Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Christoph Schröder "Midi de l'Europe" le 27 octobre 2010 de 12h30 à 13h30 Vom Sinn der Nachhaltigkeit – Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Christoph Schröder "Midi de l'Europe" le 27 octobre 2010 de 12h30 à 13h30 Vom Sinn der Nachhaltigkeit – Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung."—  Präsentation transkript:

1 Christoph Schröder "Midi de l'Europe" le 27 octobre 2010 de 12h30 à 13h30 Vom Sinn der Nachhaltigkeit – Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa

2 2Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November 2010 Inhalt. Die Energiepolitik der EU. Nachhaltigkeit in der Energiepolitik. Ausblick: Initiativen der neuen Kommission. Fazit

3 3Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November 2010 Die Energiepolitik der EU

4 4Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November 2010 Die Herausforderungen für die Energiepolitik Versorgungssicherheit Wettbewerbs- fähigkeit Nachhaltigkeit

5 5Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November 2010 Energie ein zentrales Thema der Europäischen Integration. EGKS-Vertrag für Kohle und Stahl (1951). Euratom-Vertrag (1957); Pate für neue Elemente in der Weiterentwicklung des EWG-Vertrags

6 6Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November 2010 Energie - Antrieb für die Integration. Integrierte EU Energie- & Klimapolitik ( ). Lissabon-Vertrag mit eigenem Energie-Kapitel und den Zielen » Sicherstellung des Funktionierens des Energiemarkts; » Gewährleistung der Energieversorgungssicherheit in der Union; » Förderung der Energieeffizienz und von Energieeinsparungen sowie Entwicklung neuer und erneuerbarer Energiequellen und » Förderung der Interkonnektion der Energienetze.

7 7Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November 2010 Prioritäten. Dekarbonisierung der Energieerzeugung » Treibhausgase reduzieren um 20% » Anteil der Erneuerbaren auf 20% » Effizienz steigern um20% bis 2020; weitergehende Ziele bis 2050 (Anteil kohlenstoffarmen Stroms: 66% bis 2020, 100% bis 2050). Vervollständigung des Binnenmarkts. Technologieentwicklung (Strategieplan für Energietechnologie SET-Plan) » Energieeffizienz » Erneuerbare (Wasser, Wind, Solar, Biomasse, Geothermie) » Kohlenstoffabscheidung und -Einlagerung (CCS) » Kernenergie. Diversifizierung von Energiequellen und Transportwegen

8 8Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November 2010 Nachhaltigkeit

9 9Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November 2010 Was ist Nachhaltigkeit? Entwicklung, die den Bedürfnissen der heutigen Generation entspricht, ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen zu gefährden, ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen und ihren Lebensstil zu wählen. Brundtland-Report (1987), Weltkommission für Umwelt und Entwicklung, Sachverständigenkommission der Vereinten Nationen

10 10Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November 2010 Nachhaltigkeit in der Energiepolitik

11 11Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November 2010 Hin zu mehr Nachhaltigkeit im Energiebereich InfrastrukturNachfrage Hohe Effizienz Erzeugung CO 2 -armer Strommix Mehr Strom

12 12Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November 2010 Weltweiter Hunger nach Energie steigt US - EIA

13 13Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November 2010 Treiber für steigende Nachfrage. Bevölkerungswachstum. Steigender Wohlstand. Strukturelle Änderungen (Elektromobilität…)

14 14Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November 2010 Treibhausgasemissionen pro kWh IAEA

15 15Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November 2010 Welche Energieträger nutzt die EU?

16 16Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November 2010 Wo wird Energie verbraucht?

17 17Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November 2010 Wie wird unser Strom erzeugt?

18 18Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November > Nachhaltigkeitsmythos 1

19 19Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November 2010 Effizienz technischer Prozesse 40 Watt Glühlampe 40 Watt Energie- aufnahme 2 Watt Abgabe als Licht 38 Watt (95%) unerwü nschte Abgabe als Wärme

20 20Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November 2010 Energieintensität sinkt

21 21Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November 2010 ABER: Primärenergieverbrauch pro Kopf steigt kontinuierlich oder stagniert

22 22Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November > Nachhaltigkeitsmythos 2

23 23Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November 2010 Mythen & Fakten zu fluktuierenden Erneuerbaren Energieträgern (Wind, Sonne)

24 24Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November 2010 Umweltfolgen der Energieträger Life Cycle Impact Assessment results for reference technologies in year 2000, using Ecoindicator 99 (H,A), Paul-Scherrer-Institut

25 25Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November 2010 Herausforderung: fluktuierende Erneuerbaren Energieträgern (Wind, Sonne) 18 mal schon sind 2009 "negative Preise" notiert worden.

26 26Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November 2010 CO2-Vermeidungskosten US$/t CO 2 Supercritical Coal Geothermal Large Hydro Biomass Steam Wind Combined Cycle Gas Turbine Small Hydro CCS Integrated Gasification Combined Cycle (IGCC) Solar Thermal Solar PV Note: This graph is for illustrative purposes only, actual costs are site specific IAEA, Source: World Bank Nuclear

27 27Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November 2010 CO2-armer Strommix bis Möglichkeiten. 27 nationale Lösungen: » Überwiegend (80 %) auf Basis von EE. » Konventionelle Kraftwerke im Wesentlichen als Reserve. Gemeinsame Lösung: » Länder- und regionalspezifischer Mix aus Erneuerbaren, Kernenergie, Gas- & Kohle- Kraftwerken mit CCS

28 28Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November 2010 Herausforderungen. Zeit für einen möglichst optimalen Ausbau: » Besser kalkulierbare Kosten, » Information und Einbindung der Bevölkerung.. Vermeidung von Fehlinvestitionen in nicht bewährte Technologien.. Erfordernisse: » Planungssicherheit für mehrere Dekaden für neue Kraftwerke und Netze, d.h. Harmonisierung von: Investitionsanreizen für neue Kernkraftwerke und CCS, EE-Subventionen. » Akzeptanz der Öffentlichkeit für neue Infrastruktur

29 29Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November 2010 Ausblick: Initiativen der neuen Kommission

30 30Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November Energiestrategie (11/2010) Energy Roadmap – Energieszenarien (2011). Aktionsplan Energieeffizienz (2011). Kommunikation zur externen Dimension der Energiepolitik (2011). Energie-Infrastrukturpaket – "post TEN-E" (11/2010). Implementierung des SET Plans – Start der Industrieinitiativen Initiativen der neuen Kommission

31 31Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November 2010 Eine Vision für die Elektrizitätsversorgung der Zukunft

32 32Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung in Europa | Luxemburg, 27. November 2010 Fazit. Nachhaltigkeit ist eines von drei gleich wichtigen Zielen in der Energiepolitik. Nachhaltigkeit macht verstärkt Sinn, wenn andere außerhalb der EU mitziehen. Europäisierung der Energiepolitik ist notwendig und wird weiter gehen

33


Herunterladen ppt "Christoph Schröder "Midi de l'Europe" le 27 octobre 2010 de 12h30 à 13h30 Vom Sinn der Nachhaltigkeit – Für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen