Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 -Jobs in Bibliotheken Seminar Haushaltskonsolidierung Stefanie Uhl und Valerie Köhler, Juni 2005.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 -Jobs in Bibliotheken Seminar Haushaltskonsolidierung Stefanie Uhl und Valerie Köhler, Juni 2005."—  Präsentation transkript:

1 1 -Jobs in Bibliotheken Seminar Haushaltskonsolidierung Stefanie Uhl und Valerie Köhler, Juni 2005

2 Woher kommen 1 Jobs? Bundessozialhilfegesetz (Vom ) § 19 Schaffung von Arbeitsgelegenheiten Für Hilfesuchende die keine Arbeit finden sollen Arbeitsgelegenheiten geschaffen werden, kosten werden übernommen, für vorübergehender Dauer Arbeitsgelegenheiten sind kein Arbeitsverhältnis, mit den dazugehörigen Bestimmungen aber es gelten Vorschriften des Arbeitsschutzes Bei Schaffung und Erhalt von Arbeitsgelegenheiten sollen Sozialhilfeempfänger, Bundesagentur für Arbeit und andere Stellen zusammenarbeiten

3 Woher kommen 1 Jobs? Hartz IV Seit 2004 Zusammenlegung von Sozialhilfe und Arbeitslosengeld = Arbeitslosengeld II Soll Betreuung sowie Chance zur Eingliederung in Arbeitswelt verbessern 1 Jobs

4 Rechtliche Grundlagen 1 Job = angemessene Mehraufwandsentschädigung Laut § 1b ABS. 3 SGB II, für erwerbsfähige Hilfsbedürftige, die trotz Förderung und Einhaltung der Regelung in die Eingliederungsvereinbarung keine Arbeit finden, sollen Arbeitsgelegenheiten geschaffen werden Kann Arbeitsgelegenheit nicht als ABM-Stelle gefördert werden, dann 1 Stelle Entschädigung für Arbeit 1-2 pro Stunde, nicht als Einkommen zu sehen und zu werten Darf in voller Höhe, ohne Abzüge bei anderen Leistungen behalten werden

5 Rechtliche Grundlagen Entschädigungen wird von Arbeitsamt übernommen Tätigkeit ist kein Arbeitsverhältnis, das heißt z.B. kein Kündigungsschutzgesetz aber Vorschriften des Arbeitsschutzes und Bundesurlaubsgesetz gelten Versicherungsfreie Beschäftigung, d.h. kann kein Anspruch auf ALG I aufgebaut werden Stellen begrenzt auf 6 Monate, viel. Verlängerung um 3 Monate Einsatz in Tätigkeiten von öffentlicher Interesse z.B. Bibliothek, Stadtverwaltung, Uniklinik….

6 In der Praxis

7 Befragung Verschickt an 96 Bibliotheken in Baden- Württemberg Adressen von Überwiegend ÖBs Acht Nachrichten unzustellbar 38 Antworten bis

8 Ergebnisse in Zahlen 1.Beschäftigen sie derzeit 1-- Kräfte in Ihrer Einrichtung?

9 2. Planen sie in nächster Zeit verstärkten Einsatz von 1--Kräften?

10 3. Könnten durch 1- - Jobber Planstellen gefährdet sein?

11 4. Von wem wurden 1- - Kräfte geschult oder eingearbeitet?

12 5. Wer übernahm die Initiative zum Einsatz von 1- - Jobbern?

13 Wurden bereits Erfahrungen mit 1- - Jobbern gesammelt, waren diese überwiegend positiv... Kurse für 1--Jobber werden nicht nur vom Arbeitgeber sondern auch von Sozial – und Arbeitsämtern angeboten... Da diese Form der Beschäftigung nicht wirklich neu ist, fällt der Umgang damit meist leicht. Kurz und knapp...

14 Qualifikationen Bürokauffrau mit Office- Kenntnissen Bibliothekarin aus Russland Kulturmanagement studiert Mechaniker Kaufmännische Ausbildung Uni- Abschluss Buchhändler Keine Qualifikation

15 Einsatzbereiche Elektronische Erfassung von Kundendaten IK- Umstellung Reparaturarbeiten Nur Sonderaufgaben Kontrolle Leserkartei Bestandsrevision Einbinden Medien sortieren Aufräumarbeiten Regalordnung Aufsicht im Lesesaal...

16 Einsatzbereiche Regalordnung Aufsicht im Lesesaal Mithilfe bei Veranstaltungen Technische Medienbearbeitung Inventur Serviceverbesserung Telefonische Medienverlängerung Sicherungskopien von AV- Medien Änderungen bei Systematik und Standort Reinigungsarbeiten Loseblattsammlung Veranstaltungsmithilfe

17 Tendenzen Bisher kein verstärkter Einsatz von 1- - Kräften absehbar Eigentliches Problem: immer mehr hoch qualifizierte 1- - Kräfte Starke Einsparungen der Städte und Gemeinden werden so abgefangen, weniger Verursacht Sinkt die allgemeine Arbeitslosenzahl, vermindert sich die Gefahr der Stelleneinsparungen Immer mehr Arbeitslose suchen durch 1- - Job Wiedereinstieg ins Berufsleben

18 Mögliche Folgen.... für öffentliche Einrichtungen Chancen Zusätzliche Kräfte zum normalen Betrieb Entlastung der Mitarbeiter Nähe zu Bürgern wird verstärkt Zusatzarbeiten können erledigt werden Servicestandards können gehalten werden Negativ Stellenstreichung Ständiges Einlernen neuer Hilfskräfte Mehr investieren als Nutzen ziehen Schlechte Repräsentation der Bibliothek Unqualifizierte Kräfte übernehmen Stellen/Aufgaben von qualifizierten Mitarbeitern

19 Mögliche Folgen…. für 1 Jobber Positiv Wiedereingliederung in Berufswelt Verlassen der tristen Arbeitslosigkeit Chancen, Kontakte zu knüpfen Erfahrungen außerhalb des erlernten Berufes Negativ Eventuell Ausbeutung billiger Arbeitskräfte Über- oder Unterforderung Nur auf ein halbes Jahr befristet Frust durch geringen Lohn und wenig Chance auf Übernahme Wie geht es weiter, wenn Maßnahme vorbei ist

20 Quellenangaben Brand, Jürgen:Hartz IV – Mein Recht auf Arbeitslosengeld II, 2005, Verbraucherzentrale NRW (Zugriff am )www.foerderland.de Bundessozialhilfegesetz 2003 E- Mail- Befragung


Herunterladen ppt "1 -Jobs in Bibliotheken Seminar Haushaltskonsolidierung Stefanie Uhl und Valerie Köhler, Juni 2005."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen