Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ingenieurbiologische Sicherungsmethoden an Straßenböschungen Prof. Dr. Florin Florineth Universität für Bodenkultur Department für Bautechnik und Naturgefahren.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ingenieurbiologische Sicherungsmethoden an Straßenböschungen Prof. Dr. Florin Florineth Universität für Bodenkultur Department für Bautechnik und Naturgefahren."—  Präsentation transkript:

1 Ingenieurbiologische Sicherungsmethoden an Straßenböschungen Prof. Dr. Florin Florineth Universität für Bodenkultur Department für Bautechnik und Naturgefahren Institut für Ingenieurbiologie und Landschaftsbau Peter Jordan- Straße 82, A-1190 Wien Zusammenstellung von Dipl. Ing. Michael Anderschitz

2 1. Oberflächenschutz: Ansaaten und Bepflanzungen 2. Technische und biologische Entwässerung 3. Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten 4. Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten Einführung

3 Oberflächenschutz: Ansaaten Erosion auf offenen Böden Begrünung mit Gräsern und Kräutern sind ein guter Oberflächenschutz

4 die Nass- Saat (Hydrosaat) eignet sich für steilere oder glatte Böschungen bei milden Klimaverhältnissen Forstweg bei Lana Oberflächenschutz: Ansaaten

5 bei Verwendung von Algenprodukten als Klebemittel können soeben gepflanzte Laubhölzer besprüht werden Lärmschutzdamm in Schlanders nach 1 Jahr nach 7 Jahren Oberflächenschutz: Ansaaten

6 Felsböschungen oder Steinbrüche sind nur mit der Hydrosaat zu begrünen Straße von Mühlbach nach Meransen Oberflächenschutz: Ansaaten

7 Abheben von Vegetationsstücken Forstweg in Osttirol Forstweg 1 Monat nach dem Auflegen der Vegetationsstücke Oberflächenschutz: Vegetationsstücke

8 Oberflächenschutz: Bepflanzungen Forstweg zum Steinbach Ulten 5 jährige Bepflanzung Forstweg zum Tanaserberg, Laas 9 Jahre alte der Bepflanzung mit Grünerle

9 Technische Entwässerungen Drainrohr mit Steinen abgedeckt Almweg Passeier

10 Steindrainagen an der Autobahn A21 Im Wiener Raum Technische Entwässerungen

11 Biologische Entwässerungen durch Drainfaschinen

12 Drainfaschinenbau Prünsterlahn, Schenna nach 1 Jahrwährend des Baues nach 19 Jahren Biologische Entwässerungen durch Drainfaschinen

13 Drainfaschinenbau an der Plima / Martell - Ennewasser nach 1 Jahr Biologische Entwässerungen durch Drainfaschinen

14 nach 3 Jahren nach 7 Jahren Biologische Entwässerungen durch Drainfaschinen

15 Entwässerung und leichte Hangsicherung Hangfaschinen Funktion: Sicherung von cm tiefen Bodenschichten und Entwässerung

16 Entwässerung und leichte Hangsicherung Hangfaschinen an der ICE- Strecke bei Würzburg soeben gebaut nach 1 Jahr

17 Bepflanzte Pilotenwand nach 6 Monaten Bepflanzte Pilotenwand soeben gebaut Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten

18 Bepflanzte Pilotenwände Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten

19 Abbruch Kalkofen / Lüsen Pilotenwände soeben gebaut Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten

20 nach 4 Jahren nach 8 Jahren nach 16 Jahren Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten

21 3 jährige bepflanzte Pilotenwände: Landesstraße Schnals Pilotenwand nur eingegrünt- Wiesenfläche im Ultental Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten

22 Abbruch Almweg Passeier Sicherung mit lebendem Hangrost im Bau

23 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten nach 6 Monaten nach 4 Jahren mit Grünerle bepflanzt

24 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten einfache Holzkrainerwand nach mehreren Jahren Almweg Passeier

25 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten Einfache Holzkrainerwand

26 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten Doppelte Holzkrainerwand

27 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten Sicherung eines Rutschhanges nach dem Versagen von Drahtsteinkörben: Weg zum Widmayerhof - Jenesien Bepflanzte doppelte Holzkrainerwand soeben gebaut

28 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten nach 4 Monaten Doppelte Holzkrainerwand beim Bau nach 6 Jahren

29 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten steile Betonkrainerwände als Stützkörper: eine nachträgliche Bepflanzung ist schwer durchzuführen Detail: mit Steckhölzern nach 3 Jahren

30 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten Bepflanzte Betonkrainerwand

31 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten Bau einer Betonkrainerwand Straße Fürstenburg / Burgeis mit Kletterpflanzen bepflanzt, nach 2 Jahren nach 9 Jahren

32 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten Bepflanzte Blocksteinmauer

33 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten mit Hydrosaat begrünte Blocksteinmauer nach 17 Jahren Weg zur Gadria - Schlanders Detail der 17 jährigen Begrünung

34 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten mit Grünerle bepflanzte Blocksteinmauer nach 7 Jahren mit verschiedenen Laubhölzern bepflanzte Blocksteinmauer nach 6 Jahren

35 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten Bepflanzte Drahtsteinkörbe

36 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten Bau von bepflanzten Drahtsteinkörben Abbruch Katharinaberg / Schnals Einlegen der Weidensteckhölzer durch das verzinkte Gitter bis zum gewachsenen Boden

37 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten Aufmauern der Drahtsteinkörbe: die Hohlräume werden mit Erde verfüllt Drahtsteinkörbe bepflanzt und mit Rasenziegeln begrünt, nach 5 Monaten

38 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten Detail eines bepflanzten Drahtsteinkorbes nach 2 Jahren

39 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten Bewehrte Erde Vorteil: jedes verdichtbare Bodenmaterial kann verwendet werden

40 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten Bewehrte Erde: Stützkonstruktion aus verdichteten Bodenschichten, die in Kunststoffmatten eingebettet sind Bewehrte Erde im Aufbau Straße Agums / Prad

41 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten soeben fertig gestellt nach 10 Monaten mit Hydrosaat begrünt

42 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten nach 13 Jahren Detail

43 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten Untersuchung der Durchwurzelung nach 13 Jahren

44 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten Durchwurzelung nach 13 Jahren

45 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten Bepflanzung mit alpinen Rasensoden

46 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten nach 1 Monat Fixierung der Rasensoden mit einem Drahtgitter

47 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten Lärmschutzwall als Versuchsobjekt mit verschiedenen Aufbauten nach 1 Jahr

48 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten Bewehrte Erde mit Laubhölzern bepflanzt nach 1 Jahr

49 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten Maschendrahtumhüllte bewehrte Erde- mit Laubhölzern bepflanzt Stirnseite des Lärmschutzwalls: mit Buschlagen gesichert

50 Sicherung von cm tiefen Lockermaterialschichten Lagenbau

51 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten Sicherung des Lockermaterials mit Lagenbau Weg zur Prünsterlahn / Schenna nach 6 Monaten

52 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten nach 4 Jahren nach 10 Jahren nach 20 Jahren

53 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten eine Pionierleistung von H.M. Schiechtl war die Sicherung der Talschüttung der Brennerautobahn am Ahrnberg / Nordtirol, 1962 nach 1 Jahr

54 Sicherung von cm tiefen Bodeninstabilitäten Brennerautobahn nach 2 Jahren Übersicht nach 25 Jahren nach 35 Jahren

55 Zusammenfassung Prof. Dr. Florin Florineth Universität für Bodenkultur Department für Bautechnik und Naturgefahren Institut für Ingenieurbiologie und Landschaftsbau Die ingenieurbiologischen Möglichkeiten sind vielfältig, deren Grenzen liegen allerdings bei Bodeninstabilitäten über 2m Tiefe (= Tiefe des Hauptwurzelsystems)


Herunterladen ppt "Ingenieurbiologische Sicherungsmethoden an Straßenböschungen Prof. Dr. Florin Florineth Universität für Bodenkultur Department für Bautechnik und Naturgefahren."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen