Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Durchlässige Sekundarschule Elterninformationsabend10.03.2014.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Durchlässige Sekundarschule Elterninformationsabend10.03.2014."—  Präsentation transkript:

1 Durchlässige Sekundarschule Elterninformationsabend

2 Elterninformation 6. Klasse2 Inhalt dieser Veranstaltung Was ist neu an der Sekundarschule? (im Vergleich zur Primarschule) Was ist neu an der Sekundarschule? (im Vergleich zur Primarschule) Konzept Durchlässige Sekundarschule Konzept Durchlässige Sekundarschule Einstufung / Umstufung Einstufung / Umstufung Zeitplan bis Sommer 2014 Zeitplan bis Sommer 2014 Offene Fragen klären Offene Fragen klären

3 Elterninformation 6. Klasse3 Was ist neu an der Sekundarschule? Vielfalt der Lehrpersonen (Niveau- und Fachlehrpersonen) Umfeld ist neu, neue Klassen teilweise längerer Schulweg komplexe Stundentafel, längere Unterrichtszeiten, mehr Hausaufgaben und sonst noch gut zu wissen… Trennung Sandbänkli – Bruggfeld: je nach Einweisungszahlen Einteilung der Schüler werden kurz vor den Sommerferien verschickt Schnuppertag vor den Sommerferien (Abgabe des Stundenplans) Elternarbeit beginnt mit einem Elternabend viele Eltern-Einzelgespräche immer offene Türen!

4 Elterninformation 6. Klasse Sommerlager Klassen Wintersportlager 1. Klassen Exkursionen Sonder- und Projektwochen Schülerrat Schulfeste und weitere Anlässe Fairnesstag Elternschule Sporttag Musical Schnupperwochen Schülerband exklusives Freifachangebot …und zudem: Besuchswoche Sandbänklifest

5 Elterninformation 6. Klasse5 Früher: Oberstufe 6. Klasse Realklassen (alle Fächer) Sekklassen (alle Fächer) Kleinklassen (alle Fächer)Bisher:

6 Elterninformation 6. Klasse6 Bisher: Alle Hauptfächer im gleichen Niveau Deutsch Deutsch Realien Realien Mathematik Mathematik Französisch Französisch Englisch Englisch

7 Elterninformation 6. Klasse7 Neu (seit Sommer 2008): Durchlässige Sekundarschule 6. Klassen Stammklasse G Stammklasse E

8 Elterninformation 6. Klasse8 Stammklassen G oder E - Deutsch - Realien (Geschichte/Geografie/Naturlehre) Aber auch folgende Fächer: - Französisch - Musik - Zeichnen - Werken - Hauswirtschaft - Sport

9 Elterninformation 6. Klasse9 Niveauklassen g + m + e - Mathematik - Englisch

10 Elterninformation 6. Klasse10 Niveau- und Stammklassen Stammklasse G oder E Niveau g Niveau m Niveau e Deu, Rea Mathe Engl

11 Elterninfo 6. Klasse Einstufung durch 6. Klasslehrpersonen… StammklasseG + E StammklasseG + E … und definitiv durch die Seklehrpersonen… Mth-Niveau g, m, e (nach 10. Schulwoche) Engl-Niveau g, m, e (nach 10. Schulwoche) Mth-Niveau e + g Engl-Niveaue + g Empfehlung durch 6. Klasslehrpersonen…

12 Koordinierte Aufnahmeprüfung KAP Durchführung, wenn gewünscht, nur für die Stammklasse Durchführung, wenn gewünscht, nur für die Stammklasse Keine KAP in Mathe oder Englisch, da die Niveauklassen PROVISORISCH während 10 Schulwochen gleich wie die Stammklasse geführt werden. Keine KAP in Mathe oder Englisch, da die Niveauklassen PROVISORISCH während 10 Schulwochen gleich wie die Stammklasse geführt werden Elterninformation 6. Klasse12

13 Elterninformation 6. Klasse Der Stoff wird in allen Klassen parallel geführt S&S aus versch. Schulhäusern haben verschiedene Vorbedingungen Es herrscht mehr Ruhe in der Klasse Es werden dauernd Absprachen unter den LP getroffen und Querprüfungen gemacht Anschliessend wird in 3 Niveaus unterrichtet 10 Wochen Einstufungsphase in der Sek 10 Wochen Einstufungsphase in der Sek

14 Elterninformation 6. Klasse Empfehlung für Niveaufächer durch 6. Klasslehrpersonen – ganz wichtig!!! Die Einstufungsempfehlungen der Primarlehrpersonen sind bei der definitiven Einstufung in die drei Niveauklassen mitentscheidend!

15 Elterninformation 6. Klasse15 Einstufungskriterien in die Stammklassen G und E und Niveauklassen g, m und e Arbeits- und Lernverhalten Arbeits- und Lernverhalten Leistungen mündlich + schriftlich Leistungen mündlich + schriftlich Leistungen anderer Fächer können mitentscheidend sein Leistungen anderer Fächer können mitentscheidend sein

16 Elterninformation 6. Klasse16 Umstufungen G E E G (Stammklassen) g m e e m g (Niveaufächer) Leistungen Leistungen Leistungsentwicklung Leistungsentwicklung Lern- und Arbeitsverhalten Lern- und Arbeitsverhalten

17 Elterninformation 6. Klasse17 Ein-/Umstufungstermine 1. Schuljahr: Niveaufächer: nach 10 Unterrichtswochen und nach den Frühlingsferien Niveaufächer: nach 10 Unterrichtswochen und nach den Frühlingsferien Stammklasse: nach 10 Unterrichtswochen und nach dem Semesterende Stammklasse: nach 10 Unterrichtswochen und nach dem Semesterende Schuljahr: Stammklasse: Semesterende Stammklasse: Semesterende Niveaufächer: Semesterende Niveaufächer: Semesterende Im gegenseitigen Einverständnis, jederzeit!

18 Elterninformation 6. Klasse18 Wiederholung der Jahrgangsklasse / Repetition Repetition einer Klasse in der gleichen Stammklasse (sehr selten) Repetition einer Klasse in der höheren Stammklasse

19 Sandbänkli oder Bruggfeld? Primarlehrpersonen machen die Einstufungen (Stammklasse E oder G) Primarlehrpersonen machen die Einstufungen (Stammklasse E oder G) Schulleitungen der Sekundarschule machen die Klasseneinteilungen (Bruggfeld oder Sandbänkli) Schulleitungen der Sekundarschule machen die Klasseneinteilungen (Bruggfeld oder Sandbänkli) Hauptwil und Hoferberg werden im Sandbänkli eingeteilt Hauptwil und Hoferberg werden im Sandbänkli eingeteilt Zihlschlacht, Sitterdorf, Hohentannen, Halden-Kenzenau werden im Bruggfeld eingeteilt. Zihlschlacht, Sitterdorf, Hohentannen, Halden-Kenzenau werden im Bruggfeld eingeteilt. Stadt Bischofszell variiert je nach Einweisungszahlen Stadt Bischofszell variiert je nach Einweisungszahlen Wünsche können nicht berücksichtigt werden Wünsche können nicht berücksichtigt werden Elterninformation 6. Klasse

20 Elterninfo 6. Klasse Klassenlehrpersonen OFFEN, da die Einweisungen der Primarlehrpersonen abgewartet werden müssen! Diese haben einen Einfluss auf die Anzahl und Art der Stammklassen, welche geführt werden können

21 Elterninformation 6. Klasse21 Terminkalender für die Eltern und Schüler der 6. Klasse 29. Oktober 13: Informationsveranstaltung Durchlässige Sekundarschule 29. Oktober 13: Informationsveranstaltung Durchlässige Sekundarschule 31. Oktober 13: Informationsveranstaltung Durchlässige Sekundarschule 31. Oktober 13: Informationsveranstaltung Durchlässige Sekundarschule Nov 13 bis März 14Standortgespräche (Eltern, Schüler, LP, ev. SHP) Nov 13 bis März 14Standortgespräche (Eltern, Schüler, LP, ev. SHP) Ende Januar 14Provisorische Anmeldung der Schüler in die Stammklassen Ende Januar 14Provisorische Anmeldung der Schüler in die Stammklassen

22 Elterninformation 6. Klasse22 Terminkalender für die Eltern und Schüler der 6. Klasse Ende März 14Definitive Anmeldung der Schülerinnen und Schüler Ende März 14Definitive Anmeldung der Schülerinnen und Schüler in die Stammklassen Anfang April 14Anmeldung an die koordinierte Aufnahmeprüfung durch die Eltern Anfang April 14Anmeldung an die koordinierte Aufnahmeprüfung durch die Eltern 23./24. April 14koordinierte Aufnahmeprüfung 23./24. April 14koordinierte Aufnahmeprüfung 30. Juni 14Schnuppernachmittag an der Sekundarschule 30. Juni 14Schnuppernachmittag an der Sekundarschule (Montag in der letzten Schulwoche) 4. Juli 14Zeugnis 4. Juli 14Zeugnis Änderungen vorbehalten

23 Elterninformation 6. Klasse23 Fragen? ? ? ? ? ? ?

24 Elterninformation 6. Klasse24 Weitere Informationen: oder


Herunterladen ppt "Durchlässige Sekundarschule Elterninformationsabend10.03.2014."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen