Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kurs: Religion im Kino FOS – Religion Kursleiter: Herr Jungnitsch Schuljahr 07/08 Landrat-Gruber-Schule Dieburg The Matrix.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kurs: Religion im Kino FOS – Religion Kursleiter: Herr Jungnitsch Schuljahr 07/08 Landrat-Gruber-Schule Dieburg The Matrix."—  Präsentation transkript:

1 Kurs: Religion im Kino FOS – Religion Kursleiter: Herr Jungnitsch Schuljahr 07/08 Landrat-Gruber-Schule Dieburg The Matrix

2 Hinweis: Diese Präsentation wurde von mehreren Gruppen anteilig erarbeitet. Zur Darstellung gehörten weitere mündliche Erläuterungen sowie entsprechende Film-Szenen, die hier aus rechtlichen Gründen leider nicht angefügt werden können. Wir erhoffen dennoch einen erhellenden und informativen Nutzen für die Betrachter…

3 1. Matrix – der Film

4 Filmografie Handlung Erläuterung von Namen und Personen Bedeutung von Orten Bedeutung von Symbolen Erläuterung der Farben Filmkritiken Eigene Bewertung Gliederung

5 Filmografie Originaltitel: The Matrix Genre: Science-Fiction, Action, Thriller Studio: Warner Bros. Jahr: 1999 Kosten: 63 Millionen $ Einnahmen: 456 Millionen $ Oscars: –Sound –Soundschnitt –Visuelle Effekte –Schnitt Slogan: Glaube an das Unglaubliche

6 Handlung Thomas A. Anderson ist Programmierer Hacker unter dem Pseudonym Neo Neo wird von einer Untergrund-Organisation kontaktiert Morpheus ist der Anführer dieser Rebellen Morpheus weiht Neo ein, dass die Realität nur eine Scheinwelt ist Neo schließt sich Morpheus und seiner Crew an, startet den Kampf gg. die Agenten

7 Erläuterung von Namen und Personen

8 Thomas Anderson Thomas Anderson -> hebräisch = Zwilling Doppelleben Programmierer Hacker Lebt in der Matrix Ist seiner Umwelt völlig entfremdet, sucht nach dem Sinn seines Lebens

9 Neo Neo griechische Präfix für neu One = Der Eine, Der Auserwählte Neo wird von einer Untergrund-Organisation kontaktiert Neo schließt sich Morpheus an, startet den Kampf gg. die Agenten nach seiner Wiederauf- erstehung wird er zum Erlöser ( -> Bezug zu Jesus Christus) Im Laufe des Filmes entwickelt er sich immer weiter und wächst über sich hinaus

10 Morpheus Morpheus (griech. Mythologie) -> Gott des Traumes und Schlafes Er holt Neo in die Realität Anführer der Rebellengruppe Für Neo ist er Wegweiser, Mentor und guter Freund Glaubt als einziger von Anfang daran, dass Neo der Auserwählte ist Er ist mutig, selbstbewusst, leider auch naiv

11 Trinity Bedeutung: Dreieinigkeit Repräsentiert die Liebe und Zusammengehörigkeit der Gruppe Sie ist die mutige und selbstsichere Kämpferin Fühlt sich von Anfang an zu Neo hingezogen Lässt ihre Gefühle jedoch erst zu als Neo bestätigt, dass er der Auserwählte ist Durch ihre Liebe rettet sie Neo das Leben

12 Cypher Steht für Verschlüsselung Verkürzung von Lucifer -> der gefallene Engel Ist egoistisch, charakterschwach und kaltblütig Glaubt ein Leben in Illusion sei besser als für die Befreiung der Menschen zu kämpfen Geht mit Agent Smith einen Deal ein, wird zum Verräter -> Judas Der Grund für den Verrat ist die nicht erwiderte Liebe zu Trinity

13 Bedeutung von Orten Neo´s Wohnung 101 Matrix Stadt Zion Schiff Nebukadnezar

14 Bedeutung von Symbolen Telefon Die Wanze Sonnenbrillen Spiegelung

15 Erläuterung der Farben im Film

16 Grün Symbolisiert: –Unwissenheit, Illusion und Naivität –Zeichen für Hoffnung Film: –meist eingesetzte Farbe im Film –grün symbolisiert die Matrix –Man hofft darauf in Neo den Auserwählten gefunden zu haben

17 Blau Symbolisiert: –Wahrheit, Leben, Treue und Sehnsucht –Gegensatz hierzu aber auch Kälte Film: –bläulich getönt sind alle Sequenzen, die in der Wirklichkeit spielen –die Sehnsucht der Crew nach einer besseren Welt –die reale Welt ist kalt und verwüstet Machtübernahme durch die Technik

18 Weiß Symbolisiert: –Leere, Reinheit und Unendlichkeit –Geheimnisvoll Film: –Szenen in denen sich Neo in der Ausbildung befindet sind in weiß gehalten –Als Morpheus Neo auf die Gefahr der Matrix hinweist flattern weiße Tauben über ihre Köpfe hinweg –Neo soll dem weißen Kaninchen folgen –Switch ist im Film weiß gekleidet

19 Schwarz Symbolisiert: –Stärke und Unabhängigkeit –wirkt einschüchternd, aber auch elegant –den Tod Film: –alle Crewmitglieder in der Matrix tragen schwarze Kleidung (Ausnahme Switch) –soll die Unabhängigkeit gegenüber den Maschinen demonstrieren

20 Rot Symbolisiert: –Wut, Aggression, Sünde, Gefahr und Gewalt –aber auch Liebe Film: –Farbe des Lebens und der Aktivität –Neo entscheidet sich die rote Kapsel zu schlucken er wird aktiver Kämpfer gegen die Matrix und die Maschinen

21 Aufwendig gestalteter Science-Fiction- Film, der das aktuelle Mißtrauen gegenüber der sichtbaren Welt und insbesondere den neuen Computertechniken artikuliert, wobei er sich zahlreicher mythologischer und religiöser Anspielungen bedient. Das fast ohne Farben und in kahlen Räumen inszenierte Endzeitdrama setzt zugleich auf perfekte Kampfszenen, in denen das traditionelle Kung-Fu-Kino mit den Möglichkeiten der Digitaltechnik effektvoll übersteigert wird. Quelle: Filmkritik

22 Eigene Bewertung Unterhaltsam und spannend Formulierung philosophischer und zeitkritischer Thesen Unterhaltung intellektuelle Herausforderung Spricht somit eine große Masse an Jedoch auch ungeklärte Fragen im Film

23 2. Matrix - Philosophie

24 Übersicht Was ist Philosophie? –Warum sollte man sich damit beschäftigen? Matrix - ein modernes Höhlengleichnis! –Platon –Film Wahrnehmung & Wirklichkeit –Baudrillard –Descartes –Kant

25 Das Wort Philosophie kommt aus dem Griechischen und bedeutet soviel wie »Liebe zur Weisheit«. Philosophie ist die Wissenschaft, über die man nicht reden kann, ohne sie selbst zu betreiben. (Carl Friedrich von Weizsäcker) Definition des Begriffes Philosophie: Philosophie ist der Versuch des Menschen mit dem Mittel des Denkens sein Dasein, die von ihm wahrgenommene äußere Welt und sein eigenes Inneres zu erklären. Dies heißt soviel, dass man versucht darüber nachzudenken, was z.B. der Sinn des Lebens ist, wie die Welt funktioniert und was Körper und Geist ist. Platon ( v. Chr.) Was ist Philosophie?

26 Matrix – ein modernes Höhlengleichnis Höhlengleichnis wurde von Platon (427 – 347 v. Chr.) aufgestellt. Das Höhlengleichnis gilt heute noch als Beispiel für die Erkenntnistheorie, welche eine Hauptsäule der Philosophie ist. Bild aus: dtv-Altas zur Philosophie

27 Höhlengleichnis Höhlengleichnis Menschen sind in der Höhle seit Geburt an gefesselt Puppenspieler erzeugen durch ein Feuer Schatten an der Wand und die Stimmen der Menschen hallen von der Wand zurück Der Mensch wird aus seinem jetzigen Dasein entfesselt Der Befreite wird ans Tageslicht gebracht. Das Sonnenlicht lässt die Augen des Befreiten schmerzen Matrix Menschen sind in der Matrix, in Legebatterien gefangen Die modernen Puppenspieler in dem Film Matrix sind die Maschinen, die mit einer Software eine Scheinwelt projizieren. Die Entfesselung erfolgt durch die Entscheidung welche Kapsel Neo nimmt. Neo sieht alles verschwommen, da er zum ersten mal mit seinen Augen sieht Neo wid von der Nebukadnezzar aufgenommen.

28 Höhlengleichnis Zwei Welten: Die Gefangenen sind in ihrer Welt unter Tage und die freie Welt ist an der Oberfläche Als der Gefangene erkennt wo er ist, und es nicht begreifen kann, möchte er zurück an seinen angestammten Platz Der Befreite kehrt wieder in die Höhle zurück. Der Befreite kann zunächst in der Höhle durch das Sonnenlicht schlechter sehen, er braucht Zeit um sich an diese Welt wieder zu gewöhnen. Der Befreite wird in der Höhle als Bedrohung gesehen und wird verspottet. Sie versuchen ihn zu töten. Matrix Ebenfalls zwei Welten: Jedoch sind die freien Menschen unter Tage, die Gefangenen an der Oberfläche Neo erfährt die Wahrheit von Morpheus über die Matrix und die Scheinwelt, in der er bisher lebte. Neo ist geschockt. Die Befreiten (Neo, Trinity, usw.) können sich in die Matrix einhacken und dort wieder agieren. Neo kommt zuerst in der Matrix nicht zurecht. Er rempelt Leute an und braucht ebenfalls Zeit um sich wieder daran zu gewöhnen. Neo wird von Cypher verspottet. Sobald die Befreiten in der Matrix agieren,versuchen die Agenten ebenfalls diese zu töten.

29 Wahrnehmung & Wirklichkeit Französischer Philosoph Jean Baudrillard wird als geistiger Vater der Matrix bezeichnet These: das leben ist nur eine Illusion Der Film Matrix basiert auf dem Buch Simulacra und Simulation Die Matrix, die von Maschinen erschaffene Welt, ist Simulacra und Simulation. Sie wurde kreiert, um den Menschen eine Realität vorzugaukeln, –d–die akzeptiert –u–und nicht hinterfragt wird. Basis geschaffen, auf der die Maschinen ihre Zuchtfarmen mit menschlichen Energiespendern betreiben können.

30 1. Beispiel- das Buch Neo bewahrt seine geheime Hackersoftware in einem ausgehöhlten Exemplar des Werkes Simulacra und Simulation des Philosophen auf. Neo kennt Baudrillards Buch, so dass er ahnt, dass etwas nicht mit der Welt stimmt, er aber nicht genau weiß was es ist. Simulacra ist der Plural von Simulacrum –B–Bezeichnet ein wirkliches oder vorgestelltes Ding, das etwas oder jemand anderem verwandt oder ähnlich ist. Simulation ist eine Vorgehensweise zur Analyse von Systemen Baudrillard erklärt in diesem Buch, dass das Leben eine Illusion ist. –M–Morpheus erklärt Neo, dass die Matrix nur eine Simulation ist und er und seine Mitmenschen in dieser gefangen sind.

31 2.Beispiel- das Kampftraining Beim Kampftraining spricht Morpheus zu Neo: Nicht denken, wissen!. 3.Beispiel- das Konstrukt Morpheus klärt Neo über die Realität auf.

32 4. Beispiel- die Schluss-Szene Neo erkennt, dass er die Naturgesetze der Matrix umgehen kann: –E–Er unterliegt ihnen nicht mehr und kann sie nach Belieben verändern –D–Diese Tatsache ermöglicht es ihm, gegen die Agenten zu gewinnen

33 5. Beispiel- der Matrix-Code Baudrillard ist der Ansicht, dass der Code und die Substanz des Menschen nach innen gehen und zu einer untrennbaren Einheit verschmolzen sind. Dies wird anhand des Matrix-Codes im Film deutlich gemacht. Grüne Zeichenkette des Matrix-Codes auf dem Bildschirm Agierende Figuren

34 Wahrnehmung & Wirklichkeit René Descartes ( ) –B–Begründer des modernen Rationalismus Der Bezug zu The Matrix: –D–Das Seele/Leib Problem Der Körper kann nicht ohne Seele leben –D–Descartes böser Dämon Der böse Dämon, der das Denken beeinflusst –D–Die Unzuverlässigkeit der Sinne Die Täuschung der Sinne innerhalb der Matrix –Cogito, ergo num = Ich denke, also bin ich Die Erkenntis, dass man seine Wirklichkeit selbst denken muss

35 Wahrnehmung & Wirklichkeit Deutscher Philosoph Immanuel Kant ( ) –I–Ist der Auffassung, dass die Empfindung und die Vernunft eine wichtige Rolle für das Erfahren der Welt spielen. Gedankenexperiment –I–Ich –Z–Zeit –R–Raum Strukturen sind von vornherein in unserem Denken enthalten Kausalität Die Welt, welche durch unser Bewusstsein vermittelt wird, entspricht einem individuellen Kunstprojekt

36 3. Matrix – Bezug auf Religion

37 Gliederung 1.Einleitung 2. Vergleiche der Glaubensorientierung 2.1 Buddhismus 2.2 Christentum 3. Vergleiche 3.1 Neo – Jesus 3.2 Matrix - Bibel

38 1. Einleitung mehrere Parallelen zu großen Weltreligionen Namen und Handlungen spiegeln sich in verschiedenen Glaubensrichtungen wieder Viele Elemente aus dem Film Matrix wurden aus der Bibel entnommen

39 2. Vergleiche Glaubensorientierung 2.1 Buddhismus Die Lehre Buddhas: Siddartha Gautama (ca. 450 – 370 v. Chr.) Kreislauf: Leben Tod Wiedergeburt Leben…

40 2. Vergleiche Glaubensorientierung 2.1 Buddhismus Die vier edlen Wahrheiten: - Das Leben besteht aus Leiden - Menschen leiden, weil sie unwissend, begierig und neidisch sind - Auslöschen des Leidens durch Überwindung von Gier -Weg: der Edle achtfache Pfad Befolgt man die vier edlen Wahrheiten, gelangt man in das Nirwana.

41 2. Vergleiche Glaubensorientierung Bei einem Discobesuch begegnet Neo zum ersten Mal Trinity. Trinity sagt: Du suchst nach ihm. und Auf der Suche nach einer Antwort. 2.1 Buddhismus

42 Morpheus erklärt Neo im virtuellen Trainingsraum: Ich will deinen Geist befreien, aber ich kann dir nur die Tür zeigen, durchgehen musst du ganz allein. 2. Vergleiche Glaubensorientierung

43 2.1 Buddhismus Im Fahrstuhl sagt Morpheus zu Neo: Sie (das Orakel) ist ein Wegweiser. 2. Vergleiche Glaubensorientierung

44 2.1 Buddhismus Nachdem Neo und Trinity Morpheus befreit haben, und Neo danach Trinity rettet, sagt Morpheus zu Neo: Es ist ein Unterschied, ob man den Weg nur kennt, oder ihn beschreitet. 2. Vergleiche Glaubensorientierung

45 2.1 Buddhismus Kleiner Junge beim Orakel erklärt Neo: Nicht der Löffel verbiegt sich, sondern du. 2. Vergleiche Glaubensorientierung

46 2.1 Buddhismus Nach der Auferstehung von Neo sieht dieser die Welt (die Matrix) direkt in codierter Form. 2. Vergleiche Glaubensorientierung

47 2.2 Christentum Glaube an den Messias/Erlöser Besatzung der Nebukadnezar lassen sich mit den Jüngern vergleichen Verrat von Cypher vergleichbar mit dem Verrat von Judas an Jesus 2. Vergleiche Glaubensorientierung

48 2.2 Christentum Auferstehung von Neo, vergleichbar mit der Auferstehungsgeschichte in der Bibel 2. Vergleiche Glaubensorientierung

49 2.2 Christentum Matrix befindet sich zwischen Zerstörung und Wiederaufbau – dies ist mit der Apokalypse zu vergleichen Menschheit glaubt an die Erlösung 2. Vergleiche Glaubensorientierung

50 3.1 Parallelen Neo - Jesus 3. Vergleiche Zur Person Beide sind ca. 30 Jahre alt Beide sind unverheiratet Beide leben in einer von Feinden bedrohten Gesellschaft

51 3.1 Parallelen Neo - Jesus Beide werden als Hoffnungsträger angesehen Beide erfahren eine Wiedergeburt Beide sterben durch die Hand des Feindes Beide opfern sich bereitwillig für die Menschheit 3. Vergleiche

52 3.2 Matrix - Bibel 3. Vergleiche

53 Nachdem Neo durch den Körper von Agent Smith fliegt und diesen dadurch explodieren lässt, wird Neo als strahlende Erscheinung dargestellt. Matthäus 17,2 – Und er ward verklärt vor ihnen, und sein Angesicht leuchtete wie die Sonne, und seine Kleider wurden weiß wie das Licht. Matrix Bibel 3.2 Matrix - Bibel 3. Vergleiche

54 3.2 Matrix - Bibel 3. Vergleiche

55 Jesus besitzt eine größere Macht nach der Auferstehung. Matthäus 28,18 – Und Jesus trat zu ihnen, redete mit ihnen und sprach: Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Nach Neos Auferstehung beherrscht Neo die Matrix total, selbst Agenten sind (fast) machtlos gegen ihn. 3.2 Matrix - Bibel Matrix Bibel 3. Vergleiche

56 3.2 Matrix - Bibel 3. Vergleiche

57 Christi Himmelfahrt Markus 16,19 – Und der Herr, nachdem er mit ihnen geredet hatte, ward er aufgehoben gen Himmel und setzte sich zur rechten Hand Gottes. Am Ende des Films legt Neo einen Telefonhörer auf, nachdem er der "Artificial Intelligence" mitgeteilt hat, dass dies der Beginn einer Welt ohne Beschränkungen und Grenzen ist, dann steigt er – in Superman-Geste - in den Himmel auf. 3.2 Matrix - Bibel Matrix Bibel 3. Vergleiche

58

59 Wahrnehmung Die Außenwelt ist uns durch unsere fünf Sinne zugänglich - hören - riechen - schmecken - tasten - sehen Würden sämtliche Sinne fehlen, wäre jeglicher Kontakt zur Außenwelt unmöglich. Die sinnliche Wahrnehmung ist die primäre Grundlage unseres Wissens.

60 Wahrnehmung Wir erfahren die Welt jedoch nicht allein mit unseren Augen, Ohren oder unserer Haut, sondern wir erleben die Welt mit unserem Gehirn! Bevor wir einen Gegenstand erkennen, muss unser Gehirn diesen aus vielen Daten zusammensetzen. Der Anblick einer roten Rose setzt voraus, dass wir eine rote Rase schon einmal gesehen haben. Dazu werden alle bisher gespeicherten Informationen aktiviert, die mit rot und mit Rose zu tun haben. Aus diesem Neuronenfeuer entsteht dann das Vorstellungs-Modell einer roten Rose.

61 Der Grundbaustein des Gehirns ist die neokortikale Säule. Etwa 2,5 Millionen solcher Säulen hat unser Gehirn. Jede besteht aus Neuronen. So eine Säule funktioniert wie ein Computer-Chip. Mit diesen Säulen können wir sehen, hören, schmecken, riechen tasten - und vor allem denken!

62 Die Arbeitsweise des Naturwissenschaftlers Hauptbestandteile MessenBeobachtenQuantifizieren

63 Messen Ziel ist es, eine verlässliche Aussage zu erhalten über die Größe eines unbekannten Objekts. Messergebnis = Grundlage der Entscheidung

64 Beobachten bewusstes und konzentriertes Hinwenden auf einen bestimmten Vorgang bzw. Gegenstand. der Naturwissenschaftler beschränkt sich auf Schwerpunkte, die für sein Erkenntnisinteresse relevant sind.

65 Quantifizieren Übersetzung von Eigenschaften in Zahlenwerte. Vergleichsgrößen müssen gefunden werden um Maßstäbe zu ermitteln.

66 Wirklichkeit Wirklichkeit lässt sich für Naturwissenschaftler nicht im Ganzen, sondern nur im Messbaren erfassen! Demnach entspricht die quantifizierbare Wirklichkeit nicht ganz der eigentlichen Wirklichkeit, die uns im Alltag begegnet. Sie erklärt uns nur einen Ausschnitt.

67 Personen Bertrand Russel Sir Karl Raimund Popper Thomas Nagel Werner Karl Heisenberg

68 Bertrand Russel geboren am 18.Mai 1872 in Wales verstorben am 2. Februar 1970 in Wales Philosoph, Mathematiker und Logiker Lehrte an den Universitäten Cambridge, Harvard und Peking 1950 Nobelpreis für Literatur

69 Russels Leitfrage: Gibt es auf dieser Welt eine Erkenntnis, die so unumstößlich gewiss ist, dass kein vernünftiger Mensch daran zweifeln kann?

70 - Karl Popper wurde am in Wien geboren - bereits als Kind interessierte er sich schon für philosophische Fragestellungen verließ er vorzeitig die Mittelschule und wurde Gasthörer an der Universität Wien - Er besuchte Vorlesungen in Mathematik, Geschichte, Psychologie, Theoretischer Physik und Philosophie. Sein Abschluss gelang ihm jedoch erst beim zweiten Mal bis 1922 Schüler am Wiener Konservatorium – brach dies aber ab und verdiente seinen Lebensunterhalt als Hilfsarbeiter - Parallel zur Lehrerausbildung schloss er 1924 eine Tischlerlehre mit dem Gesellenbrief ab. - Popper bestand 1924 die Prüfung an der Lehrerbildungsanstalt, arbeitete jedoch als Erzieher in einem Hort für sozial gefährdete Kinder wurde er Student am Pädagogischen Institut erwarb er die Lehrberechtigung bis 1936 Reise nach England emigrierte er nach Neuseeland ging er nach England um dort an Londoner Universität zu lehren wurde er zum Ritter geschlagen - er starb am in London Sir Karl Raimund Popper

71 Wichtig für unseren Film ist sein Werk der Drei-Welten-Theorie heranzuziehen. In diesem Werk unterteilt er die Welt in drei Bereiche: Welt 1 – die physikalische Welt Welt 2 – die Welt der individuellen Wahrnehmung und des Bewusstseins Welt 3 – die Welt der geistigen und kulturellen Gehalte, die vom Einzelbewusstsein unabhängig existieren können (Inhalt von Büchern, Fantasiewelten) Popper argumentiert, dass alle drei Welten real seien, da kausale Wechselbeziehungen beobachtet werden könnten, wobei Welt 2 als Mittler zwischen Welt 3 und Welt 1 auftritt.

72 Beispiel an der >Matrix< Die animierte Matrix als Programm (Welt 3: ein Modell in einer Welt des Programmierers), welches von einem Menschen verstanden wird (Welt 2: Bewusstsein des Programmierers) und dann in eine konkrete Welt umgesetzt wird (Welt 1: physikalisches Objekt). Die Matrix-Welt gehört also gleichzeitig in Welt 1 und Welt 3. Anfänglich befindet sich Neo noch voll und ganz in der 3. Welt. Erst als Morpheus ihn befreit und ihm die Umstände der Matrix-Welt darlegt, fängt er an diese zu verstehen und in die zweite Welt einzutauchen. Er kann dann mit Hilfe seiner individuellen Wahrnehmung und durch sein Bewusstsein die 3. Welt beeinflussen und verändern.

73 Thomas Nagel - Thomas Nagel wurde am geboren - er studierte an der Cornell University, in Oxford und in Harvard - zur Zeit lehrt er an der New York University / School of Law, hat aber auch Lehrtätigkeiten unter anderem in Berkeley und in Princeton

74 In der Philosophie des Geistes ist Nagel mit seinem 1974 publizierten Aufsatz "What is it like to be a bat" bekannt geworden. Dort tritt er reduktiven Bemühungen in Bezug auf unser Bewusstsein entgegen. Egal wie viel wir über das Gehirn eines Wesens wissen, z. B. über das einer Fledermaus (daher der Titel), so können wir doch nie dessen Erlebnisperspektive erschließen. Ein Beispiel: Wenn wir genau wissen, was im Gehirn einer Fledermaus passiert, wenn sie Schmerzen hat, wir also das neuronale Korrelat kennen, so wissen wir immer noch nicht, wie es sich für die Fledermaus anfühlt, Schmerzen zu haben - "what it is like". Das Umgehen dieser Tatsache versucht Morpheus Neo beizubringen, indem er ihn in einem speziellen Trainingsprogramm vorbereitet. Er muss lernen zu fühlen was sein Gegenüber denkt bzw. er muss wissen wie sich Sachen verhalten. (schnelle Bewegungen der Agenten, Flugbahn der Kugeln )

75 Werner Karl Heisenberg, ( ) Nobelpreisträger für Physik, im Bereich der Atomphysik Werner Karl Heisenberg

76 Wirklichkeitsverständnis der Naturwissenschaften 2. Heisenbergs Doppelspaltversuch Wellen oder Teilchen? Ein Elektron nimmt erst dann bestimmte Eigenschaften an, wenn man es beobachtet.

77 Heisenbergs Unschärferelation Es gibt in der Atomphysik Messgrößen, die sich nie gleichzeitig exakt bestimmen lassen. -Ort -Geschwindigkeit eines Elektrons Das heißt: man kann nie mit Sicherheit sagen wo sich ein Teilchen befindet, sondern nur sagen wo es am wahrscheinlichsten ist, dass es sich an jenem Ort befindet. Auch ein Mensch hat eine Wahrscheinlichkeitswelle, und diese erstreckt sich z. B. über das ganze Universum wobei sie dort am stärksten ist wo man sich wirklich befindet.

78 Vergleich zum Film Neo sieht seine Mitmenschen in der Scheinwelt (Matrix) als subjektive Wirklichkeit an. Doch in der Wirklichkeit im Film befinden sie sich in der Zukunft als Batterie/Energielieferanten für die Maschinen

79 Kursmitglieder Hans Fischer Benjamin Faust Jan Millemann Johannes Grünewald Sebastian Fritsch Jessica Beck Nadja Höfig Kai Kramer Elisa Ries Matthias Stix Alexander Löbig Björn Hechler Simon Friedl Matthias Heinrichs Ralf Nebel Andreas Glück David Saar Annika Büchler Björn Bierögel Thomas Fischer Michael Frank

80 Vielen Dank für Aufmerksamkeit und Geduld!


Herunterladen ppt "Kurs: Religion im Kino FOS – Religion Kursleiter: Herr Jungnitsch Schuljahr 07/08 Landrat-Gruber-Schule Dieburg The Matrix."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen