Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zu den kirchlichen Festen zählt man Evangelisch: Erscheinungsfest (6. Januar); Karfreitag (28. März); Reformationstag (31. Oktober); Buβ- und Bettag.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zu den kirchlichen Festen zählt man Evangelisch: Erscheinungsfest (6. Januar); Karfreitag (28. März); Reformationstag (31. Oktober); Buβ- und Bettag."—  Präsentation transkript:

1

2

3 Zu den kirchlichen Festen zählt man Evangelisch: Erscheinungsfest (6. Januar); Karfreitag (28. März); Reformationstag (31. Oktober); Buβ- und Bettag (18. November); Totensonntag (22. November); Katholisch: Heilige Drei Könige (6. Januar); Valentinstag (14. Februar); Aschermittwoch (25. Februar); Fronleichnam (11. Juni); Allerheiligen (1. November)

4 Zu der Gemeinsame und Staatsfeiertage zählt man: Neujahr (1. Januar); Ostern (12. April); Maifeiertag (1. Mai); Pfingsten (31. Mai-1. Juni); Tag der deutschen Einheit (3. Oktober); Erntedankfest (5. Oktober); Volkstauertag (16. November); 1.Advent ; 2.Advent ; 3.Advent ; 4.Advent; Weihnachten ( Dezember )

5

6 Die Einschulung zu feiern ist ein ausschliβlich deutscher Brauch. Man sollte am ersten Schultag die Lieblingspuppe oder den Teddybären nicht vergessen!

7

8 Der 3. Oktober ist der Tag der deutschen Einheit. Am 3. Oktober 1990 wurde Deutschland wiedervereinigt.

9

10 Erntedankfest feiert man am 5. Oktober In Bayern präsentieren viele Dörfer und Gemeinden die Früchte des Landes auf groβen und kleinen Wagen, die mit Girlanden geschmückt sind.

11

12

13 Am 24. Dezember ist Heiligabend. Die Menschen schenken einander die Geschenke oder suchen unter dem Weihnachtsbaum nach ihnen.

14 Am 25 und 26 Dezember ist

15 Am 1. Januar ist das

16

17 Am 6. Januar ist der Tag der Heiligen 3 Könige. Das sind Kaspar, Melchior und Balthasar. Die Legende erzählt, dass 3 Könige in der Nacht sahen, in der Christus geboren wurde, einen hellen Stern am Himmel, folgten ihm und kamen nach Bethlehem.

18

19

20

21 In der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai ist die Walpurgisnacht. Dann sollen sich nach altem Volksglauben die Hexen mit dem Teufel auf dem Brocken im Harz versammeln.

22

23 Am 50. Tag nach Ostern feiert man Pfingsten, das Grüne Fest.

24

25 Immer am 2. Sonntag im Mai feiert man den

26

27

28 Früher wurde sie in einem groβen Kreis gefeiert und war ein Ereignis mit festen Bräuchen. Ein Stück der Kulturgeschichte ist die traditionelle Hochzeit der Sorben. Alle Schichten der Bevölkerung hatten den gleichen Hochzeitritus.

29


Herunterladen ppt "Zu den kirchlichen Festen zählt man Evangelisch: Erscheinungsfest (6. Januar); Karfreitag (28. März); Reformationstag (31. Oktober); Buβ- und Bettag."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen