Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 1 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 1 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch."—  Präsentation transkript:

1 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 1 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Dr.-Ing. Martina Klingele Dr.-Ing. Udo Jeske Architektenumfrage Umweltaspekte und Lebenszyklusdaten in der Gebäudeplanung Ergebnisse Unterstützt durch die Bundesarchitektenkammer (BAK) Die Arbeiten wurden teilweise finanziert mit Mitteln aus dem UFOPLAN des Umweltbundesamtes (UBA) Runder Tisch Nachhaltiges Bauen Berlin 15. März 2007

2 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 2 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Inhalt Lebenszyklusdaten zur Quantifizierung der Umweltleistung von Produkten Hintergrund Veranlassung der Umfrage Kontroverse Ausgangs-Standpunkte Online-Umfrage I: Einführung Wer wurde befragt, wer hat geantwortet? Potential der Umfrage Online-Umfrage: Statistische Angaben der Antwortenden Online-Umfrage II: Ergebnisse Auswertekonzept und Abstimmungsprozess Inhaltliche Frageblöcke Online-Umfrage: Ergebnisse zu den Frageblöcken Schlussfolgerungen aus unserer Sicht

3 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 3 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Hintergrund Integrierte Produktpolitik in der EU Vermeidung von Handelshemmnissen bei Bauprodukten Entwicklung und Unterstützung von EDV-Werkzeugen zur Quantifizierung der Umweltleistung von Gebäuden und Bauwerkstoffen

4 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 4 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Veranlassung der Umfrage Bereitstellung von Lebenszyklusdaten für Integrierte Produktpolitik IPP mehr als 30 Partner aus Wissenschaft, Verbänden, Industrie, Verwaltung BMBF-Projektförderung 2002, Kontroverse zu Möglichkeiten und Grenzen der Anwendung von Ökobilanzen im Bauwesen Vorstudie: Arbeitskreis-Sitzung Anwendungsfeld Bau, Nov Netzwerk Lebenszyklusdaten Lebenszyklusdaten zur Quantifizierung der Umweltleistung von Produkten

5 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 5 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Kontroverse Standpunkte: Kritiker im Baubereich Datenerhebung und –bereitstellung zu kompliziert und unvollständig Auswahl der umweltgünstigen Variante problematisch Zweifel am Aufwand-Nutzen Verhältnis Sorge vor zusätzlicher unbezahlter Leistung Aspekte der Nachhaltigkeit seit langem bei der Planung zu berücksichtigen Notwendigkeit zur Anwendung zusätzlicher Werkzeuge zur Berücksichtigung von Umweltkriterien wird nicht gesehen Lebenszyklusdaten zur Quantifizierung der Umweltleistung von Produkten

6 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 6 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Kontroverse Standpunkte: Befürworter im Baubereich Entscheidungen gleichermaßen an ökologischen und ökonomischen Kriterien orientieren Ökobilanzen hervorragendes Hilfsmittel zur Objektivierung des eigenen Entwurfs im Hinblick auf umweltgünstige Varianten (Energie-, Ressourcenverbrauch...) Stand der wissenschaftlichen Durchdringung hinreichend praktische Umsetzbarkeit in Form von EDV-gestützten Planungswerkzeugen demonstriert Basisdatensätze zukünftig qualitätsgesichert und dauerhaft bereitgestellt professionelles Marktangebot absehbar Lebenszyklusdaten zur Quantifizierung der Umweltleistung von Produkten

7 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 7 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Wer wurde befragt, wer hat geantwortet ? Online-Umfrage I:Einführung

8 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 8 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Befragung der in den Architektenkammern eingetragenen Planerinnen und Planer Unterstützung durch die Bundesarchitektenkammer September 2004 – Januar Runde April 2005 – Juli Runde Veröffentlichungen im Deutschen Architektenblatt September 2004 und Dezember Aufforderungen per ( 9 Bundesländer) Technische Umsetzung über Portal Netzwerk Lebenszyklusdaten durch das Institut für Angewandte Informatik, FZK Online-Umfrage I: Einführung

9 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 9 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Befragung der in den Architektenkammern eingetragenen Planerinnen und Planer Unterstützung durch die Bundesarchitektenkammer September 2004 – Januar Runde April 2005 – Juli Runde Veröffentlichungen im Deutschen Architektenblatt September 2004 und Dezember Aufforderungen per ( 9 Bundesländer) Technische Umsetzung über Portal Netzwerk Lebenszyklusdaten durch das Institut für Angewandte Informatik, FZK Online-Umfrage I:Einführung 600 Reaktionen 309 sorgfältig ausgefüllte Fragebogen nach der 1. Phase (Jan. 2005) nach der 2. Phase (Juli 2005)

10 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 10 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Zur Resonanz auf die Umfrage: -Die Rücklaufquote ist im Vergleich zu anderen Umfragen OK, eine höhere wäre natürlich besser gewesen. -Die Teilnehmer repräsentieren nach Angabe der Bundesarchitektenkammer die Alters- und Betriebsstruktur der Mitglieder der Kammern. -In der 1. Runde haben sich mehr Umwelt-Engagierte beteiligt. -Die Umfrage wurde genau gelesen und umfangreich beantwortet. Zur Auswertung der Umfrage: -Die Umfrage kann differenziert ausgewertet werden und erlaubt dadurch auch gruppenspezifische Ergebnisdarstellungen. -Die zeitliche Staffelung schafft mehr Transparenz zum Antwortverhalten und zur Motivation der Beteiligten. Dies wirkt sich positiv auf das Vertrauen in die Aussagekraft aus. Wie schätzen wir das Potenzial der Umfrage ein? Online-Umfrage I:Einführung

11 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 11 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Statistische Angaben der Antwortenden Online-Umfrage I: Einführung -Unternehmensstruktur, Altersstruktur -Berufsgruppe, Geschlecht, Angehörige von Umweltvereinigungen -alle Antwortenden -Differenzierung Betriebsgröße -Sparte -alle Antwortenden -Differenzierung Betriebsgröße

12 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 12 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Online-Umfrage:Statistische Angaben

13 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 13 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Online-Umfrage:Statistische Angaben alle Antwortenden

14 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 14 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Online-Umfrage:Statistische Angaben Differenzierung: Betriebsgröße

15 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 15 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Online-Umfrage:Statistische Angaben alle Antwortenden

16 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 16 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Online-Umfrage:Statistische Angaben Differenzierung: Betriebsgröße

17 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 17 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Auswertekonzept und Abstimmungsprozess Online-Umfrage II:Ergebnisse

18 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 18 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Auswertekonzept Unkommentierte Form reiner Grafiken und statistischer Tabellen -Darstellung der kumulierten Ergebnisse aller Fragebögen sowie Differenzierungen nach -Mitgliedschaft in einer Umweltvereinigung -Alter der Befragten -Geschlecht -Betriebsgröße -Unterschiede zwischen 1. und 2. Umfragephase Textlich beschriebene Darstellung der Ergebnisse Interpretationen der Ergebnisse getrennt nach den beiden Standpunkten -aus Sicht der Protagonisten -aus Sicht der Skeptiker Online-Umfrage II:Ergebnisse

19 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 19 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Fragebogen Vorstellung und Diskussion der Umfrage-Ergebnisse beim zuständigen Gremium "Planen und Bauen der BAK am Abstimmung des Berichts - inhaltlich und formal -Textlich beschriebene Darstellung der Ergebnisse -Redigierung der Interpretationen durch einen Vertreter des jeweiligen Standpunkts Abstimmungsprozess Online-Umfrage II:Ergebnisse

20 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 20 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Inhaltliche Frageblöcke Online-Umfrage II:Ergebnisse

21 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 21 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Planung und Umwelt - Planerinteresse - Kundeninteresse aus Planersicht Bauwerke als Produkt EPD - Environmental Product Declarations Lebenszyklusdaten Praktikabilität - Lebenszyklusdaten / -Tools Online-Umfrage II:Ergebnisse Frageblöcke

22 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 22 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Planerinteresse Online-Umfrage: Ergebnisse zu den Frageblöcken -Umweltaspekte in der Planung -Leitfäden, Checklisten, EDV-Tools -Umweltaspekte und Vergütung

23 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 23 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Planerinteresse Online-Umfrage: Ergebnisse zu den Frageblöcken -Umweltaspekte in der Planung -überhaupt ? -warum ? -wie ?

24 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 24 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Frageblock: Planerinteresse Umweltaspekte Differenzierung: Angehörige / Nichtangehörige Umweltvereinigung

25 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 25 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Planerinteresse Online-Umfrage: Ergebnisse zu den Frageblöcken -Umweltaspekte in der Planung -überhaupt ? -warum ? -alle Antwortenden -Differenzierung: Betriebsgröße -wie ?

26 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 26 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Frageblock: Planerinteresse Umweltaspekte alle Antwortenden

27 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 27 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Frageblock: Planerinteresse Umweltaspekte Differenzierung: Betriebsgröße

28 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 28 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Planerinteresse Online-Umfrage: Ergebnisse zu den Frageblöcken -Umweltaspekte in der Planung -überhaupt ? -warum ? -wie ? -alle Antwortenden mit Differenzierung: Angehörige / Nichtangehörige Umweltvereinigung -Differenzierung Betriebsgröße

29 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 29 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Frageblock: Planerinteresse Umweltaspekte Differenzierung: Angehörige

30 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 30 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Frageblock: Planerinteresse Umweltaspekte Differenzierung: Betriebsgröße

31 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 31 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Planerinteresse Online-Umfrage: Ergebnisse zu den Frageblöcken -Leitfäden, Checklisten, EDV-Tools -alle Antwortenden -Differenzierung: Alter -Differenzierung: Geschlecht -Differenzierung: Betriebsgröße

32 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 32 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Frageblock: Planerinteresse Tools alle Antwortenden

33 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 33 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Frageblock: Planerinteresse Tools Differenzierung: Alter Basis: 100% = diejenigen der Gruppe, die Planungen mit Hilfe von Softwaretools entscheiden

34 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 34 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Frageblock: Planerinteresse Tools Differenzierung: Geschlecht Basis: 100% = diejenigen der Gruppe, die Planungen mit Hilfe von Softwaretools entscheiden

35 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 35 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Frageblock: Planerinteresse Tools Differenzierung: Betriebsgröße Basis: 100% = diejenigen der Gruppe, die Planungen mit Hilfe von Softwaretools entscheiden

36 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 36 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Planerinteresse Online-Umfrage: Ergebnisse zu den Frageblöcken -Umweltaspekte in der Planung -Leitfäden, Checklisten, EDV-Tools -Umweltaspekte und Vergütung

37 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 37 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Frageblock: Planerinteresse Vergütung alle Antwortenden

38 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 38 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Kundeninteresse aus Planersicht Online-Umfrage: Ergebnisse zu den Frageblöcken -Umweltaspekte und Vergütung -alle Antwortenden -Differenzierung: Betriebsgröße

39 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 39 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 alle Antwortenden Frageblock: Kundeninteresse Vergütung

40 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 40 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Frageblock: Kundeninteresse Vergütung Differenzierung: Betriebsgröße

41 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 41 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Bauwerk als Produkt Online-Umfrage: Ergebnisse zu den Frageblöcken -Lebenszyklusdaten und Berechnungsmodelle für welche Bauwerksphasen ? -alle Antwortenden -Differenzierung: Alter

42 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 42 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Frageblock: Bauwerk als Produkt alle Antwortenden

43 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 43 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Frageblock: Bauwerk als Produkt Differenzierung: Alter

44 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 44 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 EPD Environmental Product Declaration Online-Umfrage: Ergebnisse zu den Frageblöcken -Produktdeklarationen -für welche Produkte ? -wie detailliert ? -Ausgasungen ?

45 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 45 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Frageblock: EPD – Welche Produkte? alle Antwortenden

46 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 46 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Frageblock: EPD – wie detailliert? alle Antwortenden Differenzierung: Betriebsgröße Differenzierung: Umfragephasen

47 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 47 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Frageblock: EPD – Ausgasungen? alle Antwortenden

48 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 48 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Ökobilanz Online-Umfrage: Ergebnisse zu den Frageblöcken -Kennen oder wollen? Ja oder nein ? -alle Antwortenden mit Differenzierung: Umfragephasen -alle Antwortenden mit Differenzierung: Angehörige / Nichtangehörige Umweltvereinigung -zur Entscheidungsfindung nutzen ? -Erstellung durch wen ?

49 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 49 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Frageblock: Ökobilanz – ja oder nein? Differenzierung: Umfragephasen

50 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 50 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Frageblock: Ökobilanz – ja oder nein? Differenzierung: Angehörige

51 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 51 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Frageblock: Ökobilanz Online-Umfrage: Ergebnisse zu den Frageblöcken -Kennen oder wollen? Ja oder nein ? -zur Entscheidungsfindung nutzen ? -alle Antwortenden mit Differenzierung: Angehörige / Nichtangehörige Umweltvereinigung -Erstellung durch wen ?

52 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 52 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Frageblock: Ökobilanz – Entscheidungsfindung Differenzierung: Angehörige

53 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 53 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Ökobilanz Online-Umfrage: Ergebnisse zu den Frageblöcken -Kennen oder wollen? Ja oder nein ? -zur Entscheidungsfindung nutzen ? -Erstellung durch wen ?

54 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 54 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Frageblock: Ökobilanz – Erstellung durch wen? alle Antwortenden

55 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 55 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Lebenszyklusdaten Online-Umfrage: Ergebnisse zu den Frageblöcken -Kostendaten und Umweltdaten in EDV-Programmen -alle Antwortenden -Differenzierung: Angehörige / Nichtangehörige Umweltvereinigung -Differenzierung: Geschlecht -Differenzierung: Betriebsgröße -Informationen in Ökobilanztools -für welche Ebenen ? -ablehnende Gründe

56 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 56 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Frageblock: Lebenszyklusdaten Welche? alle Antwortenden

57 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 57 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Frageblock: Lebenszyklusdaten Welche? Differenzierung: Angehörige

58 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 58 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Frageblock: Lebenszyklusdaten Welche? Differenzierung: Geschlecht

59 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 59 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Frageblock: Lebenszyklusdaten Welche? Differenzierung: Betriebsgröße

60 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 60 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Lebenszyklusdaten Online-Umfrage: Ergebnisse zu den Frageblöcken -Kostendaten und Umweltdaten in EDV-Programmen -Informationen in Ökobilanztools -alle Antwortenden mit Differenzierung Angehörige / Nichtangehörige Umweltvereinigung -für welche Ebenen ? -ablehnende Gründe

61 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 61 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Frageblock: Lebenszyklusdaten welche? Differenzierung: Angehörige

62 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 62 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Lebenszyklusdaten Online-Umfrage: Ergebnisse zu den Frageblöcken -Kostendaten und Umweltdaten in EDV-Programmen -Informationen in Ökobilanztools -für welche Ebenen ? -ablehnende Gründe

63 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 63 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Frageblock: Lebenszyklusdaten - Ebenen alle Antwortenden

64 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 64 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Lebenszyklusdaten Online-Umfrage: Ergebnisse zu den Frageblöcken -Kostendaten und Umweltdaten in EDV-Programmen -Informationen in Ökobilanztools -für welche Ebenen ? -ablehnende Gründe

65 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 65 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 alle Antwortenden Frageblock: Lebenszyklusdaten - Hemmnisse

66 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 66 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Differenzierung: Alter Frageblock: Lebenszyklusdaten - Hemmnisse

67 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 67 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Differenzierung: Angehörige Frageblock: Lebenszyklusdaten - Hemmnisse

68 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 68 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Frageblock: Lebenszyklusdaten - Hemmnisse Differenzierung: Geschlecht

69 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 69 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Umfrageergebnisse zum Herunterladen Netzwerk Lebenszyklusdaten Darstellung der kumulierten Ergebnisse aller Fragebögen sowie Differenzierungen nach Mitgliedschaft in einer Umweltvereinigung Alter der Befragten Geschlecht Betriebsgröße Unterschiede zwischen 1. und 2. Umfragephase

70 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 70 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 Umfrageergebnisse aus unserer Sicht Einbeziehung der Nutzungsphase in die Planung angekommen -bei Kosten stärker als bei Umwelt Energie und Materialauswahl sind Schwerpunkte der umweltorientierten Maßnahmen Wunsch nach Umweltdeklaration von Bauprodukten auf allen Ebenen -alle: Innenraumemissionen -Mehrheit: Deklaration kompakt, wenige aussagekräftige Parameter -Minderheit: Deklaration detailliert feststellbare Bereitschaft Ökobilanzen zur Entscheidungsfindung in Betracht zu ziehen -Tools mit vertretbarem Aufwand in normalen Planungsablauf integrieren -einige Zweifel an Datenqualität und Glaubwürdigkeit -ca. 1/3 der Antwortenden: nur bei Vergütung der Leistung Geringe Nutzung bestehender Tools/Hilfsmittel Schlussfolgerungen

71 KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 71 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch BMVBS | 15. März 2007 ….. …. Umfrageergebnisse aus Ihrer Sicht Schlussfolgerungen


Herunterladen ppt "KIT – die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) 1 | Dr. Martina Klingele, Dr. Udo Jeske, ITC-ZTS | Runder Tisch."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen