Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

AMS Rhetoriktricks, NLP & Co. Was ist NLP ? Das Neuro-Linguistische Programmieren (kurz NLP) ist eine Sammlung von Kommunikationstechniken und Methoden.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "AMS Rhetoriktricks, NLP & Co. Was ist NLP ? Das Neuro-Linguistische Programmieren (kurz NLP) ist eine Sammlung von Kommunikationstechniken und Methoden."—  Präsentation transkript:

1 AMS Rhetoriktricks, NLP & Co

2 Was ist NLP ? Das Neuro-Linguistische Programmieren (kurz NLP) ist eine Sammlung von Kommunikationstechniken und Methoden zur Veränderung psychischer Abläufe im Menschen, die unter anderem Konzepte aus der Klientenzentrierten Therapie, der Gestalttherapie, der Hypnotherapie und den Kognitionswissenschaften sowie des Konstruktivismus aufgreift.KommunikationstechnikenKlientenzentrierten Therapie GestalttherapieHypnotherapie KognitionswissenschaftenKonstruktivismus Quelle: WikipediaWikipedia

3 NLP Philosophie (Auszüge) Der Mensch konstruiert sich aufgrund seiner persönlichen Erfahrungen sein eigenes Weltmodell. Einschränkende Weltmodelle lassen sich ersetzen. Wichtigste Information vom Gesprächspartner: Verhalten Menschen sind voller Widersprüche: Hier liegt die Quelle zur Veränderung !

4 Hypnotherapie: Hypnose, Trance & Suggestion bzw. Nutzung deren Prozessabläufe im Gehirn Rapport – der gute Draht Vakog : Erinnert oder Konstruiert ? Eigenes Verhalten an andere Person angleichen “Spiegeln” Erlebte Gefühlszustände verknüpfen & auslösen

5 Rapport Besonders harmonisch und übereinstimmend verlaufender Beziehungsaufbau zum Gegenüber. Wohlfühlatmosphäre - Widersprüche vermeidend bzw. abfedernd. Ähnlichkeiten bzw. Gemeinsamkeiten sollen verbinden und sympathisch machen ! Sprachstil, Sprachmelodie, Körpersprache,... “Ich verstehe Sie ja”... - “Ach wirklich ?” Überzeugungsarbeit gelingt dadurch wesentlich leichter !

6

7 Kunstvolle Vagheit : Widerstände vermeiden - Offen und unverbindlich bleiben ! Es werden oberflächliche Wörter und Ausdrücke verwendet, um Widerspruch zu vermeiden Sie wollen doch Arbeit ?

8 Vorannahmen - Präsuppositionen Deshalb überlasse ich es Ihnen, zu welchen von den beiden Terminen Sie sich heute entscheiden. Sie können ihre Chancen am Infotag positiv ausloten und sich selbst zu überzeugen, wie Ihnen dort am Besten geholfen wird.. Was wird unbewusst miteinbezogen ? Man lässt mir die eigene Wahl zwischen 2 Terminen zu entscheiden Ich kann mich selbst überzeugen daß mir dort geholfen wird..

9 Nominalisierungen Nominalisierungen sind hauptwörtlich gebrauchte Verben. Das Zeitwort – welches einen fortlaufenden Prozess beschreibt - wird in ein Hauptwort umgewandelt. Nominalisierungne setzen beim Empfänger unbewussten Suchprozesse in Gang. Motivation und Ausdauer, mit Disziplin und Strategie versetzt sind das Wesentliche beim Erfolg (zur Arbeitssuche)

10 Versteckte Befehle..daß ich nie gesagt habe:” Unterschreiben sie diesen Vertrag” Es würde mir nie im Traum einfallen, Ihnen zu einzureden “Klatschen Sie am Ende fleissig Applaus “ Vorsicht ! Jeder Mensch ist anders “empfänglich” !

11 Emotionale Assoziationen zu Farben Farben erzeugen Stimmung Farben haben eine starke psychologische Wirkung und beeinflussen unser Empfinden. Einige Farben wirken entspannend, machen uns glücklich und zufrieden, andere haben einen negativen Einfluss und fördern Melancholie oder Aggressivität. Viele dieser emotionalen Reaktionen auf Farbe sind in unsere Alltagssprache eingeflossen, so haben wir z.B. schwarze Tage, sehen alles durch die rosarote Brille oder sehen rot.

12 Rot Hitze Feuer Dynamik Aggression Wut Zorn Willensstärke Durchsetzungsvermögen Negativ : Warnung, Gefahr Blau Freiheit Weite Ruhe Entspannung Vertrauen Harmonie Sehnsucht Gelb Licht Wärme Optimismus Freude Aktivität Weisheit Grün Hoffnung Leben Wachstum Ausgeglichenheit Sanftmut Harmonie Orange Leben Aktivität Schnelligkeit Fröhlichkeit Warnung Braun Erdig Erdverbundenheit Einfachheit Vertrauen Wärme Schwarz Macht Trauer Distanz Tod Dunkelheit Härte Weiss Reinheit Edelmut Unschuld Sauberkeit Helligkeit Grau Unauffälligkeit Neutralität Langeweile Eintönigkeit

13 Gegenwehr : Informiert euch über Gesetze, Rechte und Pflichten ! Fordert diese Rechte ein ! Kehrt die Beweislast um – Verlangt schriftliche Informationen Stärkt das Selbstvertrauen – Ihr seid es EUCH WERT ! Gesundes Misstrauen : Lieber übervorsichtig als übervorteilt ! Keine spontanen Entscheidungen – Nachdenkphase ! Stress überfordert und bringt oft nachteilige Entscheidungen ! Vermeidet die Defensive, nicht in Passivität abdrängen lassen ! Wer nicht weiss, was er will muß nehmen was er bekommt !

14 Gegenwehr : Analysiert euer Gegenüber - Fühlt ihr euch übervorteilt ? Achtet auf Wortwahl, Formulierungen, Assoziationen Erkennt versteckte, subtile Drohungen – Konfrontiert damit Spiegelt euer Gegenüber – Verwendet ihre eigenen Worte Übt Schlagfertigkeit – Bleibt unverbindlich Sprachgebrauch : Mutmasslich & Es gilt die Unschuldsvermutung ! Achtet die Gesetze


Herunterladen ppt "AMS Rhetoriktricks, NLP & Co. Was ist NLP ? Das Neuro-Linguistische Programmieren (kurz NLP) ist eine Sammlung von Kommunikationstechniken und Methoden."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen