Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Training im Christentum Kap. 6: Das Leben in der Gemeinde.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Training im Christentum Kap. 6: Das Leben in der Gemeinde."—  Präsentation transkript:

1 Training im Christentum Kap. 6: Das Leben in der Gemeinde

2 - Kap. 6: Das Leben in der Gemeinde - Das Leben als Christ Persönlich: Wiedergeburt Gebet / Stille Zeit / Leben mit dem Herrn Sündenbekenntnis Gemeinschaftlich: Zugehörigkeit zur Familie Gottes Zugehörigkeit zum Volk Gottes Zugehörigkeit zu: den Jüngern den Brüdern den Gläubigen den Heiligen Sehet, welch eine Liebe uns der Vater gegeben hat, dass wir Kinder Gottes heißen sollen! (1. Joh. 3, 1) die ihr einst "nicht ein Volk" wart, jetzt aber ein Volk Gottes seid (1. Petr. 2, 10)

3 - Kap. 6: Das Leben in der Gemeinde - Bedeutung von Gemeinde Ekklesia =Herausgerufene (Gemeinschaft / Versammlung) - Allgemeine Bedeutung: - Spezielle christliche Bedeutung Eine Versammlung von Menschen, die zu einem bestimmten Zweck zusammenkommen. … der euch berufen hat aus der Finsternis zu seinem wunderbaren Licht; (1. Petr. 2, 9) Der Herr aber tat täglich zu der Versammlung (= ekklesia) hinzu, die gerettet werden sollten. (Apg. 2, 47) - Vom Herrn gerufen - Gerettete Menschen gehören zur (christlichen) Gemeinde

4 - Kap. 6: Das Leben in der Gemeinde - Gesamtheitliche Sicht Die Gesamtgemeinde umfasst alle jemals durch den Herrn geretteten Menschen! - Gegründet auf Christus - Beginn an Pfingsten - Zusammengefügt durch den Heiligen Geist gleichwie auch der Christus die Gemeinde geliebt hat und sich selbst für sie hingegeben hat. (Eph. 5, 25) ihr aber werdet mit Heiligem Geiste getauft werden (Apg. 1, 5) Denn auch in einem Geiste sind wir alle zu einem Leibe getauft worden (1. Kor. 12,13) Gebt weder den Juden noch den Griechen noch der Gemeinde Gottes einen Anstoß, (1. Kor. 10, 32) - Eine (der drei) Gruppen von Menschen

5 - Kap. 6: Das Leben in der Gemeinde - Gesamtheitliche Sicht Christus ist Haupt der Gemeinde Die Gemeinde ist sein Leib … und ihn als Haupt über alles der Gemeinde gegeben, die sein Leib ist (Eph. 1, ) Christus ist Eckstein Die Gemeinde als Tempel … auferbaut auf der Grundlage der Apostel und Propheten, während Jesus Christus selbst der Eckstein ist, in dem der ganze Bau, zusammengefügt, wächst zu einem heiligen Tempel im Herrn, (Eph. 2, )

6 - Kap. 6: Das Leben in der Gemeinde - Ortsgebundene Sicht - Bestehend aus den Gläubigen an einem Ort Es grüßen euch die Gemeinden des Christus. (Rö. 16, 16) … an die Gemeinden in Galatien: (Gal. 1, 2) - Grundlagen einer Ortsgemeinde (Beispiel Gemeinde in Jerusalem): Und sie blieben beständig in der Lehre der Apostel und in der Gemeinschaft und im Brotbrechen und in den Gebeten (Apg, 2, 42) Lehre Gemeinschaft Gedächtnismahl Gemeinsames Gebetsleben Paulus und Silvanus und Timotheus an die Gemeinde der Thessalonicher … (1. Thess. 1, 1) So geht nun hin und macht zu Jüngern alle Völker, und tauft sie … (Matth. 28, 19) Mission

7 - Kap. 6: Das Leben in der Gemeinde - Merkmale einer Ortsgemeinde - Einheit und Streben nach Einheit - Vielfalt an Gaben und Diensten und eifrig bemüht seid, die Einheit des Geistes zu bewahren durch das Band des Friedens (Eph. 4, 3) dass ihr einerlei gesinnt seid, dieselbe Liebe habend, einmütig, eines Sinnes, (Phil. 2, 2) Es sind aber Verschiedenheiten von Gnadengaben, aber derselbe Geist; und es sind Verschiedenheiten von Diensten, und derselbe Herr; und es sind Verschiedenheiten von Wirkungen, aber derselbe Gott, der alles in allen wirkt. (1. Kor. 12, 4 – 6)

8 - Kap. 6: Das Leben in der Gemeinde - Merkmale einer Ortsgemeinde - Gegenseitige Ermutigung / Stütze / Hilfe / Korrektur - Tempel Gottes: Gott steht im Mittelpunkt Anbetung Gottes - Leben und Wachstum und lasst uns aufeinander achtgeben, damit wir uns gegenseitig anspornen zur Liebe und zu guten Werken (Heb. 10, 24) Dient einander, jeder mit der Gnadengabe, die er empfangen hat (1. Petr. 4, 10) so lasst auch ihr euch nun als lebendige Steine aufbauen, als ein geistliches Haus, als ein heiliges Priestertum, um geistliche Opfer darzubringen, die Gott wohlgefällig sind durch Jesus Christus. (1. Petr. 2. 5) So hatten nun die Gemeinden Frieden (…) und wurden auferbaut und wandelten in der Furcht des Herrn und wuchsen durch den Beistand des Heiligen Geistes. (Apg. 9, 31)

9 - Kap. 6: Das Leben in der Gemeinde - Leitung - (mehrere) Älteste / Aufseher - Vom Heiligen Geist eingesetzt - Von der Gemeinde anerkannt - (Einige) Eigenschaften der Leiter (1. Tim. 3, 1 – 12; Titus 1, 5 – 9): - (mehrere) Diakonen / Diener … in welcher der Heilige Geist euch als Aufseher gesetzt hat, die Versammlung Gottes zu hüten, … (Apg. 20, 28) Wir bitten euch aber, ihr Brüder, dass ihr diejenigen anerkennt, die an euch arbeiten und euch im Herrn vorstehen und euch zurechtweisen, (1. Thess. 5, 12) Gleicherweise sollen auch die Diakone ehrbar sein, (…) Und diese sollen zuerst erprobt werden; dann sollen sie dienen, wenn sie untadelig sind. (1. Tim. 3, 8 – 10) nüchtern besonnen gastfreundlich lehrfähig nicht süchtig nicht gewalttätig nicht geldgierig gütig untadelig

10 - Kap. 6: Das Leben in der Gemeinde - Zukunft Danach werden wir, die wir leben und übrigbleiben, zusammen mit ihnen entrückt werden in Wolken, zur Begegnung mit dem Herrn, in die Luft, und so werden wir bei dem Herrn sein allezeit. (1. Thess. 4, 17) auf dass er in den kommenden Zeitaltern den überschwenglichen Reichtum seiner Gnade in Güte gegen uns erwiese in Christo Jesu. damit er sie sich selbst darstelle als eine Gemeinde, die herrlich sei, so dass sie weder Flecken noch Runzeln noch etwas ähnliches habe, sondern dass sie heilig und tadellos sei. (Eph. 5, 27) - Alle Gläubigen (die Gemeinde) werden entrückt werden: - Die Gemeinde als Braut Christi: Ohne Befleckung, Unfrieden, Zerstrittenheit, Sünden …. - In Ewigkeit zum Lobpreis der Gnade Gottes:


Herunterladen ppt "Training im Christentum Kap. 6: Das Leben in der Gemeinde."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen