeutung) hat beim Bund einen rechtlichen Status. Die direkte Verwaltung von schützenswerten Naturdenkmälern obliegt den Kantonen.

10 Bedeutung der Liste / Status der Geotope Praktische Bedeutung Findet sich ein Karstobjekt in einem nationalen Inventar, so ist seine Bedeutung ausgewiesen, d.h. praktisch wird die Liste als Massstab für die Wichtigkeit von Objekten (und somit deren schützerischen Wert) herangezogen. Die SGH ist als Schirmherrin für Höhlen- und Karst akzeptiert, d.h. sie sollte leitende Initiantin für Schutzmassnahmen sein, um ihre wissenschaftlich fundierte Meinung zu implementieren. Aus dieser Sicht schützt die SGH die wichtigsten Objekte und macht sich offiziell als Referenz für Höhlen und Karst bekannt.

11 Prozess der Aktualisierung der Liste Bei der Erstaufnahme der speläologischen Geotope existierte weder ein Konzept zur Evaluation derselben, noch ein Vorschlag in Form einer Liste, beides musste zuerst akribisch erarbeitet werden. Heute ist sowohl eine Liste von Geotopvorschlägen als auch ein Konzept vorhanden. Zudem können wir bei der Revision der Liste auf 10 Jahre Erfahrung zurückgreifen.

12 Prozess der Aktualisierung der Liste Die Initiative zur aktuellen Erneuerung der Liste ist seitens der SANW (heute ScNat) ausgegangen, die Aktualisierung sollte bis Ende 06 abgeschlossen sein. Die Höhlenschutzkommission bietet mit ihrer landesweiten, territorialen Organisation und ihren Kontakten mit allen SGH-Sektionen ein ideales Organ, diese Arbeiten in Angriff zu nehmen. Jedermann, der sich dafür interessiert, ist angehalten am Prozess der Revision teilzunehmen.

13 2 Schritte der Aktualisierung der Liste 1.Aktualisierung der Einträge in die Liste Neuaufnahmen ( Neuentdeckungen ) Streichungen ( vor allem Doppelnennungen ) 2.Dokumentation der Geotope von nationaler Bedeutung Wissenschaftlich fundierte Beschreibung der Höhlen- geotope im Sinne des Konzeptes von Thomas Bitterli Bemerkung Da die kommenden Arbeiten auf den ausführlichen und fundierten Arbeiten der Erstaufnahme basieren, wird der aufwand der Zweitaufnahmen um einiges geringer sein, Ziel ist es dennoch eine qualitativ hochwertige Arbeit zu erstellen, die auf den Erfahrungen der letzen 10 Jahre beruht.

14 Was steht zur Debatte / Termine Grundsatzdiskussionen zu Sinn und Unsinn solcher Inventare sollen vermieden werden: 1.Sie sind bereits vor 10 Jahren geführt worden 2.Eine offizielle Liste existiert bereits 3.Entweder wir übernehmen die Initiative und bestimmen oder es bestimmen andere über uns Bemerkung Die SGH als Fachorgan für Höhlenfragen hat die vorteilhafte Lage sowohl Geotope als auch individuelle Massnahmen zum Schutze derselben vorschlagen zu können.

15 Was steht zur Debatte / Termine Die Liste mit ihren Einträgen soll aktualisiert (und um maximal 5 Einträge erweitert) werden. Diese Liste soll von den Delegierten an der kommenden Delegiertenversammlung bestätigt werden. Sie entspricht sodann der offiziellen Meinung der SGH. Sie beinhaltet den aktuellen Kenntnisstand über Höhlen und Karstobjekte der Schweiz. Bis Ende des Jahres wird die Dokumentation der Geotope durch die Kommission für Höhlen- und Karstschutz unter Beizug der entsprechenden Spezialisten koordiniert. Die Regionalleiter erhalten die vorgefertigten Datenblätter vom SISKA und haben jeweils einen Monat Zeit zur Überarbeitung.

16 Was steht zur Debatte / Termine Aktuelle Liste Zugänge und Abgänge Doppelnennungen in der Liste Wildenmannlisloch erscheint doppelt und befindet sich in den Churfirsten, welche ebenfalls ein Geotop sind. Mortey-Diablotins (Bimis) befindet sich im Vanil Noir, welcher ebenfalls ein Geotop ist. Cernil Ladame mit Môtiers Blanche Fontaine Kristallhöhle Kobelwald Gouffre du Narcoleptique Longirod Grotte aux Fées Source du Torrent Estavelle de lHongrin … Grotte de Réclère Caverne du Tenehet Glacière de St-George Glacière de St-Livres Silberloch Röschenz Gouffre de Pleine Lune Speicher-Kastenloch (AR) Hundsloch/Fläschloch (SZ) In Frage für Ergänzungen (eingegangene Vorschläge): In Frage für Streichungen (eingegangene Vorschläge): Amburnex Begnines Creux de Croue Lapiés de Famelon Fledermausloch

17 Wie weiter? Kommission für Höhlen- und Karstschutz Patrimoine spéléologique et karstique SOCIÉTÉ SUISSE DE SPÉLÉOLOGIE SCHWEIZERISCHE GESELLSCHAFT FÜR HÖHLENFORSCHUNG SOCIETÀ SVIZZERA DI SPELEOLOGIA Diskussion der Eingänge Vor der DV wird eine Liste der ausgewählten Objekte veröffentlicht, über welche dann befunden werden sollte.

18 Ich habe fertig Kommission für Höhlen- und Karstschutz Patrimoine spéléologique et karstique SOCIÉTÉ SUISSE DE SPÉLÉOLOGIE SCHWEIZERISCHE GESELLSCHAFT FÜR HÖHLENFORSCHUNG SOCIETÀ SVIZZERA DI SPELEOLOGIA


Herunterladen ppt "Aktualisierung der Liste der Geotope von nationaler Bedeutung Kommission für Höhlen- und Karstschutz Patrimoine spéléologique et karstique SOCIÉTÉ SUISSE."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen