Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

MENSCHLICHE SPUREN VOR DER GRÜNDUNG DER STADT Fürstenwalde/ Spree Projekt der Spree- Oberschule Fürstenwalde 2012/13.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "MENSCHLICHE SPUREN VOR DER GRÜNDUNG DER STADT Fürstenwalde/ Spree Projekt der Spree- Oberschule Fürstenwalde 2012/13."—  Präsentation transkript:

1 MENSCHLICHE SPUREN VOR DER GRÜNDUNG DER STADT Fürstenwalde/ Spree Projekt der Spree- Oberschule Fürstenwalde 2012/13

2 DIE WEICHSELEISZEIT In der jüngsten Erdgeschichte veränderte sich mehrfach das Klima Eiszeiten wechselten mit kürzeren Warmzeiten Durchschnittstemperaturen waren um den Gefrierpunkt am Gletscherrand Vor ca Jahren begann und ca. vor endete die letzte Eiszeit in unserem Gebiet Sie formte unsere Gegend: es entstand das Berliner Urstromtal sowie mehrere Seen und Flüsse Wo Fürstenwalde später entstand, war die engste Stelle des Urstromtales

3 DAS BERLINER URSTROMTAL

4 DIE SPREE Mit der Spree kam fließendes Wasser in unsere Region, die zuvor aus sandigen, steinigen Böden und Geröll bestand. ( Erwärmung + Wasser= Leben möglich) Das Berliner Urstromtal gab die O-W- Richtung der Spree vor Besondere Bedeutung der Geschichte der Spree für uns als Schule ( Schulprojekt- Kunst und Spree zur Namensgebung)

5 Hier lebten Tiere, die mit niedrigen Temperaturen auskamen Funde z. B. in Klein- Ziethen--- Mammut-Backenzahn, Mammut- Stoßzahn Funde in Demnitz: Hörner von einem Wisent, Wirbelknochen von einem Wollnashorn VOR JAHREN- ERSTE SPUREN VON LEBEN

6 Vielleicht waren es die vielen Fische in der Spree oder in den Seen der Umgebung ( Trebuser See) … aus dieser Zeit erste Zeugnisse menschlicher Spuren Relativ späte Besiedlung hatte mehrere Gründe: z. B. die Eiszeiten daraus resultierende sandige, steinige Böden fehlende Vegetation Erst entstanden Grasflächen, später Wälder, dann kamen Tiere zurück VOR JAHREN- ERSTE BESIEDLUNG Jäger und Sammler der Altsteinzeit bearbeiteten Steine und Knochen zu Werkzeugen Wichtig: scharfe Schneiden und Spitzen z. B. Pfeilschneiden, Walzenbeil (Fo: Berkenbrück, Geweihhacke) Verwendung des Feuers war bekannt Wildbeuterische Lebensweise

7

8 Nach einigen Jahrtausenden entstanden durch Verwitterung nährstoffreiche Böden Jäger und Sammler siedelten häufig in der Nähe des Wassers, aber nur für kurze Zeit Mit der Zeit verkürzten sich die Wanderwege, sie wurden länger sesshaft VOR JAHREN- JUNGSTEINZEIT (1) Neben Fischen, Jagen und Sammeln betrieben die Menschen in der Jungsteinzeit auch Ackerbau ( Emmer, Einkorn, Weizen) und Viehzucht Sie bauten sich Pfahlbauten aus Holz, Stroh und Lehm ( Fo: Trebus vor 4500 Jahren ) Typisch auch: kugelförmige zweihenklige Keramikgefäße, Gefäße wurden durch Bänder (Schnüre ) verziert… daher: Schnurkeramikzeit Zwischen Tempelberg und Steinhöfel Grabfund aus dieser Zeit ( 8x3m)… genannt die Tempelberger Steinkiste

9 Werkzeuge aus Stein, Knochen Arbeitsgeräte aus Holz ( Ackerbau) Textilien aus Leder, Filz, Wollstoffen VOR JAHREN- JUNGSTEINZEIT (2) Ähnlicher Zeitraum: Ötzi- Ende der Jungsteinzeit / Fo: Alpen- Textilien: Schaffell mit Innenfutter, im Futter Schicht aus Körnern, Waffen: wertvolles Beil, Pfeile und Bogen Sein Fund und die Umstände seines Todes geben Aufschluss über Lebensweise

10

11 o Ortsfeste Siedlungen mit größeren Wirtschaftsflächen o Hochentwickelte Metallverarbeitung Bronze:9 Teile Kupfer+ 1 Teil Zinn o Mit Zinn: härter= besser für Waffen und Werkzeuge o Umfangreiche Funde: Berkenbrück: Lappenbeil Rauen: Klapper, bronzene Speerspitze Steinhöfel: Armring o Glaube an Götter: Schmuck als Opfergaben Wahrscheinlich Erze als Steinbefestigung für Feuerstelle genommen…geschmolzen… so Metall gefunden Erste Tauschobjekte: Tier gegen Werkzeuge/ Bernstein Erste Handwerksberufe ( Bronzegießer, Köhler) Gefäße mit Verzierung und Henkel VOR JAHREN- BRONZEZEIT (1)

12 o Ähnlicher Zeitraum: älteste Darstellung des Kosmos weltweit Himmelsscheibe von Nebra vor 5 Jahren gefunden in Sachsen- Anhalt ( Durchmesser: 32cm) VOR JAHREN- BRONZEZEIT (2)

13

14 Ernährung über Haus- und Wildtiere ( Haustiere: Schafe, Ziegen) Weitere handwerkliche Tätigkeiten: Schmied Erste kleine Eisengegenstände Kleidung wie zuvor aus Leder, Filz, Wolle, u.a. mit Gürtel gehalten VOR JAHREN- EISENZEIT (1) Slawenburg beherbergt fast ein kleines Dorf ( runde Wehrbauten aus Holz und Erde) ist Wohn-, Arbeits- und Kulturstätte für mehrere hundert Jahre- Menschen lebten dort eigenständig Palisadenzaun- ca. 5m Höhe… Eisenverhüttung in fast jeder Siedlung Geschmiedete Waffen und Werkzeuge ( Hammer) Funde: slawisches Gefäß in Fürstenwalde, Eisenaxt in Briesen

15 Moz Wenn es…Experten vom Institut für Geodäsie der Technischen Universität Berlin nicht im Jahr 2010 gelungen wäre, ein 700 Jahre altes ptolemäisches Kartenwerk zu entschlüsseln…. Demnach soll es vor 2000 Jahren im äußersten Osten Brandenburgs zwei der bedeutendsten germanischen Siedlungen gegeben haben. Eine davon, Susudata genannt, befand sich im Bereich des heutigen Fürstenwalde. SUSUDATA ___________Vor 2000 Jahren- Eisenzeit (2)__________ Neueste Erkenntnisse: Mit Computerhilfe Entschlüsselung der Daten einer antiken Karte durch die TU Berlin Bevor man nicht weitere Fakten bei Tacitus nachlesen kann oder aus Stadtchroniken usw. bekommt, steht der Beweis aus? Was man weiß: Unsere Region wurde durch germanische Stammesverbände im 2. Jhd. besiedelt Werkzeuge/ Alltagsgegenstände aus Raseneisenerz ( Fibel- Zusammenhalten der Kleidung)

16 Einwanderung slawischer Stämme ( Hunneneinfall ins Slawengebiet ab 375 u.Z.) Germanen ziehen weiter westwärts… keine Anzeichen dafür, dass sich Slawen und Germanen begegnet sind Bekannteste Slawenburg bei Raddusch Sprachforscher : 1/3 der deutschen Familiennnamen sind slawischen Ursprungs z. B. Nowak ( der Neue, Neumann) Zu Beginn des 10. Jahrhunderts Zuwanderungen aus dem Westen ( deutsche Bauern und Bürger, Bergleute, Ritter und Mönche…) erste urkundliche Erwähnung Fürstenwaldes 1272 BIS VOR 800 JAHREN – SPÄTE EISENZEIT (3)

17

18 Yves Mewes und Daniel Kostenko in Zusammenarbeit mit Frau Voigt VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT

19 QUELLEN: MOZ v Fürstenwalde/ Spree. Kleine Stadtgeschichte. Florian Wilke Ausflug in die Steinzeit. Karel Sklenar und.. mit der freundlichen Unterstützung des Museumsleiters Guido Strohfeld in Fürstenwalde


Herunterladen ppt "MENSCHLICHE SPUREN VOR DER GRÜNDUNG DER STADT Fürstenwalde/ Spree Projekt der Spree- Oberschule Fürstenwalde 2012/13."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen