Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Einführung – ein erster Vorgeschmack Der Philipperbrief.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Einführung – ein erster Vorgeschmack Der Philipperbrief."—  Präsentation transkript:

1 Die Einführung – ein erster Vorgeschmack Der Philipperbrief

2 Die Stadt Philippi 356 v. Chr.:Philipp II. erobert Krenides Philippi 42. v. Chr.: Schlacht bei Philippi

3 Gründung der Gemeinde Und Paulus sah eine Erscheinung bei Nacht: Ein Mann aus Mazedonien stand da und bat ihn: Komm herüber nach Mazedonien und hilf uns! Als er aber die Erscheinung gesehen hatte, da suchten wir sogleich nach Mazedonien zu reisen, gewiss, dass uns Gott dahin berufen hatte, ihnen das Evangelium zu predigen. Da fuhren wir von Troas ab und kamen geradewegs nach Samothrake, am nächsten Tag nach Neapolis und von da nach Philippi, das ist eine Stadt des ersten Bezirks von Mazedonien, eine römische Kolonie. Wir blieben aber einige Tage in dieser Stadt. (Apg. 16,9-12)

4 Erlebnisse in Philippi (Apg. 16,13-40) Bekehrung der Lydia Heilung der besessenen Magd Bekehrung des Gefängnisaufsehers erste europäische Gemeinde (ca. 52 n. Chr.)

5

6 Der Brief an die Philipper Thema: Der Hauptgedanke des Briefes, dessen Tonfall herzlich und aufrichtig ist, ist Freude und Dankbarkeit. Zusammenfassung: Freude liegt in Christus und ist unabhängig von den Lebensumständen.

7 Gliederung und Schlüsselverse 1. Die Grüße des Paulus, Lobpreis und Gebet (1,1-11): Ich bin darin guter Zuversicht, dass der in euch angefangen hat das gute Werk, der wird's auch vollenden bis an den Tag Christi Jesu. (Phil. 1,6) 2. Paulus Gefangenschaft, Aussichten und Ermutigung zum Ausharren (1,12-30): Denn Christus ist mein Leben und Sterben ist mein Gewinn. (Phil. 1,21)

8 Gliederung und Schlüsselverse 3. Ermahnung zur Einheit aufgrund des Beispiels Christi in Demut und Hingabe (2,1-16): Seid so unter euch gesinnt, wie es auch der Gemeinschaft in Christus Jesus entspricht. (Phil. 2,5) 4. Das christusähnliche Vorbild von Paulus, Timotheus und Epaphroditus (2,17-30): Denn um des Werkes Christi willen ist er (Epaphroditus) dem Tode so nahe gekommen, da er sein Leben nicht geschont hat, um mir zu dienen an eurer statt. (Phil. 2,30)

9 Gliederung und Schlüsselverse 5. Warnung vor Irrlehrern (3,1-3): Nehmt euch in Acht vor den Hunden, nehmt euch in Acht vor den böswilligen Arbeitern, nehmt euch in Acht vor der Zerschneidung! (Phil. 3,2) 6. Paulus verleugnet sein Erbe und seine persönlichen Erfolge um Christi willen (3,4-14): Aber was mir Gewinn war, das habe ich um Christi willen für Schaden erachtet. (Phil. 3,7)

10 Gliederung und Schlüsselverse 7. Ermahnung zum himmlischen Wandel nach dem Beispiel des Apostels (3,15-21): Unser Bürgerrecht aber ist im Himmel; woher wir auch erwarten den Heiland, den Herrn Jesus Christus. (Phil. 3,20) 8. Ermahnung zu Harmonie, gegenseitiger Unterstützung, Freude, Vergebung, Gebet und einem disziplinierten Gedankenleben (4,1-9): Freuet euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich: Freuet euch! (Phil. 4,4)

11 Gliederung und Schlüsselverse 9. Paulus Dank für die Gabe der Heiligen (4,10-20): Ich bin aber hocherfreut in dem Herrn, dass ihr wieder eifrig geworden seid, für mich zu sorgen. (Phil. 4,10) 10. Abschließende Grüße (4,21-23): Die Gnade des Herrn Jesus Christus sei mit eurem Geist! (Phil. 4,23)


Herunterladen ppt "Die Einführung – ein erster Vorgeschmack Der Philipperbrief."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen