Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1.Begrüssung 2.Was ist ein Zeit-Tausch-Netz und wie funktioniert es 3.Ziele und Philosophie 4.Gewinn für Südbünden 5.Tauschen konkret 6.Idee – Vereinsgründung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1.Begrüssung 2.Was ist ein Zeit-Tausch-Netz und wie funktioniert es 3.Ziele und Philosophie 4.Gewinn für Südbünden 5.Tauschen konkret 6.Idee – Vereinsgründung."—  Präsentation transkript:

1

2 1.Begrüssung 2.Was ist ein Zeit-Tausch-Netz und wie funktioniert es 3.Ziele und Philosophie 4.Gewinn für Südbünden 5.Tauschen konkret 6.Idee – Vereinsgründung – Kick-Off – Tausch – Weiterentwicklung 7.Risiken, Chancen und Finanzen 8.Ihre Fragen tauscheria - Begrüssung

3 Die Initiantinnen Verena Zürcher, Samedan Sibylle Keller, Madulain Annetta Ganzoni, Zernez Projektbegleitung Othmar Lässer, Pro Senectute Südbünden tauscheria - Begrüssung

4 1.Begrüssung 2.Was ist ein Zeit-Tausch-Netz und wie funktioniert es 3.Ziele und Philosophie 4.Gewinn für Südbünden 5.Tauschen konkret 6.Idee – Vereinsgründung – Kick-Off – Tausch – Weiterentwicklung 7.Risiken, Chancen und Finanzen 8.Ihre Fragen tauscheria - Was ist ein Zeit-Tausch-Netz und wie funktioniert es

5 Sekretärin Klein in der Mutterschaftspause Web-Designer Stuppan Witwer Caviezel Schülerin Jessica Nachbarin Di Pietro Gut- haben

6 Was ist ein Zeit-Tausch-Netz und wie funktioniert es Witwer Caviezel Jessica1.25 Jessica Caviezel1.25

7 1.Begrüssung 2.Was ist ein Zeit-Tausch-Netz und wie funktioniert es 3.Ziele und Philosophie 4.Gewinn für Südbünden 5.Tauschen konkret 6.Idee – Vereinsgründung – Kick-Off – Tausch – Weiterentwicklung 7.Risiken, Chancen und Finanzen 8.Ihre Fragen tauscheria – Ziele und Philosophie

8 Die tauscheria ist ein Verein, in dem Dienst- leistungen gegen Zeit getauscht werden. Dabei fliessen die eigenen Fähigkeiten in die Gemeinschaft ein. Mitmachen kann jeder, der Zeit hat und aktiv tauschen möchte, tauscheria – Ziele und Philosophie

9 Die tauscheria ist ein Verein, in dem Dienstleistungen gegen Zeit getauscht werden. Dabei fliessen die eigenen Fähigkeiten in die Gemeinschaft ein. Mitmachen kann jeder, der Zeit hat und aktiv tauschen möchte, der Freude an sozialen Kontakten hat tauscheria – Ziele und Philosophie

10 Die tauscheria ist ein Verein, in dem Dienstleistungen gegen Zeit getauscht werden. Dabei fliessen die eigenen Fähigkeiten in die Gemeinschaft ein. Mitmachen kann jeder, der Zeit hat und aktiv tauschen möchte, der Freude an sozialen Kontakten hat und zur Solidarität unter den Generationen beitragen möchte. tauscheria – Ziele und Philosophie

11 Konkret heisst das für die tauscheria: Wir fördern den Tausch von Zeit und Dienstleistungen (ohne Geld) Wir bieten eine Plattform für Kontakte tauscheria – Ziele und Philosophie

12 Konkret heisst das für die tauscheria: Wir fördern den Tausch von Zeit und Dienstleistungen (ohne Geld) Wir bieten eine Plattform für Kontakte Wir informieren die Vereinsmitglieder über Angebot (Dienstleistungen, Talente und Ressourcen) und Nachfrage durch die Marktzeitung tauscheria – Ziele und Philosophie

13 Konkret heisst das für die tauscheria: Wir fördern den Tausch von Zeit und Dienstleistungen (ohne Geld) Wir bieten eine Plattform für Kontakte Wir informieren die Vereinsmitglieder über Angebot (Dienstleistungen, Talente und Ressourcen) und Nachfrage durch die Marktzeitung Wir organisieren regelmässige Vereins- treffen, um einander persönlich kennen zu lernen und über Angebote verschie- dener Mitglieder informiert zu werden. tauscheria – Ziele und Philosophie

14 Konkret heisst das für die tauscheria: Wir fördern den Tausch von Zeit und Dienstleistungen (ohne Geld) Wir bieten eine Plattform für Kontakte Wir informieren die Vereinsmitglieder über Angebot (Dienstleistungen, Talente und Ressourcen) und Nachfrage durch die Marktzeitung Wir organisieren regelmässige Vereinstreffen, um einander persönlich kennen zu lernen und über Angebote verschiedener Mitglieder informiert zu werden. Wir animieren zu persönlichen Begeg- nungen in den Dörfern und Talschaften. tauscheria – Ziele und Philosophie

15 Das Angebot des Vereins entwickelt sich laufend weiter: Asymetrisches Tauschen (Integration von schwächeren Personen) Tausch von Waren neue Sichtweise auf materielle, ideelle und monetäre Werte tauscheria – Ziele und Philosophie

16 Oberengadin Unterengadin Bregaglia Val Müstair Val Poschiavo

17 1.Begrüssung 2.Was ist ein Zeit-Tausch-Netz und wie funktioniert es 3.Ziele und Philosophie 4.Gewinn für Südbünden 5.Tauschen konkret 6.Idee – Vereinsgründung – Kick-Off – Tausch – Weiterentwicklung 7.Risiken, Chancen und Finanzen 8.Ihre Fragen tauscheria – Gewinn für Südbünden

18 Witwer Caviezel Hat wieder ein Aufgabe Fühlt sich in niemandes Schuld Kann sich die Hilfe leisten Holt sich die Hilfe, die ihn länger zuhause leben lässt Guthaben sind übertragbar

19 tauscheria – Gewinn für Südbünden Nachbarin Di Pietro Stärkt die Nachbarschaftshilfe Fördert zwischenmenschliche Beziehungen Verlässliche Dienstleistungen, aber ohne Verpflichtung

20 tauscheria – Gewinn für Südbünden Sekretärin Klein in der Mutterschaftspause Aktiviert ungenutztes Potential Erhält eigene Fähigkeiten Ermöglicht (neue) Sozial- kontakte Erweitert den Horizont

21 tauscheria – Gewinn für Südbünden Vernetzt Menschen untereinander und wirkt der Vereinsamung entgegen Stärkt die Dorf- und Talgemeinschaft Kann einer Region neue Impulse geben

22 1.Begrüssung 2.Was ist ein Zeit-Tausch-Netz und wie funktioniert es 3.Ziele und Philosophie 4.Gewinn für Südbünden 5.Tauschen konkret 6.Idee – Vereinsgründung – Kick-Off – Tausch – Weiterentwicklung 7.Risiken, Chancen und Finanzen 8.Fragen tauscheria – Tauschen konkret

23

24 Götti

25 tauscheria – Tauschen konkret Witwer Caviezel Jessica1.25

26 tauscheria – Tauschen konkret Regionale Tauschtreffen Begegnungen schaffen Angebote vorstellen Regionen stärken Hemmungen abbauen

27 1.Begrüssung 2.Was ist ein Zeit-Tausch-Netz und wie funktioniert es 3.Ziele und Philosophie 4.Gewinn für Südbünden 5.Tauschen konkret 6.Idee – Vereinsgründung – Kick-Off – Tausch – Weiterentwicklung 7.Risiken, Chancen und Finanzen 8.Ihre Fragen tauscheria – Entwicklung

28 Projektierung und Aufbau Reflexion Konsolidierung Ausbau regionaler Kreise Entwicklungen Visionen Vereins- gründung ( ) 1. Tauschtreffen = Kick-Off (Sept.10) HomepageRegeln anpassen GV beschliesst Erweiterungen ???

29 1.Begrüssung 2.Was ist ein Zeit-Tausch-Netz und wie funktioniert es 3.Ziele und Philosophie 4.Gewinn für Südbünden 5.Tauschen konkret 6.Idee – Vereinsgründung – Kick-Off – Tausch – Weiterentwicklung 7.Risiken, Chancen und Finanzen 8.Ihre Fragen tauscheria – Risiken, Chancen und Finanzen

30 1.Tausch findet zu wenig statt Distanzen und Dichte Scheitern ist möglich Hemmungen Tauschtreffs, Startguthaben, Motivation durch Regionsverantwortlichen tauscheria – Risiken, Chancen und Finanzen

31 1.Tausch findet zu wenig statt Distanzen und Dichte Scheitern ist möglich Hemmungen Tauschtreffs, Startguthaben, Motivation 2. Qualität stimmt nicht Selbstregulierung des Marktes Eingriff durch Vorstand tauscheria – Risiken, Chancen und Finanzen

32 1.Tausch findet zu wenig statt Distanzen und Dichte Scheitern ist möglich Hemmungen Tauschtreffs, Startguthaben, Motivation 2. Qualität stimmt nicht Selbstregulierung des Marktes Eingriff durch Vorstand 3. Konkurrenz des Gewerbes, Schwarzarbeit Es ist Sache der Mitglieder darauf zu achten, nicht gegen standesrechtliche Bestimmungen eines Berufsstandes zu verstossen. Ist steuerrechtlich relevant, wenn dadurch ein erheblicher Teil des Einkommens erzielt wird. tauscheria – Risiken, Chancen und Finanzen

33 1. Belebung der Region Kleines Valsertal erwacht zu neuem Leben Freiwilligen-Café in Martina? tauscheria – Risiken, Chancen und Finanzen

34 1.Belebung der Region Kleines Valsertal erwacht zu neuem Leben Freiwilligen-Café in Martina? 2. Stärkung der Freiwilligenarbeit generell Einbindung der institutionellen Frei- willigenarbeit Freiwilligenpool tauscheria – Risiken, Chancen und Finanzen

35 1.Belebung der Region Kleines Valsertal erwacht zu neuem Leben Freiwilligen-Café in Martina? 2. Stärkung der Freiwilligenarbeit generell Einbindung der institutionellen Freiwilligenarbeit Freiwilligenpool 3. Pflegegutschriften, Steuerabzüge, etc. Geleistete Stunden werden ausgewiesen tauscheria – Risiken, Chancen und Finanzen

36 Chur: ca. Fr /Jahr Aufwand kann mit Zeitgutschriften abgegolten werden Mitgliederbeitrag Fr. 25.-/Jahr (inkl. 2 Stunden Guthaben) für den ganzen Haushalt

37 1.Begrüssung 2.Was ist ein Zeit-Tausch-Netz und wie funktioniert es 3.Ziele und Philosophie 4.Gewinn für Südbünden 5.Tauschen konkret 6.Idee – Vereinsgründung – Kick-Off – Tausch – Weiterentwicklung 7.Risiken, Chancen und Finanzen 8.Ihre Fragen tauscheria – Fragen

38


Herunterladen ppt "1.Begrüssung 2.Was ist ein Zeit-Tausch-Netz und wie funktioniert es 3.Ziele und Philosophie 4.Gewinn für Südbünden 5.Tauschen konkret 6.Idee – Vereinsgründung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen