Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Heinrich Böll 1917 – 1985 Nobelpreisträger 1972. Biografische Information Geboren in Köln am 21. Dezember 1917 Schulzeit im Nationalsozialismus 1924-1937.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Heinrich Böll 1917 – 1985 Nobelpreisträger 1972. Biografische Information Geboren in Köln am 21. Dezember 1917 Schulzeit im Nationalsozialismus 1924-1937."—  Präsentation transkript:

1 Heinrich Böll 1917 – 1985 Nobelpreisträger 1972

2 Biografische Information Geboren in Köln am 21. Dezember 1917 Schulzeit im Nationalsozialismus Volksschule und Gymnasium Köln 1933 Hitler wird Reichskanzler/1935 Entrechtung der jüdischen Bevölkerung 1938 Arbeitsdienst 1939 Uni Köln - Germanistik und Altphilologie

3

4 Biografische Information… Im Zweiten Weltkrieg Soldat in Polen, Frankreich, Deutschland, Russland und Ungarn 1942 Hochzeit mit Annemarie Cech 4 Kinder Erste Buchveröffentlichtung Der Zug war pünktlich Nachkriegszeit> Wirtschaftswunder 1968 Lehrer an der Universität Frankfurt am Main Viele Werke – 1974 Die verlorene Ehre der Katharina Blum

5 Hintergrund 1967 Studentenprotest- Student erschossen- Heinrich Böll unterstützt / Springer Presse gegen die Studenten Böll und 105 Mitglieder der Autorenvereinigung Gruppe 47 werden bei einem Boykott gegen die Springer Presse- als Baader-Meinhof-Gruppe kennengezeichnet – radikale Studenten 1971 Zivilist wurde getötet - die Bild-Zeitung schreibt, ohne Behauptung, dass die Baader-Meinhof-Gruppe weitermordet. Böll antwortet mit einem Artikel im Spiegel RESULT: Kontroverse zwischen Böll und der Springer-Presse

6 Student erschossen

7 Baader-Meinhof-Gruppe Rote Armee Fraktion

8 Hintergrund Er attackiert die Berichterstattung der Springer-Journalisten (Fall Baader-Meinhof) – als Sensationsjournalismus kritisiert Er schreibt Soviel Liebe auf einmal für den Spiegel- Titel in der Spiegel-Redaktion abgeändert- Will Ulrike Gnade oder freies Geleit? Selbst als Opfer einer Rufmordkampagne, die in ihm einen Sympathisanten des Terrorismus erkennen wollte Er war mit Rote-Armee-Fraktion verbunden Seine Bitte um Gerechtigkeit wurde meist bewusst falsch gedeutet – er selbst wurde zum Opfer konzentrierter Hetze Wird dafür heftiger angegriffen

9 Hintergrund: Die verlorene Ehre der Katharina Blum Die Gewalt von Worten kann manchmal schlimmer sein als die von Ohrfeigen und Pistolen. Böll kritisierte die Bildzeitung mit äußerst scharfen Worten Er meinte, dass wenn man schon einen bloßen Verdacht publizieren darf, betont wird, dass er nur verdächtigt wird Millionen, für die Bild die einzige Informationsquelle ist, werden auf diese Weise mit verfälschten Informationen versorgt

10 Hintergrund: Die verlorene Ehre der Katharina Blum Die verlorene Ehre der Katharina Blum– REACTION auf die Berichterstattung der BILD-Zeitung – literarische Revanche ein satirisches Pamphlet gegen kriminelle Formen der Meinungsbildung Das Buch wurde aus konservativen Kreisen ebenfalls massiv kritisiert

11 Parallelen zur Realität Personen und Handlung sind frei erfunden. Ähnlichkeiten mit gewissen journalistischen Praktiken sind weder beabsichtig noch zufällig, sondern unvermeidlich. Journalistische Mittel haben Peter Brückner und die Baader- Meinhof-Gruppe fertig gemacht Hauptfigur Katharina Blum - selbe wie Psychologieprofessor Peter Brückner – Terroristen geholfen der Polizist Herbert Schoner wurde erschossen - Adolf Schönner- Bildjournalist Die Zeitung – Die Bild-Zeitung

12 Preise und Ehrungen 1967 Georg-Büchner-Preis der Deutschen Akademie für Dichtung und Sprache 1970 Präsident des PEN-Zentrum der Bundesrepublik 1971 Presidänt des Internationalen PEN 1972 Nobelpreis für Literatur


Herunterladen ppt "Heinrich Böll 1917 – 1985 Nobelpreisträger 1972. Biografische Information Geboren in Köln am 21. Dezember 1917 Schulzeit im Nationalsozialismus 1924-1937."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen