Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Siemens IT Solutions and Services April 2009 Der Arzneimittelsicherheitsgurt mit e-card.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Siemens IT Solutions and Services April 2009 Der Arzneimittelsicherheitsgurt mit e-card."—  Präsentation transkript:

1 Siemens IT Solutions and Services April 2009 Der Arzneimittelsicherheitsgurt mit e-card

2 Siemens IT Solutions and Services April 2009 Seite 2 Siemens IT Solutions and Services Der Arzneimittelsicherheitsgurt mit e-card Übersicht Architektur Lösungspräsentation

3 Siemens IT Solutions and Services April 2009 Seite 3 Siemens IT Solutions and Services Der Arzneimittelsicherheitsgurt mit e-card Übersicht (1/2) Geschätzte Einsparungen von ca. 122 Mio p.a. für das Gesundheitssystem lt. aktueller Kosten-Nutzen-Analyse (2008) von Debold & Lux und Rettung von mehr als Menschenleben p.a. in Österreich Erkannt werden Interaktionen, Reichweitenverletzungen und Mehrfachbezüge von abgegebenen Arzneimitteln und OTC-Produkten (rezeptfrei) Die Teilnahme für PatientInnen ist freiwillig, kostenlos, jederzeit widerrufbar und konform dem Datenschutzgesetz idgF. Die PatientInnen benötigen für die Teilnahme die unterzeichnete Teilnahmeerklärung und die e-card. Die Funktionalität des Arzneimittelsicherheitsgurts wird in mehr öffentlichen Apotheken und 50 Spitalsapotheken zur Verfügung stehen. Das Datenhaltung ist gemäß Datenschutzgesetz idgF aufgebaut und im Rechenzentrum der Pharmazeutische Gehaltskasse untergebracht. Die Prüfung der Arzneimittel erfolgt durch die SIS-Datenbank (Spezialitäteninformationssystem) der Pharmazeuten.

4 Siemens IT Solutions and Services April 2009 Seite 4 Siemens IT Solutions and Services Der Arzneimittelsicherheitsgurt mit e-card Übersicht (2/2) Die Apotheken sind mittels einem VPN mit dem Rechenzentrum verbunden. Die Funktionalität des Arzneimittelsicherheitsgurt kann in die Tara-Software der Apotheke integriert oder als stand-alone client verwendet werden. Die PatientInnen können über ein Internetportal die abgegebenen Arzneimittel gemäß Datenschutzgesetz und Gesundheitstelemetikgesetz einsehen. Im Salzburger Pilotbetrieb sind seit Februar 2007 mehr als 70 Apotheken und PatientInnen involviert. Mehr als 80% der Interaktionen können durch die ApothekerInnen sofort geklärt werden. Pro PatientIn werden durchschnittlich drei Warnungen aufgezeigt. Die häufigsten schweren Interaktionen sind: Marcoumar / Aspirin, Multivitamin-Präparate / Osteoporose-Arzneien und Cholesterinsenker / Antibiotika. Der Arzneimittelsicherheitsgurt kann die allererste Applikation der Elektronischen Gesundheitsakt ELGA sein. Die Einbindung der Spitäler sowie der niedergelassenen ÄrztInnen und ZahnärztInnen ist geplant.

5 Siemens IT Solutions and Services April 2009 Seite 5 Siemens IT Solutions and Services Der Arzneimittelsicherheitsgurt mit e-card Übersicht Architektur Lösungspräsentation

6 Siemens IT Solutions and Services April 2009 Seite 6 Siemens IT Solutions and Services GIN bzw healix Internet Der Arzneimittelsicherheitsgurt mit e-card Patienten Privat Abfrage Web Browser: PatientIn fragt ab Identifikation und Autoris. Arzneimittelhistorie BürgerIn / PatientIn Pharmazeutische Gehaltskasse AMSG Check-Server: GDA fragt ab Identifikation und Autorisierung Arzneimittelhistorie Einpflege von Arzneimittel Durchführung der Prüfungen (Interaktionen, Mehrfachverschreibungen, Reichenweitenverletzungen) Logging und Historisierung AMSG Portal: PatientIn fragt ab Identifikation und Autorisierung Arzneimittelhistorie Logging AMSG- Datenbank SIS Datenbank e-card Server Spital Kranken- haus- Informat. System Kartenleser + sGINA AMSG Client - Geschäftslogik AMSG Client - Schnittstelle AMSG Client – GUI / stand alone Arztpraxis Arztsoft- ware Kartenleser + GINA AMSG Client - Geschäftslogik AMSG Client - Schnittstelle AMSG Client – GUI / stand alone Apotheke Tara- Software Kartenleser + GINA AMSG Client - Geschäftslogik AMSG Client - Schnittstelle AMSG Client – GUI / stand alone Schnittstelle zur Anbindung von: Tara-Software Arztsoftware Krankenhaus-Informationssystem In der derzeitigen Implementierung wird die Prüfung ausschließlich serverseitig durchgeführt. Die Information über die abzugebenden Arzneimittel wird GDA an den Server gesendet und dort mit der aktuellen Medikation geprüft. Die Ergebnisse werden an den anfragenden GDA zurück gesandt.

7 Siemens IT Solutions and Services April 2009 Seite 7 Siemens IT Solutions and Services Der Arzneimittelsicherheitsgurt mit e-card Übersicht Architektur Lösungspräsentation

8 Siemens IT Solutions and Services April 2009 Seite 8 Siemens IT Solutions and Services Der Arzneimittelsicherheitsgurt mit e-card Ein Blick auf die Lösung…

9 Siemens IT Solutions and Services April 2009 We deliver what we promise.


Herunterladen ppt "Siemens IT Solutions and Services April 2009 Der Arzneimittelsicherheitsgurt mit e-card."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen