Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

DER MENSCHLICHE GEIST Von Max Diniz Cruzeiro. Der Gehirnapparat nach Max Diniz Cruzeiro Computerähnliche Funktionsweise; Vielfalt der Verbindungen; Begrenzte.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "DER MENSCHLICHE GEIST Von Max Diniz Cruzeiro. Der Gehirnapparat nach Max Diniz Cruzeiro Computerähnliche Funktionsweise; Vielfalt der Verbindungen; Begrenzte."—  Präsentation transkript:

1 DER MENSCHLICHE GEIST Von Max Diniz Cruzeiro

2 Der Gehirnapparat nach Max Diniz Cruzeiro Computerähnliche Funktionsweise; Vielfalt der Verbindungen; Begrenzte Speicherkapazität; Die Neurochemie der Informationen; Verständigungsformen zwischen den Sektoren der menschlichen Maschine (Schwerpunkt: Sinne).

3 Computerähnliche Funktionsweise COMPUTER X MENSCHLICHER GEIST Energiebedarf Speicherung (HD)Speicherung (Gehirn) Begrenzte Kapazität (RAM)Begrenzte Kapazität (Weite) Primitive SinneErweiterte Sinne Hohe FunktionsfrequenzNiedrige Funktionsfrequenz DatenübermittlungDatenübermittlung über Sinne Kapazität zur Datenorganisation Niedrige Kapazität zur Datenorganisation

4 Vielfalt der Verbindungen TÜR BETT ARBEIT HAUS STOCKWERK HINLEGEN AUGEN SCHLIESSEN SCHLAFEN HAUS Gehirnzellen

5 Begrenzte Speicherkapazität HAUS -Nutzen von Symbolen; -Wörterbuchsystem; -Nutzen der Sinne; -Bibliothek; -Speichern von Aktionen (Verben- Bilder in Bewegung); -Erinnerung an vergangene Ereignisse.

6 Die Neurochemie der Information Informationsbasis des Gehirns Substanzen Ebene Binärer Kode des Computers: ;... Kode der Gehirnzellen: 0;10%;15%;1%;99%;1;... Bit des PC: 0 Abwesenheit 1 Energie Bit der Gehirnzelle: 0 Abwesenheit, und komplett

7 Verständigungsformen zwischen den Sektoren der menschlichen Maschine (Schwerpunkt: Sinne). Sinne der Gehirnzellen: -(Liebe/Hass) / Ekstase / (Trauer/Freude) /Glaube/ Sehnsucht / Reue/ Betrachtung / und andere.

8 Eine Fallstudie Rückblick; Tatsachen zum Fall; Symptome; Kommunikationsnetz; Ärztliche Behandlung. Bisher erreichte Ergebnisse.

9 Rückblick Probleme mit Blähungen; 11 Jahre Krankheit ohne Ursache; Großes Arbeitsvolumen; Großes Lernvolumen; Ruhige und stille Umgebung; In Medizinischer Behandlung wird keine Ursache festgestellt (psychologischer Hintergrund).

10 Tatsachen zum Fall Studienreise nach Deutschland, mit dem Ziel, die Sprache zu lernen und das Diplom zu machen (1999) und sich mehr Kultur anzueignen; Stress in der Mitte des Kurses mit Einschränkung des Lernens (Ermüdung); Bei der Rückkehr nach Brasilien: geschärfte Sinne, das Gefühl, beobachtet zu werden und verschiedene Stimmen im Kopf.

11 Symptome Verfolgungsgedanken; Beständig in Alarmhaltung; Gefühl der Unsicherheit; Gefühl, bestraft zu werden; Erweiterte Pupillen; Tendenz zur Selbstbeobachtung; Empfindung, dass der Geist eingenommen wurdet. PATHOLOGIE

12 Kommunikationsnetz Max Stern; Men television; Psychografie; Samenbaum; Kommunikationsfehler; Mechanischer Ablauf; Hologramme; Puzzle; Einverleibung; Körperschock; Menschliches Kollektivbewusstsein; Körperscannen; Koan – Geistiger Anti-Virus.

13 Max Stern Nutzen von Rezeptoren Fernsteuerung AusrüstungPathologie Personen

14 Zustand Die Familieneinheit hat keine Ahnung davon, dass seine Gehirnzellen manipuliert werden; Die Familienmitglieder reden spontan; Der Patient erhält vor dem Dialog innerlich Botschaften; Die Gruppe verständigt sich ohne es zu wissen interagierend mit dem Geist des Patienten.

15 Beispiel für Stadium Dialog: Teilnehmer: A, B, C, D e P P (denkt): Warum magst du Tereza nicht? C (sagt): Was essen wir morgen? Ich mag kein Caruru. P (erinnert sich): An dem Abend, an dem Tereza Caruru gegessen hat, haben sie sich gestritten.(Er erinnert sich an den Streit) B (sagt): Lasst uns nicht streiten! Ich mache das gleiche wie immer. Und übrigens, wollen wir jetzt Musik hören? P (erinnert sich): Das Motiv des Streits war Eifersucht, als ein Lied spielte und er ohne zu wollen den Namen einer anderen nannte.

16 Beispiel für Zustand Konsequenzen Die Person fühlt sich verwirrt; Sie bewegt sich langsam hin zu Zustand ; Gefühl der Invasion; Gedanken durch die Fortsetzung beschleunigt; Ermüdungssymptome; Gedankenflucht (Verschlimmerung).

17 Beispiel für Zustand Jedes Gruppenmitglied verständigt sich isoliert; Die geschwächte Person sucht die Interaktion mit den anderen über die Fortsetzung des Dialogs (Antwort); Weniger Sprechen, weil eine gedankliche Verständigung vorausgesetzt wird; Ich-Erhöhung; Beständige Fehler in der Kommunikation, weil Aussagen und Gedanken vorausgesetzt werden.

18 Beispiel für Zustand Dialog: Teilnehmer: A, B, C, D e P P (denkt): Warum magst du Tereza nicht? C (sagt): Was machen wir morgen zum Essen? Ich mag kein Caruru B (sagt): Lasst uns nicht streiten! Ich mache das gleiche wie immer. Und übrigens, wollen wir jetzt Musik hören? P (erinnert sich): Das Motiv des Streits war Eifersucht, als ein Lied spielte und er ohne zu wollen den Namen einer anderen nannte. P (erinnert sich): An dem Abend, an dem Tereza Caruru gegessen hat, haben sie sich gestritten. (Er erinnert sich an den Streit)

19 Beispiel für Zustand : Konsequenzen Stress; Medikamentengebrauch; Fehlsteuerung im Sozialverhalten; Delirien; Überzogene Isolierung oder Kommunikationsbedürfnis; Bei Verschlimmerung wird Klinikeinweisung erforderlich.

20 Korrelation zwischen den Zuständen und Risiko, den Stern von Max zu erleben Guter Gesundheits zustand Intensität ermessen und Hilfe suchen Besser einen Psychologen aufsuchen Intensität ermessen und Hilfe suchen Schnell Hilfe suchen Kritischer Zustand Besser einen Psychologen aufsuchen Kritischer Zustand Psychologe oder Psychiater erforderlich

21 Men Television Nutzen von Rezeptoren Fernsteuerung AusrüstungPathologie

22 Zustand Die Gruppe weiß nicht, dass seine Gehirnzellen manipuliert werden; Die Gruppenmitglieder beobachten das Individuum spontan; Jeder hat bei der Beobachtung der Person einen anderen Beobachtungsfokus; Das Individuum sucht nach gedanklichen Erklärung dafür, dass es beobachtet wird.

23 Beispiel für Zustand Das Individuum stellt beim Verlassen eines Gebäudes fest, dass die Leute es ohne einen bestimmten Grund ansehen. Das Schauen dient in diesem Fall nicht dazu, sich davon zu überzeugen, wer in der Nähe ist, sondern es wird lediglich für ein paar Sekunden ohne Grund der Blick festgehalten. Und dies auf beständige Weise.

24 Zustand Die Gruppe folgt ihrer normalen Routine; Die Gruppenmitglieder beobachten gelegentlich spontan das Individuum; Jeder hat bei der Beobachtung der Person einen anderen Beobachtungsfokus; Das Individuum sucht gedanklich nach Erklärungen dafür, dass es beobachtet wird.

25 Beispiel für Zustand Das Individuum stellt beim Verlassen eines Gebäudes fest, dass die Leute es ohne einen bestimmten Grund ansehen. Das Schauen ist in diesem Fall zufällig und sporadisch.

26 Korrelation zwischen den Zuständen und Risiken, Men Television zu erleben Etwa 5% (gewöhnliche Leute) e 60% (öffentliche Personen) Intensität ermessen und Hilfe suchen Besser einen Psychologen aufsuchen Intensität ermessen und Hilfe suchen Schnell Hilfe suchen Kritischer Zustand Melhor procurar psicólogo Kritischer Zustand Psychologe oder Psychiater erforderlich

27 Psychografie Sinnesbotschaften; Ordnung der Gedanken; Vorstellung vom Wert der Ideen; Speicherung der Gedankenfolge im Gehirn; Anonymität der Informationsquelle.

28 Sinnesbotschaften Es gibt zwei Arten von Sinnesbotschaften: 1º - die, die vollständig in einem Gedankenblitz kommen, sie können nach und nach oder abrupt ankommen und analysiert werden (Eingabe); 2º - die, die durch Ableitung und Beobachtung gebildet werden;

29 Komplette Botschaften Beispiel: Ich will nicht, dass du heute Abend nach Hause gehst, es besteht eine offensichtliche Gefahr! Erklärung: Im Kopf der Person existierte bereits jedes dieser Symbole und auch die natürliche Ordnung (Sinneswege), die diese phonetische Ideenfolge bildete und in den oben stehenden Satz umwandelte.

30 Abgeleitete Botschaften Beispiel: Das betreffende Objekt hat sich auf dem Mond positioniert und sendet Radiowellen, die in seinem Kopf ankommen. Erklärung: Teile der Symbole existierten schon im Kopf der Person, da es den Namen des Dings nicht kannte, interpretierte er durch Ableitung und nannte es OBJEKT. Um zu der Botschaft zu kommen, hatte die Person zuerst eine Zeitschrift angesehen und einen Satelliten gesehen un dann durch das Fenster den Mond, einem wilden Drang folgend, schaltete er sich in Internet und sah auf einer Site die Zeichnung eines Mondes mit Radiowellen, die in Richtung Erde kamen.

31 Ordnung der Gedanken DAS HAUS HANDLUNG WOHZIMMER MORGEN Ich gehe am Morgen nach Hause Ich gehe am Morgen ins Wohnzimmer Das Haus gehört mir. Am Morgen Wohnzimmer und Schlafzimmer sauber machen. AM Unendliche Korrelationen

32 Vorstellung von Ideenwerten Absicht : Ich ging durch die Geschäfte und sah ein T-Shirt für 20 Reais. Kaufe ich es? Neuronengruppe 1: Mir gefällt die Farbe nicht. Neuronengruppe 2: Es passt mir sehr gut; Es hat ein modernes Design; Es ist billig; Es gefällt meiner Frau. Neuronengruppe 3: Ich habe kein Geld; Ich kann es mit der Karte kaufen. 14% 57% 29% 67% { 33% Nicht kaufen kaufen

33 Speicherung der Gedankenfolge im Gehirn Wie: durch den Gebrauch von Mechanismen der Folgerichtigkeit und des Zusammenhalts Maria Spielzeug Haus Freund >Ausruhen Maria ging weg. Maria nahm ein Spielzeug. Das Spielzeug war im Haus. Das Haus gehörte dem Freund. Der Freund muss sich ausruhen.

34 Anonymität der Informationsquelle Da die Informationen durch die Manipulation der Register des Geistes entstehen, ist es nicht möglich, die Ursprünge einer Psychografie zu erfahren; Die Psychografien schärfen die Vorstellungsgabe der Menschen und fügen den Botschaften interne Zusammenhänge hinzu; Sie sind Quellen für Analysen durch die Kontaktierten und andere Forscher.

35 Samen-Baum Sinnesspeicherung; Bild-Symbol-Ton assoziiert; Gebrauch von Begriffswörtern (Samen); Samen-Suchstruktur; Verbindungs-/Erinnerungsstruktur der Informationen durch die Gabe eines Samen; Aufnahmestruktur für neue Informationen durch die Nutzung der Sensoren des menschlichen Körpers.

36 Kommunikationsfehler Argumentativer und logischer Widerspruch; Unterbrechungen der logischen Folge; Psychologische Sperren und Schlüssel; Übertriebener Alarmzustand; Logische Folge fehlgeleitet; Unterbrechungen in der chronologischen Ordnung.

37 Argumentativer und logischer Widerspruch Das Ereignis: Pedro mag gerne Süßes. Und er hört gerne Musik. Also ißt Pedro Süßes während er Musik hört. mag Pedro gerne Süßes hören gerne er Musik Pedro Also ißtSüßeswährendMusikhört Neuronen gruppe I Neuronen gruppe II Geordnete Neuronengruppe er

38 Unterbrechungen der logischen Folge Das Ereignis: Pedro mag gerne Süßes. Und er hört gerne Musik. Also … während er Musik hört. mag Pedro gerne Süßes hören gerne er Musik Pedro Also während er Musik Neuronen gruppe I Neuronen gruppe II Geordnete Neuronengruppe hört

39 Psychologische Sperren und Schlüssel gosta Pedro doce de Das Ereignis: Pedro mag gerne Süßes. Ich werde es nicht sagen. Um die Information heraufzuholen, ist ein Schlüssel notwendig. Vou dizer Não ? Tonfall (Schlüssel) Kraft (Sperre)

40 Übertriebener Alarmzustand Dinge hören, die nicht existieren; Ohne Grund Angst empfinden; Hypersensibilität;

41 Logische Folge fehlgeleitet Bereich, in dem aufgrund von Schwankungen zu Widersprüchen geneigt wird. Gehen Nicht Gehen Neuronengruppe Ursachen: nervliche Dysfunktion; Eintragungen mit Brüchen in den Gehirnzellen; exzessive Schwankungen; Wenn ich das eine will und etwas andere mache

42 Mechanischer Ablauf Wiederholt die gleichen Lieder im Kopf; Nervöse Ticks; Routinevorgänge, wie jeden Tag zur gleichen Zeit essen; Sich mit einer begrenzten Zahl von Symbolen ausdrücken; Konsequenz: Tendenz zu Ausfallerscheinungen – schwebende oder betäubte Sinn mit Unfähigkeit der Zellen, Archive in Gehirn zu suchen.

43 Hologramme Definition: Visuelle Figuren, die durch eine Gruppe von Gehirnzellen aktiviert ein dreidimensionales illusorisches Bild in der Umgebung des Individuums schaffen, wo nur es selbst es wahrnimmt; Wie das abläuft: Gebrauch von Kräutern, Fernsteuerung der Gefühle oder Störungen (?);

44 Puzzle (geistig-interaktive Methode) Es kann durch Dysfunktionen oder durch Radiowellen verursacht werden; Zuerst entsteht im Geist ein Begriff, dann ein weiterer usw., während dessen stellt der Geist Korrelationen her und bildet Behauptungen; Wenn sich die Person nicht auf eine Gruppe von Begriffen festlegt, irrt der Geist wie im Delirium umher.

45 Puzzle: Ping-Pong (geistig-interaktive Methode) Es dient zur Organisation der Gehirnbasis, indem es einzelne Begriffsgedanken einfängt und in einer Reihenfolge in Gehirnzellengruppen einordnet. Maria gehen heute Artikel Strand früh A Maria geht früh heute an Strand

46 Puzzle: Ping-Pong (geistig-interaktive Methode) Probleme und Lösungen Wenn es schnell durchgeführt wird, verlegt sich der Geist darauf, Hunderte von Behauptungen herzustellen und kann sich in ein Delirium verwandeln; Durch zu große Variation der Begriffe (Samen/Themen) wird ein Delirium verursacht; Wenn sich die Person in diesem Zustand befindet, sollte sie die Gedanken auf eine begrenzte Begriffsgruppe festlegen, damit der Kopf sich von lauter Behauptungen nicht im Kreise dreht;

47 Puzzle: Erzieherisch (geistig-interaktive Methode) Ziel ist es, ein Lernziel durch einen Erinnerungsprozess zu erreichen. Bespiel: Die Formel heißt y = 2x +4 errechne den Wert von y, wenn x = 2. Basisfunktionen: Symbole sehen Zeichenbibliothek aufsuchen interpretieren sich in die Gehirnzellengruppe der Basiskenntnisse einschalten Lesen 1. Schritt: Sich einen Begriff davon machen, was gesucht wird: Wert von y; Und jetzt? 2. Schritt: Gedächtnis aktivieren und die Problem-Symbole aufschreiben; Wozu? Den Wert von y zu finden. Was habe ich ? 3. Schritt: y = 2x +4 und x=2;

48 Puzzle: Erzieherisch (geistig-interaktive Methode) Forts.. Basisfunktionen: Symbole sehen Zeichenbibliothek aufsuchen interpretieren sich in die Gehirnzellengruppe der Basiskenntnisse einschalten Lesen; Kenntnisse auffrischen. 4. Schritt: Kenntnisse aktivieren: Gleichung, Multiplikation, Addition und Ersetzen der Variablen durch den Wert. Wozu? Den Wert von y zu finden. 5. Schritt: x in der Gleichung ersetzen = 2(2) +4; Und jetzt? 6. Schritt: Die Zeichen multiplizieren 2x2; Und jetzt? 7. Schritt: Das Ergebnis nehmen und zu 4 addieren 4 + 4=8; Was will ich? Den Wert von y finden. Das Zeichen 8 ist ein Wert? Ja. Aufgabe überprüfen. Feststellen, ob das Ergebnis richtig ist. Aufgabe fertigstellen.

49 Puzzle: Erzieherisch (geistig-interaktive Methode): Probleme und Lösungen Die angetroffenen Schwierigkeiten können von Konflikten zwischen Begriffen und Definitionen herführen; Wenn sich die Person an einem gleich bleibenden Punkt befindet, sollte sie den fehlenden Begriff identifizieren und zum Ursprung der Informationen zurückkehren; Die Schritte, die zur Lösung eines Problems führen, sind oft nicht offensichtlich und klar, wenn keine Fragestellung existiert, mit der die im Gedächtnis gespeicherten Informationen gesucht werden können; Ein Gedankenbruch kann darauf hinweisen, dass die logische Folge der Ideen von Beginn an neu aufgebaut werden soll, um die Reihenfolge der Informationen, die gesucht werden, im Gedächtnis zu speichern.

50 Puzzle: Memory (geistig-interaktive Methode) Ebene der aktiven Gehirnzellen (%) Essen Nicht Essen Zusätzliche Gehirnzellengruppe, die Wunsch zu essen anzeigt Zusätzliche Gehirnzellengruppe, die Appetitlosigkeit anzeigt (t) Interaktive Entscheidungsmethode Vielleicht Schwankungsbereich

51 Psychologischer Test Wenn jemand mit einer solchen Geste auf dich zukäme, wie würdest du reagieren? Schreibe auf, was du denken würdest und schick es an die Site wir werden die Statistiken aufstellen und das Ergebnis auswerten.www.ufogenesis.com.br

52 Einverleibung Aktivierung der Gehirnzellen, die mit den Geweben des menschlichen Körpers in Verbindung stehen; Aktivierung der Gehirnzellen, die mit dem Hören in Verbindung stehen; Aktivierung, in geringerem Grade, der Gehirnzellen in Bezug auf das Schmecken und das Sehen; Erhöhte Sinneskontrolle. Mit anderen Worten eine Senkung des Bewusstseinsniveaus (statischer Zustand); Zusammen schaffen diese oberen Punkte den Eindruck, dass innerhalb des biologischen Körpers ein weiteres Wesen existiert.

53 Körperschocks Definition: Elektrische Entladung auf den Körper des Individuums; Wenn die Person in dem Moment befürchtet, angegriffen zu werden, können Teile des Nervensystems im Körper reißen (Infarkt, Schlaganfall, stellenweise Lähmungen); Wenn die Person die Gedanken ablenkt, um den Körper ins Gleichgewicht zu bringen, dient der Körper dazu, Venen und Arterien zu befreien, die Nervenverbindungen zu verbessern,…

54 Menschliches Kollektivbewusstsein Definition: Das ist die Gesamtheit allen durch den Menschen produzierten Wissens, das sich in Form von Objekten, fassbaren und nicht fassbaren Gütern, wie zum Beispiel, zu diesem letzten Punkt, die Bildung der Symbolik in Form der Schriftsprache; Glaube des Autors: jenseits des Greifbaren und des Nicht-Fassbaren existiert eine BIBLIOTHEK DER MENSCHLICHEN RASSE, die dem zur Verfügung steht, der die Geheimkode kennt (psychologische Schlüssel), in ihr sind die Gehirninformationen derer enthalten, die vor uns gelebt haben und bereits gestorben sind, einschließlich JESUS CRISTUS.

55 Scannen Der Begriff des Körperscannens: Ein psychischer Zustand, in dem der Körper einige Sekunden lang gelähmt ist, während durch den Körper ein Gefühl der Anordnung der Moleküle aller Zellen zieht, als wenn eine Gesamtübersicht des Körpers erstellt würde; Der Begriff des psychischen Scannens: Ein psychischer Zustand, in dem das Individuum im Dämmerzustand, nicht schlafend und nicht wach, eine Reihe von Blitzen mit Bildern, Tönen und Symbolen wahrnimmt, so wie sie in seinem Geist gespeichert wurden, die anschließend zu einer fiktiven Geschichte angeordnet werden.

56 Koan – Geistiger Antivirus Koan – Eine geordnete Gehirnzellensequenz in Form einer Frage, die dazu dient, die Gehirnfunktionen zu lähmen und die Gedankenmenge zu verringern; Eine Frage, zu der im Kopf des Individuums keine Antwort existiert ; Eine Frage, dessen Beantwortung sich in unendliche Berechnungen verläuft; Beispiele: Schach, Welche ist die letzte Zahl der Unendlichkeit?, Was gibt es hinter dem Universum?

57 Ärztliche Behandlung Gebrauch von Medikamenten über Zeiträume jeweils einem Jahr und anschließend Neubewertung des Zustands; Die Medikamente sind ideal zur Bekämpfung des Stress, der durch die zu große Anzahl von Gedanken und exzessiven Gebrauch des Gehirns verursacht wird; Bei Bedarf psychologische und psychiatrische Betreuung;

58 Bisher erzielte Ergebnisse Heilen der Blähungen, von denen die Ärzte die Ursache nicht kannten; Verbesserung der Denkfähigkeit; Frieden und Sanftmut; Gefühl, nicht alleine zu sein; Sammeln von Kenntnissen über sich und den Menschen Erhöhte Lebenserwartung.

59 Zum Vergnügen Es war einmal ein Kind, dass ein Geschenk bekommen wollte, also bat es seinen Vater, der mit ihm verhandelte und sagte, wenn es sich 61 drehen würde, würde es ein Geschenk bekommen. Währen er schrieb, bat der Junge den Vater um einen Satelliten, um ihn sich auf den Kopf zu setzen. Der Vater war überrascht und wusste nicht, was er tun sollte. Bevor der Vater etwas anderes sagen konnte, bat der Junge darum, 120 Frühlinge kennen zulernen, und nach all dem, natürlich schon müde, bat er um 1000 Jahre Ferien um danach in Mosambik zu wohnen und humanitäre Arbeit zu leisten. Als der Junge sich vom Drehwurmeffekt erholt hatte, erinnerte er sich nicht mehr richtig, was geschehen war und bat seinen Vater, alles zu vergessen, er wolle nur glücklich sein. Und der Vater beschloss, ihm alle Geschenke zu geben, die er wollte.

60 Bibliographie Sensoren der menschlichen Maschine des Autors; Menschliches Kollektivbewusstsein; Telepathische Botschaften; Universitätswissen – UnB; Sozialleben; Behandlung durch Psychologen und Psychiater.

61 Referenzen Max Diniz Cruzeiro Diplom in Statistik an der UnB (Universität von Brasília) Autor: Buch Lender (bringt in Form einer Geschichte die wichtigsten der hier geschriebenen mentalen Verbindungsglieder, obwohl es als Fiktion eingestuft wurde, ist es ein realer Fallbericht). für Kontakte:


Herunterladen ppt "DER MENSCHLICHE GEIST Von Max Diniz Cruzeiro. Der Gehirnapparat nach Max Diniz Cruzeiro Computerähnliche Funktionsweise; Vielfalt der Verbindungen; Begrenzte."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen