Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ein Projekt stellt sich vor Stand 12/2005 Andreas Zottmann Vertonte Version: Bitte Lautsprecher anschalten!

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ein Projekt stellt sich vor Stand 12/2005 Andreas Zottmann Vertonte Version: Bitte Lautsprecher anschalten!"—  Präsentation transkript:

1

2 Ein Projekt stellt sich vor Stand 12/2005 Andreas Zottmann Vertonte Version: Bitte Lautsprecher anschalten!

3 Ausgangslage Die Planung von Dressurküren und insbesondere Quadrillen : –erfordert die Anwendung mathematisch-geometrischer Mittel –erfordert Fachwissen der Reitkunst –erfordert Präzision Die gängigen Hilfsmittel: –Papier und Bleistift werden der Komplexität nicht gerecht Eine standardisierte Notation zur Kürplanung fehlt

4 Die Folgen Die Kürplanung, insbesondere für Quadrillen ist: –aufwändig –anfällig für Fehler Erst während des Trainings können Zeiten ermittelt werden. => Die Choreographie kann erst sehr spät erstellt werden. Der Plan muss meist mehrfach überarbeitet werden.

5 Die Ziele des Projekts Eine Notation zur Kürplanung entwickeln. Die mathematisch-geometrischen Grundlagen der Dressurkür und des Quadrillenreitens erarbeiten. Dieses Wissen unter anderem in Form eines Softwaresystems zur Verfügung zu stellen.

6 Kern: Das Softwaresystem vereint Produkte: Stellen dieses Wissen zur Verfügung EditorenBetrachter Software Aufgaben- pakete Texte und Bücher Inhalte Feedback: Projektüberblick Basis: Die Notation Reiterliches Wissen Geometrie Fachwissen Geschwindigkeiten, Spuren,...

7 Die Basis: Eine aussagekräftige Notation Die Notation zeigt die Bewegung des Pferdes in der Reitbahn. Die Notation wurde auf Basis von drei Leitlinien entwickelt: –Klarheit –Anschaulichkeit –Sparsamkeit

8 Die Notation - Kompakt

9 Der Kern: Das Fachwissen In Pionierarbeit wurde bekanntes fachliches Wissen aus Reitkunst und Mathematik –vereint –auf ein abstraktes Niveau gehoben. –in einem Softwaresystem anwendbar gemacht Einige Beispiele dazu:

10 Fachwissen: Hufschlagfiguren Mit einer Spurelemente Bibliothek kann eine Kür nach dem Baukastenprinzip erstellt werden. Natürlcih können auch eigene Hufschlagfiguren dort abgelegt werden.

11 Fachwissen: Formationen Das Know-How der Quadrillenreiter wurde auf ein abstrakteres Niveau gehoben. Über die Software steht es allen zur Verfügung.

12 Fachwissen: Geschwindigkeitsprofile Individuelles Geschwindigkeitsprofil Standard Geschwindigkeitsprofil Kür Plan Messung

13 Umsetzung zu Produkten Das Fachwissen in konkrete Produkte umzusetzen ist eines der Ziele des Projekts. Als Expertensystem für Jedermann sind hohe Anforderungen an Bedienbarkeit und auch inhaltlicher Unterstützung gesetzt.

14 Die Produktgruppen Software –Die Editoren –Das Erweiterungspaket –Der Viewer –Software für spezielle Zielgruppen (Bewertung, TV etc...) Inhalte –Dressuraufgaben - aufbereitet zum üben –Das Buch Die neue Quadrillenschule –Veröffentlichungen in Form von Artikeln etc.

15 Software Der QuadrillenPlaner zum erstellen von Plänen für alle Küren. Der DressurkürPlaner zum erstellen von Plänen mit nur einem Pferd. Das ErweiterungsPaket mit Ergänzungsmodulen für –Musik –Training –Vorführung

16 Screenshot - Editor

17 Software - Sonstige Werkzeuge Der QuadrillenViewer. Kostenloser Betrachter. Der JuryAssistant zur Bewertung von Aufgaben und Küren.

18 Software - Features Logischer Aufbau der Bedienoberfläche mit Fenstern und Panelen Intuitive Bearbeitung der Spur mit Maus und Tastatur Inhaltlich umfangreiches Hilfesystem –kontextsensitive Hilfe –thematische Hilfe –Tutorials

19 Software - Technik Sorgfältig modelliertes Objektmodell. Ausbaufähiges Dateiformat auf XML- Basis. Java J2SE Technologie stellt die Software auf vielen unterstützten Plattformen (Windows, MacOS, Linux...) zur Verfügung.

20 Qualitätssicherung Klare Anforderungen Unterstützung durch externe Berater um nach dem 4-Augen Prinzip arbeiten zu können Umfangreiche Tests (Unit-Tests, Usability Tests usw.)

21 Technischer Support Support in 48 Stunden. Telefonischer & Vor-Ort Support auf Anfrage und nach Aufwand. Zertifizierungsprogramm für regionale Partner zu Schulung und Training.

22 Inhaltliche Produkte AufgabenPakete, sortiert nach reiterlichem Niveau, zum downloaden (ggfs. auch als Heft). Das Buch Die neue Quadrillenschule. Kostenlose Dokumentationen und Hilfsmittel.

23 Software Pakete - Planung

24 Zielgruppen pro Produkt Zur Zielgruppe gehört im weitesten Sinne jeder, der mit Pferdesport zu tun hat. Die einzelnen Produkte haben unterschiedliche Zielgruppen. Diese Tabelle zeigt die Zielgruppenorientierung pro Produkt.

25 Nutzung der Techniken des Internet zur Erweiterung des Wissens Bibliothekarische Erfassung von einzelnen Hufschlagfiguren bis zur kompletten Schulquadrille. Erfassung von Geschwindigkeitsprofilen. Empirische Daten können angeboten werden. Allgemeiner Austausch über ein entsprechendes Forum (z.B. ein Wiki)

26 Das Team Idee, Konzeption und Projektleitung: Andreas Zottmann Fachliche Beratung (Reiten): Claudia Weissauer (FN geprüfte Reitlehrerin), Sacha Eckjans (FN) Fachliche Beratung (Geometrie): Boris Lohner Qualitätssicherung (Software): coopt GmbH Korrektoren: Monika Speichermann, Sigrid Lechner, Sonja Zottmann

27 Zusammenfassung Die neue Quadrillenschule ist: –Ein Softwareprojekt –Pionier im Gebiet der EDV-gestützen Reitkunst –Eine Produktpalette mit hervorragenden Aussichten Standards zu schaffen

28 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Ein Projekt stellt sich vor Stand 12/2005 Andreas Zottmann Vertonte Version: Bitte Lautsprecher anschalten!"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen