Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Die Angaben in dieser Präsentation wurden den Updates von Sheldan Nidle entnommen. www.paoweb.org.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Die Angaben in dieser Präsentation wurden den Updates von Sheldan Nidle entnommen. www.paoweb.org."—  Präsentation transkript:

1 1 Die Angaben in dieser Präsentation wurden den Updates von Sheldan Nidle entnommen.

2 2 Aus dem Inhalt 03 TZOLK'IN & HAAB 0404 Haab, das solare galaktische Jahr 0505 Der heilige Tzolkin 0606 Neujahr 0909 Das Gesamtdatum 1010 Die Monatsnamen 1111 Die galaktischen Monate 1414 Die galaktischen Wochen 1515 Die Tagesnamen 1616 Die galaktischen Tage 1919 Allerlei Wissenswertes 2222 Rhythmus & Zeit 2828 Kalender der Antike 3333 Zum Abschluss

3 3 TZOLK'IN & HAAB Galaktische Zeit symbolisiert den natürlichen Rhythmus eures Planeten und seines Bezugs-Sterns, der Sonne. Diese ständige Kalibrierung spiegelt sich in den Zyklen des und des solaren Jahres Eine Übersicht in Tabellenform ist in dieser Rubrik unter: gk_tzolkin_haab_tabelle.pdf zu finden.

4 4 HAAB - Das galaktische Sonnenjahr Das 365-tägige Sonnenjahr (HAAB) unterteilt jeden Tag und jeden Monat in Rhythmen, die mit unserem Geburtsdatum, unseren inneren Energien und den Situationen, die uns jeden Tag begegnen, in Verbindung gebracht werden können.

5 5 Tzolk'in – der heilige Zyklus Die zweite Tageszählung des Tzolk'in setzt sich aus 260 Tagen zusammen. Diese Zählung symbolisiert die Energien, die eure Sonne bei der Einbringung von Lebens- und Informationsenergie in euren Bereich unterstützen. Daher wurde dieser zweite Kalender als noch heiliger als der erste angesehen. Der erste solare Kalender (Haab) wird durch den zweiten (Tzolk'in) interpretiert.

6 6 Neujahr Das Anfangsdatum eines jeden galaktischen Jahres (Haab) ist auf den 26. Juli festgelegt. (gregorianischer Kalender) Die Wahl dieses Datums würdigt die heilige Rolle des Sirius bei der Schaffung von Lemuria und die historische und kulturelle Verbindung zwischen Lemuria und der antiken Maya-Zivilisation.

7 7 Neujahr Es ist der Zeitpunkt des 'heliaren' Aufgangs des Sirius-Sternbilds über dem Mount Haleakala and Chichen Itza. Ein solches Ereignis gilt universell als besonderer Tag. Auch im antiken Ägypten kennzeichnete dieser Tag den Beginn des Neuen Jahres. Ein 'heliarer' Aufgang ist, wenn in der Morgendämmerung ein Stern gleichzeitig mit der Sonne aufgeht.

8 8 Neujahr Der Start des Galaktischen Neujahrs (1 Ben 0 Pop 13 Eb = 26. Juli 2004) markiert das Ende eines vollständigen Zyklus, der vor 12 Jahren mit dem galaktischen Jahr 1 Eb begann. Jeder Zyklus zentriert sich innerhalb 13 Jahren auf eine der 4-Jahresglyphen (Caban, Ik, Manik und Eb). Diese Glyphen wiederholen sich dann. Und bei jeder Wiederholung bewegt sich die Frequenz der Zeit weiter aufwärts. Zurück zum Inhalt

9 9 Das Gesamtdatum Das Datum im galaktischen Kalender wird in der Reihenfolge: angegeben. Die Ziffer vor dem Tagesnamen zählt die Tage des heiligen Tzolkin im 13 Tage Rhythmus. Die Ziffer vor dem Monatsnamen zählt die Tage des solaren galaktischen Jahres (Haab) im 20 Tage-Rhythmus, die am Monatsanfang immer mit 0 (bis 19) beginnen. Die Ziffer vor dem Jahresnamen bezeichnet den Zyklus der Jahre in einem 13-Jahre- Rhythmus.

10 10 Die galaktischen Monatsnamen 5 Kan 7 10 Caban

11 11 Die galaktischen Monate Das solare Jahr (Haab) besteht aus 18 Monaten zu je 20 Tagen = 360 Tage und schließt mit einem Monat (Vayeb) von 5 Tagen am jeweiligen Jahresende = 365 Tage Jede zwanzigtägige Periode eines galaktischen Monats repräsentiert den Lebenszyklus der zwanzig Stadien, die wir von Geburt bis zum Tod durchlaufen.

12 12 Die galaktischen Monate Die ersten 18 Monate ehren den verlorenen Kontinent Lemuria, dessen solares Jahr 360 Tage zählte. Außerdem symbolisieren die achtzehn Monate die 18 galaktischen Haupt-Zivilisationen, die als Kolonisatoren für unsere Welt dienten.

13 13 Die galaktischen Monate Die verbleibenden fünf Tage des Monats sollen dazu dienen, noch einmal auf das zurückliegende wie auch auf das kommende Jahr zu blicken. Zusätzlich repräsentieren sie die fünf Rituale, die gewöhnlich in dieser Zeit abgehalten werden, um den Geist, die Erde eure Vorfahren eure Gesellschaft und euch selbst zu ehren. Zurück zum Inhalt

14 14 Die galaktischen Wochen Die 18 Monate mit je 20 Tagen sind weiter in 4 Fünf-Tage-Zyklen eingeteilt. Dies ergibt 72 Wochen zuzüglich einer Woche von den 5 Tagen des Monats Vayeb. Das 365tägige solare galaktische Jahr hat somit insgesamt 73 Wochen a 5 Tage.

15 15 Die Tagesnamen Zurück zum Inhalt 5 7 Zip 10 Caban

16 16 Die galaktischen Tage Der galaktische Kalender unterteilt die Tage in solare Glyphen und harmonische Komponenten. Jeder Tag (k'in) hat seine eigene Glyphe, die die Energie dieses Tages symbolisiert. Dies schließt eine Farbe, eine Zahl und einen Namen ein.

17 17 Die galaktischen Tage Die Energie eines jeden Tages kann anhand der Tagesnamen interpretiert werden. Der Interpret ist die Energie, die am Tag unserer Geburt herrschte. Aus diesen Verbindungen kann das "Handeln"der Zeit, sowohl an uns selbst als auch an den vielen Zyklen, aus denen sich unser Leben zusammensetzt, wahrgenommen werden.

18 18 Die galaktischen Tage Die spezifische Tageszählung des Tzolkin besteht aus bestimmten Glyphen, einer Reihe von Farben und einem Tonus. Die Tonschwingungen umfassen einen 13-er Zyklus, der sich in den 20 Glyphen und vier Hauptfarben: rot, weiß, schwarz und gelb, konstant wiederholt. Jeder Ton–Zyklus besitzt überdies 13 Pastellfarben, die mithelfen, die vier Hauptfarben zu erreichen. Zurück zum Inhalt

19 19 Allerlei Wissenswertes Besonderheit im Schaltjahr In unseren Schaltjahren wird dieser zusätzliche Tag durch einen Anpassungstag im Galaktischen Kalender, und zwar immer am 25.Juli, ausgeglichen. Wiederholungen Nur alle 52 Jahre (auf den Tag genau) wiederholt sich das komplette galaktische Datum. z.B Kan, 7 Zip, 10 Caban Kan, 7 Zip, 10 Caban

20 20 Allerlei Wissenswertes Die Ziffern vor den galaktischen Namen haben, ebenso wie die Namen selbst, jeweils eine eigene Bedeutung, mit Ausnahme der Ziffern vor dem Monat. Dies ist eine Art Durchnummerierung der Tage in dem jeweiligen Monat. Bei Betrachtung der fortlaufenden Tagesnamen fällt auf, das jeder 5. Tagesname mit denen der Jahresnamen identisch sind.

21 21 Allerlei Wissenswertes Das galaktische Jahr 1 CABAN vom bis Interessant ist, dass am Monatsanfang der Tag den gleichen Namen trägt wie das Jahr. Beispiele: = 1 Caban 0 Pop 1 Caban = 8 Caban 0 Uo 1 Caban = 2 Ik 0 Pop 2 Ik = 9 Ik 0 Uo 2 Ik Wie auch im Beispiel ersichtlich, fängt der galaktische Monat immer mit der Ziffer 0 an. Zurück zum Inhalt

22 22 Rhythmus & Zeit Die Grundlage aller Schöpfung ist. Jedes Segment dieses großen Ganzen besitzt seine eigene, einzigartige Reihe von Tönen. Der Schöpfer hat einen göttlichen Plan entwickelt wie ein immens komplexer Gesang, der sich in all seinen vielen Variationen offenbart.

23 23 Rhythmus & Zeit Innerhalb dieser zahllosen Rhythmen befinden sich diejenigen, die ihr seid. Ihr seid ganz einfach eine Reihe von Tönen, die auf andere reagieren, die zu eurer Umgebung gehören. Daraus bringt ihr Ergebnisse hervor, die euren Anteil am grandiosen Puzzleteil offenbaren, das sich Physikalität nennt.

24 24 Rhythmus & Zeit Göttliche Zeit ist nicht auf Sequenz–Muster begrenzt, sondern eine Vermischung aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft und vielen anderen Realitäten und Dimensionen. Es ist das, was ihr in Wahrheit seid. Diese heilige Komposition wurde unter dem wachsamen Auge göttlicher Zeit erschaffen.

25 25 Rhythmus & Zeit Zeit kann am Besten als Haupt-Element des inneren Wachstums angesehen werden. Sie hält viele wichtige Erfahrungen bereit, die sich euch jetzt mitteilen möchten. Eine davon ist, Zeit jeden Tag als Rhythmus zu erleben. Dieser Rhythmus ist etwas Fließendes, das sich gut mit dem galaktischen Kalender synchronisiert.

26 26 Rhythmus & Zeit Alles was geschieht, ist Teil dieses großen Ganzen. Diese Ereignisse sind das Resultat des göttlichen Plans, dessen heilige Uhr euren galaktischen Kalender bewegt. Er ist das Mittel, mit dem ihr eure Ehrfurcht und den Respekt gegenüber der Zeit zurückgewinnt.

27 27 Rhythmus & Zeit Mit Hilfe des galaktischen Kalenders kann der Rhythmus der Zeit erfasst und ihre multidimensionale Funktion entdeckt werden. Zeit ist damit nicht mehr nur eine Maßeinheit, sie erhält ihre geheiligte Rolle zurück. Sie dient dann als weiterer innerer Führer des ständig wachsenden Bewusstseins. Sie erhält ihren Platz in der Reihe der Ratgeber und hilft, den inneren Scharfblick zu verfeinern. Zurück zum Inhalt

28 28 Kalender der Antike Einer der genauesten war der Maya-Kalender, der, wie jener der Ägypter, von einem göttlichen 'Zeitnehmer' namens Tehuti herausgegeben wurde, in Zusammenarbeit mit einem Team, das von den Plejaden und von Arkturus zur Verfügung gestellt wurde. Solche antiken Kalender waren praktisch und heilig, und waren eine Hilfe, den Himmel zu betrachten und die täglichen Rhythmen im Weltraum und auf Mutter Erde zu verstehen.

29 29 Kalender der Antike Ursprünglich kamen diese Rhythmen in den Namen jeder Glyphe und in den verwendeten heiligen Tageszählungen zum Ausdruck. Aus diesen Tageszählungen ergab sich eine Reihe spezieller heiliger geometrischer Formen. Sie symbolisierten die heiligen 'Kodons' (Begriff der Molekularbiologie), die eure genetische Struktur bilden, wie auch die 'fraktalen' Geometrien, die eure Realität hervorbrachten.

30 30 Kalender der Antike Das Wesen, das die Anunnaki für diese Angelegenheit in Dienst stellte, wurde bei den Griechen Thoth genannt, bei den antiken Ägyptern Tehuti. Er wusste, dass dieser Kalender dem Sirianischen Sternensystem und eurer höchst geheiligten Mutter Erde zugeordnet war. Darüber hinaus schlossen die Namen und Symbole die Tageszählung ein, die die Geschichte der Geburt dieses Sonnensystems und dessen menschlicher Bewohner wiedergaben.

31 31 Kalender der Antike Im Atlantischen Kalender war 'Neujahr' an der Spirale des Sirius-Sternbilds orientiert. Sirius ist ein großer Ort des Lichts in dieser Galaxis und die Heimat der heiligen Blauen Loge der Schöpfung. Die Sirianer sind Wesen von immenser Spiritualität. Als solche sind sie von Allen in dieser Galaxis hoch geehrt. Kraft dieser Ehre gestanden alle antiken Gesellschaften Sirius ein besonderen Status in dieser Galaxis zu und anerkannten ihn als den Schöpfer oder die Mutter aller Zivilisationen.

32 32 Kalender der Antike Weil die antiken Zeitnehmer eurer Welt ihr Bedürfnis, Sirius zu ehren, weitertrugen, wurde die Sirius-Spirale als das himmlische Zeichen für den Beginn eines jeden 'Neuen Jahres' genutzt. Diese selbe Referenz findet sich in dem angepassten Galaktischen Kalender, ein Instrument, mit dessen Hilfe ihr die Rhythmen eurer Realität verstehen lernen könnt. Zurück zum Inhalt

33 33 Zum Abschluss Wie ihr seht, ist der galaktische Kalender sowohl Lernstoff als auch ein aufregendes Abenteuer für das Bewusstsein. Sein Hauptzweck ist, euch als 'Trainings–Rad' zu dienen, während ihr lernt, die großartigen Rhythmen der Zeit zu 'fahren'. Wir bitten euch einfach, dieses Instrument in euren Besitz zu übernehmen und seine Wunder wirken zu lassen. Zurück zum Anfang


Herunterladen ppt "1 Die Angaben in dieser Präsentation wurden den Updates von Sheldan Nidle entnommen. www.paoweb.org."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen