Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

NATIONALMUSEUM (Prag, CZ) und ICARUS – Ergebnisse und Perspektiven der Zusammenarbeit.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "NATIONALMUSEUM (Prag, CZ) und ICARUS – Ergebnisse und Perspektiven der Zusammenarbeit."—  Präsentation transkript:

1 NATIONALMUSEUM (Prag, CZ) und ICARUS – Ergebnisse und Perspektiven der Zusammenarbeit

2 NATIONALMUSEUM gegründet von einigen böhmischen Adeligen im Jahre 1818 als Vaterländisches Museum des Königreichs Böhmen Kaspar Graf von Sternberg, Franz Graf von Sternberg-Manderscheid, Franz Graf von Klebelsberg

3 Von der Gründung an hat die Museumsbibliothek funktioniert In der Gegenwart ist die Bibliothek eine der 5 Fachsektionen des Nationalmuseums Václav Hanka (1791–1861), erster Bibliothekar und zugleich Verwalter der historischen Sammlungen

4 Archiv des Nationalmuseums wurde im Jahre 1846 auf Initiative des Historikers František Palacký als selbstständige Abteilung gegründet Karel Jaromír Erben (1811–1870), Archivar, Historiker, Dichter – erster Archivar des Nationalmuseums In der Gegenwart ist das Archiv eine der 9 Fachabteilungen des Historischen Museums des Nationalmuseums

5 Das Archiv des Nationalmuseums hat während der 150 Jahre seiner Existenz mehrmals seine Adresse geändert Das gegenwärtige Magazin in der ehemaligen Kaserne in Terezín (Theresienstadt), seit

6 Das Archiv des Nationalmuseums verwaltet 3 Kilometer Archivalien: Amtliche Aktenregistratur des Nationalmuseums von 1818 bis zur Gegenwart; Von den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts an spezialisiert es sich auf Erwerb von Personalnachlässen Alte historische Sammlungen (Urkunden, Patente, Siegelstempel, heraldische, genealogische und topographische Sammlungen ) ;

7 Seit Januar 2012 ist das Nationalmuseum Vollmitglied des ICARUS und an dem Projekt Monasterium beteiligt Im November 2012 und Januar – März 2013 hat Robert Reiter alle Pergamenturkunden und einige zusammenhängende Papierurkunden aus 30 Beständen und Sammlungen des Archivs des Nationalmuseums digitalisiert Terezín,

8 Insgesamt wurden digitalisiert: 3238 Sign. / 3254 Pergamenturkunden = 8812 Scans; 19 Papierurkunden = 40 Scans Ʃ 3257 Signaturen / 3273 Stück = 8852 Scans Terezín,

9 Pergamentsammlung A Die größte Sammlung – 2013 Sign. / 2014 Stück aus den Jahren [1140]–1893 (4282 Scans) Die Bearbeitung der Metadaten wurde von den Archivarinnen Milena Běličová (Urkundenkatalogisierung) und Klára Woitschová (Digitalisierung und Katalogisierung der angehängten Siegel) durchgeführt Eine Monographie mit dem Katalog der Pergamenturkunden A bis 1526 (726 Stück) ist für das Jahr 2015 geplant, dann werden die Regesten in veröffentlicht Perg-A37, die letzte erhaltene Urkunde des böhmischen Königs Przemysl Ottokar II.,

10 Pergamentsammlung A neuerer Teil: 1287 Sign. / 1288 St. aus d. J. 1527–1893 Enthält zahlreiche Schuldverschreibungs-Zessionen, päpstliche Ablassurkunden und graphisch interessante Lehrbriefe Publikation im Jahre 2017 Perg-A1700, Ablassurkunde, Perg-A1802, Lehrbrief vom Jäger Joseph Schmidt, (Ausschnitte)

11 Pergamentsammlung B Großformaturkunden: 364 Sign. / 367 Stück aus d. J. 1497–1918 (2506 Scans) Enthält zahlreiche Wappenbriefe und adelige Ahnentafeln Monographie mit Katalog im Jahre 2016 Perg-B309, Freiherrenstand für Joseph von Beierweck, (Ausschnitt) Perg-B234, Ahnentafel des Johann Procop Wilhelm Freiherrn von Wunschwitz, (Ausschnitt)

12 Sternberg-Manderscheid umfangreiches Familienarchiv 798 Sign. / 810 Pergamenturkunden aus d. J. 1152–1783 (1788 Scans) Katalog bearbeitet die Historikerin Monika Gussone aus Aachen, BRD Publikation im Jahre 2014/2015 Perg-SM2, Kaiser Friedrich I. Barbarossa für das Kloster Weißenau, Perg-SM25, englischer König Edward III. für Gerhard V. von Blankenheim,

13 Einzelne Pergamenturkunden von weiteren 22 Personal- und Familienbeständen und 3 Sammlungen 63 Stück = 236 Scans z. B. Herzogenberg, B. Jiruš, Fr. Kaska, Sammlung von Bohuslav Dušek usw. Die jüngste digitalisierte Pergamenturkunde – Bekanntmachung der Wahl von Edvard Beneš zum Präsidenten der Tschechoslowakischen Republik, werden bis Ende 2013 in veröffentlicht

14 Archiv des Nationalmuseums – Pläne für die Zukunft Familienarchiv Sternberg-Manderscheid enthält neben den Pergamenturkunden noch ca. 210 Archivkisten von Aktenmaterial; in ca. 70 Archivkisten befinden sich wichtige Dokumente zur Geschichte des Geschlechts Manderscheid-Blankenheim und zu dessen Grundbesitz im Rheinland; unter die Akten sind auch Papierurkunden seit dem 14. Jhdt. gemischt Interessant sind auch viele Sternberg-Dokumente: Franz Philip von Sternberg (1708–1786), Gesandter des böhmischen Kurfürstentums am Reichstag, dann Gesandter am Hof in Sachsen und Polen: - Akten des sächsischen Landtages 1749, - Sitzungsakten des Reichstages in Regensburg 1748–1786, - Akten des schwäbischen Grafenkollegiums 1747–1799, - umfangreicher internationaler Briefwechsel

15 Familienarchiv Sternberg-Manderscheid Philip Kristian von Sternberg (1732–1811), älterer Sohn von Franz Philip mit Augusta von Manderscheid (1744–1811), der Erbin der Herrschaften Blankenheim und Gerolstein verheiratet Aus dem Nachlass ihres Sohns Franz von Sternberg- Manderscheid (1763–1830) wurde das ganze Familienarchiv dem Nationalmuseum übergeben

16 2012 wurde wegen der Bearbeitung des Bestandes S-M eine Zusammenarbeit aufgenommen mit Landschaftsverband Rheinland – Archivberatungs- und Fortbildungszentrum in Brauweiler-Pulheim, Förderverein Eifelmuseum in Blankenheim, Nordrhein-Westfalen Die Ergebnisse der Zusammenarbeit werden in den nächsten Jahren zeigen, welche Urkunden und Dokumente für die Ziele künftiger Forschung, im Hinblick auf die europäische Geschichte, digitalisiert werden sollten - Dr. Hans-Werner Langbrandtner - Monika Gussone H.-W. Langbrandtner und M. Běličová in Terezín, (Holzkisten mit Pergamenturkunden)

17 Kontakt: PhDr. Milena BĚLIČOVÁ, Archiv des Nationalmuseums


Herunterladen ppt "NATIONALMUSEUM (Prag, CZ) und ICARUS – Ergebnisse und Perspektiven der Zusammenarbeit."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen