Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Funktionsweise BodyPHONE ( Kreislaufsystem ) Wählt sich in Sendemast ein 1. Nummer klingelt geht niemand ran 1.Nummer die auf das BodyPHONE eingespeichert.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Funktionsweise BodyPHONE ( Kreislaufsystem ) Wählt sich in Sendemast ein 1. Nummer klingelt geht niemand ran 1.Nummer die auf das BodyPHONE eingespeichert."—  Präsentation transkript:

1

2 Funktionsweise BodyPHONE ( Kreislaufsystem ) Wählt sich in Sendemast ein 1. Nummer klingelt geht niemand ran 1.Nummer die auf das BodyPHONE eingespeichert wird nach Kundenwunsch (entweder Handy o. Festnetznummern) Ruf geht an Nummer weiter für SMS Übermittlung Nummer für SMS Die auf das BodyPHONE Eingespeichert wird nach Kundenwunsch (entweder auf Handy oder Festnetz) * Festnetzstationen haben nicht alle SMS Empfang !!! 2. Nummer Die auf das BodyPHONE eingespeichert wird nach Kundenwunsch (entweder Handy o. Festnetz) Ein Beispiel ! Ruf geht an 2. Nummer weiter, sendet so lange, bis jemand ran geht !

3 Funktionsweise BodyPHONE Merkliste:Was kann es ? BodyPHONE - Besitzer Not Roten Knopf drücken + Gerät schaltet sich automatisch an + sucht sich ein Netz + loggt sich ein + stellt eine Verbindung her. Im Vorfeld wird der Kunde vom Vertreter aufgeklärt, welche Möglichkeiten es gibt, eine Verbindung zwischen dem BodyPHONE – Besitzer und der vom BodyPHONE – Besitzer gewünschten Kontaktperson herzustellen ! Möglichkeiten der Verbindung 1.Es kann die ERSTE Verbindung als Handynummer oder Festnetznummer vom BodyPHONE – Besitzer bestimmt werden. -z.B. Handy von Tochter, oder Festnetznummer vom Sohn zu Hause, oder ein Hausarzt, oder die 112, oder ein Betreuer, oder JEDE gewünschte, beliebige Nummer ! -Diese Wunschnummer wird auf der Liste KONFIGURATIONSAUSWAHL als ERSTE Nummer eingetragen, zusammen mit dem Kunden, und Ihm noch einmal vorgelesen !

4 2. SMS – Übermittlung Es kann vom BodyPHONE – Besitzer eine Person oder Einrichtung bestimmt werden, die im Notfall eine SMS geschickt bekommt und diese dann lesen kann ! -Die SMS kann auf jedes Handy, aber auch auf eine Feststation geschickt werden ! -Beachte ! Die Feststation muss aber dafür ausgerüstet sein, eine SMS zu empfangen. -Die SMS kann sowohl auf das Handy der ERSTEN Nummer ( Tochter ) auf das Handy der ZWEITEN Nummer ( Sohn ) aber auch auf eine DRITTE, ANDERE, Handynummer geschickt werden. Dazu muss dann also nur in der Liste KONFIGURATIONSAUSWAHL unter SMS – Verbindung die Handynummer für die SMS – Übermittlung, gemeinsam mit dem Kunden eingetragen werden ! Beispiel: 1. Notrufnummer ( Tochter ) Handynummer z.B. 555… Nummer für SMS – Übertragung ( Tochter ) Handynummer z.B. 555… Nummer für ERSTEN Notruf und SMS – Nummer sind gleich ! ---- ODER Notrufnummer ( Sohn ) Handynummer z.B. 777… Nummer für SMS – Übertragung ( Sohn ) Handynummer z.B. 777… Nummer für ZWEITEN Notruf und SMS – Nummer sind gleich ! --- ODER Notrufnummer ( Tochter ) Handynummer z.B. 555… Nummer für SMS – Übertragung ( irgend Jemand mit der Handynummer z.B. 999… ) 2. Notrufnummer ( Sohn Handynummer z.B. 777…) beide Nummern + SMS sind völlig verschieden !

5 3. Es kann eine ZWEITE Verbindung als Handynummer oder Festnetznummer vom BodyPHONE – Besitzer bestimmt werden. z.B. Handy von einer Tochter, oder Festnetznummer von einer Mutter, oder einer Tante, oder der 112, oder JEDER gewünschten, beliebigen Nummer ! - Diese Wunschnummer wird auf der Liste KONFIGURATIONSAUSWAHL als ZWEITE Nummer eingetragen, zusammen mit dem Kunden, und Ihm noch einmal vorgelesen. Alle vom BodyPHONE – Besitzer angegebenen Nummern, sind von diesem unterschreiben zu lassen ! ACHTUNG ! Es kann zusätzlich noch einmal auf dem Blatt KONFIGURATIONSAUSWAHL die 112 angekreuzt werden ! Das bedeutet, wenn der BodyPHONE – Besitzer 10 Sekunden auf den roten Knopf drückt, ist er automatisch mit der 112 verbunden. ( bei eingeschaltetem Gerät, sowie im Auszustand ) Strenge Hinweise ! Wird das BodyPHONE angerufen, dann geht nach 3 X Klingeln die Freisprecheinrichtung an ( automatisch ). Das funktioniert aber nur, wenn der BodyPHONE – Besitzer von der als ERSTEN eingespeicherten Nummer angerufen wird ! Wird er von anderen angerufen, dann muss er auf den roten Knopf drücken, um das Gespräch anzunehmen ! Die Freisprecheinrichtung geht dann nicht automatisch an ! Derjenige, der von dem BodyPHONE – Besitzer als 1. oder 2. eingespeicherte Notrufnummer benannt wurde und im Blatt KONFIGURATIONSAUSWAHL als 1. oder 2. Notrufnummer steht, darf keine Mailbox ( Anrufbeantworter ), ob automatisch oder zugeschaltet, an haben !!!! ( Egal ob Handy oder Feststation ) Diese muss deaktiviert, also ausgeschalten sein. Das BodyPHONE erkennt nicht, ob es sich an der anderen Leitung um einen Menschen oder einen Sprachgesteuerten Anrufbeantworter handelt ! Es setzt den Notruf ab. Geht der Anrufbeantworter an, hätte der BodyPHONE – Besitzer, welcher in Not ist sehr schlechte Karten, darauf muss strengstens hingewiesen werden.

6 BodyPHONE ist angeschalten – kann angerufen werden ! Soll jemand den BodyPHONE – Besitzer anrufen können, dann muss der BopdyPHONE – Besitzer den ganz kleinen Knopf unten am BodyPHONE drücken und das BodyPHONE einschalten und es den Tag über eingeschaltet lassen ! Ist der ACCU alle, blinkt es rot und muss in die Ladeschale gesteckt werden ! - Wenn Kinder in die Schule gehen, früh anschalten. -Bei älteren Menschen, die alleine sind, früh anschalten. Achtung Bei kleinen Kindern von 3 – 10 Jahren, sollte nicht unbedingt die 112 als Zuschaltung empfohlen werden, um eventuellen Missbrauch zu verhindern ! Die Verbindung zwischen Kind und Mutter, oder Oma, oder Tante, oder Vater, oder u.s.w. sollte genügen !


Herunterladen ppt "Funktionsweise BodyPHONE ( Kreislaufsystem ) Wählt sich in Sendemast ein 1. Nummer klingelt geht niemand ran 1.Nummer die auf das BodyPHONE eingespeichert."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen