Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Von der Mythologie zur Forschung. Kulturgeschichtliches Finnland: Ein Feuerfuchs jagt über die Schneefläche und wirbelt Schnee auf, der dann am Himmel.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Von der Mythologie zur Forschung. Kulturgeschichtliches Finnland: Ein Feuerfuchs jagt über die Schneefläche und wirbelt Schnee auf, der dann am Himmel."—  Präsentation transkript:

1 Von der Mythologie zur Forschung

2

3

4 Kulturgeschichtliches Finnland: Ein Feuerfuchs jagt über die Schneefläche und wirbelt Schnee auf, der dann am Himmel zu Leuchten beginnt. Samen in Lappland: Abend- und Morgenröte oder auch Feuer des Unglückshähers, allerdings Glücksbringer Wikinger: Wallküren bringen Helden in Rüstungen nach Walhalla Allg. Skandinavien: Seelen unverheirateter Frauen Island: Reflexion von Mondlicht (Eisbergen, Wasser, Vulkane)

5 Inuit Ostgrönland: Seelen von kleinen verstorbenen Seelen, die am Himmel fröhlich herumtanzen Inuit Westgrönland: Land des Tages: Verstorbene spielen dort mit einem Wallross-Schädel froh und glücklich Ball. Inuit Ostkanada: Geister von Menschen, die Fackeln hielten um Neuankömmlinge sicher in den Himmel zu geleiten. Indianerstämme: Mit Pfeifen kann man das Polarlicht anlocken. Kindern wurde es verboten Menominee und Makah: Zwerge oder Riesen sind am Fischen mit Fackeln.

6 China: Drachen der Tiere und Feuer aus speit Griechenland: Klüfte und Spalten am Himmel Europa: im Mittelalter als Unglücksbote. (Himmel brennt) England 1938: gedacht Schloss Windsor brennt Erste Schilderungen: Buch Ezechiel v. Chr. Ein Sturmwind kam vom Norden, eine grosse Wolke mit flackerndem Feuer, umgeben von einem hellen Schein. Aus dem hellen Feuer strahlte es wie glänzendes Gold.

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20 Magnetfelder der Sonne

21

22

23 Unser Magnetfeld Antrieb durch den Kern der Erde, der wie ein Dynamo wirkt und so das Magnetfeld erzeugt

24 Geomagnetischer Südpol verschiebt sich jährlich um ca. 40 km Richtung Sibirien Südpol ist aktuell im Norden Nordpol ist aktuell im Süden Umpolungen ca. alle Jahre

25

26 Aktivitäten auf der Sonne Coronal Holes CME (Coronal Mass Ejection) Zentrale Position der Ausbrüche wichtig. Am Rand werden wir nur gestreift.

27 Klassen von Ausbrüchen B-Class C-Class M-Class X-Class Exponentiell stärker Stärkster gemessener Ausbruch bis jetzt X27

28

29 X-Classflare vom

30 Polarlichtoval normalerweise im Ring um die Pole 17. März 1716 extreme Polarlichter. (Ende des Maunderminimums)

31 1. /2. September 1859 fast Weltumspannend. Alle Telegrafenleitungen in Amerika fielen aus. 25. September 1909 letztes Polarlicht bis zum Äquator. 13./14. März 1989: Kanada (Strom) 20. November 2003 Stromausfall in Südschweden

32 Sturmstärken G1: Minor, leichte Schwankungen Strom, Orientierungsprobleme Vögel, Wale G2: Moderate, evtl. Transformatorenschäden, KW-Empfang geschwächt, Satelliten werden abgebremst G3: Strong, Spannungskorrekturen nötig, KW- Empfang lückenhaft, Positionsfehler GPS G4: Severe, PL bis zu den Alpen, grossflächige Korrekturen der Spannung, GPS stundenlang geschwächt, Satelliten Ausfall G5: Extreme, Ueberlandnetze Ausfall, Pipelines Strominduktion, tagelange GPS-Ausfälle

33 Farben des Polarlichtes Reaktion der einkommenden Teilchen mit der Hochatmosphäre. (ca km Höhe) Grün -> Sauerstoff in ca. 100 km Höhe Rot -> Sauerstoff in ca. 200 km Höhe Violett, blau -> Stickstoff wenn sehr energiereich

34

35 Formen des Polarlichtes bandförmig: Bögen (ruhiger Bogen = Polarlichtoval) Bänder Strahlenförmig: Vorhänge Schleier Strahlen Korona Beamer Diffus: Flecken pulsierende Flecken

36 Sonnenzyklus 11 jähriger Zyklus:

37 Zyklus 23 im Überblick von SOHO

38 Zyklus 24: Begann im Januar 2008 Letztes Maximum um die Jahrtausendwende Lange wenig Sonnenflecken

39

40 Beispiel Polarlicht 27. Oktober 2003 Bild von Soho

41

42

43

44

45 Web-Adressen Aktuelle Warnungen und viele Bilder: spaceweather.com [/forum.htm] Ausgewählte Bilder und Animationen: eol.jsc.nasa.gov -> Videosammlung vimeo.com -> northern lights

46 Vorhersagen Interessante Webseiten: Spaceweather.com Meteoros Polarlichtseite Soho-Homepage SDO (Solar Dynamics Observatory) Polarlichtforum Meteoros Spaceweather.com Meteoros Polarlichtseite Soho-Homepage SDO (Solar Dynamics Observatory) Polarlichtforum Meteoros Weitere Websites: Zyklus 24 Vorhersagen NOAA Solarmonitor Zyklus 24 Vorhersagen NOAA Solarmonitor

47 Polarlichtkameras: Norwegen Alaska Island Norwegen Alaska Island

48 Auswirkungen von Polarlichtern Stromnetze können ausfallen Funkverkehr wird gestört Flugverkehr kann umgeleitet werden Navigationssysteme? Allgemein heute Informationstechnik Pipelines können korrodieren Satelliten können beschädigt werden

49 Airglow Das Airglow ist eine Erscheinung der Ionosphäre. Tagsüber werden dort oben Atome und Moleküle durch die UV- und Röntgenstrahlung der Sonne sowohl ionisiert als auch angeregt. Nach Sonnenuntergang fällt die Anregung weg, sodass die Ionen wieder zu Atomen und Molekülen rekombinieren. Angeregte Elektronen fallen aus den höheren Energieniveaus wieder auf ihr Grundniveau zurück. Dabei wird die zuvor aufgenomme Energie wieder abgegeben - in Form von Licht, dessen Wellenlänge elementabhängig ist. Im Fall von atomarem Sauerstoff handelt es sich um grünes Licht der Wellenlänge 558nm - das ist die gleiche Bande, welche auch das grüne Polarlicht erzeugt. Nur der Entstehungsmechanismus ist anders.

50 Führungen zum aktuellen Sternenhimmel Führung an Bord bei gutem Wetter durch uns möglich. Erklärung der aktuellen Sternbilder. Weitere sichtbare Objekte am Himmel (Jupiter, Mond, Satelliten) Atmosphärenoptische Phänomene (Halo Erscheinungen)


Herunterladen ppt "Von der Mythologie zur Forschung. Kulturgeschichtliches Finnland: Ein Feuerfuchs jagt über die Schneefläche und wirbelt Schnee auf, der dann am Himmel."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen