Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das Ideenbüro Kinder beraten Kinder. ...und entwickeln Ideen für Probleme des (Schul-) Alltags.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das Ideenbüro Kinder beraten Kinder. ...und entwickeln Ideen für Probleme des (Schul-) Alltags."—  Präsentation transkript:

1 Das Ideenbüro Kinder beraten Kinder

2 ...und entwickeln Ideen für Probleme des (Schul-) Alltags

3 Übersicht Ausgangslage Was ist ein Ideenbüro? Start und Gründung Zitate von Ideenbürokindern Gewinn und Mehrwert Ein Beispiel Lerneffekte Daten und Fakten Meilensteine IdeenbüroTage Vision

4 Ausgangslage Mündigkeit als Bildungsziel, Demokratisches Verhalten, Mitbestimmung und Verantwortungs- bewusstsein sind Aufgaben aus unserem Lehrplan. Die Umsetzung ist oft mit der Frage nach dem WIE, WANN, WIE OFT oder mit Bedenken vor einem zu grossen Aufwand verbunden. Das Potenzial der Kinder als riesige Ressource, wird oft zu wenig erkannt und genutzt.

5 Ausgangslage In der heutigen Zeit fehlen Denk-Frei-Räume, die nicht schon zum Vornherein mit Themen und Konzepten gefüllt sind. Kinder können mehr als wir denken, wenn man ihnen das Mitdenken, Mitgestalten und Mitverantworten zutraut. Kinder brauchen Möglichkeiten, ihre Meinungen und Ideen zur Mitgestaltung eines friedlichen Zusammenlebens einzubringen.

6 Was ist ein Ideenbüro? Eine Anlaufstelle für Probleme aller Art in einer Schule. Ein Raum, in dem die älteren Kinder selbstständig arbeiten und einmal in der Woche in einer Schulstunde die jüngeren beraten. Zum Ideenbüro gehört ein Briefkasten, in dem die Anliegen laufend gesammelt werden.

7 Wie kam es zum Ideenbüro? Notsituation: Eine Klasse hat massive Probleme mit Mobbing, Streit und täglichen Gewaltszenen. Alles mögliche wird ausprobiert, keine Massnahme zeigt Wirkung. Letzter Ausweg: Die grösseren Kinder werden beigezogen. Sie beraten die Kleineren mit grossem Eifer und Erfolg und sind selber so begeistert, dass sie diese Arbeit regelmässig fortsetzen möchten: Das erste Ideenbüro wird gegründet und installiert.

8 Das Gute ist, dass Kinder Kinder beraten und sich selber helfen können. (Lea, 11J.) Zitate von Ideenbürokindern

9 Im Ideenbüro ist man der Lehrer ohne Lehrer! (Tobias, 12 J.) Zitate von Ideenbürokindern

10 Seit es das Ideenbüro gibt, habe ich immer mehr Ideen, und die Ideen werden immer besser! (Marc 11 J.) Zitate von Ideenbürokindern

11

12 Kinder, die beraten Ich kann helfen. Ich kann Ideen entwickeln. Ich lerne Probleme erkennen und lösen. Ich kann etwas bewirken. Ratsuchende Kinder Ich kann meine Sorgen deponieren. Ich bekomme Zuwendung von älteren SchülerInnen. Ich erhalte Ideen, die mir weiter helfen. Ideenbüro - Ein Gewinn für alle

13 Lehrpersonen Ich erfülle den obersten pädagogischen Auftrag. Ich unterrichte motivierte SchülerInnen, die mitdenken und mitverantworten. Ich bin entlastet und zufriedener. Schule als Ganzes Das Schulklima ist entspannt. LehrerInnen und SchülerInnen begegnen sich mit Respekt. Beteiligte und Gäste fühlen sich wohl. Ideenbüro - Ein Gewinn für alle

14 Gelebte Partizipation und Integration Gewaltprävention Gesundheitsförderung Begabungsförderung Förderung der Selbst- und Sozialkompetenz Fazit - Mehrwert des Ideenbüros

15 Eine zweite Klasse hat grosse Proble- me mit Streit, Mob- bing und einem kaum integrierba-ren Jungen, der alle nervt. Ein Beispiel

16

17 In den ersten zwei Wochen hat er zehn Fälle gelöst! Die Idee zur Lösung: Claudio (8 J.) führt ein Ideenbüro

18 Claudios Büro

19 Claudio in Aktion

20 Wandlung und Integration des schwierigen Jungens dank Ideenbüro (?!)

21 Seine Idee: Er will selber ein Ideenbüro führen und anderen Kindern helfen! Wenn er Probleme hat, will er zu Claudio gehen, und wenn Claudio ein Anliegen hat, soll er zu ihm kommen!

22 Erfahrungen Kinder können mehr als man denkt, man muss es ihnen nur zutrauen und sie und ihren Partizipationswillen ernst nehmen. Kein Ideenbüro ist gleich wie das andere - die Gestaltung und die Inhalte richten sich nach den Interessen und Besonderheiten der jeweiligen Schule.

23 Erfahrungen Es entsteht eine grosse Vielfalt und Farbigkeit an Ideen und Projekten. Die banale Idee und die einfache Struktur lassen Raum für Eigenes zu. Kinder erleben sich als selbstwirksam.

24 Meilensteine 2002 Gründung des ersten Ideenbüros aus einer Notsituation heraus Preis Interkultureller Dialog UNICEF Schweiz (orange-award.) 2008 Auswahl und Auszeichnung Ashoka zum social entrepreneur Best Practice Award 2011 der Jacobs Foundation

25 Preisverleihung orange award an der UNICEF-Gala 2004

26 Preisverleihung der Jacobs Foundation Best Practice Award 2011

27 Fall-Statistik Im 2009 und 2010 haben 10 Ideenbüros 715 Fälle gelöst. Davon ging es bei 80% um Mobbing, Streit, Auslachen. Bei 20% um Regeln, die nicht eingehalten wurden oder um Probleme mit dem Lernen.

28 Heute 2013 Ideenbüros in Schweizer Schulen Über 50 aktive Ideenbüros in den Kantonen Bern, Zürich, Aargau, Uri, Schwyz, Zug, Graubünden, Basel

29 IdeenbüroTage Ideenbüros treffen sich zum Kennenlernen, Austauschen, Vernetzen...

30 .... und gemeinsam Ideen entwickeln

31 Vision Jede Schule wird zu einem Ideenbüro

32 Die Schweiz wird zum Ideenbüro EUROPAS / DER WELT

33 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Das Ideenbüro Kinder beraten Kinder. ...und entwickeln Ideen für Probleme des (Schul-) Alltags."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen