Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

«Harnröhrendruckventil»1Stand: 05.01.15 InvenComm 1 «Harnröhrendruckventil» eine Lösung für Frau und Mann mit Inkontinenz, welche lustvoll am Leben teilhaben.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "«Harnröhrendruckventil»1Stand: 05.01.15 InvenComm 1 «Harnröhrendruckventil» eine Lösung für Frau und Mann mit Inkontinenz, welche lustvoll am Leben teilhaben."—  Präsentation transkript:

1 «Harnröhrendruckventil»1Stand: InvenComm 1 «Harnröhrendruckventil» eine Lösung für Frau und Mann mit Inkontinenz, welche lustvoll am Leben teilhaben wollen InvenComm

2 «Harnröhrendruckventil»2Stand: InvenComm Agenda Produkt Aufbau Vorteile des Produktes Standardsysteme heute Studien und Kosten Innovationspotential des Produktes Zielgruppe Anwendung «reversible Lösung» Anwendung «Implantat» Übersicht «reversible Lösung» – «Implantat» Sicherheit und Handhabung

3 «Harnröhrendruckventil»3Stand: InvenComm Aufbau Harnröhrendruckventil 7.1 Implantier-Hülse 7.2 Explantier-Hülse 8.1 Implantier-Stift 8.2 Explantier-Stift 1 Körper- und urinverträgliche Beschichtung 1.1 Wulst zur Verhinderung des Hinein- und Herausrutschens 1.2 Wulst zur Verhinderung des Hinein- und Herausrutschens 2 Aussenhülse 4Kolben 4.1magnetische Kugel 5 Abschlussgewindehülse 6Feder 9Hülsenschraube

4 «Harnröhrendruckventil»4Stand: InvenComm Vorteile des Harnröhrendruckventils Keine Einschränkung der bisherigen Lebensführung Kein Nässegefühl und kein Geruch Kein ungewollter Harnabgang Gutes Preis- Leistungsverhältnis Als reversible Lösung oder Dauerimplantat je nach Patient Innovatives Produkt mit Alleinstellungsmerkmalen, patentrechtlich geschützt Attraktive Marge realisierbar Laufende Umsätze beim selben Patienten

5 «Harnröhrendruckventil»5Stand: InvenComm Standardsysteme heute Inkontinenzeinlagen oder –slip Suprapubischer Katheter Dauerkatheter Urinal AMS Sphinker 800 Medizinische Therapie Chirurgische Eingriffe

6 «Harnröhrendruckventil»6Stand: InvenComm Studien und Kosten Gemäss der Schweizerischen Gesellschaft für Blasenschwäche gibt es in der Schweiz 400’000 Betroffene, davon 75% Frauen und 25% Männer, welche an einer Urininkontinenz leiden. Weltweit betrifft es ca. 200 Millionen Personen. Eine Versorgung mit Inkontinenzeinlagen kostet pro Tag ca Fr. → 1’085.-Fr. bis 3’650.-Fr pro Jahr

7 «Harnröhrendruckventil»7Stand: InvenComm Innovationspotential Verbesserung der Lebensqualität Keine Einschränkung der bisherigen Lebensgewohnheiten Freiheit und Sicherheit für die betroffenen Menschen Optimaler Tragekomfort Gutes Preis-Leistungsverhältnis Durch die vorbeugende Einnahme von D-Mannose Zucker kann, gemäss der Studie "Dr. Michael M Blue 2003", eine Blaseninfektion durch E-coli Bakterien um bis zu 71 % verringert werden. Durch Beschichtung mit z.B. Cardient © FMC und Cardient © Tribo innerhalb der Tragezeit mikrobiologisch unbedenklich

8 «Harnröhrendruckventil»8Stand: InvenComm Zielgruppe Frau und Mann (wobei Fokus auf der Frau liegt) Bei Belastungs- und Stressinkontinenz Para- und Tetraplegiker Betroffene mit Lähmungen im Blasenbereich Für Menschen mit Inkontinenz, welche eine Lösung wünschen, welche ihre bisherige Lebensführung möglichst wenig beeinflusst

9 «Harnröhrendruckventil»9Stand: InvenComm Anwendung des Harnröhrendruckventils (reversibel) Erstmalige Anwendung: Der Arzt stellt an Hand der Anatomie, Dicke und Länge des zu verwendenden Harnröhrendruckventils fest, sowie ermittelt die Distanz wie weit das Harnröhrendruckventil eingeschoben wird.

10 «Harnröhrendruckventil»10Stand: InvenComm Anwendung des Harnröhrendruckventils (reversibel) Lieferumfang: Das Harnröhrendruckventil wird in einer sterilen Einwegverpackung mit folgenden 3 Einheiten als Set, bereit zum Einsetzen geliefert: 1.Steriles Einweg-Harnröhrendruckventil einsetztbereit, mit montiertem Implantier- Stift 8.1, und Implantier-Hülse Abschlussgewindehülse 5, steril verpackt. 3.Explantier-Stift 8.2, zusammen mit Explantier-Hülse 7.2, steril verpackt.

11 «Harnröhrendruckventil»11Stand: InvenComm Anwendung des Harnröhrendruckventils (reversibel) Einsetzen durch Arzt oder Fachperson: 1.Intimbereich und Harnröhren Ausgang wird gemäss Hygienevorschrift desinfiziert 2.Harnröhrenausgang wird etwas geweitet und mit Gleitmittel versetzt (wie beim Einsetzen eines Dauerkatheters). 3.Steriles Einweg Harnröhrendruckventil wird auf der Seite des Implantier-Stiftes 8.1, aus der sterilen Einwegverpackung herausgezogen. 4.Das Harnröhrendruckventil wird mittels Implantier-Stift 8.1, und der Implantier-Hülse 7.1, entsprechend der ermittelten Distanz, in die Harnröhre geschoben. 5.Die Implantier Hülse 7.1, wird nun zurückgezogen und komplett über den Implantier-Stift 8.1, gezogen und entfernt. 6.Das Harnröhrendruckventil wird noch soweit zurückgezogen bis der innere Wulst 1.2, am Blasenboden aufliegt. 7.Der Implantier-Stift wird abgeschraubt. 8.Die Abschlussgewindehülse 5, wird aus der Verpackung entnommen und mittels dem Schraubenzieher, auf der Rückseite des Implantier- Stiftes 8.1, an das Harnröhrendruckventil geschraubt.

12 «Harnröhrendruckventil»12Stand: InvenComm Anwendung des Harnröhrendruckventils (reversibel) Entfernen durch Arzt oder Fachperson: 1.Intimbereich und Harnröhren Ausgang mit dem Harnröhrendruckventil werden gemäss Hygienevorschrift desinfiziert. 2.Explantier-Stift 8.2, wird aus der Verpackung entnommen. 3.Die Abschlussgewindehülse 5, wird mit dem Explantier-Stift 8.2, schraubenzieherseitig abgeschraubt 4.Explantier-Stift 8.2, wird Gewinde seitig an das Harnröhrendruckventil angeschraubt. 5.Explantier-Hülse 7.2, wird mit Gleitmittel versetzt und über den Explantier-Stift 8.2 und das Harnröhrendruckventil in die Harnröhre geschoben bis die innen Wulst 1.2 zusammen gedrückt ist. 6.Ganze Einheit, Harnröhrendruckventil, Explantier -Hülse 7.2 und Explantier-Stift 8.2 werden zusammen aus der Harnröhre gezogen.

13 «Harnröhrendruckventil»13Stand: InvenComm Anwendung des Harnröhrendruckventils (Implantat) Einleitung: Die Implantat Lösung des Harnröhrendruckventils ist als Dauerlösung und als Ersatz der Harnröhre und des Harnröhrenspinker konzipiert und wird unterteilt in den «Implantier-Teil» und dem «austauschbaren Teil» des Ventiles. Der «Implantier-Teil», wird bei der Frau in einem chirurgischen Eingriff als Ersatz der Harnröhre in Vagina implantiert. (Aussenhülse 2, mit Innendichtflansch 3.1) Die «austauschbaren Teile» des Harnröhrendruckventiles werden periodisch ausgetauscht. (Kugel 4.1, Feder 6 und die Hülsenschraube 9)

14 «Harnröhrendruckventil»14Stand: InvenComm Anwendung des Harnröhrendruckventils (Implantat) Lieferumfang: Das Harnröhrendruckventil wird in einer sterilen Einwegverpackung mit folgendem Inhalt, bereit zum Einsetzen per OP geliefert: 1.1. Steriles Harnröhrendruckventil «Implantier-Teil" (Aussenhülse 2, mit Innendichtflansch) 2.2. Steriles Harnröhrendruckventil "austauschbarer Teil" (Kugel 4.1, Feder 6 und die Hülsenschraube 9)

15 «Harnröhrendruckventil»15Stand: InvenComm Anwendung des Harnröhrendruckventils (Implantat) Einsetzen durch Arzt bzw. Chirurgen: 1.Schritt, eine ärztliche Abklärung und Beratung über Sinn, Vor- Nachteile dieser Lösung. 2.Schritt, chirurgischer Eingriff zum Einsetzen des Implantier-Teiles (Aussenhülse 2 mit Innendichtflansch 3.1) des Harnröhrendruckventils. 3.Während der Heilungsphase wird der Urin mittels einem, am Harnröhrendruckventil angeschraubten Katheters abgeleitet. 4.Nach dem Heilungsprozess der Wunde, wird der Ventilteil des Harnröhrendruckventils eingesetzt. ( Kugel 4.1, Feder 6, und die Hülsenschraube 9) 5.Zur Garantie, der optimale Funktion des Systems, wird periodisch der austauschbare Teil des Harnröhrendruckventils ersetzt. ( Kugel 4.1, Feder 6, und die Hülsenschraube 9) 6.Bei diesem Prozess, wird der Innendichtflansch 3.1, im implantierten Teil, mittels eines Schleifdorns gesäubert und kurz eingeschliffen.

16 «Harnröhrendruckventil»16Stand: InvenComm Anwendung des Harnröhrendruckventils (Implantat) Periodisches Auswechseln von Bauteilen durch Arzt oder Fachperson: 1.Der Patient muss vorgängig urinieren. 2.Der Intimbereich wird gemäss allgemeinen Hygienevorschriften desinfiziert. 3.Hülsenschraube 9 wird mittels Schraubenzieher 8.1 abgeschraubt 4.Feder 6 und magnetische Kugel 4.1 werden mittels eines Magneten entfernt. 5.Der Innendichtflansch 3.1 wird mittels eines Schleifdorns gereinigt. 6.Die Blase und der implantierte Teil des Harnröhrendruckventiles werden gespült. 7.Der Ventilteil (Kugel 4.1, Feder 6, und die Hülsenschraube 9) des Harnröhrendruckventils, wird eingesetzt und angeschraubt.

17 «Harnröhrendruckventil»17Stand: InvenComm Übersicht «reversible Lösung» – «Implantat» "reversible Lösung""Implantat" Patientenkreis FrauOptimal MannTeilweiseIm Moment nicht vorgesehen Para/Tetraplediker FrauOptimal Para/Tetraplediker MannTeilweiseIm Moment nicht vorgesehen Anwendung TypWechselsystemOperatives Implantieren Tragdauer bis zum kompletten Ersatz20 bis 30 TageEinmal-Implantat Tragdauer bis zum TeilersatzNur komplett Ersatz60 bis 90 Tage, ersetzt wird Kugel 4.1, Feder 6, Hülsenschraube 8 Periodischer AustauschArzt / Fachperson AufwandIdentisch TragkomfortIdentisch

18 «Harnröhrendruckventil»18Stand: InvenComm Übersicht «reversible Lösung» – «Implantat» "reversible Lösung""Implantat" Preis ErstanwendungTiefer, ärztliche Erstabklährung Hoch, operativer Eingriff Peiodischer Austauschhöher, weil Komplettersatzniedrig, weil nur Teilersatz Vergleich zu Inkontinenzwäsche günstigerviel günstiger Vorteile:Keine Inkontinenzwäsche mehr Kein ungewolltes Urinieren Kein Nässegefühl Kein operativer EingriffDauerlösung Kann jederzeit entfernt werden Diskret & ästhetisch Einfach besteht nur aus 5 Teile hoher zu erwartender Gewinn Nachteile:höheres InfektionsrisikoKann nur operativ entfernt werden kürzeres Wechselintervalloperativer Eingriff nötig

19 «Harnröhrendruckventil»19Stand: InvenComm Sicherheit und Handhabung Die Möglichkeit einer Anwendung wird durch einen Arzt abgeklärt und verordnet Bei Betroffenen mit einer Lähmung kann das Produkt mit einer entsprechenden Anpassung verwendet werden Das Harnröhrendruckventil (reversibel) wird vom Arzt oder einer geschulten Person unter hygienischen Bedingungen eingesetzt und entfernt Das Harnröhrendruckventil ist so abgesichert, dass es weder hineinrutschen noch hinausrutschen kann Entleerung der Blase durch Druck (mittels Hände oder Blasenmuskulatur)

20 «Harnröhrendruckventil»20Stand: InvenComm Was würden Sie sich wünschen, wenn Sie unter Inkontinenz leiden würden?

21 «Harnröhrendruckventil»21Stand: InvenComm 21 Noch Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an: Dipl.-Ing. Thomas Dibke Geschäftsführer InvenComm GmbH Tel.:


Herunterladen ppt "«Harnröhrendruckventil»1Stand: 05.01.15 InvenComm 1 «Harnröhrendruckventil» eine Lösung für Frau und Mann mit Inkontinenz, welche lustvoll am Leben teilhaben."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen