Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

12. Zugang zum Internet Voraussetzungen für den Internetzugang l Computer l Einwahlmöglichkeit l Telefonleitung und Modem (analoger Zugang) Modem = Modulator.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "12. Zugang zum Internet Voraussetzungen für den Internetzugang l Computer l Einwahlmöglichkeit l Telefonleitung und Modem (analoger Zugang) Modem = Modulator."—  Präsentation transkript:

1 12. Zugang zum Internet Voraussetzungen für den Internetzugang l Computer l Einwahlmöglichkeit l Telefonleitung und Modem (analoger Zugang) Modem = Modulator Demodulator (Umwandlung von analogen in digitale Signale und umgekehrt) l ISDN-Anschluss und ISDN-Karte (digitaler Zugang) ISDN = Integrated Services Digital Network l Zugangsberechtigung (vom Internet-Provider) l Provider = Anbieter eines Internetzugangs l Internet-Software (Beispiele) l Internet Explorer l Netscape Communicator

2 22. Zugang zum Internet Zugang zum Internet (PoP) l Einwahl ins Internet erfolgt über einen PoP (Point of Presence = ständig mit dem Internet verbundener Rechner) l PoP wird von einem Provider unterhalten l Bietet Computern außerhalb des Netzes die Möglichkeit, Verbindung mit dem Internet aufzunehmen l PoP leitet die Informationen von Ihrem Rechner ins Internet und umgekehrt.

3 32. Zugang zum Internet Verbindung zum Internet

4 42. Zugang zum Internet Internet-Provider l Provider = Anbieter (hier: eines Internetzugangs) l Ein Provider unterhält meist mehrere PoPs (= Einwahlknoten). l Verschiedene Provider-Gruppen l Online-Dienste Besitzen eigene, nur für ihre Kunden zugängliche Informationsdienste Internetzugang erfolgt sekundär Z.B. T-Online, AOL, freenet l Direktanbieter oder Internet Service Provider (ISP) Bieten ausschließlich den Internetzugang an Z.B. Arcor, Tiscali, MCI WorldCom

5 52. Zugang zum Internet Einen Provider auswählen l Entfernung zum PoP berücksichtigen l Kosten und Gebühren l Pauschalgebühr (meistens monatlich) l Zeitabhängige Gebühr (abhängig von der Nutzungsdauer) l Mengenabhängige Gebühr (abhängig vom übertragenen Datenvolumen) l Schnelligkeit der Verbindung berücksichtigen oder l Internet-by-Call-Prinzip ohne Vertrag mit einem Provider

6 62. Zugang zum Internet Hard- und Software-Voraussetzungen l Computer l Einfacher Rechner genügt, es sei denn, Multimedia-Anwendungen (Audio, Video) sollen genutzt werden l Verschiedene Betriebssysteme sind möglich. l Modem (mind bps) oder ISDN-Karte ( bps) l Software für die Internetnutzung l Z.B. Microsoft Internet Explorer

7 72. Zugang zum Internet l EXTRAS - INTERNET- OPTIONEN, Register Verbindungen, Schaltfläche Hinzufügen l Im Netzwerkverbin- dungs-Assistenten Rufnummer eingeben l Benutzername und Kennwort eingeben DFÜ-Verbindung zum Internet einrichten

8 82. Zugang zum Internet l Verbindungsaufbau von einem Einzelanschluss l Gegebenenfalls Kennwort eingeben l Schaltfläche Verbinden l Verbindung zum PoP wird aufgebaut l Bei bestehender Ver- bindung Doppelklick auf Symbol l Verbindung trennen Verbindung zum Internet aufbauen


Herunterladen ppt "12. Zugang zum Internet Voraussetzungen für den Internetzugang l Computer l Einwahlmöglichkeit l Telefonleitung und Modem (analoger Zugang) Modem = Modulator."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen