Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Adipositas - Ergebnisse der Kon- sensusgespräche (Stand Dezember 2009)  Arbeitsgruppe Qualitätssicherung Gutachtenwesen am 22.02.2010  Dr. med. Petra.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Adipositas - Ergebnisse der Kon- sensusgespräche (Stand Dezember 2009)  Arbeitsgruppe Qualitätssicherung Gutachtenwesen am 22.02.2010  Dr. med. Petra."—  Präsentation transkript:

1 Adipositas - Ergebnisse der Kon- sensusgespräche (Stand Dezember 2009)  Arbeitsgruppe Qualitätssicherung Gutachtenwesen am  Dr. med. Petra Wiemer

2 Konsensusgespräche  Erstes Konsensusgespräch am 29.April 2009 Teilnehmer:Frau Dr. Barth (Neumünster), Frau Dr. Burrichter (Recklinghausen), Frau Dr. Groschopp (Heinsberg), Herr Dr. Hilbert (Bremen), Frau Dr. Lange (Chemnitz), Herr Dr. Lange (Mettmann), Frau Dr. Meissner (Hamburg), Herr Dr. Müller (AföG, Düsseldorf), Herr Dr. Oertel (Tübingen), Herr Dr. Schmitz-Beuting (Düsseldorf), Herr Dr. Schröer (München), Frau Dr. Wiemer (AföG, Düsseldorf)  Zweites Konsensusgespräch am Teilnehmer: Fr. Dr. Barth (Neumünster), Frau Dr. Burrichter (Recklinghausen), Fr. Dr. Groschopp (Heinsberg), Frau Dr. Joggerst (Karlsruhe), Herr Dr. Hilbert (Bremen), Herr Dr. Lange (Mettmann), Herr Dr. Schröer (München), Herr Dr. Müller (AföG, Düsseldorf)

3 Ergebnisse des ersten Konsensusgespräches  Meßinstrument: Body maß Index (BMI) in kg/m 2 Methodische Probleme: -Verzerrung bei großer Körpergröße (sog. Ponderal-Index) -Zu hohe Werte bei intensivem Kraftsport

4 Definition der Adipositas Gewichtsklassifikation bei Erwachsenen (nach WHO, 2000): BMI 25-29,9 Präadipositas BMI 30-34,9Adipositas Grad I BMI 35-39,9Adipositas Grad II

5 Risikofaktor meta- bolisches Syndrom Kriterien für die Diagnose nach der evidenzbasierten Leitlinie (2007):  erhöhter Taillenumfang  erhöhte Trigylceride  Niedriges HDL-Cholesterin (nüchtern)  Bluthochdruck  Erhöhte Nüchternblutglukose

6 Bildung eines Scores für die Risikofaktoren  wissenschaftlich nicht begründbar  abgelehnt

7 BMI-Kategorien (Ampelprinzip)  BMI > 35 rot: in der Regel keine Verbeamtung  BMI 30-35gelb: Bedenken, Berücksichtigen von Risikofaktoren und Komorbiditäten  BMI < 30grün: Verbeamtung

8 Begründung  Gelber Bereich: -Gewichtsreduktion gut möglich -Laut WHO ab BMI von 30 Behandlungsbe- dürftigkeit  Roter Bereich: -Alleinige Adipositas als Risiko für Folgeerkrankungen -Vermehrte ambulante und stationäre Maßnahmen

9 Aktuelle Begutachtung  unterschiedliche Begutachtungspraxis bei BMI zwischen 30 und 35 ohne weitere Risiken

10 2. Konsensusgespräch, BMI zwischen  Erhöhte Morbidität und Mortalität, aber kein Nachweis einer vorzeitigen Zurruhesetzung  Befürwortung der Übernahme in das Beamtenverhältnis, wenn sowohl Anamnese, Befunde und diagnostische Parameter keine Hinweise auf Risikofaktoren und Komorbiditäten ergeben

11 Konsensusgespräch, BMI 30 bis 35  Bei androidem Typ folgende Parameter beachten:  Hip-to-waist-ratio bei Frauen>0,85 und bei Männern >1,0 oder Taillenumfang bei Frauen >88 cm und bei Männern >102 cm

12 Diagnostik (erste Überlegungen) DiagnoseMessung Pathologische Glukosetoleranz Nüchternblutzucker FettstoffwechselstörungGesamt-, HDL- und LDL- Cholesterin, Triglyceride FettleberhepatitisTransaminasen (GOT, GPT) Arterielle HypertonieRR-Messung NierenschadenMikroalbuminurie NikotinabususCotinin / Anamnese Metabolisches Syndromsiehe oben Orthopäd. ErkrankungenAnamnese/klin. Untersuchung

13 Diagnostik (erste Überlegungen) Bitte weiterhin beachten: -Hinweise auf pulmonale Erkrankungen -Alter des zu Begutachtenden -Dauer der Dienstzeit

14 Weitere Planung  Überarbeitung der Konsenssuspapiere aus Nordhreinwestfalen und Baden Württemberg durch Frau Dr. Joggerst und Frau Dr. Groschopp  Diskussion der Ergebnisse auf dem nächsten ÖGD-Kongress im April/Mai in Hamburg

15 Literatur zu Adipositas Grad I  Aidelsburger, P; Kossmann, B; Ulle, T; Wasem, J. (2007, Posterpräsentation, DGSMP in Augsburg): Ist die Adipositas eine Krankheit? Argumente für und gegen die Einordnung der Adipositas als Krankheit.  Benecke, Andrea; Vogel, Heiner (2003): Heft 16 – Übergewicht und Adipositas aus der Reihe „Gesundheitsberichterstattung des Bundes“. Robert Koch Insti-tut  Bogers, R.P et al (2007): Association of overweight with increased risk of coronary heart disease partly independent of blood pressure and cholesterol levels. Arch Intern Med. 167 (16):  Dieterle, C.; Landgraf, R. (2006): Folgeerkrankungen und Komplikationen der Adipositas. Internist 47:

16 Literatur zu Adipositas Grad I  Deutling, H.; Schulz, H.; Randeva, H.; Dodt, H.; Lehnert, H. (20079: Das polyzystische Ovar. Der Internist 2, S  Hanefeld, M.; Schaper, F.; Ceriello, A. (2007): Geschichte und Definition(en) des metabolischen Syndroms. Internist, 2, S  Hauner, Hans (2009): Übergewicht: Alles halb so schlimm?, Deutsches Ärzteblatt, Jg. 106, Heft 40, S  Hauner, H. (2006): Evidenzbasierte Therapie der Adipositas. Internist 47:  Klöting, N.; Stumvoll, M.; Blüher, M. (2007): Biologie des viszeralen Fetts. Der Internist, S

17 Literatur zu Adipositas Grad I  Kommentar zu VG Gelsenkirchen, Urt. V – 1K 3143/06: Keine Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe wegen Übergewicht  Kommentar der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft NRW zu VG Düsseldorf vom , Az: 2K 5357/06  Küpper-Nybelen, Rothenbacher, D.; Jacobi, E.; Brenner, H. (2003): Die prognostische Bedeutung von Variablen aus dem Qualitätssicherungs-programm und dem Reha-Entlassungsbericht der LVA Baden-Württemberg für die Erwerbs- und Berufsunfähigkeit: Ergebnisse einer retrospektiven Kohor- tenstudie., Rehabiltation, 42,  Lauterbach, Karl; Westhöfer, Joachim; Wirth, Alfred; Hauner, Hans (1998): Adipositas Leitlinie. Evidenzbasierte Leitlini zur Behandlung der Adipositas in Deutschland, S.20  von Lengerke, T. von; Reitmir, P.; John, J. (2006): Direkte medizinische Kosten der (starken) Adipositas: ein Bottom-up- Vergleich über – vs. Normalgewichtiger Erwachsener in der KORA- Studienregion. Gesundheitswe-sen, 68; S

18 Literatur zu Adipositas Grad I  Lengerke, Thomas; John, Jürgen (2005), Pressetext der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK) von 03/2005: Gesundheitsökonomische Aspekte der Adipositas – Bisherige Ergebnisse der Kooperativen Gesundheitsforschung in der Region Augsburg (KORA).  Lengerke, Thomas: Versorgung und Kosten der Adipositas. In: GSF, Institut für Gesundheitsökonomie und Management im Gesundheitswesen, Prof. Dr. Reiner Leidl, S  Lenz, Matthias; Richter, Tanja; Mühlhauser, Ingrid (2009): Morbidität und Mortalität bei Übergewicht und Adipositas im Erwachsenenalter. Deutsches Ärzteblatt, Jg. 106, Heft 40, 2.Oktober 2009, S  Moßhammer, D.; Ring, C; Kaluscha, R.; Muche, R. (2005): Vorhersage vorzeitiger Berentung nach stationärer Rehabilitation wegen Adipositas – ein Prognosemodell basierend auf Routinedaten der Landesversicherungsanstalt Baden-Württemberg. Rehabilitation 2005; 44; S

19 Literatur zu Adipositas Grad I  Nationaler Ethikrat (2005): Prädiktive Gesundheitsinformationen bei Einstellungsuntersuchungen, S. 46  Peters, A.; Lehnert, H. (2007): Metabolisches Syndrom: Ursprung im zentralen Nervensystem?, Der Internist 2, S  Ptoczna, N.; Steffen, R.; Horber, F.F. (2006): Chirurgische Verfahren bei krankhafter Adipositas. Internist 47:  Pressemiteilung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK) 04/2005  Reincke, M. (2006): Adipositas und Innere Medizin. Internist 47:119.

20 Literatur zu Adipositas Grad I  VG Gelsenkirchen 1 K 6123/01  Slawik, M.; Beruschlein, F. (2006): Genetik und Pathophysiologie der Adipositas. Internist 47:  Wabitsch, M. (2006): Adipositas bei Kindern und Jugendlichen. Internist 47:  Wieand, J.; Mössner, J.; Tillmann, H.L. (2007): Nichtalkoholische Fettleber und Steatohepatitis. Der Internist, 2, 48:

21 Literatur allgemein Benecke, A.; Vogel, H. (2005): Übergewicht und Adipositas. Gesundheits-Berichterstattung des Bundes. Heft 16. August 2003, geänderte Auflage Berlin: Robert Koch Institut Goldstein DJ (1992): Beneficial health effects of modest weight loss. Into J Obes Relat Metab Disord, 16, Grundy et al. (2005): Diagnosis and management of the metabolic syndrome. An American Heart Association/National Heart, Lung, and Blood Institute scientific statement. Circulation, 112, Han, T.S. et al. (2002): Analysis of obesity and hyperinsulinemia in the development of metabolic syndrome: San Antonio Heart Study. Obesity Research vol. 10 no. 9, September, Hauner, H. et al. (2007): Prävention und Therapie der Adipositas. Evidenzbasierte Leitlinie. Herausgeber: Deutsche Adipositas- Gesellschaft, Deutsche Diabetes-Gesellschaft, Deutsche Gesellschaft für Ernährung, Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin.

22 Literatur allgemein Höfling, W.; Stockter, U. (2008): Die gesundheitliche Eignung als Zugangskriterium für ein öffentliches Amt. ZBR Heft 1-2, S Hu, G. et al. (2004): Joint effects of physical activity, body mass index, waist circumference and waist-to-hip ratio with the risk of cardiovascular disease among middle-aged Finnish men and women. European Heart Journal 25, Hubert, H.B. et al. (2009): Obesity as an independent risk factor for cardiovascular disease: A 26-year-follow-up of participants in the Framinghame Study. Downloaded from circ.hajournals.org

23 Literatur allgemein Lengerke, T. et al. (2005): Utilization of out- und in- patient health services by obese adults: a population- based study in the Augsburg Region, Germany. Gesundheitswesen; 67 Sonderheft 1, Manson, J.E. et al (1990): A prospective study of obesity and risk of coronary heart disease in women. The New England Journal of Medicine Paukstadt, W. (2001): XXL-Kids leiden gewaltig. MMW- Fort. Med., N.15, 143. Jg., S.4-8. Peeters A et al. (2003): Obesity in adulthood and its consequences for life expectancy: a lifetable analysis. Ann Intern Med, 138, Petersen, S. (2006): Pandemie der Fettleibigkeit – eine Belastungsprobe für unser Gesundheitssystem?!, CoMed 09/06, S. 1-3

24 Literatur allgemein Prospective Studies Collaboration (2009): Body-mass index and cause-specific mortlity in adults: collaborative analyses of 57 prospective studies. Published online March 18, 2009 DOI: /S (09) www.thelancet.com Schütt, Prof. Dr. phil., Hans-Peter (2008): Vagheit und andere Unbestimmtheiten, 4. Gemeinsames Symposium der Deutschen Gesellschaft für Verkehrsmedizin und der Deutschen Gesellschaft für Verkehrspsychologie, Neu-Ulm, Oktober 2008 Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Statistisches Jahrbuch 2005, S.238 WHO (2000): Obesity: preventing and managing the global epidemic. WHO Technical Report Series 894, Genf.


Herunterladen ppt "Adipositas - Ergebnisse der Kon- sensusgespräche (Stand Dezember 2009)  Arbeitsgruppe Qualitätssicherung Gutachtenwesen am 22.02.2010  Dr. med. Petra."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen