Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zukunftsfähige Gemeindeentwicklung 2. Strategiesitzung Modellprojekt EULE Projektstand & nächste Schritte Gemeindeverwaltungsverband Illertal.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zukunftsfähige Gemeindeentwicklung 2. Strategiesitzung Modellprojekt EULE Projektstand & nächste Schritte Gemeindeverwaltungsverband Illertal."—  Präsentation transkript:

1 Zukunftsfähige Gemeindeentwicklung 2. Strategiesitzung Modellprojekt EULE Projektstand & nächste Schritte Gemeindeverwaltungsverband Illertal

2 Übersicht Projektablauf NIKE & EULE Abgabe NIKE + Entwicklungskonzeption Gründerzentrum (12. Dez 2009) IST-Bestandsanalyse (Juni/Juli 2009) Stärken-Schwächen-Analyse (Juli- Aug 2009) Zielsystem zukünftige Entwicklung (Sep 2009) Maßnahmenkatalog zukünftige Entwicklung (Okt/ Nov 2009) Konzept- und Machbarkeitsstudie EU-Leuchtturmprojekt Gründer- und Innovationszentrum Bau- und Baumaschinen (Juni-Dez 09) Nachhaltig integrierte Entwicklungskonzeption NIKE

3 Abgabe NIKE + Entwicklungskonzeption Gründerzentrum (12. Dez 2009) Nachhaltig integrierte Entwicklungskonzeption NIKE Zielsystem zukünftige Entwicklung (Sep 2009) Maßnahmenkatalog zukünftige Entwicklung (Okt/ Nov 2009) IST-Bestandsanalyse (Juni/Juli 2009) Stärken-Schwächen-Analyse (Juli- Aug 2009) Stand NIKE

4 Ziel- und Maßnahmenkatalog Workshop Bürgermeister Bürgerversammlung Befragung Gemeindeblatt Ortsgenaue statistische Daten teilweise nicht ermittelbar; vor allem für Bevölkerungsprognose Energie Verkehrs- und Versorgungs- _infrastruktur Sekundärdatenanalyse Bevölkerung Wirtschaft Versorgungsinfrastruktur Umwelt Energie Siedlungsflächenentwicklung Verkehr Erroierung der relevanten Wirtschaftsstrukturen und Unternehmen Nächste SchritteProblemeBislang erarbeitet Stand NIKE

5 NIKE – Beispiele IST-Analyse Bevölkerungsentwicklung in % +11,0% + 10,6 % +7,3% +7,6% + 2,4 % Berkheim Dettingen Erolzheim Kirchberg Kirchdorf

6 NIKE – Beispiele IST-Analyse Beschäftigungsentwicklung in % +41,2% +32,5% +23,2% -16,2% -13,8% Berkheim Kirchdorf Erolzheim Dettingen Kirchberg

7 Chancen Innovation, hochwertige Arbeitsplätze und Image als Kompetenzregion im Bau- und Baumaschinensektor interkommunale Kooperation gemeinsame Imagepositionierung und Standortmarketing Erhöhung Anteil beschäftigter Frauen erneuerbare Energien Bürgerbeteiligung und bürgerschaftliches Engagement Stärken NIKE – Auszug SWOT-Analyse Risiken Verluste Infrastruktur und dadurch Wohnqualität (insbesondere medizinische Grundversorgung) Entwicklungsunterschiede Ortsteile Attraktivitätsverluste Ortskerne Alterung Entwicklungsprobleme in der Bau- und Maschinenbaubranche ansteigende Mobilitätskosten und Trend zum Wohnen in der Stadt Schwächen Verkehrsanbindung und Lage (A7 Ulm – Memmingen) Vielzahl Unternehmen und Arbeitsplätze in Bau- und Baumaschinenbranche vergleichsweise gute Bevölkerungsentwicklung und –struktur hohe Wohn- und Lebensqualität: grün, sozial intakt, kostengünstig und trotzdem zentral kein direkter Bahnanschluss und eingeschränktes __ÖPNV-Angebot (Autozwang) eingeschränkte Attraktivität Versorgungs-, Kultur- __und Freizeitangebot unzureichende DSL-Anbindung kaum eigene tourisitische Potenziale Vielzahl Gebäudeleerstände und __Flächenpotentiale

8 NIKE Konzept- und Machbarkeitsstudie Bau/ Baumaschinen

9 Entwicklungskonzeption Gründerzentrum Bau und Baumaschinen (Sep/Okt `09) Machbarkeitsstudie (Okt/Nov ´09) Stand EULE Branchenstrukturanalyse Bausektor (Juni- August 2009) Expertenworkshop: Diskussion Ergebnisse & Folgerungen (1. September-Hälfte: 38. KW) Auftaktworkshop : Ziel- und Projektdefinition (22. Juni) Nachhaltig integrierte Entwicklungskonzeption NIKE Abgabe NIKE + Entwicklungskonzeption Gründerzentrum (12. Dez 2009)

10 Stand EULE Auswertung Fragebogen _und Experteninterviews Besuch Best-Practice- _Beispiele Gründerzentren Zweiter Expertenworkshop Schwierigkeiten bei _Erfassung von Bedarf _und Interesse _möglicher Gründer Verfügbarkeit _branchenspezifischer _Sekundärdaten Auftaktworkshop Fragebögen _ Unternehmensbefragung _versandt Termine _Experteninterviews _vereinbart Nächste SchritteProblemeBislang erarbeitet

11 EULE - Auftaktworkshop Auftaktworkshop am im Rathaus Kirchdorf a.d. Iller Ca. 30 Vertreter von Bau- und Baumaschinenunternehmen, Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung

12 EULE - Unternehmensbefragung

13 die STEG Stadtentwicklung GmbH Olgastraße Stuttgart Tel: 0711/ Ansprechpartner: Michael Burr; Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Gemeindeverwaltungsverband Illertal Marktplatz Erolzheim Tel: 07354/ Ansprechpartner: Günther Matheis


Herunterladen ppt "Zukunftsfähige Gemeindeentwicklung 2. Strategiesitzung Modellprojekt EULE Projektstand & nächste Schritte Gemeindeverwaltungsverband Illertal."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen