Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Jugendsexualität und Pornografie „Coole Checker, geile Schlampen?!“

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Jugendsexualität und Pornografie „Coole Checker, geile Schlampen?!“"—  Präsentation transkript:

1 Jugendsexualität und Pornografie „Coole Checker, geile Schlampen?!“
Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

2 Jugendsexualität und Pornografie „Coole Checker, geile Schlampen?!“
Studie „Porno im Web 2.0 Die Bedeutung sexualisierter Web-Inhalte in der Lebenswelt von Jugendlichen (Prof. Dr. Petra Grimm, HdM Stuttgart) Porno-Rap und Co Für jugendkulturelle Artikulationen, gegen sexistische Pornografie und homophobe Ideologie (Nora Sookee Hantzsch, Culture-Interactive Berlin) Let`s talk about Porno Arbeitsmaterialien für Schule und Jugendarbeit Quellen Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

3 Was ist eigentlich Pornografie?
Einfache Definition gibt es nicht. - Ableitung aus dem Griechischen: porneou = Hurerei, graphein = schreiben Im Gesetz nicht definiert - Wichtiger: Pornografie ist nicht Sexualität, nicht mal deren Abbbildung, sondern inszenierte Sexualität! Historische Begriffs- und Gebrauchsveränderung Internetpornografie ist nicht Cybersex! Quellen Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

4 Beispiel: Pornovideo aus dem Internet
Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

5 Jugendsexualität und Pornografie
Fakten Google liefert beim Suchwort „Porno“ ca. 900 Mio. Ergebnisse (nicht Seiten!), meist Filme, Bilder, Texte, einschlägige Firmen u.ä., aber auch journalistische Artikel. Meist frei zugängliche Adressen – auch absolut verbotene Inhalte unproblematisch anzuwählen. Absolut verboten: Gewalt-, Tier-, Kinder-, Jugendpornografie Relativ verboten: Weitergabe pornografischer Darstellungen an Kinder und Jugendliche Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

6 Jugendsexualität und Pornografie
Fakten Studie von Weber/Daschmann ( ): 93% der männlichen und 61% der weiblichen Jugend (16 bis 19 Jahre) haben schon pornografische Inhalte konsumiert, 47% der Jungen „(fast) täglich“ oder „mehrmals täglich“. Bravo-Dr.-Sommer-Studie 2009: 2/3 der befragten 11 – 17-Jährigen sagt, schon einmal pornografische Filme oder Bilder gesehen zu haben. Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

7 Jugendsexualität und Pornografie
Fakten Handy-Studie 2007 (Grimm/Rhein): 69% der Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 19 Jahren kennen pornografische Videos auf dem Handy, 35% Handy-Videos, in denen Sex mit Tieren gezeigt wird. Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

8 Ergebnisse „Porno im Web 2.0“
Herausbildung einer Normalisierungsstrategie: Pornos sind normal und Bestandteil alltäglichen Medienkonsums männlicher Jugendlicher. Interviews Drago, Melih Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

9 Ergebnisse „Porno im Web 2.0“
Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

10 Ergebnisse „Porno im Web 2.0“
Interviews Stefan, Mike, Frank, Marc, Tobias Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

11 Ergebnisse „Porno im Web 2.0“
Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

12 Ergebnisse „Porno im Web 2.0“
Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

13 Ergebnisse „Porno im Web 2.0“
Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

14 Ergebnisse „Porno im Web 2.0“
Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

15 Ergebnisse „Porno im Web 2.0“
Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

16 Pädagogische Schlussfolgerung
- Die Sexualisierung der Medien (in der Werbung, der Popmusik, in Porno-Portalen, in den Communities u.a.) ist allgegenwärtig. Jugendliche nutzen die Neuen Medien massiv. Die Diskrepanz zwischen dem Gesehenen und selbst Erlebten ist gewaltig. Gesprächs- und Reflexionsangebote sind notwendiger denn je! Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

17 Sexualpädagogik ist Medienpädagogik
Unterrichtliche Auseinandersetzung mit Computerspielen Verhalten in Foren Popmusik Pornografie Wie mach` ich`s richtig beim Thema Pornografie? Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

18 Bevor Sie mit den Jugendlichen sprechen ...
Nicht unvorbereitet loslegen eigene Einstellung bewusst machen Wirkung auf KollegInnen bedenken Eltern mit einbeziehen besondere Sensibilität gegenüber den Jugendlichen Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

19 Bevor Sie mit den Jugendlichen sprechen ...
Welche Rolle spielt die Schule? Schule ist neben Eltern wichtigste Informationsquelle (v.a. für die Jungen) anderweitige Informationsquellen meist nicht im Sinne verantwortungsvoller Sexualpädagogik Auseinandersetzung mit den (eigenen) Werten und Wertvorstellungen Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

20 Bevor Sie mit den Jugendlichen sprechen ...
Vorgewarnte Eltern sind verständnis-volle Eltern Eltern einbinden (z.B. Elternabend) Motivation und Methodik darlegen Vorbehalte/Ängste beim Begriff „Pornografie“ erwarten Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

21 Bevor Sie mit den Jugendlichen sprechen ...
Hinschauen, auch wenn`s nicht gefällt ??? „Ich weiß gar nicht, was youporn ist“ Sie müssen sehen, was auch die Jugendlichen sehen! redtube.com, xhamster.com, youjizz.com anschauen, auch wenn es Ihnen widerstrebt! Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

22 Bevor Sie mit den Jugendlichen sprechen ...
Indirekt ansprechen Bedürfnis, über Sexualität und auch Pornografie zu reden, ist da. Nicht zu nahe treten: Nicht persönliche Erfahrungen abverlangen! Indirekt ansprechen: „Deine Freundin berichtet dir, dass ... Was rätst du ihr?“ Angeberverhalten nicht aufkommen lassen! Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

23 Bevor Sie mit den Jugendlichen sprechen ...
Jungen und Mädchen getrennt Geschlechterunterschied in Konsum, Funktion und Beurteilung von sexualisierten Medieninhalten Arbeit mit geschlechtergetrennten Gruppen: Kollege mit Jungen, Kollegin mit Mädchen evtl. externe Mitarbeiter Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

24 Bevor Sie mit den Jugendlichen sprechen ...
Frei ab 14?  Zu früh: Befremden, Irritation, Ablehnung Zu spät: Präventionschance verpasst! Interesse am Thema nimmt ab 14 zu. Bravo-Dr.-Sommer-Studie (13) Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

25 Bevor Sie mit den Jugendlichen sprechen ...
Jugendschutz beachten!  Jugendlichen unter 18 Pornografie zugänglich zu machen, ist verboten. Nicht jedes Bild, auf dem zwei Menschen Geschlechtsverkehr haben, ist Pornografie. Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

26 Bevor Sie mit den Jugendlichen sprechen ...
Gleichberechtigte Standpunkte  Aussagen Jugendlicher keinem Werturteil unterwerfen wie „Es ist falsch, schlimm, nicht schlimm,..., wenn Jugendliche Pornos schauen“ Ausnahmen: Kinderpornografie, Gewaltpornografie Stattdessen: „Viele Erwachsene meinen, dass ...“ oder „Es wird diskutiert, dass ...“ Sich nicht verstecken: Persönlich Stellung beziehen und diese deutlich machen! Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

27 Quellen und Unterrichtsmaterialien
Let`s talk about Porno Arbeitsmaterialien für Schule und Jugendarbeit Klicksafe.de – Landesmedienzentrum BW – pro familia Bravo Dr. Sommer Studie 2009: Liebe! Körper! Sexualität! BZgA (Hrsg.): Jugendsexualität. Repräsentative Wiederholungsbefragung von 14- bis 17-jährigen und ihren Eltern. Köln 2010 (Bestell-Nr , kostenlos zu bestellen per Mail an BZgA (Hrsg.): Medien. Forum Sexualaufklärung und Familienplanung, Nr, (Bestell-Nr , kostenlos zu bestellen per Mail an Deutsches Jugend Institut (Hrsg.): Aktuelle Herausforderungen im Kinder- und Jugendschutz - Sexuelle Gewalt durch die neuen Medien. Dokumentation der Fachtagung am November 2006 in Berlin JIM-Studie 2010: Jugend, Information, (Multi-)Media. Download: profamilia Magazin: Pornografie, Heft Nr. 01/2009 pro familia Landesverband Rheinland-Pfalz (Hrsg.): Pornografie und neue Medien Eine Studie zum Umgang Jugendlicher mit sexuellen Inhalten im Internet von Christine Altstötter-Gleich Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

28 Quellen und Unterrichtsmaterialien
Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Bayern e.V: Generation Web 2.0. Herausforderungen für den Jugendschutz. proJugend, Nr. 2/2009 Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstefle Bayern e.V: Da hat sich was verändert. Jugend-Medien - Pornografie. proJugend, Nr. 4/2010 Petra Grimm/Stephanie Reim/ Michael Müller. Porno im Web Die Bedeutung sexualisierter Web-inhalte in der Lebenswelt von Jugendlichen. Niedersächsische Landesmedienanstalt NLM 2010. profamilia München: Jahresheft 13: porno. München, Dezember2010 Film: Medienprojekt Wuppertal e.V.: Geiler Scheiß. Ein Film über Jugendliche und Pornografie. DVD, Lauflänge 37 Minuten plus 83 Min. Extras, 2008 (www.medienprojekt-wuppertal.de) Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

29 Bushido & Co. - Textanalyse
Let`s talk about Porno Baustein 4: Sexualisierte Kommunikation „Porno-Rap“ als Teil des „Gangsta-Raps“ Gruppenarbeit: Eigene „böse“ Wörter Bushido: Behindert Video Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

30 Bushido & Co. - Textanalyse
Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

31 Bushido & Co. - Textanalyse
Oft nur vage Vorstellung, was sich hinter dem sexualisierten Vokabular verbirgt. Kreative Umdeutung (1980er: „geil“) „Bist du schwul oder was?“ = „Bist du blöd?“ „Der Film ist voll porno“ = „Der Film ist klasse“ provokante Abgrenzung zu Erwachsenen - Rap lebt von Authenzität und Glaubwürdigkeit („street credibility“), thematisiert Leben der Unterschicht. - PornoRap: Geld, Sex, Frauen frauenverachtend, sexistisch, homophob, gewaltverherrlichend Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

32 Bushido & Co. - Textanalyse
King Orgasmus One und Frauenarzt Video Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

33 Bushido & Co. – Textanalyse Pädagogischer Umgang mit PornoRap
- Verbot nutzlos Dialog suchen (schwierig: Betroffenheit <-> Dämonisierung) Gute Kenntnis der Songs und der darin gezeichneten Bilder, d.h. persönliche Recherche und Konfrontation Entmystifizierung: Texte in ihrer Lächerlichkeit betonen, Szene-Stars entidealisieren: ihre Motivation und ihr Promi-Verhalten darstellen Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

34 Bushido & Co. – Textanalyse Pädagogischer Umgang mit PornoRap:
After Show Partys (Konzert Berlin 2011) Bushido Akte 09 Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen

35 Bushido & Co. – Textanalyse Pädagogischer Umgang mit PornoRap:
Alternative Rap-Stars, die ohne drastische Sprache auskommen: „Emo-Rapper“ Casper- Der Druck steigt/Blut sehen Jugendsexualität und Pornografie Dezember Rudi Waschke Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen


Herunterladen ppt "Jugendsexualität und Pornografie „Coole Checker, geile Schlampen?!“"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen