Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Definition der Volumen für die Radiotherapie nach ICRU ICRU-Report 50 definiert folgende Volumina für die Radiotherapie: Gross Tumor Volume GTV Clinical.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Definition der Volumen für die Radiotherapie nach ICRU ICRU-Report 50 definiert folgende Volumina für die Radiotherapie: Gross Tumor Volume GTV Clinical."—  Präsentation transkript:

1 Definition der Volumen für die Radiotherapie nach ICRU ICRU-Report 50 definiert folgende Volumina für die Radiotherapie: Gross Tumor Volume GTV Clinical Target Volume CTV Internal Target Volume ITV (Report 62) Planning Target Volume PTV Treated Volume Irradiated Volume

2 GTV Gross Tumor Volume – Brutto Tumor Volumen Als Gross Tumor Volumen GTVbezeichnet man die augenfällige oder sichtbare Ausdehnung und Lage des bösartigen Wachstums (gross palable or visible/demonstrable extent and locatin of malignant growth) Beinhaltet den Primären Tumor, Lymphmetastasen und andere Metastasen GTV

3 CTV Clinical Target Volume – Klinisches Zielvolumen Das Klinische Zielvolumen enthält sowohl das GTV als auch microskopische bösartiges Gewebe das zerstört werden muss. Um das Ziel der Behandlung zu erreichen (Therapie, Heilung oder Schmerzlinderung) muss dieses Volumen ausreichend bestrahlt werden. Wird vom behandelnden Arzt festgelegt entsprechend seiner Erfahrung und Kenntnis über den zu behandelnden Tumor GTV

4 ITV Internal Target Volume – Internes Zielvolumen Das Interne Zielvolumen und der Internal Margin IM werden zum CTV hinzugefügt um die zu erwartenden Variationen durch physiologische Bewegungen (z.B. Atmung) und die Variationen von Ort, Grösse und Lage des CTV's während des Behandlungszeitraums zu berücksichtigen. SM Set-up Margin Der Set-up Margin trägt den Fehlern die Rechnung durch Ungenaue Positionierung und Reproduzierbarkeit der Lagerung auftreten.

5 PTV Planning Target Volume – Planungszielvolumen Das Planungszielvolumen ist ein ein geometrisches Konzept das sicherstellt dass die verschriebene Dosis an das CTV abgegeben wird. Das PTV wird wird gemeinsam Arzt und Medizinphysiker festgelegt unter Berücksichtigung der Möglichkeiten des Bestrahlunggeräts. PTV

6 Treated Volume Als Treated Volume bezeichnet man ein Volumen das von einer Isodosenoberfläche umschlossen das für die Behandlung notwendige Dosis (Tumorentfenung, Schmerzlinderung) angibt und vom Radioonkologen festgelegt wird. Irradiated Volume Unter Irradiated Volume versteht man das Gewebevolumen welches eine Dosis erhält die signifikant ist im Vergleich zur Normalgewebetoleranz.


Herunterladen ppt "Definition der Volumen für die Radiotherapie nach ICRU ICRU-Report 50 definiert folgende Volumina für die Radiotherapie: Gross Tumor Volume GTV Clinical."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen