Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bewertung von Architektur durch Touristen Auswertung einiger Sonderfragen der Reiseanalyse 2008 der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen F.U.R. im.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bewertung von Architektur durch Touristen Auswertung einiger Sonderfragen der Reiseanalyse 2008 der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen F.U.R. im."—  Präsentation transkript:

1 Bewertung von Architektur durch Touristen Auswertung einiger Sonderfragen der Reiseanalyse 2008 der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen F.U.R. im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Prof.Dr.Felizitas Romeiß-Stracke Plattform für Tourismusarchitektur München

2 Plattform für Tourismusarchitektur München 2 Warum ist Architektur im Tourismus ein Thema? 1.Touristen fahren dorthin, wo es schön ist: Landschaft und Architektur/Kultur. 2.Tourismusarchitektur bewegt sich heute zwischen Kitsch und Depressionsarchitektur. Eine angemessene Ästhetik ist dringend erforderlich. 3.Regionale Authentizität wird (wieder) zur touristischen Attraktion. Architektur/Baukultur entwickelt Authentizität weiter. 4.Touristen segmentieren sich in Lebensstil-Gruppen. Design und Architektur sind Lebensstil-Merkmale. 5.Ästhetische Ansprüche steigen mit Bildungsniveau und Reiseerfahrung. Neue (Tourismus-) Architekturen setzen weltweit Maßstäbe. 6.Gebäude und Ensembles sind zentraler Bestandteil von Kultur. Gute zeitgenössische Architektur stützt das Wachstums-Segment Kultur-Tourismus. 7.Neo-Ökologie erfasst auch den Tourismus. Tourismusarchitektur muss nachhaltig sein.

3 Plattform für Tourismusarchitektur München 3 Die ausgewerteten RA-Fragen: 14 a. Präferenzen für bestimmte Aspekte eines Urlaubszieles: - Schönes Ortsbild/Architektur 16Auf welche Weise gestalten sie am liebsten Ihren Urlaub? 1.Ort mit ursprünglichem unverfälschten Charakter 2.International bekanntes und beliebtes Urlaubsgebiet 24Gesichtspunkte bei der Auswahl eines Urlaubs-Hotels 24Sonderfrage zur Architektur-Wahrnehmung

4 Plattform für Tourismusarchitektur München 4 Frage 14a Präferenzen für bestimmte Aspekte eines Urlaubszieles Schönes Ortsbild/Architektur gesamt: 25 % sehr wichtig Mindestens 5 % wichtiger als 25 % Jahre und oberste Einkommensgruppe 60 + alle Einkommensgruppen, aber besonders oberste Einkommensgruppe Bildung: je besser gebildet (und je älter), um so wichtiger Deutschlandurlauber wichtiger als für Auslandsurlauber ! Folgerung: wenn deutsche Destinationen die Einkommensstärkeren und besser Gebildeten holen/halten wollen, müssen sie hier investieren!

5 Plattform für Tourismusarchitektur München 5 Frage 16 Auf welche Weise gestalten Sie am liebsten Ihren Urlaub? Ursprünglichen, unverfälschten Charakter des Ortes und seiner Menschen erleben –trifft zu Stufe 1 und 2: 48,5 % deutliche Tendenz: 40-59, Abitur, EK , sowie 60 +, Abitur, EK –trifft nicht zu Stufe 4 und 5: 20,1 % deutliche Tendenz: 14-29, Hauptschule+Realschule In international bekannten und beliebten Urlaubsgebieten, mittendrin im quirligen Leben –trifft zu Stufe 1 und 2: 19,2 % deutliche Tendenz: 14-29, Realschüler, EK –trifft nicht zu Stufe 4 und 5: 55 % deutliche Tendenz 60+, Hauptschule, EK unter Folgerung: der unverfälschte Charakter eines Ortes ist der Mehrzahl der Urlauber wichtig, Je älter, je besser gebildet und je höher das Einkommen. Also: in Ortscharakter investieren, Leistungsträger zusammenführen, Sanierungsprogramme auflegen!

6 Plattform für Tourismusarchitektur München 6 Frage 24 Gesichtspunkte bei der Auswahl eines Urlaubshotels 1. Die Lage 73,1 % deutlicheTendenz: höhere Bildung und Alter (40 +) 2. Der Baustil/die Architektur 22,4 % deutliche Tendenz: höhere Bildung, höheres EK 3. Die Inneneinrichtung/ das Ambiente: 46,3 % deutliche Tendenz: höhere Bildung und Alter (40+), höheres EK 4. Die Ausstattung mit Swimming-Pool., Sauna, Sport- und ähnlichen Einrichtungen: 49,4 % leichte Tendenz: jüngere (14-39), mittlere Bildung, höheres EK 5. Die Außenanlagen (Garten/Park): 37,1 % leichte Tendenz: ältere (40+), untere bis mittlere Bildung, höheres EK 6. Der Preis 82,8 % Tendenz: untere bis mittlere Bildung, unteres EK Folgerung: mit der besseren Bildung der Bevölkerung wird die Bedeutung von Architektur und Ambiente wachsen und unbefriedigende Verhältnisse werden weniger hingenommen. Darüber sollte die Dominanz des Preises nicht hinwegtäuschen!

7 Plattform für Tourismusarchitektur München 7 Sonderfrage zur Wahrnehmung von Architektur Vorlauf * Diskussion von Architektur-Typologien Beschränkung auf zeitgenössische Bauten (zunächst) Beschränkung auf Hotels Festlegung der ästhetischen Stimuli und Hypothesen Testen der besten Darstellungsweise (Foto, Handskizze, CAD) Architektur-Wahrnehmung ist in einer geschlossenen Befragung nur oberflächlich zu erforschen! * am Lehrstuhl für Planen und Bauen im ländlichen Raum, Architekturfakultät der Technischen Universität München, Prof. Matthias Reichenbach-Klinke (), Assistent Dipl.Ing. Martin Frank, HiWis Max Zitzelsberger und Claudia Schott

8 Plattform für Tourismusarchitektur München 8 Die Sonderfrage 25: zieht mich an - stößt mich ab Vorlage ´´ Darstellung: Max Zitzelsberger/Claudia Schott

9 Plattform für Tourismusarchitektur München 9 Arkadenbau ´´ Hypothese: die formenreiche, geschwungene Architektur entspricht dem bevorzugten Bild von Ferien-Architektur mit vielen baulichen Zitaten; sie symbolisiert soziale und ästhetische Vertrautheit, Mittelklasse-Standard Ergebnisse: Zieht mich an 81,8 % Stößt mich ab 13,5 % Deutliche* Tendenz Anziehung für Jüngere/Abitur und höhere EK, deutliche Abstoßung für Hauptschüler, 60+, unteres EK Bei unteren drei Schichten und Senioren-Paaren deutlich stößt mich ab Urlaubsmotive: keine ausgeprägten Korrelationen, weder positiv noch negativ Präferenz für international bekannten Ort, Mittelklasse bis Komfort bzw. Luxus Urlaubsziel: Südeuropa-/Mittelmeer-Urlauber leichte** Tendenz Anziehung Deutschland kaum Varianz * = < 10 % über dem Durchschnitt ** = 5-10% über Durchschnitt

10 Plattform für Tourismusarchitektur München 10 Dorf Hypothese: die Dorfstruktur entspricht nostalgischen Träumen von Geborgenheit, Familiarität, persönlicher Freiheit und intakter Umwelt auf dem Lande, symbolisiert aber auch preiswerten Urlaub und nichts los Ergebnisse: Zieht mich an 69,7 % Stößt mich ab 24,3 % Deutliche Anziehung für höhere Bildung/EK Deutliche Ablehnung bei Hauptschule, mittl. bis höheres EK Leichte Tendenz Ablehnung in Mittelschicht (Stufe 4) und obere Unterschicht (Stufe 6) Starke Tendenz Ablehnung bei jungen Unverheirateten Urlaubsmotive: leichte Korrelation zu schöne Landschaft, unberührte Natur, intakte Umwelt und nicht überlaufener Urlaubsort Präferenz: ursprünglicher Ort, preiswert bis Mittelklasse Urlaubsziel: leichte Tendenz Anziehung bei Mitteleuropa-Urlaubern (Deutschland, Österreich, Südtirol, Italien) In Deutschland besonders: Nord- und Ostseeküste, Schwarzwald, Bodensee, Bayern (Voralpen, Franken )

11 Plattform für Tourismusarchitektur München 11 Hochhaus Hypothese: das Hochhaus mit seiner glatten, kühlen Fassade ohne Schnörkel symbolisiert Funktion vor Form (Quartier, Unterkunft), Internationalität, Standardisierung, teuren und billigen Urlaub Ergebnisse: Zieht mich an 20,6 % Stößt mich ab 76,6 % Deutliche Tendenz zieht mich an: 14-29, Hauptschule und Realschule, deutliche Ablehnung 60 + Hauptschule/Realschule, untere bis mittlere EK Leichte Tendenz anziehend: unterste soziale Schicht und junge Unverheiratete Urlaubsmotive: deutliche Korrelation zu frei sein, viel Abwechslung, viel unternehmen, neue Leute kennen lernen, sich unterhalten lassen, faulenzen, Spaß, sich verwöhnen lassen, herumkommen, Flirt, braun werden, Sonne Präferenz: Mittelklasse, Komfort, Luxus in internationalem Ort Urlaubsziel: für Mittelmeer-Urlauber (Spanien, Italien, Frankreich, Türkei, Tunesien) deutlich höhere Anziehung Deutschland kaum Varianz

12 Plattform für Tourismusarchitektur München 12 Die Sonderfrage: Modern am Hang Hypothese: die Architektur signalisiert Offenheit gegenüber Neuem, Modernität, Design und Individualität in der gehobenen Kategorie Ergebnisse: Zieht mich an 46,0 % Stößt mich ab 46,3 % Deutliche Tendenz anziehend: Jahre (fast unabhängig von EK und Bildung), deutliche Ablehnung 60+ Haupt-/Realschule alle EK Kein ausgeprägter Schicht-Bezug, für untere 3 Schichten leichte Tendenz stößt mich ab Junge Unverheiratete deutliche Anziehung, Senioren deutliche Ablehnung Urlaubsmotive: deutliche Korrelation mit Spaß, Sonne, gute Bademöglichkeiten; leichte Korrelation mit neue Leute kennen lernen, viel erleben, neue Eindrücke gewinnen, unterwegs sein, mit netten Leuten etwas unternehmen, etwas für die Schönheit tun, Sonne Präferenz: Luxus in international bekanntem Ort Urlaubsziel: Spanien- und Italien-Urlauber leichte Tendenz zieht mich an Deutschland-Urlauber allgemein: in den letzten 3 Jahren gemacht leichte Tendenz stößt mich ab, kommt generell in Frage leichte Tendenz zieht mich an

13 Plattform für Tourismusarchitektur München 13 Folgerungen: Architektur wird von Touristen sehr wohl wahrgenommen. Intakte bauliche Ortsstrukturen sind nicht allen, aber einem nicht zu kleinen Teil der Urlauber wichtig. Destinationen, die hier Defizite haben, müssen investieren. Zitatenreiche, eher romantische Architektur wird im Einzelgebäude generell vorgezogen. Diese starke Akzeptanz sollte Architekten zu denken geben. Wichtig wäre aber die moderne Weiterentwicklung von vertrauten Architekturformen. Dörfliche Architektur-Strukturen erfreuen sich ebenfalls großer Beliebtheit, der Erfolg von nachgebauten Dörfern bestätigt dies. Wahrscheinlich wird diese Akzeptanz noch zunehmen. Das Hochhaus wird deutlich abgelehnt, allerdings wird es von jüngeren, aktiven, auf den Preis achtenden und eher international ausgerichteten Urlaubergruppen akzeptiert, wahrscheinlich weil sie es einfach gewöhnt sind. Moderne Architektur polarisiert erwartungsgemäß stärker als vertraute Architektur- Sprache. Ihre hohe Akzeptanz bei Jüngeren und die positiven Assoziationen machen sie aber interessant für Destinationen, die sich hier profilieren wollen. Eine regionale Präzisierung und Weiterentwicklung ist dringend erforderlich für die Schaffung zeitgemäßer Identität


Herunterladen ppt "Bewertung von Architektur durch Touristen Auswertung einiger Sonderfragen der Reiseanalyse 2008 der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen F.U.R. im."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen