Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kommunikationskosten, Transportkosten und Sortieren der Handelsbeziehungen nach Handelskanälen Zusammenfassung C6 Martin Peitz und Konrad Stahl.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kommunikationskosten, Transportkosten und Sortieren der Handelsbeziehungen nach Handelskanälen Zusammenfassung C6 Martin Peitz und Konrad Stahl."—  Präsentation transkript:

1 Kommunikationskosten, Transportkosten und Sortieren der Handelsbeziehungen nach Handelskanälen Zusammenfassung C6 Martin Peitz und Konrad Stahl

2 Leitung: Martin Peitz (seit 2008) und Konrad Stahl Ausgeschieden: – Stefanie Brilon (nach MPI Bonn, Lausanne) – Heiko Karle (nach ECARES, Brüssel) – Tobi Klein (nach Tilburg) – Frank Rosar (nach A3 Bonn) – Johannes Koenen (nach A5 Bonn) Im Projekt: – Jeanne Hagenbach (von PSE) – Alex Shcherbakov (von Yale) – Raphael Levy (von Toulouse) – Holger Breinlich (von Essex) – Yuya Takahashi (Madinson-Wisconsin)

3 Mikrostruktur der Tauschbeziehungen Mikrostruktur der Handelsbeziehungen – Reduktion von Informationsasymmetrien unvollkommene Zertifizierung Kooperation mit B8 (Adam/Levy/Stahl) Reputationsaufbau von Handelspartnern (eBay) – Wechselkosten von Nachfragern – Dynamische Preisgestaltung und Experimentieren in zweiseitigen Märkten Kooperation mit A8 (Peitz/Rady) – Dynamischer Handel von Marken Kooperation mit C2 (v. Graevenitz/Peitz)

4 Wettbewerb zwischen Handelskanälen – Beispiele Internet vs. Brick and Mortar Shopping Center vs. High Street – Preisbildung in diesen Märkten Kooperation mit A4 (Gebhardt/Legros/Stahl) – Wettbewerb zwischen Netzwerken Einfluss von Eigentumsrechten

5 – Theorie: Kommunikationsnetzwerke – Hagenbach und Koessler (2009), Hagenbach (2010) Zertifizierung: – Kooperation mit A1 (Stahl und Strausz,2010) Reputationsaufbau von Verkäufern: – Kooperation mit B3 (Hakenes und Peitz, 2008, 2009) Reaktion lokaler Märkte auf Entwicklung globaler Märkte – Legros und Stahl (2010) Zweiseitige Märkte und Investitionen: – Peitz und Belleflamme (2010) – Empirie Reputationsaufbau in anonymen Märkten: eBay – Lambertz, Klein, Spagnolo und Stahl (2009) Arbeiten zum Thema

6 Vertikale Tauschbeziehungen (1/2) Zulieferbeziehungen (in der Automobil- industrie) – Unvollständige Verträge Delegation von Entscheidungen Beziehungsspezifische Investitionen Kommunikations- und Produktionsnetzwerke Organisation von Beschaffungsprozessen Kooperation mit A3, A5 (Koenen/Rosar/Stahl) – Vertikale Eigentums- und Kontrollverflechtungen und wettbewerbspolitische Konsequenzen Kooperation mit C5 (Röller/Stahl)

7 Vertikale Tauschbeziehungen (2/2) Empirischer Kontext: Zulieferbeziehungen in der Automobilindustrie – Vertrauen vs. Kontrolle – Fairness in nicht formalisierten Tauschbeziehungen Weitere Auswertung Fallstudien Kooperation mit A4 (Schmidt) Erweiterung um Zuliefernetzwerke Kooperation mit Eyal Winter Horizontale und vertikale Eigentums- und Kontrollverflechtungen in der Deutschen Industrie: MUP Kooperation mit C5 (Röller/Stahl)

8 Arbeiten – Theorie: Delegation von Aufgaben: – Brilon und Rosar (2009) Organisation von Beschaffungsprozessen: – Felli, Koenen und Stahl (2010) – Peitz und Shin (2010) Horizontale und vertikale Eigentums- und Kontrollverflechtungen: – Karle, Klein und Stahl (2010) – Kooperation mit C5 (Röller und Stahl, 2010) – Empirie: Fallstudien zur Interaktion zwischen Zulieferern und Herstellern in der Automobilindustrie – Kooperation mit A5 (Felli, Koenen und Stahl, 2010): Auswirkungen von Vertrauensbeziehungen auf beziehungsspezifische Investitionen und den Beschaffungsprozess


Herunterladen ppt "Kommunikationskosten, Transportkosten und Sortieren der Handelsbeziehungen nach Handelskanälen Zusammenfassung C6 Martin Peitz und Konrad Stahl."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen