Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Seite 1 Evaluation des Kleingruppenunterrichts in einer Schwerpunktpraxis für Hämatologie und Onkologie (2004 - 2012) R. Weide 1, S. Feiten 2, V. Friesenhahn.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Seite 1 Evaluation des Kleingruppenunterrichts in einer Schwerpunktpraxis für Hämatologie und Onkologie (2004 - 2012) R. Weide 1, S. Feiten 2, V. Friesenhahn."—  Präsentation transkript:

1 Seite 1 Evaluation des Kleingruppenunterrichts in einer Schwerpunktpraxis für Hämatologie und Onkologie ( ) R. Weide 1, S. Feiten 2, V. Friesenhahn 2, J. Heymanns 1, R. Meister 2, J. Thomalla 1, C. van Roye 1, H. Köppler 1 1 Praxisklinik für Hämatologie und Onkologie, Koblenz 2 Institut für Versorgungsforschung in der Onkologie, Koblenz

2 Seite 2 Projektsteckbrief Evaluation Kleingruppenunterricht HintergrundSeit 1998 bietet die Praxisklinik für Hämatologie und Onkologie in Koblenz einen interaktiven Kleingruppenunterricht an. Dieser Unterricht wird seit 2001 exklusiv für Studierende der Universität Mainz angeboten und seit 2004 regelmäßig evaluiert. Dabei werden in einem zweitägigen Blockseminar jeweils 12 Medizin-Studentinnen und –Studenten in einem fortgeschrittenen Ausbildungsstadium durch 4 erfahrene Dozenten (Fachärzte für Hämatologie und internistische Onkologie) betreut. ZielgruppeMedizin-Studentinnen und –Studenten, die im Zeitraum 2004 bis 2012 am Kleingruppenunterricht der Praxisklinik für Hämatologie und Onkologie, Koblenz, teilgenommen haben. StichprobeN=407 MethodeStandardisierte paper-pencil-Befragung nach Abschluss der Veranstaltung. Die Befragungsdaten wurden in eine Datenbank übertragen und mit Hilfe von SPSS 19.0 ausgewertet. AnalyseInstitut für Versorgungsforschung in der Onkologie, Koblenz

3 Seite 3 Inhalt Evaluation Kleingruppenunterricht Beschreibung der Stichprobe 2.Beurteilung des Unterrichtsangebots Ziele und Inhalte der Veranstaltung Vermittlung durch den Dozenten Interaktion / Kommunikation in der Veranstaltung Eigene Beiträge zur Lehrveranstaltung 3.Gesamtbeurteilung

4 Seite 4 Beschreibung der Stichprobe

5 Seite 5 Geschlechtsverteilung Studierende Evaluation Kleingruppenunterricht N=368

6 Seite 6 Alter der Studierenden Evaluation Kleingruppenunterricht Median:25 Jahre Mittelwert:25,3 Jahre Minimum:19 Jahre Maximum:52 Jahre N=407

7 Seite 7 Anzahl Fachsemester Evaluation Kleingruppenunterricht Median:9 Semester Mittelwert:9,2 Semester Minimum:4 Semester Maximum:13 Semester N=407

8 Seite 8 Jahr der Veranstaltung Evaluation Kleingruppenunterricht N=407

9 Seite 9 Beurteilung des Unterrichtsangebots

10 Seite 10 Ziele und Inhalte der Veranstaltung: Häufigkeiten Evaluation Kleingruppenunterricht

11 Seite 11 Ziele und Inhalte der Veranstaltung: Mediane / Mittelwerte Evaluation Kleingruppenunterricht

12 Seite 12 Vermittlung durch den Dozenten (I): Häufigkeiten Evaluation Kleingruppenunterricht

13 Seite 13 Vermittlung durch den Dozenten (I): Mediane / Mittelwerte Evaluation Kleingruppenunterricht

14 Seite 14 Vermittlung durch den Dozenten (II): Häufigkeiten Evaluation Kleingruppenunterricht

15 Seite 15 Vermittlung durch den Dozenten (II): Mediane / Mittelwerte Evaluation Kleingruppenunterricht

16 Seite 16 Interaktion / Kommunikation in der Veranstaltung: Häufigkeiten Evaluation Kleingruppenunterricht

17 Seite 17 Interaktion / Kommunikation in der Veranstaltung: Mediane / Mittelwerte Evaluation Kleingruppenunterricht

18 Seite 18 Eigene Beiträge zur Lehrveranstaltung: Häufigkeiten Evaluation Kleingruppenunterricht

19 Seite 19 Eigene Beiträge zur Lehrveranstaltung: Mediane / Mittelwerte Evaluation Kleingruppenunterricht

20 Seite 20 Gesamtbeurteilung

21 Seite 21 Gesamtbeurteilung: Häufigkeiten Evaluation Kleingruppenunterricht

22 Seite 22 Gesamtbeurteilung: Mediane / Mittelwerte Evaluation Kleingruppenunterricht

23 Seite 23 Gründe für den Besuch der Veranstaltung [MR] Evaluation Kleingruppenunterricht N=407


Herunterladen ppt "Seite 1 Evaluation des Kleingruppenunterrichts in einer Schwerpunktpraxis für Hämatologie und Onkologie (2004 - 2012) R. Weide 1, S. Feiten 2, V. Friesenhahn."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen