Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Www.leadership-team.com Management, Führung & Kommunikation Dr. Markus Ramming 25.6.2013.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Www.leadership-team.com Management, Führung & Kommunikation Dr. Markus Ramming 25.6.2013."—  Präsentation transkript:

1 Management, Führung & Kommunikation Dr. Markus Ramming

2 Bewerbung & Karriere

3 Was braucht man, um Karriere zu machen? Persönlichkeit Fähigkeiten Erfahrung Marketing

4 Dinge, die Ihre Karriere verhindern Sie wissen nicht, was Sie wollen Sie glauben nicht, daß Sie es schaffen

5 Hindernde Glaubenssätze Ich bin nicht gut genug Ich bin nicht intelligent genug Ich werde es niemals schaffen Träum weiter! ……

6 Gedanken schaffen Realität GedankenEmotionenTatenResultate

7 Übung Machen Sie eine lange Liste mit hindernden Gedanken – Ich kann nicht……. – Ich bin nicht fähig, um.. – Ich werde niemals…..

8 Voraussetzung für die Bewerbung Was wollen Sie? Was können Sie? Wer sind Sie? Was ist der Nutzen für den Arbeitgeber?

9 Was will ich nicht auf meiner Arbeitsstelle machen?

10 Stellen Sie sich vor, Sie müssten hätten genug Geld, um gut zu leben. Was würden Sie dann machen?

11 Voraussetzung für die Bewerbung FähigkeitenQualitäten Leistungen Nutzen für die Firma

12 3 Hürden der Bewerbung Anschreiben Lebenslauf Gespräch

13 Der Lebenslauf Muß Ihr Leben wiederspiegeln Muß den Nutzen für den Arbeitgeber deutlich machen Sollte allein für die Bewerbung ausreichen

14 LEBENSLAUF Name und Details Bild Arbeitserfahrung Zeit Job Beschreibung, Verantwortlichkeit Erfolge Zeit

15 Name und Details Bild Arbeitserfahrung Zeit Job Beschreibung, Verantwortlichkeit Erfolge Zeit Sales Manager, Volkswagen, Wolfsburg Verantwortlichkeiten: Kundenbetreuung, Kundenaquise Osteuropa, Installation eines Kunden Tracking systems Erfolge: Installations SAP sTrack in Ungarn, Bulgarien und Rumänien Verkaufsteigerung von 2,6 to 3,8 Mio in 2 Jahren 2/06 -2/08

16 EXAMPLE CV Name and Details Picture Experience Time Job Explanation, Responsibilities Achievements Time Education Sales Manager, Volkswagen, Wolfsburg Responsibilities: Customer support, Aquiring Customers in Eastern Europe, Improving sales tracking report system Achievements: Installing SAP sTrack in Hungary, Bulgaria Improve sales from 2,6 to 3,8 in 2 years 2/06 -2/08

17 Der Lebenslauf Angaben zur Person nach der Überschrift · Unterteilung in Blöcke · leicht lesbarer Schrifttyp (z. B. Arial) · nur ein Schrifttyp, der dem des Anschreibens entspricht · Zeilenabstand einzeilig · Schriftgröße 10 bis 12 Punkt · Zeitangabe mit vollen Monaten und Jahren (10/06 – 02/08) · am Ende Ort und Datum angeben und handschriftlich mit Vor- und Zuname unterschreiben · wenn ein Foto in die Bewerbung soll, rechts oben auf den Lebenslauf kleben

18 Der Lebenslauf Berufserfahrung, bei Einsteigern Praxiserfahrung aus Praktika oder Hochschule Arbeitgeber (unbedingt auf die korrekte Rechtsform achten!) und Ort Abteilung und Position Kurzbeschreibung von zwei bis fünf Tätigkeitsbeispielen, ruhig als Aufzählung (bei der Auswahl der Beispiele darauf achten, was gut zur neuen Stelle passen könnte Schule und Ausbildung/Schule und Studium Die Schulzeit kann anhand eines Datums aufgeführt werden: mittlere Reife an der Max-Planck- Realschule, dazu das Datum des Abschlusszeugnisses Zivildienst/Wehrdienst/soziales Jahr Ausbildungsbezeichnung, Ausbildungsort, kennen gelernte Bereiche, Abschluss Hochschulstudium (Studiengang, Universität, Abschluss und Abschlussnote, Schwerpunkte und Thema der Abschlussarbeit)

19 Der Lebenslauf Zusatzqualifikationen Sprachen PC-Kenntnisse (darauf achten, die Angaben der Stellenbeschreibung anzupassen. Wenn gute Kenntnisse in MS Office verlangt werden, schreibt man gute Kenntnisse in MS Office´ – sofern es zutrifft) besondere Führerscheine, Personenbeförderungsscheine Fort- und Weiterbildung (nicht für Berufseinsteiger) Seminare, die über den Beruf hinausgehen (Solche Qualifikationen zeigen, dass man Lernbereitschaft mitbringt und über den eigenen Tellerrand schauen kann, so Püttjer) Studenten, die in anderen Fachrichtungen Zertifikate erworben haben, sollten das aufführen Auslandsaufenthalte Hobbys insofern sie etwas aussagen

20 Der Lebenslauf Wissenswertes: ·schicken Sie keine Originale, denn nicht jede Bewerbung wird zurückgeschickt, und auch der Postweg ist nicht immer 100-prozentig sicher. ·Achten Sie auf die Qualität der Kopie – eine offensichtlich mehrfach genutzte Zeugniskopie erweckt nicht gerade einen guten Eindruck. Wählen Sie die Zeugnisse aus, die wirklich wichtig für den angestrebten Beruf sind. Bei einer größeren Anzahl von Referenzen empfiehlt sich eine Anlagenübersicht, die Sie den Zeugnissen voranstellen. Ordnen Sie die Zeugnisse chronologisch, beginnend mit dem aktuellsten

21 ANSCHREIBEN Name Details Grund Warum schreiben Sie? Company Details Was sind ihre Stärken und Schwächen? Warum sollte er Sie anstellen? Was ist sein Nutzen? Was möchten Sie von Ihm?

22 Das Anschreiben Absenderadresse Sie beginnen mit Ihrer Adresse als Block oben links. Die Adresse umfaßt Name, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Telefonnummer mit Vorwahl und ggf. Ihre private adresse. Datum und Ort In der Zeile, in der Ihr Name steht, vermerken Sie rechtsbündig das Datum und den Ort. Wählen Sie das Datum, an dem Sie voraussichtlich Ihre Bewerbung verschicken. (" " oder 20.Juni 2007") wählen. Lassen Sie unter Ihrer Adresse 3-4 Zeilen frei. Anschließend folgt die Adresse des Empfängers. Name des Unternehmens mit Rechtsform Abteilung bzw. Personalverantwortlicher Straße, Hausnummer bzw. Postfach PLZ und Ort Erkundigen Sie sich telefonisch, ob eine Personalabteilung oder ein entsprechender Ansprechpartner existiert. Im Allgemeinen steht die komplette Adresse jedoch schon in der jeweiligen Stellenanzeige.

23 Das Anschreiben Betreff Lassen Sie 3-4 Zeilen frei und formulieren Sie den Betreff kurz und präzise. Er hat die Aufgabe, den Bezug zur Stellenanzeige herzustellen. Der Umfang erstreckt sich auf ein bis zwei Zeilen. Beispiel: "Bewerbung als... / Ihre Annonce vom... in..." Vermeiden Sie: "Betreff:..." oder nur "Bewerbung" Wenn Sie bereits im Vorfeld telefonischen Kontakt hergestellt haben, so stellen Sie in der folgenden Zeile den Bezug her. Beispiel: "Mein Telefonat mit... vom..." Zur Abgrenzung von Betreff und telefonischen Kontakt können Sie unterschiedliche Formatierungen nutzen.

24 Das Anschreiben Anrede Lassen Sie vor der Anrede 2 Zeilen frei. Ist der Ansprechpartner bekannt, so schreiben Sie: "Sehr geehrter Herr..." oder "Sehr geehrte Frau... Vergessen Sie nicht den akademischen Titel! Ist der Ansprechpartner unbekannt, so schreiben Sie: "Sehr geehrte Damen und Herren Einleitungssatz umfaßt einen Absatz von zwei bis drei Sätzen. Er beinhaltet die Stelle, auf die Sie sich bewerben, das Aufgabengebiet und eine stichwortartige Aufzählung Ihrer Kenntnisse. Wählen Sie eine interessante Eröffnung, wie zum Beispiel "mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenanzeige gelesen... Anschließend müssen Sie den persönlichen Bezug zwischen Ihnen und der Stelle herstellen, wie bspw. mit "Aufgrund A und B bewerbe ich mich bei Ihnen." Gern können Sie auch ein vorangegangenes Telefongespräch oder einen kontakt erwähnen. Dadurch zeigen Sie Initiative! Bringen Sie Ihre Motivation für genau diese Stelle zum Ausdruck. Vermeiden Sie langweilige Einleitungssätze, wie "Hiermit bewerbe ich mich..."! Diese Formulierungen sind nicht mehr zeitgemäß.

25 Das Anschreiben Hauptteil Im Hauptteil stellen Sie Ihren persönlichen Werdegang, Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten dar. Gehen Sie ausführlich auf die gestellten Anforderungen ein! Analysieren Sie hierfür die Stellenausschreibung. Formulieren Sie kurze und aussagekräftige Sätze. Zur Vermeidung von Redundanz, prüfen Sie nach jedem Satz, ob dieser eine neue Information enthält, die für die angestrebte Stelle relevant ist. Führen Sie bei Ihren bisherigen Tätigkeiten keine Bewertungen durch, sondern beschreiben Sie sie. Beginnen Sie mit Ihrer Berufsausbildung bzw. Studium. Beispiel: "Meine Berufsausbildung zum habe ich im erfolgreich abgeschlossen. Anschließend formulieren Sie Ihre Interessen, Kenntnisse, Fähigkeiten und Qualifikationen, aber nur soweit sie für die Stelle von Bedeutung sind. Erläutern Sie, warum gerade Sie besonders geeignet sind! Achten Sie auf die richtige Wortwahl und verwenden Sie Aktiv-Verben. Schreiben Sie beispielsweise nicht: "... wurden mir vermittelt.", sondern: "... eignete ich mir an." "... konnte ich sammeln.", sondern "... sammelte ich."

26 Das Anschreiben Hauptteil Nach jeweils drei Sätzen beginnen Sie einen neuen Absatz. Gehen Sie auf jede Anforderung ein. Vermeiden Sie Einschränkungen genauso wie Übertreibungen. Versuchen Sie ein bis zwei Kenntnisse zu nennen, die in der Stellenausschreibung nicht erwähnt wurden, aber für die Stelle nützlich sind/sein könnten. Im Anschluß beschreiben Sie Ihre derzeitige Tätigkeit, sowie Ihre Vorstellungen an die angestrebte Stelle. Bringen Sie ruhig Ihre eigenen Wünsche zum Ausdruck. Der Hauptteil wird mit einem Abschlusssatz beendet. Über diesen wird das Vorstellungsgespräch in das Anschreiben eingebunden. Der Abschlusssatz ist von der Stelle abhängig. Eine gängige Formulierung ist zum Beispiel: "Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freue ich mich." Vermeiden Sie die Möglichkeitsform! Setzen Sie den Personalverantwortlichen allerdings nicht mit Formulierungen, wie "Wann darf ich mich bei Ihnen vorstellen?", unter Druck. Grußformel Nach einer Leerzeile folgt die Grußformel. Verwenden Sie am besten die gebräuchliche Grußformel: "Mit freundlichen Grüßen" Abschließend folgt Ihre Unterschrift. Damit bestätigen Sie die Richtigkeit Ihrer Angaben.

27 Das Gespräch Kleidung an Gegenüber anpassen Rapport aufbauen Vorbereitung ist wichtig! Was wollen Sie erreichen? Wie sind sie? Darlegen können.

28 Goals of the interviewer Get to know your skills Get to know your personality Get to know your experience

29 The interview questions Tell me about your past/your CV What are the reasons to study in germany Describe a decision you made that was unpopular and how you handled implementing it. Did you every make a risky decision? Why? How did you handle it? Did you ever postpone making a decision? Why? Have you ever dealt with company policy you weren't in agreement with? How? Have you gone above and beyond the call of duty? If so, how? When you worked on multiple projects how did you prioritize? How did you handle meeting a tight deadline? Give an example of how you set goals and achieve them.

30 The interview questions Give an example of how you set goals and achieve them. Did you ever not meet your goals? Why? What do you do when your schedule is interrupted? Give an example of how you handle it. Have you had to convince a team to work on a project they weren't thrilled about? How did you do it? Give an example of how you worked on team. Have you handled a difficult situation with a co-worker? How? Share an example of how you were able to motivate employees or co- workers. Do you listen?

31 The interview questions Give an example of when you did or when you didn't listen. Have you handled a difficult situation with a supervisor? How? Have you handled a difficult situation with another department? How? Have you handled a difficult situation with a client or vendor? How? What do you do if you disagree with your boss?

32 Wie finde ich Möglichkeiten? Placement24.de Experteer.de Stepstone.de Headhunter Stellenanzeigen Social Media Empfehlungen


Herunterladen ppt "Www.leadership-team.com Management, Führung & Kommunikation Dr. Markus Ramming 25.6.2013."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen