Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Personalisierte Krebstherapie Aufrecht durch das Tal der Tränen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Personalisierte Krebstherapie Aufrecht durch das Tal der Tränen."—  Präsentation transkript:

1 Personalisierte Krebstherapie Aufrecht durch das Tal der Tränen

2 Und plötzlich ist alles anders Orientierung Sicherheit Autonomie Stabile Bezugsysteme Zukunftsvisionen Körperlichkeit usw. Haltlos Unsicherheit Chaos Reduktion Endlichkeit Dissoziation Usw.

3 individuelle Ordnung CHAOS

4 Tief durch atmen Gibt es einen Unterschied zwischen der Evidenzbasierten Schulmedizin und der am Menschen orientierten Biologischen Krebstherapie???

5 Ja, den gibt es..... Kontakt Nicht nur was wir tun zählt, sondern besonders wie wir es TUN

6 Planung der Umsetzung Kommunikation strukturieren Verbindliche Pläne Abläufe synchronisieren Therapie Freizeit Zuständigkeit klären Vertrag

7 Bewährte Wege Patientenvertrag Selbst Ziele definieren lassen Wichtigkeit festhalten – skala Prioritätenliste Zeitrahmen Finanzieller Rahmen

8 Zurück auf LOS keep it simple!!!!! Wichtigstes Ziel ist Autonomie Den Traumastrudel auflösen Technik des Ankerns – NPL Körperlichkeit – Stärke, Bewegung, zB. Traumatherapie SE, Craniosacrale Therapie, Hypnotherapie nach Mliton Erikson, Visualisierung.... Orientierung und Sicherheit Krebstagebuch

9 My Way keep it simple Kombinationsbehandlung – Schulmedizin und Naturmedizin Vertrag - Notnummer Vor CHT – Bilder und Rituale Geschützter Raum Schlaf – Musik - Trance

10 Exemplarische Erfahrungen aus 27 Jahren Frau C.B. 63 Jahre seit ca 10 J met Mamacarcinom 1996, lymphogen met Ovarialcarcinom 2001 Frau M.Sch 49 Jahre metastasierendes Leiomoysarkom 2006 Frau U.O, 73 Jahre met Ovarialcarcinom 2011 Herr H.H. 73 Jahre maskulines Mamacarcinom 2008 Herr W.H. 64 Jahre ossär met Prostatacarcinom 2003 Herr A. St. 32 Jahre Hodencarcinom 2011

11 FFrau C.B. 63 Jahre seit ca 10 J met Mamacarcinom 1996, lymphogen met Ovarialcarcinom 2001 Ziel: ich will leben Kontinuierliche Komplemetäre Behandlung blockweise 3 Zyklen ( 1 Z = 3 Wo.) mit der Hauptsubstanz Vitamin C in aufsteigender Dosierung: 1 wo 2 x 15 g, 2. Wo 2 x 30 g, 3 Wo 2 x 60 g,, dann Pause von 2- 4 Wo. 2 amp Factor AF2; 1 Amp Zink, 1 Amp Carnithin in 100 ml Nacl 3 Amp Selenase in 100 ml Nacl 2 Amp Vit B1 gesondert, je 2 Amp B6, amp FS von Hevert iv Vitamin B17-Infusion-Mandelonitrildigluconat, 3 Ampullen in 250 ml St. Mitochondrialer Ansatz 2 amp Ubichinon/2 Amp Coenzym A / 5 Amp Lymphomyosot Ausleitungstheapie n Infirmarius – Basen Tabs – Body detox Selbstbehandung mit Lektinol von Madaus 1 x 1 sc/wo Therapiepausen in der pathol Komplettremission seit 1996 !!!!!!

12 Frau M. Sch. 49 Jahre mehrfach metastasierendes Leiomyosarkom der Gebärmutter 2006 Ziel: meine Enkelkinder erleben, mit meinem Mann alt werden Zentrale Substanz – Vit C in steigender Dosis – begleitend zur CHT bis 30 g 2 amp Factor AF2; 1 Amp Zink, 1 Amp Carnithin in 100 ml Nacl 3 Amp Selenase in 100 ml Nacl 2 Amp Vit B1 gesondert, je 2 Amp B6, amp FS von Hevert iv Vitamin B17-Infusion-Mandelonitrildigluconat, 3 Ampullen in 250 ml St. Mitochondrialer Ansatz 2 amp Ubichinon/2 Amp Coenzym A / 5 Amp Lymphomyosot Ausleitungstheapie n Infirmarius– Basen Tabs – Body detox Mentale Begleitung – Visualisierung, Bilder

13 Frau U.O. 74 Jahre, metastasierendes Ovarialcarcinom FIGO IIIc 7/20011 Palliativsituation Ziel: Ich möchte in Ruhe zu Hause sterben Reduktion der Tumor NW durch CHT Zentrale Substanz: Vit C 1x pW 7,5 g tgl 1 x 1 Amp Infidyston ½ im, ½ iv Alle B Vit je 1 x 1 Amp (Vit 1 gesondert) Ars alb., Pascofair Basen Tabs –

14 Herr H.H. 73 Jahre maskulines Mamacarcinom 2008 Ziel Lebensqualität Hauptsubstanz : Vitamin C begleitend zur CHT in aufsteigender Dosierung: 1 wo 2 x 15 g, 2. Wo 2 x 30 g, 3 Wo 2 x 60 g, seit dem Erhaltungstherapie 2 x pro Jahr Kur von 6 Wo – Vitamin C 15 g 2 amp Factor AF2; 1 Amp Zink, 1 Amp Carnithin in 100 ml Nacl 3 Amp Selenase in 100 ml Nacl 2 Amp Vit B1 gesondert, je 2 Amp B6, amp FS von Hevert iv Vitamin B17-Infusion-Mandelonitrildigluconat, 3 Ampullen in 250 ml St. Mitochondrialer Ansatz 2 amp Ubichinon/2 Amp Coenzym A / 2 Amp testis comp von Heel, 3 Amp dystologes Ausleitungstheapie n Infirmarius -Basen Tabs – Body detox

15 Herr W.H. met Prostata-ca Ziel: Tumorreduktion und Lebensqualität Hauptsubstanz: Vitamin C in aufsteigender Dosierung: 1 wo 2 x 15 g, 2. Wo 2 x 30 g, 3 Wo 2 x 60 g, für 4 Wo. 2 amp Factor AF2; 1 Amp Zink, 1 Amp Carnithin in 100 ml Nacl 3 Amp Selenase in 100 ml Nacl 2 Amp Vit B1 gesondert, je 2 Amp B6, amp FS von Hevert iv Vitamin B17-Infusion-Mandelonitrildigluconat, 3 Ampullen in 250 ml St. Mitochondrialer Ansatz 2 amp Ubichinon/2 Amp Coenzym A / 5 Amp Lymphomyosot Neuraltherapie Prostataloge mit 1 Amp Traumeel + 1 Amp Discus comp + Procain Ausleitungstheapie n Infirmarius– Basen Tabs – Body detox Populus Tbl, Pascoleucin Tbl, Lymphdiaralsalbe Mentale Führung - Sexualtherapie

16 Herr A. St. 31 J Hodencarcinom Ziel: aktiv Leben Begleitend Vitamin C in aufsteigender Dosierung: 1 wo 2 x 15 g, 2. Wo 2 x 30 g, 3 Wo 2 x 60 g für- 4 Wo. - + B- Vit/ FS Kurmässig bis jetzt 2 x 2 amp Factor AF2; 1 Amp Zink, 1 Amp Carnithin in 100 ml Nacl 3 Amp Selenase in 100 ml Nacl 2 Amp Vit B1 gesondert, je 2 Amp B6, amp FS von Hevert iv Vitamin B17-Infusion-Mandelonitrildigluconat, 3 Ampullen in 250 ml St. Mitochondrialer Ansatz 2 amp Ubichinon/2 Amp Coenzym A / 3 Amp Testis comp von Heel, 3 Amp dystologes Ausleitungstheapie n Infirmarius – Basen Tabs – Body detox Sexualtherapie,

17 Erfahrung 1 Arnica, staph, calendulavor OP Acc erste Phase Todesangst Lyc, Nux Wut, Darm Ars, Phos Sterben Palliativ Nosodenbehandlung Tumor Horvi – Schlangen/Spinnen

18 Erfahrung 2 Panik - Angst – Übelkeit: Neurapas balance, Pascoflair Neuro injeel – KG4, MP6, Angst – Übelkeit - Unruhe: LG 20 / OP 55 – 29 + Neuroinjeel in die Punkte Ma 36, MP6, Le 3 Bei Parästhesien durch zB Taxanen/ Platinen – Ausleitungstheapie n Infirmarius + Horvi amp C C 33 je 1 x 1 sc. +Allergieachse OAP Ausleitung bs. bei CHT: Ausleitung – 1. Tag – Infi – Cantharsis, 2. Infihepan 3. Tag Infi – Myosistis – insgesamt 30 Tage ; oral Semilaplex von Pascoe, Leberwickel

19 Erfahrung 3 Orthomolare Medizin – oral und intravenös Vitamin C – aufsteigend bis 60 g Ko-faktoren wie B Vitamine, Vit D, Folsäure Spurenelemente – Mg, Zi, Mn, Selen, Cu.... -Mitochondriale Achse- Ubi, Co enzym A.. -Factor AF2, Polyerga,

20 Erfahrung 4 Medi Tapen – Übelkeit, Schmerzen Klangschalen Aroma- bei Therapie wichtiger Anker Ernährung – Mittelmeer Öl – Salz – Anwendungen - Partner Natur fühlen Zärtlichkeit, Sex

21 Erfahrung 5 Körper - Geist - Seele Medikamente positiv ankern Sonne - Pascorbin Menschen als Medizin Familienkonferenz Heilende Visionen Bilder machen Heilende Bewegung alles ist in Bewegung Heilender Geist.. Beten...

22 Erfahrung 6 All you need is love Pausen feiern Gleitender Übergang Update Autonomieentwicklung Rituale

23 Abrechnungsmöglichkeiten Homöopathie -30 A A -5/7/8 U-Ziffern 206Tape NT 269 aAkupunktur 269 A 284 Eigenblut 285Aderlass 719 AKinesiologie 838 A Scenar

24 Abrechnungsmöglichkeiten 2 849Gespräch 849 A A A 271Infusion im 253iv 3305Chrioth Spezielle Laboruntersuchung en usw.

25 Gynäkologisch Onkologische Schwerpunktpraxis Jürgen Frost - Praxis für Ganzheitsmedizin- Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe Gynäkologische Onkologie Ärztlicher Psychotherapeut Arzt für Naturheilverfahren und Homöopathie Ärztlicher Lymphologe Spezielle Schmerztherapie Palliativ Medizin -QPA


Herunterladen ppt "Personalisierte Krebstherapie Aufrecht durch das Tal der Tränen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen