Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Information der 4er-Eltern Weiterführende Schulen jetzt Das 8-jährige Gymnasium.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Information der 4er-Eltern Weiterführende Schulen jetzt Das 8-jährige Gymnasium."—  Präsentation transkript:

1 Information der 4er-Eltern Weiterführende Schulen jetzt Das 8-jährige Gymnasium

2 Wichtigster Unterschied zur Haupt- und Realschule Fremdsprachen Jeder Schüler des Gymnasiums muss mindestens 2 Fremdsprachen erlernen. Es können auch mehr sein!

3 2. Fremdsprache Beginn der 2. Fremdsprache ist freigegeben! Alle Gymnasien der Region haben sich für den Beginn der 2. Fremdsprache zu Beginn der Klasse 6 entschieden. Ausnahme: Spohn (RV) Beginn mit Latein und Englisch in Klasse 5

4 Fremdsprachenfolgen Normalgymnasium Klasse 5 Pflicht Klasse 6 Wahl Klasse 8 Wahl EnglischFranzösischNwT oder Spanisch/Latein EnglischLateinNwT oder Spanisch/Franz. Die Fremdsprachenfolge kann von Gymnasium zu Gymnasium differieren. Bitte informieren sie sich auf den jeweiligen Info-Veranstaltungen der Schulen. Vor allem Spanisch und Italienisch sind als Ergänzungen im Kommen.

5 Abschlüsse Hauptschulabschluss nach der Klasse 9. Mittlere Reife nach der Klasse 10. wird jeweils mit der Versetzung in die nächste, höhere Klasse zuerkannt.

6 Fach/Fachgruppe/ProfilGymnasium Deutsch24 Mathematik Fremdsprache40 Geschichte10 Religion/Ethik11 Sport16 Musik und Bild. Kunst18 Naturwissenschaften25 GWG (Ek/Wirtschaft/Gk)14 Profile (3.FS, NwT)12 Poolstunden (frei)10 Summe204 Kontingentstundentafel Klassen 5-10

7 Fach/Fachgruppe/ProfilGymnasiumRealschule Deutsch2426 Mathematik Fremdsprache4023 (1.FS) Geschichte108 Religion/Ethik11 Sport16 Musik und Bild. Kunst1819 Naturwissenschaften2524 GWG (Ek/Wirtschaft/Gk)1415 Profile (3.FS, NwT)1212/18 (Wahlb.) Poolstunden (frei)10 4 (Päd.SP) Summe204182/188 Kontingentstundentafel Klassen 5-10

8 Stundenbelastung MG GYM Mindestens einen Schulnachmittag ! MG Trainingsunterricht wählbar in Klassen 6 (+1) und 7 (+2). Die Poolstunden sind bereits integriert. GYM 6 Stunden im Poolbereich (Schulprofil/Förderung). Hausaufgabenbetreuung

9 Anforderungsprofil für einen Schüler des Gymnasiums 1.Denkfähigkeit 2.Sprachfähigkeit 3.Lern- und Arbeitsverhalten 4.Soziales Verhalten 5.Allgemeine Haltung und Einstellung Die Noten in Deutsch und Mathematik sind Grundvoraussetzung! Auffassungsgabe Geistige Wendigkeit Abstraktionsfähigkeit Wortschatz Ausdrucksfähigkeit Erzählfertigkeit Sorgfalt Schnelligkeit Ausdauer Kontaktfähigkeit Verhalten gegenüber Mitschülern Verhalten gegenüber Lehrern Kooperationsbereitschaft Neugierde und Aufgeschlossenheit Erfolgszuversicht Verantwortungsbereitschaft Die oben aufgeführten Kompetenzen sind uns wichtiger, als die Noten in Deutsch und Mathematik!

10 Der unterrichtende Lehrer in der Klasse hat gegenüber den Eltern einen großen Vorteil, er kann diese Fähigkeiten des einzelnen Schülers vergleichend mit denen der anderen Schüler der Klasse beurteilen.

11 Wir haben sehr gute Erfahrungen mit den Grundschulempfehlungen in unserem Einzugsbereich gemacht! …zumindest für die 5. und 6. Klasse, danach ???

12 Termine Informationsveranstaltung über das MGTT Donnerstag, 11. März 2010, – Uhr in der Aula (Eltern) mit den Schülerinnen und Schülern (Foyer A-Bau/Haupteingang). Anmeldungen am MGTT und , jeweils von Uhr und Uhr.

13

14 Droste-Hülshoff-Gymnasium Meersburg Staatliches Aufbaugymnasium mit Internat (Schulträger: Land Baden-Württemberg) Telefon:07532 – Homepage:http://www.dhg.fn.bw.schule.de

15 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit …


Herunterladen ppt "Information der 4er-Eltern Weiterführende Schulen jetzt Das 8-jährige Gymnasium."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen