Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vorstellungen und Ideen zum Schulneubau der Regionalschule Brunsbüttel Eltern, Schüler und Lehrkräfte der Regionalschule Brunsbüttel und des Förderzentrums.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vorstellungen und Ideen zum Schulneubau der Regionalschule Brunsbüttel Eltern, Schüler und Lehrkräfte der Regionalschule Brunsbüttel und des Förderzentrums."—  Präsentation transkript:

1 Vorstellungen und Ideen zum Schulneubau der Regionalschule Brunsbüttel Eltern, Schüler und Lehrkräfte der Regionalschule Brunsbüttel und des Förderzentrums Dithm.-Süd

2 Grundideen Gute Hardware, damit Software greifen kann räumlicher Zusammenschluss der Regionalschule mit dem Förderzentrum und dem schulartübergreifenden Ganztagsangebot gemeinsame Nutzung der Mensa mit dem Gymnasium Brunsbüttel großzügig Räume nach Altersgruppen gegliedert

3 Skizze des Schulgebäudes 2 Geschosse

4 Schulgebäude Eine Schule zum Leben und nicht nur zum Lernen Trennung der Schüler nach Altersgruppen (Unter-, Mittel- und Oberstufe) eine Pausenhalle Sitzmöglichkeiten auf den Fluren, im Eingangsbereich, in der Pausenhalle, vor den Klassenräumen Eingangsbereiche der Klassenräume mit Garderoben und Spinden Pflanzen, Begrünung, Galerie ausreichend Toiletten separat in den verschiedenen Schulteilen Innenbereich in warmen Farben gestaltet Gebäude aus Stein (roter Klinkerbau; kein Pappmaché) Kombination verschiedener Dachformen; Dachbegrünung bei Flachdachteilen Passivhaus; ggf. mit Erdwärme oder Solartechnik zusätzlich beheizbar; zweigeteilte Fenster mit separat zu öffnendem Oberlicht mit Sonnenschutzvorrichtungen Fahrstuhl; Behinderten-WC modernes Durchsagesystem für alle Klassen- und Fachräume ausreichend PC-Räume und Präsentationsmöglichkeiten Internetcafé, viele offen zugängliche PC-Arbeitsplätze Ruhe- bzw. Entspannungsraum, Leseraum, Aufenthaltsraum Sanitätsraum Trainingsraum Streitschlichterraum SV-Raum

5 Klassenraum Differenzierung sonderpädagogische Förderung Lernbüro Differenzierung Oder PC-Raum WC Jungen WC Mädchen Marktplatz

6 Klassenzimmer Selbstständiges, entdeckendes Lernen in wechselnden Sozialformen benötigt einen flexiblen zeitlichen und vor allem räumlichen Rahmen. Der Wechsel der Lernformen von der Einzel- zur Gruppenarbeit oder zum Gesprächskreis, vom Experimentier- und Basteltisch zum PC-Stillarbeitsplatz sollte in einem zukunftsfähigem Lernraum möglichst geräuschlos und ohne großen Aufwand jederzeit möglich sein. (W. Buddensiek, Universität Paderborn)

7 Klassenzimmer Raumausstattung: Pro Klasse einen Gruppenraum Vorflur als erweiterter Klassenraum/Gadrobe Flexibles Tischsystem Ergonomische Tische und Stühle (gepolstert) Größere Lehrertische mit abschließbaren Fächern Aufbewahrungs- und Ablageflächen Ausstellungsfläche, Präsentationsfläche im Klassenraum Funktionales Waschbecken mit Seifenspender und Papiertücher Wohlfühlfaktoren: Schalldämmung (Unempfindlicher) Teppich Fußbodenheizung Natürliches Tageslicht Flexibles Beleuchtungssystem Farbe Gardinen im Klassenraum Fensterbänke (auch als Ablageflächen nutzbar) Garderobe im Klassenraum Pflanzen Rückzugsmöglichkeit Medienkonzept für die Klasse: Beamer/Leinwand in Deckenmontage USB-Port Drucker PC-Arbeitsplätze Whiteboard Weiße und grüne Tafel Abspielgeräte OHP Flexibel nutzbare Lernräume (Klassenräume)

8 Schulhof großzügigen, in mehrere Sektoren gegliederten Schulhof Möglichkeiten für altersgemäße Spiele und Bewegung als für Ruhe und Erholung viele unterschiedliche Sport- und Spielgeräte eine sehr naturnahe Gestaltung mit Grasflächen, schattenspendenden, einheimischen Bäumen und Pflanzen, Wasserflächen, Gartenflächen und Tieren Flächen und Möglichkeiten zur kreativen Gestaltung Überdachungen und/oder Aufenthaltsmöglichkeiten für die Regenpause Ruhezonen mit Sitzgelegenheiten im Innen- und Außenbereich ausreichend und sichere, eingezäunte Fahrradstellplätze Kiosk mit mehreren Zugängen um einen schnellen und geordneten Verkauf zu gewährleisten

9 Fachraumtrakt Erdgeschoss gemeinsamer Flur Maschinenraum/ Lagerhaltung Technikraum Gruppenraum/ U-Vorbereitung Lehrer Werkbankreihe mit Elektrowerkzeugen T T TFTF TFTF PC-Arbeitsplätze Maschinen für Lehrkräfte LehrkücheKunstraum Vorbereitung Kunst Speiseraum Lager Küche

10 Fachraumtrakt 1. Geschoss gemeinsamer Flur Physikraum Chemieraum Biologie Vor- berei- tung Computerraum 1 Computerraum 2 Musikraum Vor- berei- tung

11 Mensa gemeinsame Nutzung mit dem Gymnasium kein Kantinencharakter multifunktional – auch als Aula nutzbar (Bühne), Cafeteria, Kiosk, Treffpunkt System Ausgabetheke oder Free-Flow-System flexible, unterschiedlich große Tischgruppen Nischen


Herunterladen ppt "Vorstellungen und Ideen zum Schulneubau der Regionalschule Brunsbüttel Eltern, Schüler und Lehrkräfte der Regionalschule Brunsbüttel und des Förderzentrums."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen