Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Reform der Altersvorsorge 2020 Einschätzung aus Sicht der Gewerkschaften Doris Bianchi, SGB 18. Juni 2013.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Reform der Altersvorsorge 2020 Einschätzung aus Sicht der Gewerkschaften Doris Bianchi, SGB 18. Juni 2013."—  Präsentation transkript:

1 Reform der Altersvorsorge 2020 Einschätzung aus Sicht der Gewerkschaften Doris Bianchi, SGB 18. Juni 2013

2 Gute finanzielle Lage der AHV Betriebsergebnis der AHV (in Mio. Fr.)

3 AHV-Umlageergebnis und Prognosen im Vergleich

4 Pensionskassen: Finanzmarktsituation Aktuelle «Finanzkrise» lastet gegenwärtig auf den Renditen Geldpolitik senkt Zinsen und schafft Liquidität Aber: Aktienkurse auf Rekordhöhen Aber: Kursgewinne bei Obligationen wg. tieferen Zinsen Mittelfristige Entwicklung (Kapitalmarktrenditen, Inflation)?

5 Renditetief: Historisch ausserordentlich Renditepotenzial der Pensionskassen 1930 bis 2010 (25% Schweizer Aktien und 75% Schweizer Obligationen; 10-Jahresmittel) Quelle: Pictet, Berechnungen SGB

6 Rendite der Pensionskassen: Aktuelle Zahlen Pictet BVG93-Index (Veränd. geg. Vorjahr in %)

7 Renditetief: vorübergehend oder dauerhaft? Vorübergehende Faktoren Finanzkrise Eher vorübergehende Faktoren Tiefere Teuerung: Weltweit seit 1980 höhere Arbeitslosigkeit, Abbau von Handelshemmnissen, Importe aus aufstrebenden Wirtschaften (China), Marktöffnungen Tiefere Realzinsen: Europ. Währungsunion, Sparüberschuss Asiens, schärfere Regulierungen für Versicherer Eher permanente Faktoren Gut verankerte, tiefere Inflationserwartungen Vieles spricht für ausserordentliches Renditetief, Inflation künftig eher wieder höher

8 Anständig leben im Alter Ziel der Altersvorsorge: AHV-Renten und Pensionskassen-Renten müssen gewohntes Leben auch im Alter ermöglichen Tiefe und mittlere Einkommen erreichen Ziel nicht Für tiefe Einkommen ist AHV später Haupteinkommen Abrutschen in die Ergänzungsleistungen droht

9 Verfassungsauftrag nicht erfüllt

10 Rentenhöhe ist gefährdet Druck auf die Pensionskassen-Renten Höhere Beiträge, Leistungsverschlechterungen Löhne steigen stärker an als die AHV-Renten Rückstand AHV-Renten auf Löhne seit 2000: 10 Prozent Pensionierte müssen hohe Gesundheitskosten tragen

11 Altersvorsorge: Vorschläge des Bundesrates Senkung des Umwandlungssatzes in der 2. Säule – Leistungsniveau der Altersvorsorge v.a. über höhere Beiträge erhalten Referenzalter 65/65 Entkoppelung des Bundesbeitrags an die AHV Interventionsmechanismus Mehr Transparenz in der 2. Säule

12 Altersvorsorge: Sicht des SGB Leistungen der Altersvorsorge bereits heute z.T. zu tief Senkung des Mindestumwandlungssatzes mittelfristig nicht zwingend schwierige Berufssituation für Frauen über 50 – fragwürdige Erhöhung des Rentenalters Entkoppelung des Bundesbeitrags ist falsch Kein technokratischer Interventionsmechanismus

13 Volksinitiative AHVplus Erhöhung der AHV-Altersrenten um 10 Prozent Zweite Säule bleibt unverändert AHVplus nützt nicht nur AHV-RentnerInnen, sondern vor allem jungen Familien Sie sparen sich eine teure private Altersvorsorge – wenn sie es sich überhaupt leisten können Soziales Finanzierungsmodell der AHV Betreuungszeiten sind rentenbildend


Herunterladen ppt "Reform der Altersvorsorge 2020 Einschätzung aus Sicht der Gewerkschaften Doris Bianchi, SGB 18. Juni 2013."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen