Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

06. III. 2006.26. GIL-Jahrestagung, Potsdam1 PPT: Neue online Dienstleistungsmodule in der ungarischen Beratung

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "06. III. 2006.26. GIL-Jahrestagung, Potsdam1 PPT: Neue online Dienstleistungsmodule in der ungarischen Beratung"—  Präsentation transkript:

1 06. III GIL-Jahrestagung, Potsdam1 PPT: Neue online Dienstleistungsmodule in der ungarischen Beratung László Pitlik Universität Gödöllő, Ungarn - Institut für Wirtschaftsanalyse Annexes: Samuel Munoz ERASMUS Student, Madrid, Spanien

2 06. III GIL-Jahrestagung, Potsdam2 Motivation und Gliederung Motivation: Motivation: Berichten über aktuelle Projekte Berichten über aktuelle Projekte Suchen nach potentiellen Kooperationen Suchen nach potentiellen Kooperationen Gliederung: Gliederung: FVM (Landwirtschaftsministerium): OSIRIS FVM (Landwirtschaftsministerium): OSIRIS (EU6 eContent: eFARMER - abgeschlossen) (EU6 eContent: eFARMER - abgeschlossen) NKTH (Amt für Innovation): E-learning NKTH (Amt für Innovation): E-learning OTKA (Grundforschungsamt): COCO – online OTKA (Grundforschungsamt): COCO – online (Anhang für COCO – online) (Anhang für COCO – online)

3 06. III GIL-Jahrestagung, Potsdam3 Einführung Es sollte durch diesen Beitrag vor allem nicht das technisch Machbare, sondern viel mehr das (praktisch und mit betriebswirtschaftlichem Vorteil verbundene) Verwertbare im Vordergrund gestellt werden. Es sollte durch diesen Beitrag vor allem nicht das technisch Machbare, sondern viel mehr das (praktisch und mit betriebswirtschaftlichem Vorteil verbundene) Verwertbare im Vordergrund gestellt werden. In der Darstellung der Projektergebnisse wird auf komplexe, nicht unbedingt verfolgbare Bildschirmabbildungen verzichtet. In der Darstellung der Projektergebnisse wird auf komplexe, nicht unbedingt verfolgbare Bildschirmabbildungen verzichtet. Stattdessen werden Gedanken hervorgehoben, welche sichern können, dass informationelle Mehrwerteffekte in der Tat entstehen. Stattdessen werden Gedanken hervorgehoben, welche sichern können, dass informationelle Mehrwerteffekte in der Tat entstehen. (Es gibt gewisse, absichtliche Fusionseffekte zwischen den Projekten zu beobachten.) (Es gibt gewisse, absichtliche Fusionseffekte zwischen den Projekten zu beobachten.)

4 06. III GIL-Jahrestagung, Potsdam4 Das OSIRIS-Projekt Ziele: Online Integration von allen online Forschungsergebnissen jedes Agrarforschungsinstitutes in Ungarn Online Integration von allen online Forschungsergebnissen jedes Agrarforschungsinstitutes in Ungarn Miteinbeziehen von weiteren Partnern (u. a. Fachzeitschriften, Universitäten, Experten) Miteinbeziehen von weiteren Partnern (u. a. Fachzeitschriften, Universitäten, Experten) Bilden einer Informationsgenossenschaft für externe (betrieblichen) Informationen Bilden einer Informationsgenossenschaft für externe (betrieblichen) Informationen (Konzipieren einer Verrechnungslogik für Nachrichtenagenturen, Informationssystembetreiber, Wissensmanager/Redaktionen, Wissensingenieure, Studenten, Analysten/Experten, Multimedia- Fachleute, etc.) (Konzipieren einer Verrechnungslogik für Nachrichtenagenturen, Informationssystembetreiber, Wissensmanager/Redaktionen, Wissensingenieure, Studenten, Analysten/Experten, Multimedia- Fachleute, etc.)

5 06. III GIL-Jahrestagung, Potsdam5 Das OSIRIS-Projekt Bausteine (Wissenselemente): Bausteine (Wissenselemente): Nachrichten Nachrichten Dokumente Dokumente Projekte Projekte Dienste Dienste Multimedia-Objekte Multimedia-Objekte Analysen Analysen Aktionen: Aktionen: Fachzeitschriften (Newsletter) Fachzeitschriften (Newsletter) OLAP, pivot (Konsistenzkontrolle) OLAP, pivot (Konsistenzkontrolle) Expertensystem Expertensystem Induktionen Induktionen (Radiosendungen) (Radiosendungen) Grundstatistiken Grundstatistiken: Etwa Bausteine ( Nachrichten) Mehr als Zuordnungen Über 30 Institutionen Über 300 Newsletter …

6 06. III GIL-Jahrestagung, Potsdam6 Das OSIRIS-Projekt Informationelle Mehrwerteffekte: Minimieren der Ressourcenverwendung im Bereich Informationsmanagement Organisation: Informationsgenossenschaften Organisation: Informationsgenossenschaften Wissensmanagement: Wissensmanagement: Einheitliches Suchen Einheitliches Suchen OLAP (inkl. Längerfristige Konsistenzkontrolle) OLAP (inkl. Längerfristige Konsistenzkontrolle) Expertensysteme (für fallspezifischen Wissenstransfer) Expertensysteme (für fallspezifischen Wissenstransfer) Simulation von Fachzeitschriften durch manuelles Vergeben von Schlüsselworten Simulation von Fachzeitschriften durch manuelles Vergeben von Schlüsselworten Online Agrarradio (MP3-Player-Version) für unterwegs Online Agrarradio (MP3-Player-Version) für unterwegs Wissenserwerb: Induktionen anhand von OAM Wissenserwerb: Induktionen anhand von OAM Für Prognosen Für Prognosen Für Ähnlichkeitsanalysen (vgl. COCO-online) Für Ähnlichkeitsanalysen (vgl. COCO-online)

7 06. III GIL-Jahrestagung, Potsdam7 Das e_FARMER-Projekt Teilaufgabe: Teilaufgabe: online Entscheidungs- unterstützung (externes Informations-system, bzw. Informationsgenossenschaft) im Bereich Agrarförderung Lösung: Lösung: grundsätzliche OSIRIS- Kompatibilität festgestellt (s. online Dienstleistungskatalog) Abgeschlossen: Juni Abgeschlossen: Juni Archiviert: Herbst Archiviert: Herbst

8 06. III GIL-Jahrestagung, Potsdam8 Das e_FARMER-Projekt (abgeschlossen) Informationelle Mehrwerteffekte: Zeitsparen für die Landwirte durch Vollständigkeits- und Vollständigkeits- und Qualitätssicherung für die gelieferten Informationen Qualitätssicherung für die gelieferten Informationen Zuschalten von Beratern Zuschalten von Beratern Sachgerechtes Strukturieren der Informationen Sachgerechtes Strukturieren der Informationen

9 06. III GIL-Jahrestagung, Potsdam9 Das E_learning-Projekt Thema: Information Brokering Thema: Information Brokering Ziele: Ziele: Viele Lernstrategien einfach abzubilden Viele Lernstrategien einfach abzubilden Mannigfaltige Kompatibilität (nur Browser- Modus, durch SCORM: SAP-LSO-, Moodle- Konversion Mannigfaltige Kompatibilität (nur Browser- Modus, durch SCORM: SAP-LSO-, Moodle- Konversion Evaluation: etwa 50 Personen mit positiven Echo Evaluation: etwa 50 Personen mit positiven Echo

10 06. III GIL-Jahrestagung, Potsdam10 Das E-learning-Projekt - Charakteristika - Informationelle Mehrwerteffekte: Zeitsparen in der Entwicklung & Verwendung: Keine speziellen Kenntnisse (z.B. SAP-LSO, HTML) sind notwendig (Editieren im Excel) Keine speziellen Kenntnisse (z.B. SAP-LSO, HTML) sind notwendig (Editieren im Excel) Mannigfaltige, voreditierte Sprungmöglichkeiten: quasi beliebige, personen-spezifische Lernwege Mannigfaltige, voreditierte Sprungmöglichkeiten: quasi beliebige, personen-spezifische Lernwege Verknüpfungen mit WIKI - Lexikon, Dokumenten- und Fallstudien-Katalogen und Nachrichten-Agentur Verknüpfungen mit WIKI - Lexikon, Dokumenten- und Fallstudien-Katalogen und Nachrichten-Agentur Trial & Error: Lernen aus den eigenen Fehlern durch fehler-sensitiven Interpretationen, bzw. sog.Ontologie-Modulen der Fachbegriffe für Gruppen- und Selbstkontrolle Trial & Error: Lernen aus den eigenen Fehlern durch fehler-sensitiven Interpretationen, bzw. sog.Ontologie-Modulen der Fachbegriffe für Gruppen- und Selbstkontrolle

11 06. III GIL-Jahrestagung, Potsdam11 COCO-online Grundproblemstellung: Wie kann man das beste Angebot (Produkt, Dienstleistung – inkl. Modelle, Expertisen) feststellen, falls alle sog. K.O. - Kriterien (den Angebotsmerkmalen gegenüber) bereits in Betracht gezogen wurden und immer noch mehrere Objekte vorliegen? Grundproblemstellung: Wie kann man das beste Angebot (Produkt, Dienstleistung – inkl. Modelle, Expertisen) feststellen, falls alle sog. K.O. - Kriterien (den Angebotsmerkmalen gegenüber) bereits in Betracht gezogen wurden und immer noch mehrere Objekte vorliegen? Zielgruppen: Kunden und Marketingexperten vor allem im Bereich e-commerce, bzw. Ausschüsse für Tenderevaluationen Zielgruppen: Kunden und Marketingexperten vor allem im Bereich e-commerce, bzw. Ausschüsse für Tenderevaluationen Erweiterung der Problemstellung: Wie kann man auf Messungen verzichten, falls Messwerte mit deren Einflussindikatoren vorliegen? Erweiterung der Problemstellung: Wie kann man auf Messungen verzichten, falls Messwerte mit deren Einflussindikatoren vorliegen? Erweiterte Zielgruppen: Entscheidungsträger generell Erweiterte Zielgruppen: Entscheidungsträger generell

12 06. III GIL-Jahrestagung, Potsdam12 COCO - online Idee: COCO 2003/2004 Idee: COCO 2003/2004 Fallstudien: etwa 100 (offline) Fallstudien: etwa 100 (offline) Offline Versionen: Offline Versionen: SOLVER-gestützt (begrenzte Problemgröße) SOLVER-gestützt (begrenzte Problemgröße) Roxfort–gestützt (zielgerichtete Suchstrategie) Roxfort–gestützt (zielgerichtete Suchstrategie) Online Versionen: Online Versionen: In Kooperation mit Samuel Munoz (ERASMUS Student aus Madrid/Spanien) In Kooperation mit Samuel Munoz (ERASMUS Student aus Madrid/Spanien) Linux-Version mit free (N)LP-Kompenenten Linux-Version mit free (N)LP-Kompenenten Roxfort–gestützt (z.B. php-scripts) Roxfort–gestützt (z.B. php-scripts)

13 06. III GIL-Jahrestagung, Potsdam13 COCO - online Informationelle Mehrwerteffekte: Im Bereich e-commerce Im Bereich e-commerce das beste Angebot automatisch (auf Knopfdruck) finden zu können das beste Angebot automatisch (auf Knopfdruck) finden zu können endlich Distanzieren von den IQ min. Marketingstrategien endlich Distanzieren von den IQ min. Marketingstrategien Im Bereich von Messungen, Modellen, Expertisen Im Bereich von Messungen, Modellen, Expertisen Minimieren der Anwendungen für die Datenbereitstellung Minimieren der Anwendungen für die Datenbereitstellung Erstellen von objektiven WERTE Erstellen von objektiven WERTE

14 06. III GIL-Jahrestagung, Potsdam14 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Kommunikation: Weitere online Informationen:

15 06. III GIL-Jahrestagung, Potsdam15 Annexes for COCO - online by Samuel Munoz () Annexes for COCO - online by Samuel Munoz COCO – How is it made? COCO – How is it made? Design: Design: Pattern MVC (Model-View-Controller) Pattern MVC (Model-View-Controller) Pattern Value Objects Pattern Value Objects Pattern Business delegate Pattern Business delegate Aims of design: decoupling, factoring, flexibility, reuse, … Aims of design: decoupling, factoring, flexibility, reuse, … Technology used: Technology used: Web server: Apache Tomcat 5.5 Web server: Apache Tomcat 5.5 Database: PostgreSQL Database: PostgreSQL Application: JAVA, JSP and HTML pages, servlets and Apache STRUTS Application: JAVA, JSP and HTML pages, servlets and Apache STRUTS COCO – What does it do? COCO – What does it do? Control of users Control of users Management of COCO problems: Management of COCO problems: Incoming data Incoming data Calculation of solution Calculation of solution Modification of data Modification of data Import/Export of problems to Excel files Import/Export of problems to Excel files

16 06. III GIL-Jahrestagung, Potsdam16 Annex: COCO - online: STRUTS Struts is basically divided into 2 blocks: Struts is basically divided into 2 blocks: Struts-config.xml: in this file is saved all information about: Struts-config.xml: in this file is saved all information about: form-beans: Java Objects that the jsp pages use to get data of the application form-beans: Java Objects that the jsp pages use to get data of the application Action mapping: mapping of the application, here is configured which page is display in all cases Action mapping: mapping of the application, here is configured which page is display in all cases Message resources: name of the file with all the messages in the jsp pages. It can be used one file for each language. Message resources: name of the file with all the messages in the jsp pages. It can be used one file for each language. Plug-ins: Modules to run with the application. User modules or Struts modules like Tiles of Validation plug-in Plug-ins: Modules to run with the application. User modules or Struts modules like Tiles of Validation plug-in Struts tag-libs: these libraries are used to build the jsp pages easily. A lot of functions implemented in the tags. Struts tag-libs: these libraries are used to build the jsp pages easily. A lot of functions implemented in the tags. See Struts Diagram.gif to see the design of an struts application or visit: See Struts Diagram.gif to see the design of an struts application or visit:

17 06. III GIL-Jahrestagung, Potsdam17 Annex: COCO - online: Design

18 06. III GIL-Jahrestagung, Potsdam18 Annex: COCO- online: STRUTS diagram


Herunterladen ppt "06. III. 2006.26. GIL-Jahrestagung, Potsdam1 PPT: Neue online Dienstleistungsmodule in der ungarischen Beratung"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen