Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ensembles (LSEW/Prix Rotary) Ensembles (LSEW/Prix Rotary) Solisten (Solowettbewerbe) Solisten (Solowettbewerbe) Jugendmusik oder Musikverein Jugendmusik.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ensembles (LSEW/Prix Rotary) Ensembles (LSEW/Prix Rotary) Solisten (Solowettbewerbe) Solisten (Solowettbewerbe) Jugendmusik oder Musikverein Jugendmusik."—  Präsentation transkript:

1

2

3 Ensembles (LSEW/Prix Rotary) Ensembles (LSEW/Prix Rotary) Solisten (Solowettbewerbe) Solisten (Solowettbewerbe) Jugendmusik oder Musikverein Jugendmusik oder Musikverein

4 Zusammenstellung des Ensembles / Auswahl der Solisten Zusammenstellung des Ensembles / Auswahl der Solisten Stückwahl Stückwahl Proben Proben Betreuung am Wettbewerb Betreuung am Wettbewerb

5 Solisten/Ensembles Zusammstellung des Ensembles: Leader und Stütze (Aussenstimmen) Zusammstellung des Ensembles: Leader und Stütze (Aussenstimmen) Stückwahl braucht viel Zeit (und Geld): Technische Fertigkeiten, lyrische Gestaltungsmöglichkeit, zeitliche Begrenzung Stückwahl braucht viel Zeit (und Geld): Technische Fertigkeiten, lyrische Gestaltungsmöglichkeit, zeitliche Begrenzung Detaillierte Einzelproben im Musikunterricht, wenige Ensembleproben Detaillierte Einzelproben im Musikunterricht, wenige Ensembleproben Betreuung am Wettbewerb Betreuung am Wettbewerb

6

7

8 Blasmusikverein (Jugendmusik) Besetzung Besetzung Stückwahl Stückwahl Probearbeit Probearbeit

9 Besetzung Verhältnis Holz – Blech: 3 : 2 bis 2 : 1 Verhältnis Holz – Blech: 3 : 2 bis 2 : 1

10

11 Bei kleineren Blasorchestern: - Klarinetten chorisch (= mehrer Instrumente dieselbe Stimme) - Blechbläser solistisch (ausser Tuben) Bei grösseren (Laien-) Orchestern (Jugendmusik): - Entsprechend grössere Besetzung unter Berücksichtigung von : - Amateure - wöchentliche Proben mit verschiedenen Absenzen - funktionelle Auftritte im Freien - Jugendförderung = möglichst alle können mitspielen

12 Möglichkeit einer guten Blasorchesterbesetzung (Jugendmusik) 1 Piccolo und 6 Flöten 10 Trompeten/Cornets 2 Oboen 4 Waldhörner 15 Klarinetten 3 Posaunen Bassklarinette 3 Baritone/Euphonien 2 Fagotte 4 Tuben 7 Saxophone 5 Perkussion

13 Stückwahl Braucht viel Zeit !!! Braucht viel Zeit !!! Klassierungen des SBV (Liste Jugendmusik) Klassierungen des SBV (Liste Jugendmusik) Stärken des Vereins, des Dirigenten Stärken des Vereins, des Dirigenten Instrumentation / Besetzung berücksichtigen Instrumentation / Besetzung berücksichtigen Interesse für längere Probezeit Interesse für längere Probezeit Gestaltungsmöglichkeiten Gestaltungsmöglichkeiten Abwechslung / Neukomposition Abwechslung / Neukomposition Um- Instrumentieren Um- Instrumentieren

14 Fehlendes Instrument Möglicher Ersatz Fehlendes Instrument Möglicher Ersatz Oboe Klarinette, Sopransax, Altsax, Trompete mit D. Englischhorn Trompete mit cup, Altsaxophon Fagott Tenorsax, Euphonium, Es-Bass, Posaune Klarinette Kornett (evtl. mit D.) Bass-Klarinette Bass-Posaune, Bariton, Bariton-Sax Altsaxophon Es- oder F-Horn, tiefe Klarinetten Tenor-SaxophonBariton/Euphonium Bariton- Saxophon Es-Bass mit Dämpfer Waldhorn Saxophon, Euphonium

15 Probearbeit Seriöser Probebetrieb - Pünktlichkeit - Regelmässigkeit - Disziplin Führung des Vereins Seriöser Probebetrieb - Pünktlichkeit - Regelmässigkeit - Disziplin Führung des Vereins

16 Probearbeit Ausbildung des Dirigenten / der Dirigentin - instrumental - dirigier technisch - musiktheoretisch - pädagogisch Ausbildung des Dirigenten / der Dirigentin - instrumental - dirigier technisch - musiktheoretisch - pädagogisch Charisma des Dirigenten / der Dirigentin Charisma des Dirigenten / der Dirigentin

17 Probearbeit Detaillierte Arbeit in den Registerproben (Dirigent, Vize-, Fachlehrer, andere) Detaillierte Arbeit in den Registerproben (Dirigent, Vize-, Fachlehrer, andere) an Technik feilen an Technik feilen Übungstipps geben Übungstipps geben Klangqualität überprüfen, verbessern Klangqualität überprüfen, verbessern Intonation !!! Intonation !!! genaue Artikulation verlangen genaue Artikulation verlangen andere Bewertungskriterien (Dynamik, Tempo, Rhythmik, Agogik, usw.) andere Bewertungskriterien (Dynamik, Tempo, Rhythmik, Agogik, usw.)

18 Intonation - wichtigste Voraussetzung, Ansatz, Üben - Kenntnis des eigenen Instrumentes - regelmässige Kontrolle mit Stimmgerät (Durchstimmung) Flöte - crescendo: Flöte wird höher - decrescendo: Flöte wird tiefer (alle andern Instrumente verhalten sich gegenteilig !) - c und cis sind zu hoch, das d zu tief - d und es: linker Zeigefinger nicht liegenlassen - crescendo: Flöte wird höher - decrescendo: Flöte wird tiefer (alle andern Instrumente verhalten sich gegenteilig !) - c 2 und cis 2 sind zu hoch, das d 3 zu tief - d 2 und es 2 : linker Zeigefinger nicht liegenlassen Klarinette - Kurze Töne: g-b mit rechter Hand abdecken - e, f sind oft zu tief, evtl. auch h - verschiedene Griffe für f, fis und g testen - Kurze Töne: g 1 -b 1 mit rechter Hand abdecken - e, f sind oft zu tief, evtl. auch h 1 - verschiedene Griffe für f 3, fis 3 und g 3 testen Saxophon - d und e meistens zu hoch, bei Haltetönen mit b- und h-Klappe korrigieren, sonst mit Lippe - hohe Töne (c-fis) sind oft zu hoch: Lippen nicht zu stark pressen - d 2 und e 2 meistens zu hoch, bei Haltetönen mit b- und h-Klappe korrigieren, sonst mit Lippe - hohe Töne (c 3 -fis 3 ) sind oft zu hoch: Lippen nicht zu stark pressen

19 Intonation Kl. Blech - d und des sind zu hoch: Trigger benutzen! - d und e sind leicht zu tief: für Haltetöne: Hilfsgriffe - e, a und a sind oft zu hoch: mit 3. statt mit 1./2.Ventil - f, c, f sind oft auch leicht zu hoch - d 1 und des 1 sind zu hoch: Trigger benutzen! - d 2 und e 2 sind leicht zu tief: für Haltetöne: Hilfsgriffe - e 1, a 1 und a 2 sind oft zu hoch: mit 3. statt mit 1./2.Ventil - f 1, c 2, f 2 sind oft auch leicht zu hoch Horn in F - Prinzipiell hoch gebaut: Hauptstimmzug ausziehen! - Hilfsgriffe, Doppelhorn anwenden bezogen aufs B-Horn gilt: - d,d mit Ventil zu hoch (evtl. 3.Ventil) - g mit 1. Ventil zu tief: bei Haltetönen 1.+3.Ventil - f zu hoch - fis mit Ventil oder nur mit 2.Ventil - g mit 1. Ventil oft zu tief: ohne Ventil brauchbar - Prinzipiell hoch gebaut: Hauptstimmzug ausziehen! - Hilfsgriffe, Doppelhorn anwenden bezogen aufs B-Horn gilt: - d 1,d 2 mit Ventil zu hoch (evtl. 3.Ventil) - g 1 mit 1. Ventil zu tief: bei Haltetönen 1.+3.Ventil - f 1 zu hoch - fis 2 mit Ventil oder nur mit 2.Ventil - g 2 mit 1. Ventil oft zu tief: ohne Ventil brauchbar Posaune - 7. Naturton generell zu tief: fis und g bei Haltetönen höher ziehen, as mit 3. Zug (statt mit 1. Zug) - f, e und es tiefer ziehen (bei Haltetönen) - Quartventil generell leicht ausgezogen - 7. Naturton generell zu tief: fis 1 und g 1 bei Haltetönen höher ziehen, as 1 mit 3. Zug (statt mit 1. Zug) - f, e und es tiefer ziehen (bei Haltetönen) - Quartventil generell leicht ausgezogen

20 Intonation Tenorhorn Bariton Euphonium - vgl. kleine Blechinstrumente - Ab fis sind die Töne generell zu hoch: bewusst fallen lassen bzw. tief halten - c ist meistens zu tief - d und des/cis tief intonieren - vgl. kleine Blechinstrumente - Ab fis 2 sind die Töne generell zu hoch: bewusst fallen lassen bzw. tief halten - c 1 ist meistens zu tief - d 1 und des/cis 1 tief intonieren Tuba - vgl. andere Blechinstrumente - Quartventil einsetzen! - C zu hoch - das c gut ausstimmen: ohne Ventil oder Ventil, selten 3. Ventil Perkussion - Klänge ausprobieren - Richtige Handhabung (Weiterbildung) - Toms, Bongos in kleinen Terzen abgestimmt

21

22 Probearbeit Resultat der Registerproben in Gesamtproben einbringen Resultat der Registerproben in Gesamtproben einbringen Regelmässige Durchstimmung (Gerät) Regelmässige Durchstimmung (Gerät) Balance zwischen Spiel und Korrektur (der Musikant will Musik machen!) Balance zwischen Spiel und Korrektur (der Musikant will Musik machen!) Hörkontrolle durch Aufnahme (Distanz) emotionsloses Hören des Dirigenten Hörkontrolle durch Aufnahme (Distanz) emotionsloses Hören des Dirigenten Verschiedene Probeorte Verschiedene Probeorte

23

24

25


Herunterladen ppt "Ensembles (LSEW/Prix Rotary) Ensembles (LSEW/Prix Rotary) Solisten (Solowettbewerbe) Solisten (Solowettbewerbe) Jugendmusik oder Musikverein Jugendmusik."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen