Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Tod – ein Thema für Kinder | zulassen – erfahren - teilen Tod – (k)ein Thema für Kinder und Jugendlich?! „Gib mir ´nen kleines bisschen Sicherheit – die.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Tod – ein Thema für Kinder | zulassen – erfahren - teilen Tod – (k)ein Thema für Kinder und Jugendlich?! „Gib mir ´nen kleines bisschen Sicherheit – die."—  Präsentation transkript:

1 Tod – ein Thema für Kinder | zulassen – erfahren - teilen Tod – (k)ein Thema für Kinder und Jugendlich?! „Gib mir ´nen kleines bisschen Sicherheit – die Unsicherheiten des Lebens und Sterbens teilen“ (Malteser Projekt) Sterben und Tod in den Lebens- und Sozialräumen von Kinder und Jugendlichen Fachtagung 2015

2 Tod – ein Thema für Kinder | zulassen – erfahren - teilen Verlusterfahrungen

3 Tod – ein Thema für Kinder | zulassen – erfahren - teilen Was hat geholfen…

4 Tod – ein Thema für Kinder | zulassen – erfahren - teilen

5 Grobstruktur Zur Person Zu Beginn: Eine Wahrnehmung von Veränderung Was wir woll(t)en Was ist charakteristisch Was war unsere Haltung Was hat sich ergeben Aus zwei Abfragen Was braucht es Ausblick Illustriert durch Zitate und Bilder

6 Tod – ein Thema für Kinder | zulassen – erfahren - teilen Wahrnehmung von Veränderung Spezialisierung und Differenzierung in der Hospiz- und Palliativlandschaft  schleichende Delegation des Sterbens an Spezialisten Hospizdienste werden zu Trauerbegleitungsdiensten?! Der (neue) systemischer Blick: Familie rückt in den Mittelpunkt Anfragen:  Familien mit sterbenden Eltern – minderjährige Kinder und Jugendlichen müssen Abschied nehmen  Trauer bei Kinder und Jugendlichen rückt ins Bewusstsein Verstärker: Germanwings u.a.

7 Tod – ein Thema für Kinder | zulassen – erfahren - teilen Gib mir ‘n kleines bisschen Sicherheit – die Unsicherheiten des Lebens und Sterbens teilen“ – was wir wollen (hospizliche) Sorgekultur innerhalb der Gesellschaft Sterben und Tod wieder ein Stück zurück ins Leben holen Mut machen, die Unsicherheiten des Lebens und des Sterbens mit Kindern und Jugendlichen zu teilen. Geschützte Räume öffnen für Denkweisen, Gefühle, Ausdrucks- und Umgangsformen mit Sterben, Tod und Trauer. Dem Tod die Anonymität, die Fremdheit und einen Teil seines Schreckens nehmen und der Trauer Raum geben Rückbesinnung auf das Wesen der Hospizbewegung Ehrenamtlichen Charakter als Wesensbestandteil des Projektes Eine Sorgekultur und Herzensbildung, die den bürgerschaftlichen Auftrag der Hospizidee aufgreift

8 Tod – ein Thema für Kinder | zulassen – erfahren - teilen Gib mir ‘n kleines bisschen Sicherheit – die Unsicherheiten des Lebens und Sterbens teilen“ - Charakteristik Mehrjähriges Modellprojekt der Malteser: charakteristisch: Vernetzt: Lehrende, Erziehende, Hospizbewegte und SchülerInnen deutschlandweite Beteiligungsbreite, inhaltliche Vielfalt der entwickelten Formate und Initiativen vielfältige Beteiligungsmöglichkeiten von Ehrenamt ressourcengeleitet – das tun, was mit Freude und Energie möglich ist Reflektion der Praxis Impulse von außen: Perspektivwechsel Verschriftlichung: Tod – (k) ein Thema für Kinder? Rund 50 Autoren (Ehren- wie Hauptamt) Über 150 Ehrenamtliche beteiligt Materialien aus der Praxis für die Praxis

9 Tod – ein Thema für Kinder | zulassen – erfahren - teilen

10 Aussagen von Jugendlichen Workshop | 10

11 Tod – ein Thema für Kinder | zulassen – erfahren - teilen Warum – was motiviert uns

12 Tod – ein Thema für Kinder | zulassen – erfahren - teilen Was hat sich ergeben Präventive Angebote nach individueller Absprache entwickeln z.B.  Elternabende,  PädagogInnen-ErzieherInnen-fortbildung,  Projekttage bis Projektwochen. Wo – dort, wo Bereitschaft, Interesse besteht:  In Kindergärten,  allen Schulformen,  Jugendeinrichtungen  und Kirchengemeinden.

13 Tod – ein Thema für Kinder | zulassen – erfahren - teilen Erfahrungen mit Kindern 4. Klasse Grundschule Ein 9jähriges Mädchen auf die Frage: was bedeutet Himmel für dich? Malte eine Wolke mit drei Grabstätten, sie erklärte dazu, „das sind Mama, Papa und ich“. Die Lehrerin sagte später, dass die Eltern getrennt leben. Bei der Präsentation des Projektes standen beide Eltern und das Mädchen bei diesem Bild … Workshop | 13

14 Tod – ein Thema für Kinder | zulassen – erfahren - teilen Junge, 10 Jahre Workshop | 14

15 Tod – ein Thema für Kinder | zulassen – erfahren - teilen Erfahrungen mit Kindern 4. Klasse Grundschule Ein 10 jähriger Junge, der Stärkste, Wortführer, Leitwolf, fängt plötzlich lauthals an zu weinen: Über den Tod seiner Oma ein schmächtiges Mädchen legte die Hand auf seine Schulter und tröstete ihn… ohne Worte. Für einen Moment hat sich das gesamte Gefüge der Klasse verschoben und die Grenzen zwischen Starksein – Schwachsein haben sich ineinander verwoben und aufgehoben. Workshop | 15

16 Tod – ein Thema für Kinder | zulassen – erfahren - teilen Anfragen von Schulen

17 Tod – ein Thema für Kinder | zulassen – erfahren - teilen Beteiligte in Schulprojekten

18 Tod – ein Thema für Kinder | zulassen – erfahren - teilen Charakter der Schulformate

19 Tod – ein Thema für Kinder | zulassen – erfahren - teilen Anfragen von Schultypen

20 Tod – ein Thema für Kinder | zulassen – erfahren - teilen Anfragen außerhalb

21 Tod – ein Thema für Kinder | zulassen – erfahren - teilen Wer – von außen

22 Tod – ein Thema für Kinder | zulassen – erfahren - teilen Rückblick 4 Projektjahre:  19 Malteser Hospizdienste am Gesamtprojekt beteiligt.  15 Hospizdienste haben Vernetzungs- und Wissensaustausch genutzt 2011 von ca. 70 Malteser Hospizstandorten:  16 Dienste rückgemeldet Herbst 2013 von ca. 80 Malteser Hospizstandorten bereits 33 Hospizdienste (davon 29 regelmäßig)  Projektinitiativen in Schulen  in 52 unterschiedlichen Formaten.

23 Tod – ein Thema für Kinder | zulassen – erfahren - teilen Was braucht es – Perspektive der Hospizdienste Organisation, Infrastruktur und Koordination  vorausschauende Planung  ausreichende Zahl von Mitarbeitenden  flankierendes Hauptamt Inhalte und Methoden verschriftlichen  Erfahrungen festhalten, reflektieren  dokumentieren Klare Ansprechpartner im System Schule, Kindergarten Partner gewinnen Öffentlichkeitsarbeit

24 Tod – ein Thema für Kinder | zulassen – erfahren - teilen Perspektivenwechsel Schule Wir empfehlen Folgendes zu vermeiden: Unterrichtsbesuch ohne Vorgespräch mit dem zuständigen Lehrer für die Stunde Konkurrenzkampf mit dem Lehrer um die beste pädagogische Ausarbeitung mangelnder Respekt vor den Ressourcen im System Schule, sowohl bei Lehrenden als auch bei den Schülern Missachtung der Vorlaufzeit eines Projektes Unterschätzung des Wunsches der Schüler nach Authentizität und Erfahrungswissen jenseits des Nachlesbaren Krisenintervention im System Schule Übertragung von eigenen Schulerfahrungen auf die Jetzt-Situation von Schule

25 Tod – ein Thema für Kinder | zulassen – erfahren - teilen Mädchen, 10 Jahre

26 Tod – ein Thema für Kinder | zulassen – erfahren - teilen Mädchen, 9 Jahre Workshop | 26

27 Tod – ein Thema für Kinder | zulassen – erfahren - teilen Ausblick Fachtagungen Verknüpfung/Bündelung weiterer Initiativen Sensibilisierung von Arbeitsfeldern und Gruppenangeboten für Kinder u. Jugendliche Politische Verankerung des Themas über die Nationale Strategie zur Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen (eine Initiative der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin, des Deutschen Hospiz- und Palliativverbandes und der Bundesärztekammer) Fachgruppe Hospiz und Schule des DHPV Verweis Buch: Homepage: sicherheit.htmlhttp://www.malteser-hospizarbeit.de/gib-mirn-kleines-bisschen- sicherheit.html Weitere Initiativen: schule/

28 Tod – ein Thema für Kinder | zulassen – erfahren - teilen Fachtagung | 28 Lehrerin nach dem Projekt in der 4. Klasse „Ich habe einige der Schüler und Schülerinnen von einer ganz anderen Seite wahr genommen und ich bin dankbar um diese Erfahrung… Ich wünschte bei dem ein oder anderen hätte ich dies früher erfahren…“ (C.M. 65 J., Grundschullehrerin)


Herunterladen ppt "Tod – ein Thema für Kinder | zulassen – erfahren - teilen Tod – (k)ein Thema für Kinder und Jugendlich?! „Gib mir ´nen kleines bisschen Sicherheit – die."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen