Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Grundzüge und Aufgaben der doppelten Buchführung …oder die Geschichte eines schwedischen Möbelhändlers. 1.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Grundzüge und Aufgaben der doppelten Buchführung …oder die Geschichte eines schwedischen Möbelhändlers. 1."—  Präsentation transkript:

1 Grundzüge und Aufgaben der doppelten Buchführung …oder die Geschichte eines schwedischen Möbelhändlers. 1

2 Einige Tage vor Neujahr in Upsala… Beim schwedischen Möbelhändler Olle Holgersson klingelt das Telefon. Der schottische Gesellschafter seines Möbelhauses, W. Wallace, ist am Apparat. Er möchte gerne wissen, wie die Geschäfte laufen und ob in diesem Jahr mit einem Gewinn zu rechnen ist. 2

3 Als Olle ihm keine genaue Antwort geben kann, fordert Herr Wallace ihn auf, in seine Bücher zu schauen; das könne ja wohl nicht so schwer sein. Olle erwidert, dass er noch nie gern gelesen hat und daher auch keine Bücher besitze. Herr Wallace wird rasend vor Wut. Er sagt, man könne doch heutzutage keinen Betrieb mehr führen ohne Buchführung und Rechnungswesen! Deshalb verlangt er von Olle, ihm innerhalb von zwei Wochen die Jahresbilanz vorzulegen. 3

4 Ohne zu wissen, wovon Wallace da spricht, sichert Olle ihm zu, sich darum zu kümmern. Ratlos wendet sich Olle an seine kompetente Mitarbeiterin Freja. Doch was ist denn eine Bilanz? Und was hat es mit der doppelten Buchführung auf sich? 4

5 Freja erklärt ihm: Die doppelte Buchführung, auch genannt kaufmännische Buchführung oder Doppik, ist ein Teilbereich des betrieblichen Rechnungswesen. Die Buchführung spiegelt das Unternehmen in Zahlen wieder. Die doppelte Buchführung, auch genannt kaufmännische Buchführung oder Doppik, ist ein Teilbereich des betrieblichen Rechnungswesen. Die Buchführung spiegelt das Unternehmen in Zahlen wieder. 5

6 Durch die doppelte Buchführung erfasst du jeden Geschäftsvorfall, der in deinem Möbelhaus anfällt. Wenn du z.B. einen Schrank verkaufst und dafür Bargeld erhältst, wird dieser Vorgang durch die doppelte Buchführung erfasst. Man spricht von doppelter Buchführung, weil jeder Geschäftsvorfall doppelt aufgezeichnet wird. Im obigen Beispiel verzeichnest du einerseits, dass du einen Schrank aus deinem Bestand weggegeben hast und andererseits, dass du eine Geldsumme deinem Bargeldbestand hinzufügst. 6

7 Zum Jahresabschluss ziehst du sozusagen Bilanz über das vergangene Jahr. Dadurch erhältst du Informationen über den Vermögens- und Schuldenstand deines Möbelhauses und den Erfolg deines Unternehmens. Den Erfolg kannst du über das Eigenkapital ermitteln. Wenn der Erfolg positiv ist, dann hast du einen Gewinn erwirtschaftet. Sollte er aber negativ sein, macht dein Möbelhaus in diesem Jahr einen Verlust. 7

8 auch Reinvermögen genannt, ergibt sich aus der Differenz von Vermögen und Fremdkapital. Vergleicht man nun beim Jahresabschluss das Eigenkapital mit dem des vorherigen Jahres, wird man feststellen, dass sich das Eigenkapital im Vergleich zum Vorjahr erhöht (Gewinn) oder gemindert hat (Verlust). Verlust: Gewinn: Eigenkapital Vermögen Fremdkapital Eigenkapital Jahr 1 Eigenkapital Jahr 1 Eigenkapital Jahr 2 Eigenkapital Jahr 2 Eigenkapital Jahr 1 Eigenkapital Jahr 1 Eigenkapital Jahr 2 Eigenkapital Jahr 2 Das Eigenkapital, 8

9 Diese Daten sind aber nicht nur für dich wichtig, Olle! Auch dein Gesellschafter W. Wallace will natürlich wissen, ob er sein Geld gut angelegt hat und vielleicht eine Gewinnausschüttung erhält. Ebenso sind auch deine Gläubiger an den Vermögens- und Schuldverhältnissen deines Möbelhauses interessiert. Schließlich will dein Holzlieferant wissen, ob du auch in Zukunft deine Rechnungen bezahlen kannst. Auch der Fiskus will wissen, wie viel Umsatz du gemacht hast und wie viel Steuern er von dir verlangen kann. Diese Daten sind aber nicht nur für dich wichtig, Olle! Auch dein Gesellschafter W. Wallace will natürlich wissen, ob er sein Geld gut angelegt hat und vielleicht eine Gewinnausschüttung erhält. Ebenso sind auch deine Gläubiger an den Vermögens- und Schuldverhältnissen deines Möbelhauses interessiert. Schließlich will dein Holzlieferant wissen, ob du auch in Zukunft deine Rechnungen bezahlen kannst. Auch der Fiskus will wissen, wie viel Umsatz du gemacht hast und wie viel Steuern er von dir verlangen kann. 9

10 Und? Alles verstanden und gemerkt? Dann probier dich an den Übungsaufgaben! Und? Alles verstanden und gemerkt? Dann probier dich an den Übungsaufgaben! 10


Herunterladen ppt "Grundzüge und Aufgaben der doppelten Buchführung …oder die Geschichte eines schwedischen Möbelhändlers. 1."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen