Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Drei Varianten - Basic - mit Batterie - mit Netzteil - Komfort - mit Ablaufgarnitur und Schaltfunktion SENSOR P L A N.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Drei Varianten - Basic - mit Batterie - mit Netzteil - Komfort - mit Ablaufgarnitur und Schaltfunktion SENSOR P L A N."—  Präsentation transkript:

1 Drei Varianten - Basic - mit Batterie - mit Netzteil - Komfort - mit Ablaufgarnitur und Schaltfunktion SENSOR P L A N

2 Keuco Plan Sensorarmaturen Für privaten Endabnehmer (bzw. Semi-Profi-Bereich) Für Gästetoilette, kleines Becken Hochwertiges Design (ähnlich Dornbracht, Philipp Stark, Axor) Image-Funktion (Hightech/Umweltbewusst) Ab EUR.- ex.Mwst. (Kaltwasser) Schnelles, komfortables Ansprechen der Funktion Einfacher Batteriewechsel (nur Demontage des Deckels) Bis heute einziges Angebot elektronischer Waschtisch- Armatur für den privaten Endabnehmer SENSOR P L A N

3 Plan Sensor Das robuste Gehäuse Die konsequente Trennung von Elektronik und Wasserführung Die kompakte Elektronik und Sensorik Die einzigartige iqua-Klick-Taste (Weltpatent) Das zuverlässige Magnetventil Die komfortable Temperatur-Einstellung P L A N SENSOR

4 Vorteile je Gesprächspartner ArgumentAnspruchs- volle Private Gewerbl. und öffentliche Einrichtungen Hygienisch sensible Bereiche Hygiene keine Keimübertragung, keine Infizierung sauberer Gesamteindruck leicht zu reinigen Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften Komfort bequeme Bedienung keine Bevormundung, flexible Nutzung optimaler Reinigungskomfort optimaler Installations- und Wartungskomfort P L A N SENSOR

5 Vorteile je Gesprächspartner ArgumentAnspruchs- volle Private Gewerbl. und öffentliche Einrichtungen Hygienisch sensible Bereiche Wirtschaftlichkeit hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis bis zu 70% Wasser- und Energieeinsparung geringe Installations- und Wartungsaufwendungen Sicherheit Funktionssicherheit Betriebssicherheit Vandalen-Sicherheit Prestige schlankes, elegantes Design anpassungsfähiges Aussehen Die Innovation für Trendsetter P L A N SENSOR

6 Liter pro Nutzung Liter pro Jahr 1) CHF pro Jahr 2) Typ 1: Konventionell1, Typ 2: Spar1, Typ 3: Elektronisch0, Frankfurter Flughafen Verbrauch Typ Verbrauchsmessungen wurden in einer sehr stark frequentierten Fluggast-Toilette über einen Zeitraum von 35 Tagen durchgeführt. In der Testinstallation wurden die Verbrauchsdaten nachstehender Armaturentypen ermittelt: Typ 1: Konventionelle Armatur (Einhebelmischer) Typ 2: Armatur mit Durchflußbegrenzer und Heißwassersperre (Spararmatur) Typ 3: Elektronische Armatur Die Messung ergab folgende Ergebnisse: 1. Berechnungs-Grundlage: Hochgerechnet auf Basis von durchschnittlich Typ 1: Nutzungen p.a. Typ 2: Nutzungen p.a. Typ 3: Nutzungen p.a. 2. Berechnungs-Grundlage: Kosten für Wasser, Abwasser und Energie in Frankfurt (März 1993): 0,012 CHF/l P L A N SENSOR

7 Batterielebensdauer Schaltungen pro Tag normale Nutzung: x intensive Nutzung: x extreme Nutzung: x Batterie- Lebensdauer in Jahren P L A N SENSOR

8 P L A N SENSOR

9 elektronische Bauteile und Magnetventil Hersteller: Aquis Die Firma Aquis ist zu 50 % von Hansa gekauft worden. Hansa läßt dort ihre Elektronik-armaturen produzieren. P L A N SENSOR

10 Ventiltechnik P L A N SENSOR

11 Plan Sensorarmaturen Ausführungen mit Temperaturmischung, für Kalt/Mischwasser mit oder ohne iqua Klick mit Batterie- oder Netzbetrieb (Steckernetzteil oder Unterputznetzteil) mit oder ohne Ablaufgarnitur Oberflächen/Materialien: chrom; aluminium, chomstahl wichtig: keine Ausführung für Warmwasserboiler (Niederdruck) iqua Klick Funktion PAUSE (Doppelklick); Wasserstop für 3 Min.; Unterbrechung durch Tastendruck jederzeit möglich EIN (Taste 2 Sek. drücken); Wasser läuft 2 Min; Unterbrechung durch Tastendruck jederzeit möglich Verstellung der Nachlaufzeit (min. 1,5 Sek, max. 3,5 Sek. ) allgemeine Vorteile Design entspricht High End Produkten (Dornbracht, PhilippStark, Axor) schnelles, komfortables Ansprechen der berührungsfreien Funktion d ynamischer Sensor: optimiert laufend die bestmögliche Reichweite iqua Klick – patentierte Taste – für Zusatzfunktionen (im Sensor integriert) Verbrühschutz (durch Abnehmen des Deckels wunschgerecht einstellbar) alle technischen Komponenten kompakt im Armaturengehäuse integriert – keine Bauteile (Batterie, Ventil,...) unter dem Waschtisch verkalkungsfreier Sparperlator (6 l / Min) Sicherheits-Stop nach 3 Min. Dauerlauf (Vandalensicherung) robuste Bauweise aus Messing (Rohr, Auslauf, Deckel Ventilkörper) P L A N SENSOR

12 Plan Sensorarmaturen Installation einfache Installation wie bei konventionellen Einhebelmischern (Batterie bei Auslieferung bereits installiert) Inbetriebnahme durch Entfernen des Klebers auf dem Sensor (bis dahin– während Lagerung - kein Batterieverbrauch) wichtig: Kleber erst nach Montage auf Waschbecken entfernen => dann Grundeinmessung der Armatur flexible Anschlussschläuche mit integrierten Schmutzsieben Rückschlagventile (bei Temp.mischung) in Armatur installiert Wartung Batterielebensdauer ca. 3 Jahre, Leeranzeige durch Blinken des Sensors Batterielebensdauer mit SOLar-Betrieb bis zu 8 Jahren einfacher Batteriewechsel (nur Demontage des Deckels) alle Komponenten (Batterie, Ventil, Elektronik) einfach austauschbar (ohne Demontage oder Abbau der Armatur und oberhalb der Waschbeckens) Technisch Daten digitale Microelektronik mit Prozessor (wasserdicht vergossen) bistabiles Kartuschen-Magnetventil (Eigenentwicklung), – extrem funktionssicher, (seit Jahren praktisch keine Ausfälle) – grosser Druckbereich: 0,3 – 10 bar (Mitbewerber nur 0,5 – 8 bar) Lithiumbatterie 6V, Typ: DL223 A oder CR-P2P grosse Siebmaschenweite: 0,4 mm, da Ventil sehr unempfindlich gegen Schmutz und Kalk) keine Fernbedienung Anwendungen Gästebad, -toilette, privates Badezimmer, Hotelbad alle anderen Anwendungen, wo Design passt P L A N SENSOR

13 Klick Funktionen Modell Funktion Keuco Plan Sensor B10, B20 Basic/Komfort Sensor deaktivieren (Schlafmodus) Aktivieren: Batterie bei geschlossenem (zugeklebtem) Sensorauge einsetzen Deaktivieren: Aufwecken mit (max.1sek.), gefolgt von Autoset (Tastweite) Dauer-Ein (ca. 2 min) 1x 2 s Kurzzeit-Aus (ca. 3 min) 2x kurz Reset Temporäre Unterbrechung Stromversorg./ Batterie-wechsel P L A N SENSOR

14 Klick Funktionen Modell Funktion Keuco Plan Sensor B10, B20 Basic/Komfort Autoset starten (= autom. Einmessung d. Sensorreichweite) Temporäre Unterbrechung Stromversorg./ Batteriewechsel Aufwecken mit (max.1sek.), gefolgt v. Autoset (Tastweite) Dauer ca. 10 s Bei permanenter Objekt-/ Fehler-Erkennung nach 1 min autom. Autoset - Neueinmessung Not-Aus (bei permanent)Aus nach 1 min als Folge neuer Einmessung Wasserlaufzeit Wasserlaufzeit: 0,5 – 4 s (Werkseinstellung: ca. 1 s) 1x 5 s (bis 1x Blinken), 1x so lange, wie neuer Wasserlauf gewünscht Batterie-Leer-AnzeigeBei <5,2V:Blinken nach. Bei <4,8V:Dauerleuchten, kein Einschalten P L A N SENSOR

15 Klick Funktionen Modell Funktion Keuco Plan Sensor B10, B20 Basic/Komfort Sensorreichweite1. Automatisch Aufwecken mit (max.1sek.) gefolgt von Autoset (Tastweite) 2. Halbautomatisch Aufwecken mit (max.1sek.) Während Wasserlauf Hand vor Sensor (Perlator) dann weg gefolgt von Autoset (Tastweite) 3. Manuell Auf Knopf drücken und halten (1-5 Blinkzeichen) Aufwecken mit (max.1sek.) Pegel 1: maximale Sendeleistung, Pegel 5: minimale Sendeleistung Bei gewünschtem Pegel Knopf loslassen gefolgt von Autoset (Tastweite) P L A N SENSOR


Herunterladen ppt "Drei Varianten - Basic - mit Batterie - mit Netzteil - Komfort - mit Ablaufgarnitur und Schaltfunktion SENSOR P L A N."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen