Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wichtig: Aufgabenstellung und Hinweise der Dozenten beachten!

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wichtig: Aufgabenstellung und Hinweise der Dozenten beachten!"—  Präsentation transkript:

1 Wichtig: Aufgabenstellung und Hinweise der Dozenten beachten!

2 Im Allgemeinen gilt: Deckblatt Inhaltsangabe Aufgabenstellung Aufbau/ Geräte/ Probe Versuchsdurchführung Versuchsergebnisse Versuchsdiskussion (inkl. Fehlerbetrachtung) Literaturnachweis Die Gliederung erfolgt nach Dezimalklassifikation (s. auch Inhaltsverzeichnis).

3 1.Deckblatt nehmen! 2.Ausfüllen: Name Matr. Nr. Versuch Gruppe Versuchsdatum 3.Als oberste Seite einheften!

4 Auf jede Seite gehören: Name Matr. Nummer Seitenzahlen (gilt nicht für Deckblatt und Inhaltsverzeichnis) Seitenzahlen nach außen! Ausreichend (ca. 30mm) Seitenrand lassen heißt: genügend Platz für Korrekturen Nach dem Einheften bleibt jedes Wort vollständig lesbar.

5 Der Text ist so zu verfassen, dass er ohne Vorkenntnisse und weitere Erläuterungen verständlich ist. Nicht mit Bleistift schreiben; bei Messergebnissen dokumentenechten Stift verwenden! Leserlich schreiben! Ganze Sätze bilden! Auf Rechtschreibung und Grammatik achten! (s. folgende Seite)

6 vernümpftig Man nehme eine Zugmaschine 20mm im Diagr. = 10mm dem Weg Die Maschine hat schon viele Versuche hinter sich, dass führte auch bei ihr zu Verformungen. Literaturreschärsc he

7 Inhalt Seite 1Aufgabenstellung3 2Versuchsaufbau5 2.1Gerätebeschreibung5 2.2Probenbeschreibung6 ……… 6Literaturnachweis10

8 Nummerierung nach Dezimalklassifikation und Überschrift muss vorhanden sein bei: Tabellen Bilder mit Unterschriften (Abbildungen /Diagramme) Bei Formeln gilt außerdem: Überschrift nicht zwingend erforderlich! Gleichheitszeichen untereinander! Ergebnisse doppelt unterstreichen! Nachkommastellen nach gegebener Genauigkeit! Zahlenwerte mit Einheiten schreiben!!!

9 Proben Nr. Härte [HB2,5/62,5] F m [kN] l u [mm] R m [MPa] Tabelle 5.1 Vergleich der Messergebnisse Dezimalklassifikation Titel Spalte Zeile Einheiten

10 Gl. 6.1

11 Auswertung der Messergebnisse Auflistung der Ergebnisse in einer Tabelle Darstellung der Ergebnisse im Diagramm Diskussion des Kurvenverlaufes Erläuterung charakteristischer Messpunkte Versuchskritik (evtl. mit Fehlerrechnung) Vergleich mit der Literatur - erwartete Extremwerte - erwarteter Kurvenverlauf - erwartete charakteristische Werte

12 6. Literaturnachweis Möglichkeit 1 x) Nachname, Vorname: Titel, Auflage, Verlag, Erscheinungsjahr, Seitenangabe 1)Werker, Willi: Werkstofftechnik, Aufl. 5, Wolfram-Verlag, Wiesbaden, 1999, S. 114 ff. 2)Allesklar, Alfred; Boode, Boris: Aluminium, Aufl. 8 Antimonverlag, Aachen, 1988, S. 18f.

13 6. Literaturnachweis (nach DIN 1505) Einordnungsformel Nachname, Vorname: Titel, Auflage, Ort : Verlag, Erscheinungsjahr, Seitenangabe Werker 1999 Werker, Willi: Werkstofftechnik, 5. Auflage, Wiesbaden : Wolfram-Verlag, 1999, S. 114 ff. Allesklar 1988 Allesklar, Alfred; Boode, Boris: Aluminium, 8. Auflage, Aachen : Antimonverlag, 1988, S. 18f.

14 6. Literaturnachweis Möglichkeit 3 [NAC xx] Nachname, Vorname: Titel, Verlag, Ort, Auflage,Erscheinungsjahr, Seitenangabe [WER 99] Werker, W.: Werkstofftechnik, Wolfram-Verlag, Wiesbaden, 5. Auflage, 1999, S. 114 ff. [ALL 88] Allesklar, A., Boode, B.: Aluminium, Antimonverlag, Aachen, 8. Auflage, 1988, S. 18f.

15 6. Literaturnachweis Internet [FIR xx] Firma; Nutzung elektronischer Ressourcen der Homepage: www. Link bis max. 1 Zeilenlänge.de; Stand Datum [FHK 10] Fachhochschule Köln, Institut IWA; Nutzung elektronischer Ressourcen der Homepage: Stand

16

17 Ein Diagramm erfüllt folgenden Zweck: Deshalb muss es übersichtlich und logisch aufgebaut sein! Messergebnisse sind schnell und leicht zugänglich. Ein Vergleich zwischen ver- schiedenen Messreihen wird deutlich erleichtert.

18 Allgemeines zum Diagramm: entweder auf Millimeterpapier von Hand oder mit dem Computer entweder von unten, oder von rechts lesbar (s. Beispiel) möglichst ganze Seite ausnutzen möglichst groß und übersichtlich

19 von unten lesbar von rechts lesbar x x y y

20 Beschriftung: 1.Titel, Datum, Name, Matr.Nr., Seitenzahl, Versuch 2.Achsenbeschriftung 3.Legende 4.Charakteristische Punkte benennen

21 Titel, Versuch, Datum, Name, Matr. Nr. Größe [Einheit] Reihe 1 Reihe 2 Genaue Bezeichnung z. B.: σ eff, oder f(T=190°C) Pkt. 1 Pkt. 2 Pkt. 3

22 Der unabhängige Wert gehört auf die x-Achse (Abszisse). Der abhängige Wert gehört auf die y-Achse (Ordinate). Die Skalierung ist zu wählen, bevor man mit dem Zeichnen anfängt!!! Die Skalierung ist so zu wählen, dass alle Werte auf einer Seite eingetragen werden können und das Diagramm möglichst groß wird.

23 Nicht an jeden Teilstrich muss eine Zahl, sonst wir es schnell unübersichtlich. Teilstriche sind in regelmäßigen Abständen mit Zahlen zu versehen. Skalierung innerhalb einer Achse nicht verändern (nur wenn ausdrücklich gefordert; dann deutlich die Änderung kennzeichnen!).

24 Ursprungsgerade: Bei Proportionalität zwischen x– und y-Koordinate Ausgleichsgerade: Bei linearem Zusammenhang zwischen x- und y- Koordinate y y x x

25 Approximation: Kein linearer Zusammenhang Messpunkte werden zu einer Kurve miteinander verbunden y y x x Interpolation: Kein linearer Zusammenhang Messpunkte werden nicht direkt miteinander verbunden Kurve wird angenähert.

26 Bei der logarithmischen Darstellung sind die Abstände zwischen den Gitternetzlinien nicht linear, sondern logarithmisch. Wann wird ein Diagramm logarithmisch aufgetragen? (s. folgende Seite) Bei Messreihen mit sehr kleinen und sehr großen Zahlenwerten. Um exponentielle/logaritmische Messreihen linear darstellen zu können

27 y y x x

28 (5; 8000) (150; 2000) (200; 4000) (950; 10400) (6500; 400) y x

29 Richtig (aus Literatur zu entnehmen) y x Falsch! Dieser Messpunkt sollte als Ausreißer behandelt werden.

30 Richtig Falsch! Punkte zu verbinden ist nicht immer sinnvoll. Falsch! Punkte zu verbinden ist nicht immer sinnvoll.

31 Bei Fragen : Allgemeine Sprechstunde: täglich von 13:15 bis 13:45 Uhr Raum: HO-2-22 ( Halle Ost ) IWA oder die einzelnen Sprechstunden Eurer Tutoren (siehe Schaukasten im IWA-Flur)


Herunterladen ppt "Wichtig: Aufgabenstellung und Hinweise der Dozenten beachten!"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen