Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Neues Chemikalienrecht – Bedeutung für Carrosseriebetriebe Lukas Wegmann, Amt für Umweltschutz und Energie BL Fachstelle Abfall, Stoffe und Chemikalien.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Neues Chemikalienrecht – Bedeutung für Carrosseriebetriebe Lukas Wegmann, Amt für Umweltschutz und Energie BL Fachstelle Abfall, Stoffe und Chemikalien."—  Präsentation transkript:

1 Neues Chemikalienrecht – Bedeutung für Carrosseriebetriebe Lukas Wegmann, Amt für Umweltschutz und Energie BL Fachstelle Abfall, Stoffe und Chemikalien Biel-Benken, 23. November 2005 Einführung Änderungen Kennzeichnung weitere Pflichten Weiter Infos

2 Einführung Hintergrund: Harmonisierung mit dem EU-Recht Grundsatz: Selbstkontrolle (d.h. Liberalisierung) Übersicht über das neue Chemikalienrecht früher: Giftverordnung (GV) (Schutz von Men- schen vor Giften) Stoffverordnung (StoV) (umweltgefähr- dende Stoffe) heute: Chemikalien- Verordnung (ChemV) (Schutz von Gesundheit und Umwelt) Chemikalien- Risikoreduktions- Verordnung (ChemRRV) (besonders gefähr- liche Stoffe) Biozid- Produkte- Verordnung, Pflanzen- schutzmittel- verordnung,... weitere Chemikalien- relevante Verordnungen wie GSchV, StFV, GGBV, EKAS- Richtlinien,... 1 Einführung Änderungen Kennzeichnung weitere Pflichten Weiter Infos

3 Änderungen für berufliche Verwender Gift-Bewilligungswesen abgeschafft 2 -Bezug für berufliche Verwender ohne Giftbewilligung / Giftbuch -auch ehemalige GK 1 (ausser nach ChemRRV verbotene, wie Benzol) EU-Kennzeichnung ersetzt Giftklassen -früher: Giftklassen, Giftbänder -heute: Gefahrensymbole + Gefahrenhinweise (R-Sätze) und Sicherheitsratschläge (S-Sätze) -Übergangsfrist: Produkte mit alter Kennzeichnung dürfen noch bis an Endverbraucher abgegeben werden Sicherheitsdatenblätter werden wichtiger -Aufbewahrungspflicht für Verwender (solange Produkt verwendet) -Neue Kennzeichnung liefert mehr Information über Art der Risiken -Ersatz: Eigenverantwortung! Bestimmungen über sachgerechten Umgang bleiben -angemessene Schutzmassnahmen für Gesundheit und Umwelt -richtige Lagerung -fachgerechte Entsorgung... Einführung Änderungen Kennzeichnung weitere Pflichten Weiter Infos

4 Kennzeichnung Gefahrensymbole 3 humantoxische Eigenschaften, Giftigkeit Wirkungen auf den ganzen Körperlokale Wirkungen F+FOE brand- fördernd explosivhoch- entzündlich leicht- entzündlich N umwelt- gefährlich CXi ätzendreizend umweltgefährliche Eigenschaften phys.-chem. Eigenschaften T+TXn sehr giftiggesundheits- schädlich giftig Xi reizend Einführung Änderungen Kennzeichnung weitere Pflichten Weiter Infos

5 Kennzeichnung Vergleich mit Giftklassen 4 T+ T Xn C Xi sehr giftig giftig gesundheits - schädlich ätzend reizend 12345frei 1* T Einführung Änderungen Kennzeichnung weitere Pflichten Weiter Infos

6 Kennzeichnung Beispiel 5 Gefahrensymbole und Gefahrenbezeichnung Angabe der gefährlichen Inhaltsstoffe R-Sätze S-Sätze Name, Adresse und Telefon- nummer des Herstellers / Importeurs Produkte- bezeichnung Muster GmbH 7180 Mustér Giftig beim Einatmen. Gefahr kumulativer Wirkungen. Sehr giftig für Wasserorganismen enthält Quecksilber Telefon Queck-Fix giftig umwelt- gefährdend Behälter dicht geschlossen halten. Bei Unfall oder Unwohlsein sofort Arzt hinzuziehen (wenn möglich, dieses Etikett vorzeigen). Dieses Produkt und sein Behälter sind als gefährlicher Abfall zu entsorgen. Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Besondere Anweisungen einholen/Sicherheitsdatenblatt zu Rate ziehen. Einführung Änderungen Kennzeichnung weitere Pflichten Weiter Infos

7 Weitere Pflichten für gewisse Tätigkeiten 6 TätigkeitPflichtenWeitere Infos * BAG: Bundesamt für Gesundheit, Einführung Änderungen Kennzeichnung weitere Pflichten Weiter Infos Import von Chemikalien für Eigengebrauch MeldepflichtAnmeldestelle* Merkblatt A08 Verkauf von beson- ders gefährlichen° Chemikalien an Privatpersonen SachkenntnispflichtKant. Fachstelle Merkblatt C04 Aufzeichnungs- und Informationspflicht Kant. Fachstelle Merkblatt A04 Mitteilung Ansprechperson Kant. Fachstelle Merkblatt C03 zusätzlich bei Import: Kennzeichnung über- prüfen und eigne Firmen- adresse ergänzen Anmeldestelle* Merkblatt A02 MeldepflichtAnmeldestelle* Merkblatt A02 Umgang mit Kältemittel Fachbewilligung Kältemittel Kant. Fachstelle Merkblatt C05 ° Definition: siehe Merkblatt Sachkenntnis bei der Abgabe (C04)

8 Weitere Informationen Merkblätter zum neuen Chemikalienrecht: 7 Merkblätter nach AdressatenMerkblätter nach Themen A01/A02Hersteller u. ImporteureC01Allg. zum Chemikalienrecht A03Berufliche VerwenderC02Sicherheitsdatenblatt A04DetailhandelC03Chemikalien-Ansprechperson A05GrosshandelC04Sachkenntnis bei der Abgabe A06GemeindenC05Fachbewilligungen A07Privatpersonen A08Import z. Eigengebrauch Kontaktpersonen und Bezug Merkblätter: BL:Amt für Umweltschutz und Energie, Tel Hr. Lukas Wegmann / Hr. Hansjürg Kambor BS:Kantonales Laboratorium, Tel , Hr. Yves Parrat SO:Amt für Umwelt, Tel , Hr. Werner Friedli -> Merkblätter und Formulare -> Gefahrstoffe Einführung Änderungen Kennzeichnung weitere Pflichten Weitere Infos

9 Gefahrgutbeauftragter (GGB) gesetzliche Grundlagen: -Gefahrgutbeauftragtenverordnung (GGBV) -Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Strasse (ADR) Wer braucht einen Gefahrgutbeauftragten? -keine generelle Aussage nach Branche möglich; Entscheidend ist Art und Menge (Summe!) der Gefahrgüter pro Transport -Relevant bei Carrosseriebetrieben sind v.a. Sonderabfälle -Beispiel: Ein Betrieb entsorgt mit einem Transport: 800 kg chlorfreie Lösungsmittel (VVS-Code 1222, UN-Code 1993, Freigrenze 1'000 kg, Faktor 1) Punktzahl: 1 * 800 = kg cyanidhaltige Abwässer (VVS-Code 1070, UN-Code 1935, Freigrenze 333 kg, Faktor 3) Punktzahl 3 * 200 = 600 A Summe ( = 1400) über 1'000 Punkte es braucht Gefahrgutbeauftragten -Freigrenzen von Sonderabfällen: siehe Gefahrgut

10 Gefahrgutbeauftragter (GGB) gewisse Pflichten bestehen auch unter Freigrenze: -Gefahrgut richtig einstufen, verpacken und kennzeichnen B -korrekt ausgefüllte Beförderungspapiere und Weisungen dem Chauffeur abgeben Lösungsansätze für kleine und mittlere Betriebe: -Aufgaben vertraglich an Transporteur oder Entsorger abtreten -Verbandslösung (ausgebildeter GGB steht auch andern Betrieben zur Verfügung) -externe Gefahrgutbeauftragte Kontaktpersonen: -BL: Sicherheitsinspektorat, Hr. Urs Gruber -BS: Kantonales Laboratorium, Hr. Yves Parrat -SO: Amt für Umwelt, Hr. Werner Friedli Gefahrgut


Herunterladen ppt "Neues Chemikalienrecht – Bedeutung für Carrosseriebetriebe Lukas Wegmann, Amt für Umweltschutz und Energie BL Fachstelle Abfall, Stoffe und Chemikalien."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen