Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

,,Die Frage eines Nachfolgers für mich kam auf. Ich dachte: wie wäre es mit Gott?"

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: ",,Die Frage eines Nachfolgers für mich kam auf. Ich dachte: wie wäre es mit Gott?""—  Präsentation transkript:

1 ,,Die Frage eines Nachfolgers für mich kam auf. Ich dachte: wie wäre es mit Gott?"

2 1 Symptome der narzisstischen Persönlichkeitsstörung 2 Erklärungen zur Entstehung des Narzissmus 2.1 Doppeltes Selbstkonzept (nach Sachse) 2.2 Selbstwertgefühl und Selbstgefühl 3 Formen des Narzissmus (nach Sachse) 4 Quellen

3 Es dominieren depressive Symptome:  das Gefühl der inneren Leere  Niedergeschlagenheit  unspezifische Ängste  Störungen in den Beziehungen zu anderen Menschen  Schwierigkeiten, die eigenen Gefühle und Bedürfnisse wahrzunehmen und zu leben  Größenphantasien (oder Kleinheitsphantasien) bei gleichzeitiger tiefer Selbstunsicherheit  Störung des Selbstwertgefühls und starke Kränkbarkeit  körperliche Symptome

4  Es ist normal, in Beziehungen abgewertet zu werden.  Man kann sich nur auf sich selbst verlassen.  Man kann sich nicht erlauben, irgendwelche Schwächen zu zeigen.  Anderen Menschen kann man nur vertrauen, wenn diese ihre Vertrauenswürdigkeit unter Beweis gestellt haben. (Nutzung von „Beziehungstests“)  Am wichtigsten ist die größtmögliche Unabhängigkeit von anderen Menschen.  Jede Form von Kritik und Abwertung muss mit allen Mitteln vermieden werden.  Niemand darf mich kontrollieren.

5 2.1 Doppeltes Selbstkonzept (nach Sachse) Entwicklung: 1. Negative Erfahrungen der starken Abwertung -> negatives Selbstkonzept (nicht liebenswert, Versager) 2. Positives Selbstkonzept als Schutz Fehlende Möglichkeit der Verbindung der Selbstkonzepte  gefühlsmäßiges Verharren in nur einem Konzept  Streben nach Anerkennung und Erfolg

6 2.2 Selbstwertgefühl und Selbstgefühl Selbstgefühl – abhängig von der Wahrnehmung der eigenen Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse  Fehlen eines Zugangs zu sich selbst  innere Leere, fehlende Liebe zu sich selbst Selbstgefühl = Voraussetzung für Selbstliebe Mangelndes Selbstgefühl  schwaches und labiles Selbstwertgefühl

7 Kompensation Anpassungsmechanismen durch z. B. Größenideen, Idealisierung Entwertung, Überanpassung  Notwendigkeit der Anerkennung und Bewunderung von außen

8 „Insgesamt kann man davon ausgehen, dass sich eine narzisstische Persönlichkeit dort entwickeln wird, wo ein sensibles Kind mit Eltern aufwächst, die nicht oder ungenügend in der Lage sind, es in seinen eigenen natürlichen Bedürfnissen zu unterstützen. Die Eltern sind im Grunde selber schwache, unsichere und in ihrem Selbstwertgefühl labile Menschen.“ (B. Knupp) -fehlende Zuwendung, Wärme, Geborgenheit -überehrgeizige Eltern -zu viel oder zu wenig Autonomie

9 Erfolgreiche Narzissten Wunsch nach Anerkennung und Erfolg kann im Leben umgesetzt werden (z. T. auf Kosten anderer Menschen)

10 Erfolglose Narzissten = jemand, „der sich für großartig hält und so seine Selbstzweifel kompensiert, obwohl er bisher nichts getan hat, um dieses Image auch nur ansatzweise rechtfertigen zu können“ (Sachse) = Vorrang des negativen Selbstkonzeptes Ausleben der Machtfantasien in Tagträumen oder Parallelwelten (Z. B. Computerspiele) Klagen über unglückliche Umstände, Schuld anderer Menschen an der fehlenden Umsetzung des enormen eigenen Erfolgspotenzials

11  -persoenlichkeitsstoerung.html -persoenlichkeitsstoerung.html  Premium-Narzissmus.html Premium-Narzissmus.html  Benecke, Lydia: Sadisten. Tödliche Liebe – Geschichten aus dem wahren Leben. Lübbe 2015


Herunterladen ppt ",,Die Frage eines Nachfolgers für mich kam auf. Ich dachte: wie wäre es mit Gott?""

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen