Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Neuroleptika bei Kindern und Jugendlichen Gerhard Libal Kurs Psychopharmaka bei Kindern und Jugendlichen Zürich 21.01. 2011.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Neuroleptika bei Kindern und Jugendlichen Gerhard Libal Kurs Psychopharmaka bei Kindern und Jugendlichen Zürich 21.01. 2011."—  Präsentation transkript:

1 Neuroleptika bei Kindern und Jugendlichen Gerhard Libal Kurs Psychopharmaka bei Kindern und Jugendlichen Zürich

2 CAVE: die meisten in der Präsentation genannten Psychopharmaka sind im Kindes- und Jugendalter nicht zugelassen Und werden daher OFF-LABEL verwendet AUSNAHMEN sind: –Aripiprazol bei Schizophrenie im Jugendalter –Risperidon bei Impulskontrollstörungen ab 5. LJ –Clozapin bei Schizophrenie ab dem 16. LJ –Niedrigpotente Neuroleptika

3 Neuroleptika – Die Definition Neuro-Psychopharmaka Verwendet zur störungsspezifischen Therapie von Psychosen Durch Behandlung werden: –psychomotorische Erregungszustände gedämpft –Affektive Spannungen verringert –Angst und Trugwahrnehmungen verringert Potenz der jeweiligen Substanz der antipsychotischen Wirkung korreliert vorrangig mit Affinität zum Dopamin-D2-Rezeptor Nach Gerlach, Warnke, Wewetzer (Hrsg.): Neuro- psychopharmakatherapie im Kindes- und Jugendalter

4 Neuroleptika – Die Terminologie In den USA meist antipsychotics Einteilung nach Ausmaß der D2-Blockade: –Hoch, mittel, niedrig potente Einteilung nach Wirk- und NW-Profil: –Typische (konventionelle) versus atypische Einteilung nach Entwicklung: –Erste, zweite und dritte Generation

5 Typische (konventionelle) Neuroleptika (KV) Durch Blockade des D2-Rezeptors kommt es zu einer Abnahme der Positivsymptomatik- allerdings werden dadurch viele unerwünschte Wirkungen eingekauft Daneben kommt es bei konventionellen Neuroleptika zu Blockade –muscarinerger Rezeptoren (M1), –Alpha 1 Rezeptoren (α 1) und –histaminergen Rezeptoren (H 1).

6 Typische Antipsychotika - Beispiele (from Stephen Stahl)

7 Typische Neuroleptika- Wie funktioniert das ? Die Dopamin-D2-Rezeptor Blockade in mesolimbischer Bahn

8 Typische Neuroleptika-NW Wie funktioniert das ? Negativsymptome Mesocorticale Bahn Prolaktinerhöhung Tubuloinfundibuläre Bahn

9 Neuroleptika- Wie funktioniert das ? EPMS Nigrostriatale Bahn


Herunterladen ppt "Neuroleptika bei Kindern und Jugendlichen Gerhard Libal Kurs Psychopharmaka bei Kindern und Jugendlichen Zürich 21.01. 2011."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen