Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Präsentation der Ergebnisse der Studie: Die Zukunft des Großhandels - Hat der Großhandel Zukunft? Kurzfassung Julia Jöchlinger, Studentin an der Fachhochschule.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Präsentation der Ergebnisse der Studie: Die Zukunft des Großhandels - Hat der Großhandel Zukunft? Kurzfassung Julia Jöchlinger, Studentin an der Fachhochschule."—  Präsentation transkript:

1 Präsentation der Ergebnisse der Studie: Die Zukunft des Großhandels - Hat der Großhandel Zukunft? Kurzfassung Julia Jöchlinger, Studentin an der Fachhochschule für Marketing & Sales

2 Wie waren die einzelnen Branchen vertreten? Schuhe Papier Elektro/Elektronik Kraftfahrzeugteile Maschinen Eisen und Hartwaren Galanterie, Bijouterie Stahl, Metall Textilien Außenhandel Brennstoffe Viehhandel Landesprodukte Parfümerie Arznei, Drogerie Lebensmittel Häufigkeit Sonstiges

3 SortimentsgroßhandelCash und Carry GH Häufigkeit Was bildet den Schwerpunkt Ihrer Geschäftstätigkeit? Zustell- bzw. Liefergroßhandel Spezialgroßhandel Strecken- großhandel

4 Wie viele Mitarbeiter arbeiten in Ihrem Unternehmen? Über 500 Mitarbeiter Mitarbeiter Mitarbeiter Mitarbeiter Mitarbeiter Mitarbeiter11-25 Mitarbeiter Bis 10 Mitarbeiter Häufigkeit

5 Umsatzkategorie der befragen Unternehmen Über 1 Mrd. ATS Mio. ATS Bis 10 Mio. ATS Häufigkeit Mio. ATS Mio. ATS Mio. ATS 501 Mio. - 1 Mrd. ATS

6 Die vergangenen 5 Jahre... Umsatzentwicklung im Durchschnitt Häufigkeit Sehr gut Eher gut Eher schlecht Sehr schlecht Betriebsergebnis im Durchschnitt Häufigkeit Sehr gut Eher gut Eher schlecht Sehr schlecht

7 Einschätzung der nächsten 2 Jahre... Einschätzung der Umsatzentwicklung Häufigkeit Sehr gut Eher gut Eher schlecht Sehr schlecht Einschätzung der Entwicklung des Betriebsergebnisses Häufigkeit Sehr gut Eher gut Eher schlecht Sehr schlecht

8 Zusammenhang: Branche - Einschätzung Einschätzung überwiegend gut am stärksten vertreten in den Branchen: Platz 1: Lebensmittel Platz 2: Stahl, Metall Platz 3: Elektro, Elektronik

9 Zusammenhang: Branche - Einschätzung Einschätzung überwiegend schlecht am stärksten vertreten in den Branchen: Platz 1: Galanterie, Bijouterie Platz 2: Brennstoffe Platz 3: Landesprodukte

10 Bedrohungspotential Platz 1: Übernahme der Distribution durch Hersteller, Direktvertrieb (19 Nennungen) Platz 2: Konkurrenz / Preisdruck (15 Nennungen) Platz 3: E-Commerce (14 Nennungen) Platz 4: Marktmacht großer, internationaler EH-Ketten (11 Nennungen) Platz 5: Harter Wettbewerb innerhalb der EU (10 Nennungen)

11 Stichwort Ostöffnung Keine Angabe Nein 42% Ja 57% Keine Angabe Nein 40% Ja 50%

12 Stichwort Internet Wie beurteilen Sie den Einfluß des Internet? Sehr positiv Häufigkeit Eher positiv Eher negativ Sehr negativ Kein Einfluß

13 Internet - Teil 2 Keine Angabe Nein 13% Ja 85%

14 Internet - Teil 3 Nützen Ihre Hauptkonkurrenten das Internet? Häufigkeit Weiß ich nicht Nein Ja

15 Haben Sie Interesse an dem Thema und wollen Sie sich weiter beteiligen? Was ist Kaufmännisches Benchmarking? –Ziel: Lernen von den Besten –Vorgangsweise: eigene Stärken und Schwächen einschätzen Bewertungsmaßstäbe finden die besten Unternehmen identifizieren und von ihnen lernen –Auswertung der erhobenen Daten: neue Methoden und Praktiken einführen neue Strategien entwickeln Benchmarking-Studie - Wer ist interessiert? Schicken Sie mir Ihre Vorschläge:

16 Fazit - Was bedeutet das alles für Sie?

17 Danke für Ihr Interesse!


Herunterladen ppt "Präsentation der Ergebnisse der Studie: Die Zukunft des Großhandels - Hat der Großhandel Zukunft? Kurzfassung Julia Jöchlinger, Studentin an der Fachhochschule."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen