Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Begegnung auf Augenhöhe: Einander achten, voneinander lernen und gemeinsam gestalten Präsentation am 26.11.2011 Kunsthalle zu Kiel.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Begegnung auf Augenhöhe: Einander achten, voneinander lernen und gemeinsam gestalten Präsentation am 26.11.2011 Kunsthalle zu Kiel."—  Präsentation transkript:

1 Begegnung auf Augenhöhe: Einander achten, voneinander lernen und gemeinsam gestalten Präsentation am Kunsthalle zu Kiel

2 2 Wer glaubt, dass Schulleiter Schulen leiten, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten.

3 3 Gemeinschaftsschule im BZM Vorstellung der Schule Schulform Schulumgestaltung Schulstruktur Stadtteil 60% Migrationsanteil 42 Länder 60% Armut Wie kam es zur Schulsozialarbeit?

4 4 Melanie Richter – Lehrerin im BZM 2006 – 2008 LiV in der RS im BZM Mitarbeit bei der Konzeptentwicklung der Gemeinschaftsschule ab 2009 Klassenlehrerin im ersten Gemeinschaftsschuljahrgang Deutsch, Weltkunde, Wahlpflichtbereich Medien ÖPR - Mitglied

5 5 Sandra Waschk - Schulsozialarbeiterin im BZM Juni 2007 – Start der Schulsozialarbeit als freiwillige Leistung der Stadt Kiel Juni 2009 – Projektwoche August 2009 – Trainingsraum & Mittagszeitbetreuung Seit November 2009 – Angestellte der Stadt Kiel im Amt für Schule, Kinder- und Jugendeinrichtungen

6 6 Rahmenbedingungen Kooperationsvertrag vertraglich vereinbarte Arbeitszeit eigenes Büro, Telefon, PC kollegiale Beratung im eigenen Team Teilnahme an Fortbildungen

7 7 Ziele der sozialen Arbeit in der Schule Prävention Stärkung der sozialen Kompetenzen Vermeidung von Bildungsbenachteiligung Integration Unterstützung & Beratung SchülerInnen Eltern Lehrkräfte

8 Selbstverständnis von Schulsozialarbeit S. Hofschlaeger_pixelio.de

9 9 Kommunikationswege Team Teameinbindung Hospitation Problemfelder analysiert Prävention Einzelfälle erkannt Einzelfallhilfe kollegiale Fallberatung Klassenkonferenzen

10 10 Kommunikationswege Kollegium pädagogischer Arbeitskreis pädagogisches Brett im Lehrerzimmer pädagogischer Schaukasten im Flur gemeinsame Fortbildungen - Zugang Sprechzeiten offene Tür

11 11 Kommunikationswege Schulleitung Vorstellung im Kollegium Wochengespräche

12 Schwerpunkte & Methoden Zusammenarbeit mit der Schule Arbeitskreis Pädagogik Teamsitzungen kollegiale Fallberatung Elterncafé Fortbildungen (Gewalt- & Suchtprävention, Medienkompetenz, Konfliktmanagementtraining, Geschlechterreflektierte Arbeit mit Jungen) S. Hofschlaeger_pixelio.de

13 Schwerpunkte & Methoden PeP – Persönlichkeitsentwickungs-Programm (Koordinationsstelle schulische Suchtvorbeugung in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen)

14 Schwerpunkte & Methoden Morgenkreis & Klassenrat MoDiMiDoFr MKENawiWPUTx/Tec KuENawiWPUTx/Tec KuWKDDNawi WPUWKDDMa WPUPePWK Ma MittagszeitKlaRa Ma ESp EWSTSpWST NawiWSTSpWST

15 Schwerpunkte & Methoden Trainingsraum nach Dr. Heidrun Bründel und Erika Simon

16 Schwerpunkte & Methoden Mitgestaltete Projekte Klettern – CAU Kiel Teambildung – CAU Kiel Ferienfreizeit 2011

17 Schwerpunkte & Methoden Mitgestaltete Projekte FiSch - Projekt LOVE Team KlarSicht – Parcours (LSSH) ca. 420 SchülerInnen Cannabis – Parcours (LSSH & Evang. Stadtmission e.V.) ca. 250 SchülerInnen Werkstattangebot Cannabis – Parcours im BZM

18 Netzwerkarbeit in der Schule schulische Erziehungshilfe AK Pädagogik AK Trainingsraum AK Schulsozialarbeit Gemeinschaftsschule Thor-Heyerdahl-Gymnasium

19 Netzwerkarbeit im Stadtteil ASD (Allgemeiner Sozialer Dienst) Erziehungsberatungsstelle AK Schulsozialarbeit Mettenhof Stadtteilkonferenz Jugendarbeitskreis Mettenhof (ASD, Jugendbüro, Polizei, Erziehungsberatung, AWO Jugendbauernhof, Jugendtreff Kiste, Evangelische Thomasgemeinde Mettenhof uvm.)

20 Netzwerkarbeit im Land Landesarbeitskreis (LAK) Standards der Schulsozialarbeit Datenschutz & Schulsozialarbeit an Schulen

21 Stolpersteine?! Erwartungshaltung gegenüber Schulsozialarbeit wenig geregelte Verfahrensweisen knappe Ressourcen Problemvielfalt im Brennpunkt wenig Zeit für Netzwerkpflege Umbruch neue Schulform hohe Belastung S. Hofschlaeger_pixelio.de

22 Begegnung auf Augenhöhe: Einander achten, voneinander lernen und gemeinsam gestalten … ist ein Prozess und die Mühe lohnt sich! Henning Ströker – flickr.com


Herunterladen ppt "Begegnung auf Augenhöhe: Einander achten, voneinander lernen und gemeinsam gestalten Präsentation am 26.11.2011 Kunsthalle zu Kiel."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen