Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der Tiers garant Prozess als grosse Herausforderung für die Optimierung 5500000370805>016191410053003330311608577+ 010370058>

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der Tiers garant Prozess als grosse Herausforderung für die Optimierung 5500000370805>016191410053003330311608577+ 010370058>"—  Präsentation transkript:

1 Der Tiers garant Prozess als grosse Herausforderung für die Optimierung > >

2 Leistungsabwicklung in den Leistungszentren(Heilungskosten) Leistungs- erbringer Kunden Zuteilung AVOR EDI- Bestellung Scanning (Vabel) Manuelle Erfassung (Details) Manuelle Erfassung (Kostenarten) Datenportal (PortX) Dossier- verwaltung Nach- Bearbeitung Elektronische Prüfung Kunden Leistungs- erbringer Verarbeitung Erfassung Papier Elektronisch EDI-Provider Leistungs- erbringer Information Zahlungen Elektronisch Information

3 Leistungsabwicklung Papier Leistungs- erbringer Kunden Zuteilung AVOR EDI- Bestellung Scanning (Vabel) Manuelle Erfassung (Details) Manuelle Erfassung (Kostenarten) Datenportal (PortX) Dossier- verwaltung Nach- Bearbeitung Elektronische Prüfung Kunden Leistungs- erbringer Verarbeitung Erfassung Papier Elektronisch EDI-Provider Leistungs- erbringer Information Zahlungen Elektronisch Information > >

4 Automatisierungsgrad

5 Multichannel Strategie Datenaustausch – Channels heute Visana Ärzte Ärztekasse Trust Center (PonteNova) HIN Spitäler H-Net Ärzte Apotheken Labor Ärzte Medipa Spitäler MediPort Apotheken PortX

6 Inhouse System PortX Standardlösung für die Umsetzung der Multichannel-Strategie portX - Kernel TP Process TG Process Web-GUI Control portX-Interfaces portX-Client H-Net HIN (Trust Center ) MediPort

7 Tiers garant-Prozess in der Leistungsabwicklung Leistungs- erbringer Kunden Leistungs- erbringer Zuteilung AVOR EDI- Bestellung Scanning (Vabel) Manuelle Erfassung (Details) Manuelle Erfassung (Kostenarten) Datenportal (PortX) Dossier- verwaltung Nach- Bearbeitung Elektronische Prüfung / Abrechnung Kunden Leistungs- erbringer Verarbeitung Erfassung Papier Elektronisch > > EDI-Provider Information Zahlungen Elektronisch Information

8 TG gemeinsam lernen mit SLAs, Schlüssel zum Erfolg Rückforderungsbeleg:RF_Arzt_40_TG.pdf / RF_Spital_40_TG.pdf e-Rechnung:MDInvoiceRequest_400.xsd / HospitalInvoiceRequest_400.xsd e-Bestellung:DocumentRequest_400.xsd e-Lieferkontrolle:DocumentResponse_400.xsd Rechnungssteller/ Konzentrator Patient/ Versicherter Trust Center Intermediär Kostenträger 1.1 Rückforderungsbeleg 1.2 e-Rechnung 4.2 e-Rechnung, e-Lieferkontrolle 3.1 Bestellung 3.2 Bestellung 5 Leistungs- abrechnung, Zahlung 4.1 e-Rechnung, Lieferkontrolle 2 Rückforderungs- beleg SLA

9 SLA zwischen Partnern 1.1Ziel- und Zweckbestimmung 1.2Abgrenzung Leistungs- und Regelbereich 1.2.1Leistungsanspruch 1.2.2Ort der Leistungserbringung 1.2.3Bandbreiten Mengen Häufigkeiten 1.2.4Übersicht vereinbarter Leistungen (Services) Betriebsleistungen Projektleistungen 1.2.5Leistungsgarantien Qualität der Abrechnungsdaten Vollständigkeit der Lieferung Verfügbarkeit des Portals des LE

10 SLA Qualität der Abrechnungsdaten LeistungsmassstabDie Abrechnungsdaten sollen in einer weitgehend automatisch verarbeitbaren Form angeliefert werden. Jede nicht automatisch verarbeitbare e-Rechnung hat eine Rückweisung zur Folge. Der Anteil rückgewiesener e-Rechnungen darf 5% nicht übersteigen. MesszeitpunktUnmittelbar nach dem Empfang der e-Rechnungen beim LB MesshäufigkeitBei jeder Lieferung MessmethodeAnwendung des Regelwerks (formale Prüfungen) [Ref. 2] auf die e-Rechnungen RapportierungTäglich, nach der vollständigen Verarbeitung der bestellten Abrechnungsdaten durch den LB Umgang mit Abweichungen Massnahme zur Qualitätssteigerung wird innerhalb 90 Tagen umgesetzt. Die Massnahmen werden in einem Protokoll festgehalten, und im Management Meeting [Kap. 4.3] präsentiert. Zurückgewiesene e-Rechnungen werden nicht verarbeitet und nicht wieder bestellt.

11 Einführungsstand heute Pilotbetrieb Monate Juli/August 2003 Probebetrieb Monaten September - Dezember 2003 Produktivbetrieb seit (keine Tarmed Rechnungen) Geplant Produktivbetrieb Tarmed 2. Hälfte März 2004

12 Einführungsstand heute Monat: Bestellte Gelieferte Nichtgelieferte Zurückgewiesene Rechnungen Rechnungen Rechnungen Rechnungen Dezember ,96% 154 4,34% Januar ,17% 101 1,82%

13 Einführungsstand Erfahrungen Als First Mover sind die Aufwände für die Gestaltung der Prozesse und der Vertragswerke relativ gross Die Veränderungen und die Prozessakzeptanz in den Leistungszentren sind eine Herausforderung Der Schlüssel zum Erfolg ist das SLA zwischen den verschiedenen Partnern Das Universelle Portal gibt uns die Freiheit zurück


Herunterladen ppt "Der Tiers garant Prozess als grosse Herausforderung für die Optimierung 5500000370805>016191410053003330311608577+ 010370058>"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen