Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Interface systems GmbH | Zwinglistraße 11/13 | 01277 Dresden | Tel.: 0351 318 09 0 | Fax: 0351 336 11 87 | www.interface-systems.de Markus Schmidt Consultant.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Interface systems GmbH | Zwinglistraße 11/13 | 01277 Dresden | Tel.: 0351 318 09 0 | Fax: 0351 336 11 87 | www.interface-systems.de Markus Schmidt Consultant."—  Präsentation transkript:

1 interface systems GmbH | Zwinglistraße 11/13 | Dresden | Tel.: | Fax: | Markus Schmidt Consultant Virtualisierung & Security Center of Excelence Shared Services zwischen Hochschulen TU Dresden – TU Bergakademie Freiberg

2 interface systems GmbH | Zwinglistraße 11/13 | Dresden | Tel.: | Fax: | Was bedeutet Center of Excellence? Strategische Zusammenarbeit der TU Dresden und der TU Bergakademie Freiberg mit den Technologieführern –Cisco –VMware –NetApp Integrator: Interface Systems Enge Zusammenarbeit für Virtualisierung und Save Cloud Computing –Schnelle Bereitstellung virtueller Arbeitsumgebungen an mehreren Standorten –Maximale Flexibilität von Diensten und Datenredundanz zwischen Universitäten –Plattform- und geräteunabhängige Anwendungen

3 interface systems GmbH | Zwinglistraße 11/13 | Dresden | Tel.: | Fax: | Markus Schmidt/Stefanie Maletti - 3 Strategische Ziele Erstmals in Deutschland werden Shared Services zwischen zwei Hochschulen in größerem Umfang getestet Beide Hochschulen erhalten Zugriff auf eine Technologie, die maximale Flexibilität von Diensten, Datenredundanz und Ausfallsicherheit bietet –Dienste können unabhängig vom Standort bzw. standortübergreifend angeboten werden –Beim Ausfall eines Dienstes an einem Standort kann der Dienst zum anderen Standort migrieren –Beim Ausfall des gesamten Datacenters können alle vom Datacenter angebotenen Dienste zum anderen Standort migrieren Studierende und Fachbereiche können unabhängig vom Standort, der verwendeten Plattform oder Gerät auf zentral angebotene Anwendungen zugreifen –Entwicklung eines Portals zum einfachen Zugriff für Fachbereiche

4 interface systems GmbH | Zwinglistraße 11/13 | Dresden | Tel.: | Fax: | Markus Schmidt/Stefanie Maletti - 4 Hard- und Software-Voraussetzungen Als technologische Plattform wird das von Cisco, NetApp und VMware gemeinsam entwickelte FlexPod für VMware eingesetzt –Einfach skalierbare Datacenter-Lösung –Optimierbar für unterschiedliche Anwendungen –Konfigurierbar für Desktop- und Server-Infrastrukturen insbesondere in Cloud-Umgebungen Am Standort Dresden und Freiberg installierte Hardware –Cisco UCS 5108 Blade-System –6x 48 GB RAM –6x Dual CPU Intel Server (6 Cores / CPU) –NetApp FAS3240E –2x2 Shelves mit je 7 TB Brutto Kapazität Software –Die für den Betrieb erforderlichen Software zu beiden Systemen –VMWare View, vCluod Director, Site Recovery Manager –Software zur Realisierung der Anwendungsszenarien

5 interface systems GmbH | Zwinglistraße 11/13 | Dresden | Tel.: | Fax: | Markus Schmidt/Stefanie Maletti - 5 VMware, Cisco und NetApp im CoE 5 FlexPod Cisco ® UCS APIs Cisco ® UCS APIs Cisco Nexus ® and DCNM APIs Cisco Nexus ® and DCNM APIs NetApp OnCommand APIs NetApp OnCommand APIs FlexPod Infrastructure Management Automate Analyze Control VMware vCenter and vCloud Director APIs

6 interface systems GmbH | Zwinglistraße 11/13 | Dresden | Tel.: | Fax: | Markus Schmidt/Stefanie Maletti - 6 Hard- und Software-Voraussetzungen Vmware vCloud Director Vmware Site Recovery Manager

7 interface systems GmbH | Zwinglistraße 11/13 | Dresden | Tel.: | Fax: | Markus Schmidt/Stefanie Maletti - 7 Projektstruktur Inhaltliche Schwerpunkte –3 Teilprojekte Gegenwärtige Projektdauer: –Bis 30. September 2012

8 interface systems GmbH | Zwinglistraße 11/13 | Dresden | Tel.: | Fax: | Markus Schmidt/Stefanie Maletti - 8 Teilprojekt 1: Arbeitsplatz der Zukunft Szenario 1: Virtueller Arbeitsplatz (AP) für Prüfungsräume –Virtueller AP speziell auf Prüfungen abgestimmt –Nutzung von 30 APs im INF-Pool, Zugriff auf VM über VMware View Client –Self-Service-Portal für Professoren zur Anforderung solcher APs Szenario 2: Virtueller AP für Mitarbeiter –Desktop wird mit Windows 7, IP-Telefon, speziellen Anwendungen sowie zentraler Infrastruktur ausgestattet –Zugriff auf virtuellen Desktop auch von remote Devices

9 interface systems GmbH | Zwinglistraße 11/13 | Dresden | Tel.: | Fax: | Markus Schmidt/Stefanie Maletti - 9 Teilprojekt 1: Arbeitsplatz der Zukunft Plattform VMWare View VMWare ThinApp View Persona Managemt Verbindungsmanagement Cisco Thin- und Zero Clients Hypervisor VMWare vSphere Virtual Desktop Operating System Applications User Workspace Desktop Orchestration/Desktop Brokering Transport Protocoll PCoIP Endpoint Client Storage NetApp FAS 3240 VirtualizationManagement Server Hardware Cisco UCS Server Hardware Cisco UCS

10 interface systems GmbH | Zwinglistraße 11/13 | Dresden | Tel.: | Fax: | Markus Schmidt/Stefanie Maletti - 10 Szenario 1 - Konkrete Umsetzung: Praktika Bereitstellung von 20 virtuellen Maschinen (VM) für die Teilaufgabe WDDM- Programmierung (Windows Display Driver Model) im Rahmen des Praktikums "Web- und Multimedia Engineering" von Prof. Meißner (Professur Multimediatechnik) –Pool mit 20 VM unter Windows 7 mit "Visual Studio 2010 Express for Windows Phone" und den "Windows Phone Developer Tool –Nutzung durch Studenten der Informatik bzw. Medieninformatik erfolgte nur in Einzelfällen Bereitstellung von 124 virtuellen Arbeitsplätzen für den Sächsischen Schüler- Informatik-Wettbewerb (Klasse 5-10) im März 2012 –4 Pools mit je 31 VM liefen gleichzeitig ohne Performance-Probleme –Installierte Software Visual Studio, Devc++ –Virtuelle Arbeitsplätze liefen zuverlässig und stabil – erfolgreiches Anwendungsbeispiel Nächste Aktivität: Bereitstellung von virtuellen Arbeitsplätzen für ein Praktikum in Tharandt

11 interface systems GmbH | Zwinglistraße 11/13 | Dresden | Tel.: | Fax: | Markus Schmidt/Stefanie Maletti - 11 Szenario 2 – Umsetzung Mitarbeiter-Arbeitsplatz der Zukunft –Geplant ist die Bereitstellung eines virtuellen AP als Standard Desktop und als Individual Desktop –Gegenwärtig wird am Call Manager gearbeietet

12 interface systems GmbH | Zwinglistraße 11/13 | Dresden | Tel.: | Fax: | Markus Schmidt/Stefanie Maletti - 12 Teilprojekt 2: Datenredundanz und Sicherheit Szenario 1: Standard-VMware-Tests –VMware HA (High Availability) –Vmotion standortübergreifend –HA (Server-Ausfall testen) Szenario 2: VMware Site Recovery Manager (SRM) –Nachweis der Umschaltung eines Datacenters auf anderen Standort –Simulation eines Ausfalls Dresden –Dienstübergabe (Web- und File-Server) nach Freiberg Szenario 3: Datenspiegelung –Test von synchron/async Mirror über 100-Gigabit-Strecke

13 interface systems GmbH | Zwinglistraße 11/13 | Dresden | Tel.: | Fax: | Markus Schmidt/Stefanie Maletti - 13 Teilprojekt 2: Umsetzung Szenario 1: Standard-VMware-Tests –Konkrete Tests sind im April/Mai geplant Szenario 2: VMware Site Recovery Manager (SRM) –Replikation des Datastores wurde konfiguriert –Installation und Konfiguration SRM ist erfolgt –Tests in beide Richtungen sind gelaufen –Gegenwärtig wird am korrekten Routing gearbeitet, um die Diensteübergabe erfolgreich testen zu können Szenario 3: Datenspiegelung –Test von synchron/async Mirrors über 100-Gigabit-Strecke –Konkreter Test (individuell geplant) nach Verfügbarkeit der 100-Gigabit- Strecke

14 interface systems GmbH | Zwinglistraße 11/13 | Dresden | Tel.: | Fax: | Markus Schmidt/Stefanie Maletti - 14 Teilprojekt 2: Datenredundanz und Sicherheit vCenter Server Site Recovery Manager vSphere vCenter Server Site Recovery Manager vSphere vSphere Replikation Storagebasierte Replikation ZIH TU DresdenTU Bergakademie Freiberg

15 interface systems GmbH | Zwinglistraße 11/13 | Dresden | Tel.: | Fax: | Markus Schmidt/Stefanie Maletti - 15 Teilprojekt 3: Self-Service Szenario: Self-Service in Cloud-Umgebung –Portal für Institute/Fachbereiche zum Anfordern von Ressourcen –Umsetzung mittels VMware vCloud Director Konkrete Umsetzung –1. Schritt: Bereitstellung von Katalogen für Dienste-Server bis Ende März 2012 –Bereits realisierte Templates –Windows7-Templates: W7-BueroOffice, W7-BueroOpenOffice, W7- Programmierung –Windows-Server-2008-Templates: W2K8R2-Standard, W2K8R2- StandardSQL, W2K8R2-StandardSQLEXP –Linux-Webserver-Template: Linux-LAMP –Gegenwärtig wird an einem Sharepoint-Template gearbeitet –2. Schritt: Self-Service-Portal mit Bestätigungskonzept

16 interface systems GmbH | Zwinglistraße 11/13 | Dresden | Tel.: | Fax: | Markus Schmidt/Stefanie Maletti - 16 Teilprojekt 3: Self-Service vCloud Director Infrastruktur TU Bergakademie FreibergZIH TU Dresden NutzerpoolsKataloge NutzerpoolsKataloge VMware vSphere VMware vCenter Server Resource PoolsDatastoresPort Groups (Gold) (Bronze) Provider Virtual Datacenters (Silver) Nutzer und Berechtigungen

17 interface systems GmbH | Zwinglistraße 11/13 | Dresden | Tel.: | Fax: | Markus Schmidt/Stefanie Maletti - 17 Vorbereitung 100-Gbit-Pilot – Integration des CoE Für alle 3 Teilprojekte inklusive der zu realisierenden Szenarien ist die Verwendung der 100-Gbit-Strecke attraktiv Insbesondere könnte weitere Ausfallsicherheit/Redundanz realisiert werden (100 Gbit, 10 Gbit)

18 interface systems GmbH | Zwinglistraße 11/13 | Dresden | Tel.: | Fax: | … Fragen und Antworten interface systems GmbH Zwinglistraße 11/ Dresden Telefon:0351 / Fax:0351 / Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Markus Schmidt


Herunterladen ppt "Interface systems GmbH | Zwinglistraße 11/13 | 01277 Dresden | Tel.: 0351 318 09 0 | Fax: 0351 336 11 87 | www.interface-systems.de Markus Schmidt Consultant."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen