Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Deutschlands Camper 2007. UNTERSUCHUNGSSTECKBRIEF Der ADAC Verlag erhebt seit 1995 Daten zum Urlaubs- und Reiseverhalten der Deutschen Der Reisemonitor.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Deutschlands Camper 2007. UNTERSUCHUNGSSTECKBRIEF Der ADAC Verlag erhebt seit 1995 Daten zum Urlaubs- und Reiseverhalten der Deutschen Der Reisemonitor."—  Präsentation transkript:

1 Deutschlands Camper 2007

2 UNTERSUCHUNGSSTECKBRIEF Der ADAC Verlag erhebt seit 1995 Daten zum Urlaubs- und Reiseverhalten der Deutschen Der Reisemonitor –ist eine Trendstudie – wird einmal im Jahr erhoben –beschäftigt sich mit Urlaubsreisen ab 5 Tagen Dauer –ist repräsentativ für die 16,1 Millionen ADAC Mitglieder –befragt Haushalte

3 Urlauber aus Deutschland 46,3 Mio. Urlaubsreisende (71,5% aller Deutschen) Das sind: 36,6 Mio. mit mindestens einer längeren Urlaubsreisenden 14,4 Mio. mit mehreren längeren Urlaubsreisen 32,2 Mio. Kurzreisende 14,4 Mio. Städtereisende 1,7 Mio. Camper&Caravaner Quelle: AWA 2007

4 Auslandsreisen-Ausgaben der Deutschen Quelle: Deutsche Bundesbank in Mrd. 50,0 Mrd. für Privatreisen ins Ausland 2006 bedeuten ein Minus von 0,7% zum Vorjahr bei den Reisespendings Länder mit den höchsten Reiseausgaben: 2006* Europa gesamt47,7 Mrd. Spanien 7,1 Mrd. Österreich 6,1 Mrd. Italien 5,6 Mrd. Frankreich 3,9 Mrd. Türkei 3,2 Mrd. Niederlande 2,9 Mrd. Schweiz 2,6 Mrd. USA 2,6 Mrd.

5 Der Markt hat sich verändert: Vor 10 Jahrenheute Preise DM 1.999,- Demographisch 99,. Urlaub p.a. 1 x im Jahr Bis zu 3,5 x im Jahr

6 Der Markt hat sich verändert: Organisation Pauschal Infoquellen Anbieter Reisebüro vor Ort Zunehmend individuellNahezu unbegrenzte Möglichkeiten Destinationen Vor 10 Jahrenheute

7 URLAUBSREISEN/URLAUBSPLÄNE Urlaub gemachtUrlaubsplanung + 2,8% bei den Urlaubsplänen % 2007 stieg die Zahl der Urlaubsreisenden um + 1,6% gibt es einen deutlichen Schub bei den Urlaubsabsichten.

8 URLAUBSREISEN/URLAUBSPLÄNE Camping/Wohnwagen und Wohnmobil Camping/ Wohnwagen % Die Zahl der Campingurlaube 2007 und die Planungen für 2008 sind deutlich im Plus Wohnmobil + 12,2% Urlaub gemachtUrlaubsplanung + 20,0%

9 Osteuropa 4,2 % Österreich 7,0% Italien 9,7 % Urlauberströme 2007 Fernreisen 15,8% Spanien 12,2 % Frankreich 4,6% Deutschland 27,3 %

10 Urlauberströme 2007 Veränderungen: Planung 2007 zum Vorjahr Dänemark Frankreich Portugal Fernreisen Spanien Skandinavien Italien ehem. Jugoslavien Österreich Griechenland England/Irland Türkei Deutschland BeneluxSchweiz Index Urlaubsplanung 2007 %

11 Urlaubsreisen 2007 Die bevorzugten Reiseländer der deutschen Camper % Frage: in welchem Land werden Sie 2007 ihren Urlaub verbringen?

12 Urlaubsreisen 2007 geplant EUROPÄISCHES AUSLAND / Deutschland %

13 FAMILIEN-/PARTNERURLAUBE Camper sind überproportional häufig mit Kindern unterwegs

14 Urlaubsplanung: kürzere Urlaube sind im Trend – Camper bevorzugen weiter einen langen Urlaub Erholung wird öfter über das Jahr verteilt 48,4% verteilen "längere" Urlaube über das ganze Jahr 43,5% versuchen einen langen Jahresurlaub mit möglichst vielen Tagen zu machen 8,1% verzichten auf einen längeren Haupturlaub zugunsten von Kurzurlauben Kontinuierliche Zunahme der Mehrfachurlauber %

15 Entscheidungsfristen bei der Camping-Urlaubsplanung Erste Planungen und die Entscheidung über das Reiseland liegen zeitlich dicht zusammen %

16 Die ersten Planungen für den Haupturlaub Die Camper beginnen ihre Urlaubsplanungen später %

17 Reiseinformationsquellen der Urlauber zur Ideenfindung – konkrete Reisevorbereitung – im Urlaub Das Internet ist das Reisemedium Nr. 1 %

18 Reiseinformationsquellen der Camper Internet und Campingführer sind die wichtigsten Informationsmedien der Camper % Frage: welche Informationsquellen nutzen Sie entweder für die erste Planung, für die konkrete Reisevorbereitung oder im Urlaub?

19 Reiseinformationsquellen der Camper zur Ideenfindung – konkrete Reisevorbereitung – im Urlaub Reiseführer, Prospekte und der Campingführer sind die wichtigsten Medien im Urlaub %

20 2. Urlaubsverhalten n Urlaubsdauer n Kosten des Urlaubs / Geldausgabebereitschaft/ n Destinationswahl n Jahreszeit / Urlaubsmonate n Organisation

21 ENTWICKLUNG DER URLAUBSHÄUFIGKEIT 54% der Camper machen mehrmals im Jahr einen längeren Urlaub

22 URLAUBSDAUER * geplant Anteil der Urlaubsreisen drei Wochen und mehr Die Camper bevorzugen längere Urlaube

23 URLAUBSKOSTEN nach den Destinationen * Durchschnitt 2006 wurden im Durchschnitt für den Haupturlaub ausgegeben Die Ausgaben stiegen nur bei den Fernreisenden merklich

24 ENTWICKLUNG DER URLAUBSAUSGABEN 2006 Die Camper halten ihr Urlaubsbudget konstant

25 REISEZEITEN NACH URLAUBSDESTINATIONEN Deutschland ist das ganzen Jahr über unterwegs %

26 REISEORGANISATION * geplant Camper organisieren ihren Urlaub selbst

27 URLAUBSBUCHUNGEN Die Zahl der nicht gebuchten Reisen stagniert auf hohem Niveau 2/3 der Camper fahren ohne Buchung in den Urlaub

28 Aktivitäten und Länderimages n Aktivitäten am Urlaubsort n Imageprofil europäischer Urlaubsländer

29 Aktivitäten am Urlaubsort Camper sind sportbegeisteter als die anderen Urlauber Habe ich häufig oder ab und zu gemacht.. %

30 Aktivitäten am Urlaubsort Familie, Baden, Sport sind typische Camper-Aktivitäten Habe ich häufig gemacht.. %

31 Aktivitäten am Urlaubsort Die Camper sind im Urlaub vielseitig interessiert Habe ich ab und zu gemacht.. %

32 Länderimages n 12 Items wurden vorgegeben und 11 europäischen Ländern + USA zugeordnet n Das Land ist am ehesten geeignet für.... n Familien-Urlauber n Single-Urlauber n Leute, die etwas erleben wollen n Leute, die ihre Ruhe wollen n Leute, die gerne preiswert Urlaub machen wollen n Leute, die im Urlaub Komfort und Luxus haben wollen n Bildungsurlauber n Sport-Urlauber n Individualisten n gesellige Urlauber n Ältere n Jüngere

33 IMAGEPROFIL der Europäischen Urlaubsländer Die Länder sind am ehesten geeignet für...

34 IMAGEPROFIL der europäischen Urlaubsländer Die Länder sind am ehesten geeignet für...

35 IMAGEPROFIL der europäischen Urlaubsländer Die Länder sind am ehesten geeignet für...

36 IMAGEPROFIL der europäischen Urlaubsländer Die Länder sind am ehesten geeignet für...

37 IMAGEPROFIL der europäischen Urlaubsländer Die Länder sind am ehesten geeignet für...

38 IMAGEPROFIL der europäischen Urlaubsländer Die Länder sind am ehesten geeignet für...

39 Bildung Familie Gesellige Individualisten Jüngere Ruhe Luxus preiswert Erholung Single Sport Ältere LÄNDERIMAGES Profile % Erlebnisurlauber

40 Bildung Familie Gesellige Individualisten Jüngere Ruhe Luxus preiswert Erholung Single Sport Ältere LÄNDERIMAGES Profile % Erlebnisurlauber

41 Bildung Familie Gesellige Individualisten Jüngere Ruhe Luxus preiswert Erholung Single Sport Ältere LÄNDERIMAGES Profile % Erlebnisurlauber

42 Generelle Trends im Urlaubsverhalten

43 Trends Mio. Demographische Trends prägen den Tourismusmarkt! Silver-Ager werden als Zielgruppe immer interessanter Bevölkerung in Deutschland, Stat. Bundesamt 2003

44 Trends Das Aktivitätenprofil der älteren Urlauber wird das Urlaubsangebot entscheidend prägen: Aktivitäten im letzten Urlaub: –Wellness –Städtereisen –Kulturangebote/Weiterbildung –Besichtigungen –Wanderungen –aber auch: gute Restaurants und Hotels

45 FAMILIEN-/PARTNERURLAUBE Urlaube mit Kindern nehmen weiter ab

46 Urlaubsformen: Bade-/Ausruh-/Sonnenurlaub am beliebtesten! Die Urlauber suchen immer häufiger eine Alternative zum klassischen Badeurlaub % Frage: Was für ein Urlaub wird Ihre nächste Haupturlaubsreise sein? % Bade-/Ausruh-/Sonnenurlaub

47 Trends Die Zielgruppen werden fragmentierter Rundreisen Wellness Städte Sport RundreisenWellnessStädte Sport Events Badeurlauber

48 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Deutschlands Camper 2007. UNTERSUCHUNGSSTECKBRIEF Der ADAC Verlag erhebt seit 1995 Daten zum Urlaubs- und Reiseverhalten der Deutschen Der Reisemonitor."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen